Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Meine alte TRIX-Anlage

Seite 11 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12, 13  Weiter

Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von lok1414 Fr 07 Mai 2021, 09:25

@Michael: Dem Rost solltest du nicht mit Schmirgel oder Anderem mechanisch entgegentreten. Sanfter und erfolgreicher bist du mit Rostlöser/Rostentferner. I.d.R. lösen die auch nicht den (Kunstharz-/Niro-)Lack an; außer an den Stellen, die durch den Rost schon Blasen geworfen haben.
lok1414
lok1414
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Classic Fr 07 Mai 2021, 09:26

maxl schrieb:Hallo ihr beiden, Andreas und Helmut!
Natürlich kann man so den Rost nur glätten. Ein Schaden bleibt ein Schaden, fühlt sich aber längst nicht mehr so übel an...
(maxl)

Moin Michael,
ich finde diese Schäden werten diese alten Wagen.

Deine Schilderung zur Sanierung der Wagen ist anschaulich.
Classic
Classic
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Fr 07 Mai 2021, 09:43

Danke für den Tipp des Profis, Wolfgang! Werde ich gerne umsetzen!

Und Danke für dein Kompliment, Thomas! Dass ein Schaden den Wagen aufwertet, ist nicht ganz meine Philosophie... Dann wäre ein altes Fahrzeug umso wertiger, je stärker es beschädigt wäre. Aber ich verstehe genau, was du meinst. Es bleibt halt eine Gratwanderung mit der Patina!

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von OldieAndi Fr 07 Mai 2021, 12:32

Hallo Michael,

vielen Dank für die anschauliche Beschreibung deiner Arbeitsweise. Damit kann ich gut etwas anfangen. Ganz besonders gefällt mir "...andächtig und lange". Very Happy


Hallo Wolfgang,

deinen Tip mit dem Rostlöser werde ich auch versuchen. Danke!

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Fr 07 Mai 2021, 15:16

Gerne, Andreas - war ja nichts Weltbewegendes. Inzwischen habe ich den Überblick verloren, wieviele Güterwagen ich denn nun habe. Das meiste ruht schon wieder wohlverwahrt in Kisten und wartet auf die Wiederauferstehung. Auf eBay steigere ich gerade bei einer BR 01 mit. Bis 50 € würde ich mitgehen. Aber die schönen Teile gehen meist für hundert und mehr weg. Kein Vergleich zu den BR 24 und BR 80.
Ansonsten: Corona-Impf-Frust (bei der gestrigen Lotterie habe ich wieder eine Niete gezogen, bin offiziell jetzt gleichgestellt mit der Prioritätsgruppe 3 und darf mich immer wieder brav erneut hinten anstellen) und Bibbern wegen der niedrigen Temperaturen. Wenigstens damit soll es ja aber ab morgen vorbei sein!

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Di 18 Mai 2021, 13:21

Seit gestern ist ein Kindheitstraum- und Jugendtraum in Erfüllung gegangen! Die TRIX 01 001 ist eingetroffen. Ein sehr schweres Gussteil... Der äußere Zustand war nicht überzeugend. Ich habe die Lok gleich zerlegt, gereinigt und teilweise neu lackiert. Der ursprüngliche Lack blieb drauf. Allerdings war er bis in die letzten Winkel - und da natürlich in besonderem Maße - so heftig verschmutzt, dass Reinigungsversuche aussichtslos waren. Zwar konnte ich den Schmutz anlösen und weitgehend abtragen, aber der Lack blieb sehr unansehnlich. Handläufe etc. komplett verrostet. Das war keine Gebrauchspatina, sondern jahrzehntelanges Lagern in feuchten Kellerräumen.

Gerne hätte ich euch vorher/nachher dokumentiert, aber die Arbeiten nahmen mich so "in Anspruch", dass ich keine Energie fürs Fotografieren mehr abzweigen konnte. Hier also gleich das Resultat meiner Bemühungen, mit dem ich sehr zufrieden bin:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Img_5735

TRIX brachte diesen Loktyp 1958 neu auf den Markt. Damals war man mit Recht stolz auf diese Entwicklung. Mitte der siebziger Jahre wurde die Lok überarbeitet, wobei man aber auf das alte Gussgehäuse zurückgriff, was da schon nicht mehr "state of the art" war. Eine feinere Beschriftung wurde ausgeführt und die ursprünglichen Wittebleche wurden durch Wagnerbleche ersetzt, was ja dem Auslieferungszustand entsprach und auch meinen Erinnerungen an diese Lokomotive näherkommt.

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Img_5736

Technisch ist die Lok einwandfrei. Auch nach der kompletten Zerlegung inkl. Heusinger Steuerung läuft sie "seidenweich", was sicher auch in ihrem hohen Gewicht begründet ist.

Für mich ist dieses Modell eine einzige Freude, zumal ich die originale, sehr ins Auge springende blaurote Kabelverbindung zwischen Lok und Tender mit einem schwarzen Schrumpfschlauch überzogen habe, was der Optik sehr aufhilft!

Eigentlich wollte ich das Foto eines "Dampfloktreffens in Friedbach" einstellen, was aber noch an mangelndem Sonnenlicht scheitert.

Euch allen die besten Grüße
Michael (maxl)


Zuletzt von maxl am Di 18 Mai 2021, 13:34 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Tobe-in-style, steef derosas, raily, klaus.kl, Helmut_Z, Classic und Steffen70619 mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Steffen70619 Di 18 Mai 2021, 13:28

Hallo Michael,

die Lok sieht ja aus wie aus dem Laden. Und schöne alte Technik, die man noch selbst reparieren kann.
Kein Gedöns, bei dem einem billigste Elektronik und minderwertige Mechanik als Innovation untergejubelt wird.
Da hoffe ich mal, dass bei Deiner nächsten Restauration die Kamera griffbereit liegt - sowas interessiert mich immer Very Happy

Herzliche Grüße

Steffen
Steffen70619
Steffen70619
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Di 18 Mai 2021, 13:52

Herzlichen Dank für das Lob aus so berufenem Mund, Steffen! Da freu ich mich!

Ja, du hast völlig recht: Solide Technik! Das ganze Teil kommt geschätzt auf nahezu ein Kilo. Die Mechanik überzeugt noch heute, auch wenn die Detaillierung natürlich mit heutigen Lokomotiven längst nicht mehr mithalten kann. Dafür ist's ein Klassiker!

Bei der Restaurierung habe ich die Beschriftung abgeklebt und die Lok leicht mit schwarz "eingenebelt", bis sie wieder gut aussah. Dann in Handarbeit mich um Schäden im roten Bereich gekümmert (speziell Gestänge) und schließlich das Gehäuse seidenmatt klar lackiert, um ein einheitliches Finish zu erzielen. Dass all diese Arbeiten eine komplette Zerlegung der Lok voraussetzen, muss ich dir natürlich nicht erzählen!

Die gute Zerlegbarkeit der Lok ist natürlich ihrer weitgehend manuellen Produktionsweise zu verdanken.

Beste Grüße Michael (maxl)

P.S.: Beim nächsten Mal reiss ich mich zusammen und mache Fotos!
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


raily mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Helmut_Z Di 18 Mai 2021, 15:43

Hallo Michael, mein Glückwunsch

Ja das wäre auch meine "Traumlok" gewesen, auch jetzt, wenn ich wirklich eine Anlage gebaut hätte.
Ich muss aber auch Steffen zustimmen. Hoffe du kannst dich mal erbarmen und paar Bilder machen.
So ist es nur ein, wenn auch tolles Foto, einer schönen Lok. Mich als Bastler interessiert aber gerade der Weg, vom Kaufzustand, zu restaurierten Modell.
Helmut_Z
Helmut_Z
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Di 18 Mai 2021, 17:40

Hallo Helmut, ich gelobe Besserung, zumal ich doch aus eigener Erfahrung genau weiß, wie sehr der Zuschauer den Blick hinter die Kulissen mag. Die zerlegte Lok wäre es durchaus wert gewesen... Verpasst!

Aber meine Gedanken sortierten Schräubchen und Drähtchen, speziell bei der Heusinger-Steuerung steckte mir noch das Drama mit der BR 24 in den Knochen, und so war ich viel zu abgelenkt. Es war aber auch zu meinem Nachteil: Ein paar Fotos beim Zerlegen hätten mir beim Zusammenbau manches Raten erspart.

Leider ist meine Kamera auch eine Batteriefresserin, der man jedes Bild abtrotzen muss, und auf diesen zusätzlichen Stress hatte ich einfach keine Lust!

Dafür macht mir "die Neue" große Laune. Gleich mal ein paar Fahrversuche in der Hoffnung, dass ich nichts falsch verdrahtet habe...

Herzlichen Dank für deine Gratulation zu meiner Neuerwerbung!

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von raily Di 18 Mai 2021, 20:54

Hallo Michael,

mit Farben umzugehen ist wohl dein Ding, ein wahrer Könner so schön wie das alte Modell
nun ausschaut, wie frisch aus dem Laden! Very Happy Bravo

GLÜCKWUNSCH zu dem neuen Stück!

Viele Grüße,
Dieter.
raily
raily
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Di 18 Mai 2021, 21:36

Ach Dieter, du wirst es nicht glauben: Lackieren ist eigentlich einer meiner Angstgegner... Wenn allerdings der Originallack - von den hartnäckigen Verschmutzungen abgesehen - in einem guten Gesamtzustand ist, kommt man - das sorgfältige Zerlegen und Abkleben vorausgesetzt, mit wiederholten, sehr zarten Sprühnebeln und Geduld zu schönen Ergebnissen. Etwas tricky war eigentlich nur die Erhaltung der Originalbeschrifttung.

Es ist tatsächlich sehr befriedigend, einer fast fünfzig-jährigen "Grand Dame" (die eigentlich technisch betrachtet eher über sechzig ist) ihr jugendfrisches Aussehen zurückzugeben!

Herzlichen Dank für deine Glückwünsche. Die kann ich brauchen, denn mittlerweile gibt es Kontaktprobleme bzw. Kurzschlüsse, die ich zwar zunehmend analysieren aber noch nicht ganz beheben konnte...

Beste Grüße Michael (maxl)


Zuletzt von maxl am Di 18 Mai 2021, 22:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von OldieAndi Di 18 Mai 2021, 21:45

Hallo Michael,

Gratulation zur nunmehr wieder frisch erblühten 01! Cool
Ein Vorher-/Nachhervergleich wäre sicher sehr interessant gewesen, aber wer denkt schon vorrangig an die Begehrlichkeiten der Forumsgemeinde, wenn nun endlich nach so vielen Jahren die Traumlok vor einem steht - und auch noch sofort (!) nach einer Schönheitskur ruft. Diva eben... Wink
Ich verstehe dich nur allzu gut und freue mich schon wieder mit dir über dieses wunderschöne Modell! Die elektrische Zickerei wirst du bestimmt auch noch in den Griff kriegen. Viel Erfolg!

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Di 18 Mai 2021, 22:22

Vielen Dank, Andreas, für deine Gratulation, dein Mitfreuen, dein Lob und dein Verständnis in Sachen fehlender Fotodokumentation!

Ja, die elektrischen Zickereien werde ich der 01 001 auch noch abgewöhnen. Ich glaube, da hat mein Vorbesitzer einen Fehler gemacht. Dann hat er vielleicht aufgegeben, den Fehler zu beheben und das Teil in einer Kiste "eingemottet". Aber die Vorgeschichte ist ja auch egal. Im TRIX-Forum bekomme ich sicher noch Ratschläge. Ich bekäme es vermutlich auch ohne hin. Aber Erfahrungsberichte mit gleicher Problematik helfen ja immer und sei es, dass der Lösungsweg einfacher wird. Für heute ist aber Schluss. Ich weiß ja, dass die Lok läuft. Das Problem liegt im Tender, wo der Außenleiter (eigentlich Trix-untypisch) Kontakt über die Räder erhält. Da er ein Gussteil ist, muss er also zugleich masseisoliert sein, denn die Masse ist der elektrische Kontakt zum Mittelleiter. Aber das Problem kann ich mit frischen Kräften sicher morgen besser lösen!

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Helmut_Z Mi 19 Mai 2021, 07:45

Moin Michael. das war nur eine Bitte, ich selbst mache auch immer weniger Bilder vom Bau, gerade jetzt, wo ich Monate zum Aufholen habe. Mir selbst ist auch langsam die Posterei zu viel, da auch die Unterhaltung, wegen der ich ja eigentlich hier bin, fehlt. Soll keine jetzt keine Beschwerde sein, es ist immer so wenn es viele Sparten gibt, und pro Sparte nur 2-3 wirkliches Interesse habe.
Ich bin halt gerne dabei bei Bauen Very Happy
Helmut_Z
Helmut_Z
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Frank Kelle Mi 19 Mai 2021, 08:19

Tolle Modell! Glückwunsch Michael, eine 01 ist aber auch irgendwie IMMER was besonderes, noch dazu wie hier mit Wagner-Blechen.
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mi 19 Mai 2021, 08:21

Hallo Helmut - ich bin mir absolut bewusst, dass du lediglich eine Bitte bzw. einen Wunsch geäußert hast.
Ob und wieviel wir posten, soll zu allererst unserem eigenem Befinden entsprechen.
Gerade, dass man es ohne Zwang tut oder lässt, macht es ja so entspannt!

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Frank Kelle mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Helmut_Z Mi 19 Mai 2021, 08:27

Ja die 01, ich habe sie hier als Kartonbogen liegen, wenn nur bisschen mehr Zeit hätte....und Platz.
Sie wäre immer noch mein Traummodel, aber ich baue ja nicht mal die 52er fertig Traurig 1
Helmut_Z
Helmut_Z
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Tobe-in-style Mi 19 Mai 2021, 08:31

Moin Michael,

Da hast eine wahrlich schöne Lok auf dem Gleis stehen. So wie sie da kann man sich kaum vorstellen das sie so arg runter gekommen war.

Tobe-in-style
Tobe-in-style
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mi 19 Mai 2021, 08:32

Herzlichen Dank, Frank, für deine Gratulation! Für andere kaum zu fassen: Die allererste 01 in meinem Besitz! Jetzt soll sie nur noch ohne Zicken laufen... Zumindest habe ich schon Pläne, in welcher Reihenfolge ich auf Fehlersuche gehe. Hauptsache, es gibt was zu tun!

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mi 19 Mai 2021, 08:37

Mensch, ich komme ja mit meinen Antworten kaum hinterher, Helmut und Tobi! Herzlichen Dank für eure Wortmeldungen! Ich freue mich!

Als Kartonmodell ruht bei mir noch dein BigBoy, Helmut! So wird es bis zum Schluss bleiben: Mehr Wünsche und Ideen als Zeit zur Realisierung... Macht nichts.
Umgekehrt wär's deutlich schlechter!

Tobi - äußerlich war das Teil wirklich keine Zierde mehr. Das ließ sich aber in wenigen, entspannten Bastelstunden regeln.
Die Elektrik erscheint mir doch zickiger als zunächst gedacht. Aber auch das wird geregelt...

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Tobe-in-style mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mi 19 Mai 2021, 09:53

Nun aber: lol! Ihr müsst nicht denken, das steht für "lots of love"! Das steht natürlich für: "Lok läuft" (wissen die wenigsten).

Was nun los war - ich weiß es ehrlich gesagt nicht wirklich genau. Messen, Testen, Testen, Messen. Mit jeder Schraube, die ich löste oder festdrehte, das gleiche Verfahren. Wahrscheinlich brauchte die Lok einfach nur die liebevolle Zuwendung. Eben eine Diva!

Mal sehen, ob Lichtverhältnisse und Batterie in der Kamera heute noch ein Foto vom Dampfloktreffen in Friedbach ermöglichen. Lasst euch überraschen!

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Bastlerfuzzy Mi 19 Mai 2021, 11:36

Hallo Michael,

die gute alte Trix 01, Du hast sie wieder sehr gut hinbekommen und es ist ein Schmuckstück geworden. Bei diesen früheren Modellen konnte man
noch viel selbst reparieren, heute ist das anders, bei der vielen Elktronik, sieht man lauter Fragezeichen.
Die Trix 01 gab es ja in verschiedener Farbgebung, in fotograu, oder in grün/schwarz/rot.
Bin gespannt auf Deine nächste Erungenschaft.

Gruß Dietmar
Bastlerfuzzy
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mi 19 Mai 2021, 12:09

Herzlichen Dank für dein Kompliment, Dietmar! Tut mir gut!

Als dieser TRIX-01-Typ in Varianten angeboten wurde (Mitte der Siebziger) fühlte ich mich dem Modelleisenbahnalter längst entwachsen... (Wie man sich täuschen kann!) Deshalb kann ich diese Entwicklung nur nachträglich Revue passieren lassen. Der von TRIX angebotene Variantenreichtum mag mit der Tatsache zusammenhängen, dass die Gussform dieser Lok mit nahezu zwanzig Jahren nun doch schon veraltet und eigentlich nicht mehr konkurrenzfähig war. Bei anderen Firmen war in H0 z.B. die Nachbildung von Bremsen bereits Standard. Auch die großen TRIX-Spurkränze stießen bei ernsthaften Modellbahnern zunehmend auf Skepsis.

Die Reparaturfreundlichkeit der damaligen Loks ist sehr erfreulich und macht mir den Wiedereinstieg ins Hobby leicht!

Beste Grüße Michael (maxl)

P.S.: Ich glaube, dass nun erstmal Schluss ist mit weiteren Lokkäufen, auch wenn man natürlich nie "nie" sagen soll. Ein anderer unerfüllter Wunsch aus Kindertagen, die BR 42, wäre - wie ich erfahren musste - problematisch zu erfüllen. Ausgeschlagene Achslager, eine durch Rumprobieren vermurkste Steuerungsgeometrie und daraus resultierende hakelnde Gestänge sollen die Freude über diesen Loktyp leicht in Verzweiflung umschlagen lassen.
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mi 19 Mai 2021, 19:53

Zwar schien ein wenig die Sonne, im Zimmer kam trotzdem nur so wenig Licht an, dass die Kamera im Automatik-Modus sich für ISO 800 entschied.
Bildqualität ist etwas anderes, ich weiß.

Trotzdem - Dampfloktreffen in Friedbach:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Img_5737

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Img_5738

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Img_5739

Die Diva weiß erkennbar, dass sie die Diva ist... Die Dichte der Gebäude ist der augenblicklichen Unterbringung meiner Schätze in einem Regalfach geschuldet. Ich wünsche trotzdem Spaß beim Anschauen. Die Lokomotiven sind alles Zukäufe. Im Schnitt hat mich eine ca. dreißig Euro gekostet. Und alle sind fahrbereit.
Was will man mehr?

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


OldieAndi, Tobe-in-style, raily, klaus.kl und Classic mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 11 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 11 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12, 13  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten