Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Seite 1 von 9 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von Dornierfan am Mi 14 Dez 2011, 14:17

Nuuun, dann wollen wir mal. Die Anfänge könnt ihr hier nachlesen:

Bitte keine Direktlinks - Danke, Frank - Admin!

OK, also, der Bericht steht im Wettringer Modellbauforum in der Kategorie Schiffsmodelle RC.

Heute habe ich mich mit der Rumpfabdichtung beschäftigt. Die Idee, eine Silironraupe einzubringen in die Nut des Oberteils hat sich nicht bewährt.
Vorne und hinten kommen jetzt 2 Schotte rein, innen wird eine 2. Bordwand ca. 2cm über die Trennlinie hochgezogen, quasi ein Rumpf im Rumpf, angefertigt aus "Sheet"



Dann hab ich heute noch Schmierröhrchen auf die Wellenrohre gelötet.



Zuletzt von Jörg am Mi 14 Dez 2011, 23:33 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Formatierung und Farbe "normalisiert"! ;-)
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von Dornierfan am Mi 14 Dez 2011, 14:24


Die Stevenrohre habe ich ähnlich wie Herbert umgebaut. Die "dicken" Enden an den grö0eren Stevebrohren sind eingeklebte und hohlbebohrte Inbusschrauben, die mit dem schmaleren Stevenroht noch verklebt werden.



Auch beim Ruderblatt und Koker bin ich wie Herbert vorgegangen. Dies ist mein erstes RC-Projekt überhaupt, da musste ich mich aus dem Erfahrungsschatz der alten Hasen weiterbehelfen.
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von Dornierfan am Mi 14 Dez 2011, 15:33



Derweilen überbrücke ich die Warterei auf die Kunstoffplatten mit dem Holzdesign des Decks. Es soll halbwegs realistisch rüberkommen.
Das untere Stück ist fertig, oben links fehlt noch das Braun, weiter rechts noch das Weiß und anschliessend das Braun. Zwischen den einzelnen Lackiergängen mit der Airbrushpistole ziehe ich das Dech vorsichtig partiell mit dem Skalpell ab, um eine unregelmässige Holzstruktur zu erlangen-d.h. ich versuche es Pfeffer


Zuletzt von Jörg am Mi 14 Dez 2011, 23:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Farbe geändert ;-)
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von Herbert am Mi 14 Dez 2011, 16:50

Hallo Stef
schaut schon mal gut aus,was Du bisher gebaut hast.
Wegen der Rumpfdichtigkeit versuche ich einen anderen
Weg,obs klappt,muß sich zeigen.
Das Modell ist ja nicht als RC konzipiert,denke aber,daß sich das Problem
auf die eine oder andere Art lösen läßt.
Bilder von mir folgen,sobald ich die nötige Zeit und den Nerv zum
Weiterbauen habe.
avatar
Herbert
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : situationsangepasst

Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von Dornierfan am Mi 14 Dez 2011, 17:09

Also, wenn ich mir da so anschaue, was im Rumpf schon alles vorbereitet ist(allein im Heck die unzähligen Halterungen), denke ich mir, das die da schon was in Richtung RC-Umbau konzipiert haben...


Zuletzt von Jörg am Mi 14 Dez 2011, 23:36 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Farbe geändert ;-)
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von JesusBelzheim am Mi 14 Dez 2011, 17:11

Hallo Stef
Der anfang sieht schon ganz gut aus Bravo
Möchteste du eine extra Diskussion oder die Diskussion mit drin lassen?
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von Dornierfan am Mi 14 Dez 2011, 17:20

Nö, Diskussion ist immer gut, wenns ums Thema geht.
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von JesusBelzheim am Mi 14 Dez 2011, 17:26

Alles klar Stef, dann bleibt es mit drin Very Happy
Bitte beachten
https://www.der-lustige-modellbauer.com/t5475-r-e-g-e-l-n#138942
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von Gast am Mi 14 Dez 2011, 17:33

Moin Stef, kannst du mir kurz erklären, wofür die Imbus-Schrauben sind, welche hier bearbeitet eingeklebt werden. Ich hoffe, es ist zumindest Edelstahl und keine Stahl-Schraube, die rosten kann...
Gruß Thomas

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von Dornierfan am Mi 14 Dez 2011, 17:42

Die Schrauben sind latürnich aus VA. Sie sollen das dünnere Stevenrohr mittig aufnehmen. Ging leider nicht anders, da der Platz, an denen die Löcher im Rumpf sind, beengt ist, so das ich ein schmaleres Rohr nehmen musste.
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von Gast am Mi 14 Dez 2011, 17:50

.... ich glaube, hier kann es im Fahrbetrieb zu Problemen kommen.!
1) Das verwendete Fett kann den Kleber anlösen...
2) auch Reibungstemperatur kann den Kleber weichen...

Ich würde hier mit Messingrohrbuchsen den Innendurchmesser veringern und einlöten...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von Dornierfan am Mi 14 Dez 2011, 17:53

Ich verklebe das mit JB Weld, damit repariere ich auch Löcher in Motorgehäusen z.B. von meinem Motorrad.
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von Gast am Mi 14 Dez 2011, 17:57

..hab ja auch gar nix geschrieben gehabt... Winker 2
Gruß Thomas Pfeffer Pfanne

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von Gast am Mi 14 Dez 2011, 20:36

Hi Stef,

ein schönes Schiff bauste da.
Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt mir eine zu kaufen.
Und bei YouTube gibt es genug Videos von fertigen .

Werde Dir weiter über die Virtuelle Schulter schauen.

Gruß Tom

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von Dornierfan am Mi 14 Dez 2011, 23:28

Jaaa, nachdem ich dieses Teil als 12-jähriger schonmal von Revell in 1:426l hatte überkam mich der Drang, es als gestandener Familienvater nochmal richtig zu machen...soweit, so gut.
Aber das Revell-Modell war dann doch recht rudimentär in den Details, und so bin ich auf den großen Trumpeter-Bausatz gestoßen.
Und ich muss sagen-toll.Details ohne Ende, und dann noch die Ätzteile(absolutes Neuland für mich-das wird soooo cool!).
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von Jörg am Mi 14 Dez 2011, 23:46

Bitte nicht böse sein, Stef ... hab' die Schriftfarbe mal allgemein auf "augenverträglich" gesetzt Wink

Bemerkenswert finde ich, wie Du hier das Holzdeck mittels Pre-Shading gestaltest.
Mußte paar mal schauen, bis ich den Sinn der dunklen und hellen Streifen
an Deck wirklich durchschaut hatte ... shocked

Viel Erfolg beim Weiterbau Willkommen

Weiter dann bitte ... Großer Meister ... mit normaler Schrift, normaler Farbe ... Wink

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von Dornierfan am Mi 14 Dez 2011, 23:49

Ok,ok,hab ich kapiert. Ursprünglich wollte ich ja blau, darf ich ja nicht 8)
Also schreib ich halt jetzt gaaaanz gewöhnlich-
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von Jörg am Mi 14 Dez 2011, 23:56

So lange Du z.B. solche für den Schiffsmodellbau eher "ungewöhnliche" Techniken zeigst,
ist das doch trotzdem außer-gewöhnlich interessant, Stef ... Wink

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Hurra, hurra....

Beitrag von Dornierfan am Do 15 Dez 2011, 17:25

Das Sheet ist da.Und so wurden heute der Bug und das Heck komplett wasserdicht versiegelt.


avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von Dornierfan am Do 15 Dez 2011, 19:05



...einziehen des Abstandshalters(wegen der Clipse mittschiffs) für die 2.Bordwand...
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Und weiter geht´s...

Beitrag von Dornierfan am Sa 17 Dez 2011, 17:25

Heute habe ich den Servo für die Ruderanlage bekommen und montiert.

Leider ist bei der Montage das Ruder abgebrochen, da musste man halt ziemlich Material von der Achse abnehmen, damit das Messingrohr draufpasst. Also das Ruder vorsichtigst aufgebohrt und eine entsprechend verschlankte Fahrradspeiche eingepasst. Darauf dann wieder das Messingröhrle gesetzt und alles war gut.
Fotos gibts davon leider nicht, aber ich will euch ja auch nicht mit jedem Kleinscheiss nerven 8)


Heute dann noch ein bissl mit der Alterung des Decks weiterexperimentiert.Das Deck sah mir noch zu glatt aus. Also her mit Tochters Wasserfarbkasten, Schwarz getüncht und mit einem Tüchle verarbeitet. Das ganze wird dann noch mit mattem Klarlack versiegelt. Ich denke, so kann man´s lassen...das Foto entstand ohne Blitz.
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von kaewwantha am Sa 17 Dez 2011, 18:40

Hallo Stef,
das sieht gut aus wie Du das Bugdeck bearbeitet hast.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von Dornierfan am Sa 17 Dez 2011, 18:56




Die erste Seitenwand ist montiert.
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Frage zum Antrieb....

Beitrag von Dornierfan am Di 20 Dez 2011, 06:47

Der Innenrumpf ist fertig und die Badewannenprobe hat er auch ohne Wassereinbrüche überstanden Very Happy
Da ist es langsam an der Zeit, sich dem Vortrieb zuzuwenden.
Nuuun....ich habe ja nun 4 Motoren(Graupner Speed 300), und da stellt sich mir die Frage nach dem Fahrtenregler. Was sagen die Experten: nehmen wir mal den Thor 4 oder den Thor 15 als Beispiel, den gibts bei hobby-lobby recht preiswert. Soll ich davon je einen für alle einen , pro 2Motoren einen oder 4-also pro Motor einen verbauen? Dann gibt es von Kotronik noch den Rondo 300, der direkt auf den Motor gelötet wird-allerdings weiß ich von dem nicht, ob er auch Rückwärtsfahrt macht(meine Anfrage bei Kotronik blieb bisher unbeantwortet Question )
Danke schonmal für Eure Antworten.
[i]
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von Herbert am Di 20 Dez 2011, 07:41

Hallo Stev
ich verwende 4 Bühler Carra Motoren,
laufen mit einem Thor Fahrregler.
avatar
Herbert
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : situationsangepasst

Nach oben Nach unten

Re: Noch eine Arizona in 1:200 von Trumpeter

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 9 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten