Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Meine alte TRIX-Anlage

+37
John-H.
karl josef
Bastelfix
Fraenkyzuma
laiva-ukko
Lupo60
Dirk Kohl
Gravedigger77
Glufamichel
Steffen70619
Classic
Babbedeckel-Tommy
Rudolf
maxl
Straßenbahner
raily
Tobe-in-style
OldieAndi
klaus.kl
didibuch
Peter2018
Schlossherr
aviavi59
Bastlerfuzzy
folkwang
Horatio Hornblower
steef derosas
didl
Helmut_Z
Ferrari
v8maschine
gronauer
Spur 1
lok1414
Frank Kelle
eydumpfbacke
Der Rentner
41 verfasser

Seite 38 von 38 Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38

Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von OldieAndi Mo 07 Nov 2022, 20:55

Hallo Michael,

es freut mich sehr, das schon mal eine DKW wieder spurt. Wink Für die nächste wünsche ich dir ebenso gutes Gelingen.
Und den Zulauf der ungewöhnlichen Isetta soltte man weniger als Carnapping betrachten, sondern eher als in Obhutnahme. Sie sollte und wollte zu dir in beste Hände. Very Happy

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Di 08 Nov 2022, 09:36

Herzlichen Dank euch beiden, Stephan und Andreas, für eure Beiträge und natürlich wie immer den zahlreichen "Likern"!
Gerade wenn etwas nicht so läuft, tut der Zusammenhalt gut. Dann gilt wirklich: Geteiltes Leid ist halbes Leid, geteilte Freude ist doppelte Freude!

Stephan, dass auch die DKW's anderer Hersteller ihre Macken haben, tröstet mich wirklich. Natürlich darf man auch das Alter des Materials nicht vergessen.
Wenn die DKW's im Prinzip funktionieren - von kleinen Aussetzern durch alltäglich sowieso neu auftretende Kontaktstörungen einmal abgesehen - will ich schon zufrieden sein.
Das ist Modelleisenbahneralltag. Eine Weiche aber, die beim Überfahren unter bestimmten Bedingungen grundsätzlich und zuverlässig den Dienst quittiert, ist nicht akzeptabel.
Da bin ich wirklich einen guten Schritt weiter.

Andreas - auch die zweite DKW ist jetzt in allen Himmelsrichtungen von meinen vier Probeloks befahrbar. Das geduldige Tüfteln unter der Lupe hilft sehr, Fehler zu finden und abzustellen.
Bei der Umschaltung kommt es aber leider noch vor, dass nicht alle Weichenzungen sauber anschlagen. Da warte ich noch, ob mir etwas "einfällt".
Eine weitere DKW ist auf eBay im Visier. Auf den Fotos sieht sie gut aus.
Sollte es mir gelingen, doch die alte Streckenführung beizubehalten, wäre das natürlich optimal. Ansonsten stünden etliche Änderungen in der Verdrahtung und im Stellwerk an...
Dazu habe ich natürlich auch nur wenig Lust! Vielleicht bekomme ich es ja doch hin!

Die Isetta fühlt sich, glaube ich, tatsächlich wohl bei mir!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


OldieAndi, klaus.kl, Lupo60, Classic, Steffen70619, zeppelin und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Sa 12 Nov 2022, 11:43

Liebe Lustige, nach dem Schreck mit den doppelten Kreuzungsweichen bin ich nun ein gutes Stück weiter.
Zwei der alten Weichen konnte ich durch geduldiges Testen, Reinigen und Reparieren wieder "zum Leben erwecken".
Nummer drei taugt nur noch als Ersatzteilspender. Deshalb hatte ich eine weitere DKW über eBay erworben.
Nicht "topfit", aber brauchbar.

Um es kurz zu fassen: Die alte Weichenstraße ist wiederhergestellt. Der Betrieb läuft weitgehend reibungslos,
wobei Aussetzer ja genauso in der jeweiligen Lok begründet sein können, was die Fehlersuche und -behebung nicht leichter macht...

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Img_0613

Im Wesentlichen aber fahren die Lokomotiven wieder sehr geschmeidig im Kriechtempo die Weichenstraße ab. Eine Freude!

Ich habe viel dazugelernt, u.a., dass Kontaktspray kontraproduktiv sein kann.
Um die Mechanik und die Weichenzungen zu einwandfreier Funktion zu überreden, ist Grafit - mit einem Pinsel aufgetragen - das Mittel der Wahl.
Kontaktproblemen in den Schienenoberflächen rücke ich bei den DKW's jetzt mit einem Glasfaserstift zu Leibe.
Nach der "OP" sauge ich überschüssiges Grafit und Glasfasern ab. Dies Verfahren bringt die gewünschten Ergebnisse.
Es war ein leicht dorniger Weg bis zu dieser Erkenntnis...

Durch einen TRIX-Kollegen ist mir ein Abdrücksignal "zugeflogen". Es gehört eigentlich auf einen Ablaufberg.
Ich verwende es dann mal als "technisches Artefakt" ohne spezielle Funktion...

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Img_0614

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


OldieAndi, karl josef, didibuch, klaus.kl, Schlossherr, dampf, Steffen70619 und mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von OldieAndi Sa 12 Nov 2022, 17:41

Hallo Michael,

wie schön, dass du die DKWs wieder funktionstüchtig herrichten konntest. Cool Ich liebe Weichenstraßen, und die DKW-Kombi ist ein Anblick so wunderbar wie für andere das Funkeln von Edelsteinen. Und viele Signale erzeugen viel Eisenbahnstimmung. Very Happy

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von karl josef Sa 12 Nov 2022, 20:35

Michael ist das so wie ein Entkopplung Signal bei Märklin ?
karl josef
karl josef
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Sa 12 Nov 2022, 20:55

Vielen Dank euch, Andreas und Karl Josef und den zahlreichen Likern! Ich freue mich immer wieder!

Ja, Andreas, nun funktioniert wieder alles, aber im Hinterkopf spukt natürlich die bange Frage: wie lange?
Meine anfängliche Naivität, dass mit dem ordentlichen Aufbau der Anlage und einem Überangebot an Einspeisungen
die Kontaktprobleme von vornherein und gewissermaßen "für alle Zeiten" in den Griff zu bekommen wären, hat sich als Wunschdenken herausgestellt.
Um die Kontaktsicherheit muss man ständig kämpfen. Reger Fahrbetrieb hilft, Wartung der Schleifer, saubere Schienen usw. Lange Standzeiten sind kontraproduktiv.
Bei den DKW's lagen aber noch andere Probleme an, die ich nun doch hoffe, gelöst zu haben. Ich bin wieder optimistisch...

Ich sehe das auch so: Signale erzeugen Atmosphäre. Und da man dem geschenkten Gaul nicht ins Maul sieht, bleibt das Abdrücksignal auf der Anlage!

Karl Josef, mit Entkupplungssignalen kenne ich mich nicht aus. Auch TRIX hatte sie zusammen mit den Entkupplungsgleisen später im Programm -
als runde Scheibe, wenn ich das richtig sehe, deren genaue Einsatzart ich nicht kenne.
Das Abdrücksignal kam nur am Ablaufberg zum Einsatz, wo die Rangierlok die Anhänger über den höchsten Punkt schob, von wo sie dann in die Zielgleise rollten.

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


karl josef, didibuch und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von ullie46 Sa 12 Nov 2022, 22:47

Mal für Karl-Josef:

Das Abdrück- / oder Ablaufsignal ist von Michael hier korrekt beschrieben. Als Formsignal und/oder Lichtsignal.

Das von Dir nachgefragte Märklin Entkupplungssignal (Bezeichnung: Lichtmast zum Entkupplungsgleis) ist eine optische Anzeige, die während der elektrischen Betätigung des Entkupplungsgleises aufleuchtet. Eine optische Rückmeldung für den Bediener. Ansteckbar an das Entkupplungsgleis. Es ist ein Phantasieprodukt von Märklin das kein Vorbild bei den Signalen der DB oder anderswo in 1:1 hat.

Guß Ulrich
ullie46
ullie46
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


karl josef, didibuch, maxl und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl So 13 Nov 2022, 08:53

Herzlichen Dank, Ulrich, für die interessante Information!
Ein Signal, das es gar nicht gibt - das gibt's doch nicht!
Da muss ich mich bezüglich des TRIX-Entkupplungs-"Signals" nochmal schlau machen.
Das kam ja erst mit den Neusilbergleisen und da war ich schon "raus"...

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von ullie46 So 13 Nov 2022, 17:29

Hallo Michael, das können doch dann nur Signale zum Abdrücken, schnell oder langsam sein, bzw. zum Zurücksetzen sein. Entkuppelt hat der Mensch.
Wenn wir auf der Anlage fernentkuppeln, zeigt uns der Lichtmast, dass das Entkupplungsgleis "arbeitet".
Da Trix keinen eigenen Lichtmast hat, gibt es die Möglichkeit, hier das Märklin Lichtsignal anzustecken.

Siehe hier:
Code:
https://www.besserepreise.com/modelleisenbahn/trix/trix-spur-h0/trix-gleise-spur-h0/trix-62997---entkupplungsgleis.htm

Gruß  Ulrich
ullie46
ullie46
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mo 14 Nov 2022, 08:31

Hallo Ulrich, vielen Dank für deinen Beitrag! Das TRIX-Entkupplungsgleis im Link ist neuerer Bauart und hat "Märklin-Gene".
Als TRIX noch TRIX war, hatten die neueren Neusilbergleise einen Entkupplungsgleis mit einer "Signalscheibe", die aber wohl nur dazu dienen sollte,
die Entkupplungsgleise sichtbar zu nummerieren - vermutlich ohne Vorbildbezug.
Auf all das kann und muss ich verzichten. Meine Entkupplungsgleise sind sehr alter Bauart, die können nur bleiben, wie sie sind:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Img_0615

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


doc_raven1000, Glufamichel, karl josef, didibuch und Steffen70619 mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Schlossherr Mo 14 Nov 2022, 11:41

Hallo Michael,
Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Img_0615 Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Img_0613

Ich finde, diese Abbildungen eines Teils Deiner Gleisverläufe sind sehr plakativ und könnten schon als Kunst durchgehen Very Happy
Schlossherr
Schlossherr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mo 14 Nov 2022, 16:24

Herzlichen Dank, Michael, für dein Lob!
Mir scheint, ein Teil der Wirkung beruht auf dem Kontrast zwischen Holzplatte und der dunklen Gleisbettung.
Das gefällt mir auch sehr gut und ich freue mich, die richtige Gleisbettung erwischt zu haben.

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


karl josef mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Frank Kelle Sa 19 Nov 2022, 18:24

Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


doc_raven1000, Glufamichel, karl josef, didibuch, klaus.kl, Schlossherr, Classic und mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Sa 19 Nov 2022, 19:31

Liebe Lustige, Frank hat es mir ermöglicht, euch ein kleines Filmchen zu zeigen, auf dem ihr einen sehr kleinen Ausschnitt meiner derzeitigen Bemühungen sehen könnt,
die Lokomotiven zu einer geschmeidigen und möglichst störungsfreien Fortbewegung auf meiner Anlage zu bewegen.

Es ist tatsächlich ein Kampf, aber immerhin mit zunehmendem Erfolg. Der Teufel steckt wie immer im Detail.
Bei den DKW's scheine ich tatsächlich einen Sieg errungen zu haben...

Aber auch die Lokomotiven zeigen an jeder "Ecke" neue Überraschungen. Im Film die sich ursprünglich mehr hoppelnd fortbewegende BR 01.
Wenn die Loks dann richtig laufen, ist die Freude umso größer!

Herzlichen Dank nochmal an Frank für seinen Einsatz!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


OldieAndi, doc_raven1000, karl josef, klaus.kl, Classic, Steffen70619, zeppelin und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von laiva-ukko Sa 19 Nov 2022, 20:08



Schöne bewegte Bilder Michael Winker Hello Cool Cool
laiva-ukko
laiva-ukko
Superkleber
Superkleber


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von OldieAndi Sa 19 Nov 2022, 21:30

Hallo Michael,

ja klasse, hier auch einmal bewegte Bilder zusehen. Cool Der Clip ist zwar kein Super-8-Film, aber eindeutig ein Super-kurz-Film.Massstab Ist denn auch ein Langfilm geplant, auch gerne im Directors-Cut? Wink

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Steffen70619 Sa 19 Nov 2022, 22:19

Hallo Michael,

sehr schön, und gerne mehr davon. Die 01 läuft offenbar wirklich recht leise und geschmeidig dahin, ohne ihre Mechanik hinter elektronischem Schnickschnack zu verbergen.
Steffen70619
Steffen70619
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


OldieAndi und maxl mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl So 20 Nov 2022, 08:51

Herzlichen Dank euch dreien, Stephan, Andreas und Steffen, für euer Lob! Und natürlich den zahlreichen "Likern".
Ich fühle mich sehr bestärkt!

Mit dem Filmen hatte ich es noch nie. Super 8 wäre natürlich passender gewesen...
Ich nutze einfach die Möglichkeiten meines I-Phones. Leider kann ich die Filmchen nicht selbst einstellen,
da das hier im Forum nur über YouTube funktioniert, zu dem ich keinen Zugang habe oder will.
Aber wenn Frank so lieb ist, mir hin und wieder behilflich zu sein, ließe sich doch noch etwas machen...

Es ist erstaunlich, zu welcher Geschmeidigkeit und Laufruhe man die alten Loks bewegen kann.
Man darf den kompletten "Schmierplan" nicht scheuen, wobei die synthetischen Schmiermittel sicher noch eine Verbesserung gegenüber früher bedeuten,
auch wenn dann das typische Geruchserlebnis fehlt.

Die Schleifer brauchen große Fürsorge. Ihr Austausch ist auch nicht problemfrei. Meist sind es Replikate mit entsprechenden Toleranzen in der Fertigung.
Dann kann es schon mal zu Kurzschlüssen bei Weichen kommen. Mittelleiter und Außenschiene liegen eben doch dicht beieinander!
Nachbiegen und Anpassen werden erforderlich - eine fast endlose Geschichte...

Der Lohn der Arbeit macht aber große Freude. Mehr und mehr Loks laufen geschmeidig und passieren ohne Ruckeln im Kriechgang alle Weichenstraßen.
Das Filmchen gibt ja nur einen kleinen Eindruck davon.

Aktuell arbeite ich aber wieder an der Verdrahtung. Ich möchte heute alle Weichen in Betrieb nehmen!

Einen schönen Sonntag wünscht
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


OldieAndi, doc_raven1000, Steffen70619, zeppelin und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Gestern um 17:35

Herzlichen Dank der "Gefällt mir"-Fraktion! Eure Rückmeldungen sind nun mal das Salz in der Suppe...

Ich habe endlich die zwei TED-Bände zu einem absolut fairen Preis ergattert. Warten lohnt sich!

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Img_0622


TED steht für TRIX EXPRESS DIENST - unregelmäßig erscheinende und kostenlos an TRIX-Freunde versandte Heftchen. Eine Fundgrube für TRIX-"Historiker"...
Nummer 1 erschien im Dezember 1952, Nummer 20 im April 1962. Die Heftchen hatten bescheidenen Umfang - 16 bis 20 Seiten.
Die Nummern 1 - 10 und 11 - 20 erschienen gebunden. Ich habe dieses Material als Kind verschlungen.

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Img_0624

Ich werde bestimmt noch häufiger daraus zitieren. Natürlich muss man auch zwischen den Zeilen lesen.
Denn im TED wird TRIX natürlich nur gepriesen... Technische Probleme gab es allein beim Kunden. Der bekam dann wohlmeinende Hilfestellung.
Das System an sich war natürlich heilig und unfehlbar.
Dass die BR 42 z.B. eher als Fehlkonstruktion eingestuft werden musste, würde man hier niemals erfahren haben. Na klar!

Auf eBay verlangt man z.Zt. bis zu 40 Euro pro Band. Ein Angebot bezieht sich sogar auf die gesammelten Einzelhefte, für die 300 Euro aufgerufen werden!
Das sind natürlich Mondpreise in der Hoffnung, einen Dummen zu finden.
Ich habe 5 Euro pro Band bezahlt plus 3 Euro Porto, also ganze 13 Euro.
Dafür musste ich den TED 1 - 10 komplett neu leimen; er bestand nur noch aus einem Block mit Einzelseiten.
Zum Glück beherrsche ich die Technik, seit die Examensarbeiten meiner Tochter "gebunden" werden mussten.
Die heutigen Leime sind super. Die Seiten halten sehr fest zusammen.

Solche "historischen" Funde machen mir besonderen Spaß. Ich hoffe, euch noch einige meiner "Erkenntnisse" vermitteln zu können!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


didibuch, klaus.kl, Schlossherr, Steffen70619, zeppelin und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 38 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 38 von 38 Zurück  1 ... 20 ... 36, 37, 38

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten