Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Meine alte TRIX-Anlage

Seite 3 von 13 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 11, 12, 13  Weiter

Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Helmut_Z Mo 08 Jun 2020, 10:40

Hallo Michael

also ich brauche da keinen eigenen Thread, mir geht es ja nicht um Selbstdarstellung, sondern um Unterhaltung. Es kann dann aber ganz schön viel hier werden Winker 3
Helmut_Z
Helmut_Z
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von gronauer Mo 08 Jun 2020, 10:53

......hmmmmm.

Nur mal ein Tip bevor Ihr loslegt
.
Ne "Platte" braucht man....Teppichbahn ist einfach zu unbequem, Fussel-trächtig usw.....Basta!

Wenn eine Platte.....oder 2-8 Grinsen ....warum nicht gleich mit einem "genormten" Anschluß?
Haben ist besser als brauchen....pflegt einer meiner Enkel zu sagen.Very Happy

Es gibt da diverse Schemen: FREMO, Nordmodul, Wuppermodul und wie sie alle heißen.....muß aber nicht sein.
Es darf auch ein "eigenes"  Anschlußschema sein.....nur müssen sich Interessierte dann an dieses Schema halten!

Es sind eigentlich nur ein paar im Durchmesser gleiche Löcher in den Kopfstücken auf einer festgelegten Höhe (gemessen von der Schienenoberkante) und Entfernung von der  Mitte....schon kann man die Module schon mal durch Schrauben (mit Flügelmuttern) miteinander verbinden.
Wenn man dann sogar einen Gleisanschluß so festlegt, daß er exakt in der Mitte liegt,  kann man sogar damit aufs andere (fremde) Modul fahren......wenn sich die Ströme über die Art und auch die Fließrichtung einigen können. shocked  Very Happy

So kann man eventuell auch ein kleines Schaustück, Modul, Diorama mal zu einem Besuch bei Gleichgesinnten mitnehmen und den kleinen Zügen "die große Modellbahnwelt zeigen.

Brauch ich nicht! .......   na, überlegt es doch einfach mal.....
Der Mehraufwand ist sooo groß auch nicht.

meint
Manfred

PS
Sollte das Modul als Kasten ausgeführt werden, hat es sich bei mir bewährt, die Längsseiten mit einer Lochsäge zu bearbeiten.....die durch rollende Loks und Züge (nicht unbeträchtlich) Resonanz-Lautstärke geht bei höheren Kästen (>50 mm) merklich zurück.

Woher ich daß wohl weiß Grinsen
gronauer
gronauer
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Frank Kelle Mo 08 Jun 2020, 11:25

Zumindest plant eine MÖGLICHE Trennstelle der Anlage. Kann immer mal was sein.. Ratet mal, warum ich extra drauf hinweise - das tut der Seele nicht gut, mit Seitenschneider/Miniflex und Säge an die Anlage zu gehen, weil die weg muss...
Meine jetzige Bahn hat mehrere Trennstellen - die man so nicht sieht, mit Lochblechen von unten verbunden sind aber vorhanden sind..
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mo 08 Jun 2020, 12:27

Hallo ihr drei, Helmut, Manfred und Frank, und herzlichen Dank für eure Überlegungen.

@Helmut: Ein eigener Thread hat nichts mit "Selbstdarstellung" zu tun, jedenfalls nicht zwangsläufig, sondern könnte der besseren Einordnung für die Mitleser dienen. Aber das liegt ganz bei dir! Ich bin auch gerne bereit, die Überschrift hier zu ändern oder ändern zu lassen, wenn mehrere Lustige gleichzeitig zum Thema "Nostalgie-Anlagen" posten wollen.

@Manfred: Bei aller Begeisterung, die ich verspüre, muss ich doch klarstellen, dass es mir im Prinzip "nur" um die Wiederbelebung meiner fünfzig- bis sechzigjährigen Modellbahn geht - möglichst ohne Zukäufe. Ich will das vorhandene Material wieder zum Leben erwecken. Eine Art Modulbauweise würde dabei nur dem Umstand geschuldet sein, dass ich die Anlage möglichst platzsparend mit möglichst wenigen Handgriffen verstauen kann. Vor meinem geistigen Auge sehe ich die - im Wesentlichen - alte Streckenführung und allenfalls kulissenartig angedeutete Landschaft und Bebauung. Wie im Museum gewissermaßen, wo Verlorengegangenes schemenhaft angedeutet ist und nur das Originale bunt und plastisch hervortritt. Eine Anbindung an vorhandene Modulnormen wäre da nicht angebracht und eher ein Hemmnis.
Trotzdem: Vielen Dank für deine ausführlichen Gedanken zum Thema!

@Frank: Jawohl, Trennstellen werden eingeplant. Ich muss mich da noch weiter einlesen - Andreas (OldieAndi) hat mich mit verführerischer Literatur versorgt. Mir schweben leicht trennbare Elemente vor, die aber natürlich zugleich einen absolut störungsfreien Fahrbetrieb ermöglichen.

Mit den besten Grüßen Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von OldieAndi Mo 08 Jun 2020, 13:41

Hallo Ihr Modellbahnnostalgiker,

es ist doch angenehm zu erleben, dass andere ziemlich ähnliche Gefühle zur Modellbahn haben.

Bei mir ist es so, dass ich eigentlich zwei Projekte im Auge habe. Das eine ist der Weiterbau der vor über 20 Jahren begonnenen Anlage nach einem Entwurf von Ivo Cordes, die ich eigentlich für meine Söhne bauen wollte. HO, Gleichstrom, Fleischmann-Profi-Gleis. Jetzt soll es mal was für die hoffentlich kommenden Enkel und Opa werden...Grinsen
Das andere Projekt ist ganz anders gelagert und deutlich nostalgischer. In Kindertagen hatte ich wie so viele mit Märklin und M-Gleisen ein ganz klein wenig Moba, aber nie eine richtige Anlage. Vor einigen Jahren konnte ich günstig ein großes Konvolut an M-Gleisen inklusive Weichen, Doppelkreuzungsweichen usw. erwerben. Den Fahrzeugbestand bin ich dabei, immer mal wieder ein bißchen zu erweitern. Es sollen Loks und Wagen sein, zu denen ich den meisten persönlichen Bezug habe, also DB Epoche 3. Ich will damit aus verschiedenen Gründen auch keine feste Anlage bauen. Vielmehr denke ich an Platten in einem Rastermaß (bspw. 120 x 60 cm, 120 x 30 cm etc.), die ich nach Belieben zusammenfügen kann. Ich möchte mir die Freiheit nehmen, einfach mal unterschiedliche Szenarien nach Herzenslust mehr oder weniger provisorisch aufzubauen, mit vorhandenem Ausstattungsmaterial zu ergänzen und zu bespielen (Bahnhof, Betriebswerk, Strecke usw.), ohne den jahrelangen Aufwand einer durchgebildeten Anlage. Das Ganze soll auch abbau- und verstaubar sein. Es geht mir also ziemlich ähnlich wie Michael (Maxl). "Richtige" Module haben ja auch einen gewissen Platzbedarf, wenn sie verstaut werden sollen.
Naja, das sind halt derzeit meine Überlegungen und Absichten. Wie und was sich mit den Jahren entwickelt, wird man sehen. Was mir derzeit vor allem fehlt, ist die Zeit, mich ausführlicher damit zu beschäftigen. Aber vielleicht gelingt es mir dennoch, ein paar Bilder meiner Zugbestände und sonstigem Kram zu zeigen.

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mo 08 Jun 2020, 14:59

Hallo Andreas - beide von dir angedachten Projekte stoßen bei mir auf großes Interesse. Dass du mehr Ideen als Zeit hast, diese umzusetzen, ist wohl so. Aber das wird auch noch anders... Wollte ich pessimistisch sein, würde ich sagen, es kommen auch noch die Zeiten, wo man mehr Ideen als Energie hat, sie umzusetzen... Andererseits lebt unser Hobby ja auch davon, dass man nie fertig wird!
Über Bilder deines Fundus an rollendem und Schienen-Material würde ich mich sehr freuen und stehe damit sicher nicht allein!
Allerbeste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von steef derosas Mo 08 Jun 2020, 15:36

Hallo Michael
Ich habe seit gestern Eure texte und photos auf mich einwirken lassen, und da viel mir gleich die "rest-anlage" von 50 jahre her im kopf hinnein. Es war eine startpackung von fleischmann mit ein 3 achiges dampflökchen sammt 2 achiges tenderlein und 2 blechwagons mit trafo und curven-schienen.
Das gesammte zuglein habe ich schon seit lange nicht mer. Aber der trafo und schienen sind noch da.
3 güterwagen hatte ich ein halbes jahr später bekommen mit st Nickolaus. Manchmal hatt die nostalgie Ihren reiz wenn mann zufällich drann erinnert wird.
LG Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 20200610
steef derosas
steef derosas
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mo 08 Jun 2020, 19:56

Herzlichen Dank, Steef, für das schöne Foto! Ich freue mich!
Gleich war die Erinnerung wieder da, denn wenigstens einer in meiner Klasse "fuhr" Fleischmann! Und klar - wenn man bei dem zu Besuch war, spielte man natürlich mit dessen Anlage. Soweit gingen die Glaubenskriege um die "einzig wahre" Modellbahn dann doch nicht, dass man das verschmäht hätte. Ein bisschen friedliche Koexistenz wurde halt auch geübt!
Soweit ich weiß, wurden die Modellbahnsysteme sogar von DM (später Stiftung Warentest) seinerzeit getestet. Die Gesichter der Trix- und Märklinbahner wurden lang: Fleischmann war der Testsieger!
Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Horatio Hornblower Mo 08 Jun 2020, 20:08

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Datei_11

meine erste Trix Very Happy
Horatio Hornblower
Horatio Hornblower
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Di 09 Jun 2020, 10:08

So ein stimmungsvolles Foto findet sich leider nicht in meiner Sammlung! Vielen, vielen Dank dafür! Besitzerstolz und -freude stehen im Gesicht geschrieben... Und was sich alles (wieder-) entdecken lässt. Der Trix-Bahnhof. Das neue Fahrpult (auf das ich noch lange warten musste). Das "wachsende" Stellwerk. Das rollende Material. Die Lok lässt sich leider nur erahnen... Und alles aufgebaut auf dem Paidi(?)Kinderbett. Sogar die Max-und-Moritz-Hampelmänner an der Wand kommen mir bekannt vor. Eine Idylle. Ich bin begeistert. Existieren noch Reste der Anlage?
Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Horatio Hornblower Di 09 Jun 2020, 11:36

Danke Maxl,
ich habe mich von den Resten vor ein paar Jahren gegen gutes Geld getrennt. Es bleiben aber die schönen Erinnerungen von 1957.
Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Datei_13
Horatio Hornblower
Horatio Hornblower
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Schlossherr Di 09 Jun 2020, 12:59

Horatio schrieb:ich habe mich von den Resten vor ein paar Jahren gegen gutes Geld getrennt. Es bleiben aber die schönen Erinnerungen von 1957.

Hallo Horatio, 1954 war ein sehr guter Jahrgang, allerdings bezweifel ich, dass das Bild von Dir da oben 1957 aufgenommen wurde. da waren wir gerade mal 3 Jahre alt...... Very Happy

ach ja, wir hatten übrigens einen Hasendraht-Gips-Berg.......
Schlossherr
Schlossherr
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Horatio Hornblower Di 09 Jun 2020, 14:00

Hi Michael,
das Datum stimmt und ich bin Baujahr 53. Im Fotoalbum ist alles genau mit Datum dokumentiert.
Ich sehe vielleicht jünger aus bin dort aber schon 4 Very Happy
Gruss
der ältere Dieter
Horatio Hornblower
Horatio Hornblower
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Di 09 Jun 2020, 14:13

...und die Lok ist eine BR 24? Vielen Dank auch für das zweite Foto! Wirklich: schöne Erinnerungen...
Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Schlossherr Di 09 Jun 2020, 18:23

ok Dieter, 4 Jahre ist schon eher möglich.

Zumal Du wohl den Vorteil hast, dass das Bild in einem Album genau datiert wurde.
Der Holzbagger ist aber auch nicht zu verachten..... Very Happy
Schlossherr
Schlossherr
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von OldieAndi Di 09 Jun 2020, 23:06

Hallo Horatio,

als vierjähriger Steppke über eine solche Anlage zu verfügen oder wenigstens am Regler drehen zu dürfen, das war doch was! Very Happy Und natürlich ist die Lok eine BR 24. Meine (als erste Elektrische) war zwar von Märklin, aber diese Form prägt sich unauslöschlich ins Langzeitgedächtnis ein.
Solche Bilder sind wunderbare Zeitdokumente, die jede Menge Gefühle auslösen. drunken Danke fürs Zeigen!

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Helmut_Z Mi 10 Jun 2020, 11:53

Moin Michael und Freunde

Mit Nostalgie kann ich leider nichts bringen, da ich keinerlei Fotos mehr habe. Ich hatte mit ca 10 Jahren eine Fleischmann H0, die aus dem Starterpack, 3 Weichen und noch einer Billigstrangierlok bestand. Mehr war damals bei uns nicht drin. Mit 12 kamen dann aus eigener Kasse noch meine beiden "Traumloks" V200, E 03 und der Große Kranzug dazu. Die Anlage wurde auf ca 3 x 2 Meter L-Form ausgebaut und natürlich hat das Sägewerk und die Villa nicht gefehlt.
Mein Sohn bekam dann in den 80er Jahren eine Minitrix..... und das war es dann auch schon aus vergangenen Zeiten.
Aber jetzt noch für Michael ein paar Antworten.
Ja es ist eine Spur N, Fleischmann Piccolo mit Bettung. Der Trafo ist, wie auch meine "Starthardware" ein Geschenk und besteht aus Material verschiedener Hersteller.
Die Platte besteht aus zwei Bastelsperrholzplatten 420 x 590 x 4 mm für Laubsägearbeiten, die ich bon meinen Weihnachtsbastelein noch übrig hatte. Es sollte eine kleine Testplatte für die Digitalumrüstung und Programmiergleis werden, auf der ich dann erstmal alles mögliche ausprobieren wollte.
Wie ich jetzt wieder dazu gekommen bin, mit Eisenbahn anzufangen und mein Material, das ich bis jetzt zur Verfügung habe, beim nächsten Post mit Bildern.

Bis zum nächsten Post.... Winker 3
Helmut_Z
Helmut_Z
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Do 11 Jun 2020, 10:21

Danke für die Informationen, Helmut! Ich freue mich auf die Fotos! Wir sollten diesen Trööt umbenennen, sonst ist der Titel irreführend. "Modellbahn-Nostalgie" oder so. Dann kann Andreas - oder wer sonst Lust dazu hat - hier auch ungehemmt mitmischen. Wie gesagt: Ich mag es bunt und abwechslungsreich und wie viel meine Bemühungen, meine alte Trix-Bahn wiederzubeleben, für einen eigenen Thread hergeben, kann ich sowieso nicht einschätzen.
Also - auf geht's!
Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Helmut_Z Do 11 Jun 2020, 10:44

maxl schrieb: Ich mag es bunt und abwechslungsreich und wie viel meine Bemühungen, meine alte Trix-Bahn wiederzubeleben, für einen eigenen Thread hergeben, kann ich sowieso nicht einschätzen.
Also - auf geht's!
Gruß Michael (maxl)

Mir ist das sehr recht Michael, obwohl ich sicher bin, dass deine Bemühungen schon einen eigenen Thread hergeben würden. Nur wie weit jetzt mein Zeugs mit Nostalgie zu schaffen hat, weiss ich nicht scratch . Auf jeden Fall wird aus meiner geplanten Testanlage, eine kleine Weihnachtsanlage mit Schnee und allem drum rum, und da ich mir sowas schon seit meiner Kindheit wünsche.......hat es ja auch bisschen was mit Nostalgie zu tun...oder? Auch wenn ein wenig modernisiert. Auf jeden Fall wird es nicht Modellbau, oder das was ich darunter verstehe (das nur gleich mal vorab). Und nach dem Essen mache ich mal paar Bilder vom Material.
Helmut_Z
Helmut_Z
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von OldieAndi Do 11 Jun 2020, 11:25

Hallo miteinander,

ich meine, es geht nicht nur um alte Modellbahnfahrzeuge und -zubehör, sondern vor allem auch um nostalgische Gefühle bei der ganzen Sache. Mein Material ist auch nicht alles wirklich alt, sondern eher gemischt. Sind wir nicht alle in der Kindheit irgendwann damit infiziert worden und jetzt wieder auf einem wunderbaren Retro-Trip? Wir sollten hier keine Normen beachten, sondern vielmehr locker-entspannt mit der Thematik umgehen.
Einen allgemeinen Austausch im Rahmen der "Modellbahn-Nostalgie" finde ich sehr schön. Die speziellen Projekte kann man ja immer noch in eigenen Beiträgen darstellen.

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Do 11 Jun 2020, 13:59

Herzlichen Dank, Helmut und Andreas, für eure Rückmeldungen. Aus meiner Sicht kann hier alles gepostet werden, was das Herz zum Thema "Modellbahn-Nostalgie" erwärmt... Vielleicht ändern wir tatsächlich einfach den Titel des Threads und warten zwanglos ab, was kommt. Und, natürlich, kann jeder, wenn ihm danach ist, auch einen eigenen Bericht schreiben.
Was mich betrifft, werde ich hier weiter in sehr unregelmäßigen Abständen über die Fortschritte bei meiner Trix-Anlage berichten. Die Lokomotiven sind erst mal wieder eingepackt Traurig 1 Vier defekte bzw. fehlende Kupplungen konnte ich durch E-Bay-Käufe wieder anbauen bzw. reparieren - bei über fünfzig Jahre alten Fahrzeugen nicht gerade eine Selbstverständlichkeit! Die nächsten Schritte wären, die Weichen auf Funktionstüchtigkeit zu prüfen und auf dem Fußboden erst einmal die alte Anlage aufzubauen, ehe ich über Varianten nachdenke.

Ach ja - und Hermine wartet ja auch noch...

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von OldieAndi So 14 Jun 2020, 22:28

Hallo Michael,

ich hatte heute mal versucht, etwas von meiner Modellbahnromantik zu fotografieren. Dabei musste ich allerdings feststellen, dass das gar nicht so einfach ist. Vor allem bin ich noch gar nicht weit gekommen, aber hier zumindest die Anfänge.

Für mich einfach pure Modellbahn-Blechnostalgie, Märklins mechanischer beschrankter Bahnübergang:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Bahnzb11

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Bahnzb10


Noch etwas Alteisen mit Patina:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Hauptb10

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Hauptb12

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Hauptb11


Zur Modellbahnnostalgie gehören ja nicht nur die Fahrzeuge, sondern noch viel mehr. Schienen, Gebäude, Ausstattungsmaterial und, und, und... Mal schauen, was ich da im Laufe der Zeit so zusammenbringe.

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von gronauer So 14 Jun 2020, 22:50

Immer wieder schön, Andreas.

.....und viel zu schade, um in Kartons auf dem Dachboden/Keller vergessen zu werden.


Danke fürs zeigen!
Gruß
Manfred
gronauer
gronauer
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mo 15 Jun 2020, 10:27

Manfred - da hast du aber sowas von recht! Von dir, Andreas weiß ich ja, dass es sich um mehr oder weniger aktuelle Käufe, nicht um eine Anlage aus Kindertagen handelt, auf die du (mein nachträgliches, absolut ernstgemeintes Beileid) leider verzichten musstest.

Meine große Gratulation zu deinen Errungenschaften, Andreas. Du beweist ein sehr glückliches Händchen. Ins Auge stechen mir die Bahnhöfe (in diesem Fall besonders der große - den kleinen kennen wir ja schon aus deinem BB), der beschrankte Bahnübergang und die BR 24 (1A Zustand!), Schwester "meiner" 64er.
Ich hatte auch einen beschrankten Bahnübergang mit mechanischer Auslösung, aber mehr Plastik als Blech, und konnte damit vor meinen Klassenkameraden in den heißen Diskussionsrunden auf dem Pausenhof nicht bestehen: Das Wort vom "beschränkten" Bahnübergang machte die Runde... Ach, wir waren halt dumme Jungs!

Ich freue mich, dass du dir einen Kindheitswunschtraum Stück für Stück erfüllst. Nostalgie pur!

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von OldieAndi Mo 15 Jun 2020, 12:13

Hallo Manfred und Michael,

vielen Dank für die freundliche Anteilnahme. Very Happy
Eisenbahn und die damit verbundenen Erininerungen sind schon seit frühen Kindheitstagen ein Thema. Kein Wunder bei einem Eisenbahnerkind, das seinerzeit auch noch dirket am (Sindelfinger) Bahnhof gelebt hat.
Wie gesagt, will ich nach und nach auch andere Erinnerungsstücke hier vorstellen. Aber vielleicht haben auch noch andere etwas zu zeigen?

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 3 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 13 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 11, 12, 13  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten