Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Meine alte TRIX-Anlage

Seite 10 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter

Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Fr 30 Apr 2021, 08:33

Ja, Andreas, ich staune auch, wie sich mein Modellbahngeschmack entwickelt. Blechanhänger und Papphäuser waren damals ja verpönt bei mir. Jetzt bekommen sie einen immer höheren Reiz. Du wirst deinen Anteil daran haben...
Bedrucktes Blech muss man wohl lassen, wie es ist. Allenfalls sind das Zerlegen und eine Grundreinigung angesagt. Der Rest ist Patina.
Dafür kann ich mich an der BR 80 austoben inkl. Entlacken, was ich noch nie gemacht habe. Ich freue mich schon jetzt auf die erste feine Schicht schwarzen Mattlacks - makellos, ein wunderbarer Moment!

Wie gerne würde ich dir meine Schätze in Natura zeigen! Leider ist die Corona-Impfung noch nicht in Sicht; das alles ist in Schleswig-Holstein ein täglich neues Lotteriespiel mit viel Zeitaufwand und noch mehr Nieten. Es ist nicht möglich, sich als Impfwilliger und -berechtigter in eine Warteliste oder ein Register einzutragen, um dann irgendwann ein Impfangebot zu erhalten. Nein, ich bleibe zwangsweise anonym und muss weiter Lotto spielen. Wenn ich Pech habe, öffnet man für die nächste Prioritätsgruppe und schließlich für alle, und ich darf mich immer wieder brav hinten anstellen.

So steigen die Chancen, dass wir auf der dann installierten Klapp-Anlage schon richtig umherfahren können, wenn es endlich soweit ist!

Vielen herzlichen Dank für deine Wortmeldung und Mitfreude!
Liebe Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Sa 01 Mai 2021, 12:32

Und ich habe mich in die Arbeit gestürzt. Loks zerlegt und festgestellt, dass das Innenleben bei beiden 1A ist. Da hatte ich für 20,50 € (!) deutlich Schlimmeres erwartet... Dass die Motoren auf Anhieb liefen, muss ich wohl gar nicht erst erwähnen.

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Img_5718

Äußerlich ist mehr zu tun. Beim Tender der BR 24 - im Gegensatz zur Lok aus Kunststoff gefertigt - war eine Seitenwand abgebrochen. Aus der Plastikschachtel im Hintergrund habe ich ein Ersatzteil gemacht. Man sieht die Reparatur tatsächlich nur, wenn man's weiß!

Beim Entlacken musste ich dafür Lehrgeld bezahlen: Zinkdruckguss kann man mit Nitroverdünner entlacken. Das ging sehr gut. Leider wusste ich nicht, dass die Stirnseite der Führerhauswand der BR 80 ein eingesetztes Kunststoffteil ist. Das wurde angelöst und hat meine Freude etwas getrübt. Allerdings besteht die Chance auf ein Ersatzteil. Im TRIX-Archiv wurde mir eine entsprechende Adresse genannt.

Trotzdem: Der Neulack ist ein Genuss. Man hat schlicht eine neue Lokomotive! Die BR 80 ist in schwarz soweit fertig lackiert; die BR 24 wartet auf ihre "Dusche":

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Img_5719

Jetzt folgt die Arie in rot - mit dem Pinsel. In der Summe macht es einen Riesenspaß. Wenn ich gewusst hätte, dass sich beide Lokomotiven so gut aufarbeiten lassen, hätte ich mir die deutlich teureren Extrakäufe eigentlich sparen können! Trotzdem warte ich gespannt auf den Neuzugang am Montag!

Ich halte euch weiter auf dem Laufenden.

Beste Grüße
Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


OldieAndi, Tobe-in-style, didibuch, klaus.kl, Helmut_Z, Classic und Steffen70619 mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Sa 01 Mai 2021, 15:19

Und schon geht es weiter! Ein herzliches Dankeschön auch den treuen Nutzern des "Gefällt mir"-Buttons. Macht Spaß!

Ist ein Teil lackierfertig, kann ich es kaum erwarten... Nun war die BR 24 dran, das "Steppenpferd".
Sie will einfach gut aussehen, wenn die Konkurrenz in OVP eintrifft. Und sie hat Chancen:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Img_5720

Noch ist ja nur das Lokgehäuse schwarz lackiert. Schaut (für mich) absolut makellos aus.
An den noch unbehandelten Zylindern kann man sehr schön den Unterschied erkennen.
Die Geduldsaufgabe des roten Farbauftrages wird jetzt geradezu meditativ vonstatten gehen...

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Img_5721

Der Schornstein ist ein Rückbau. Eingesetzt war ein Dampfgenerator in undefinierbarem Zustand, der das Bild auch äußerlich störte.
War leicht zu beheben.

Zum Schluss ein Vergleichsfoto: BR 80 in Kunststoff, fertig farblich behandelt; daneben die BR 80 in Zinkdruckguss, Auslieferungszustand.
Ich finde, dass das bisschen Rot das Aussehen sehr vorteilhaft verändert.

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Img_5722


Noch eine gute Nachricht: Für die angelöste Führerhausstirnwand bekomme ich Ersatz aus den Niederlanden.
Und zwar: nicht in Plastik, sondern in Metall! Besser geht's nicht. Ohne das TRIX-Forum hätte ich diese Bezugsquelle nie gefunden.

Lustigerweise haben die Loks verschiedene Nummern: 80 018 und 80 020. So können sie ganz "legal" nebeneinander ihren Dienst tun!

Ein schönes erstes Mai-Wochenende wünscht
Michael (maxl)


Zuletzt von maxl am Sa 01 Mai 2021, 15:29 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Tobe-in-style, didibuch, klaus.kl, Helmut_Z, Classic und Steffen70619 mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Helmut_Z Sa 01 Mai 2021, 15:27

Sehr schön Michael.
Welcher Farbton ist das? Experimentiere da gerade auch ein bisschen.
Helmut_Z
Helmut_Z
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Sa 01 Mai 2021, 15:35

Vielen Dank für's Lob, Helmut. Es handelt sich um "verkehrsschwarz" seidenmatt, RAL 9017, das mir einen Tick besser gefällt als "tiefschwarz" RAL 9005.
Beide Lacke sin in meinem Baumarkt Standard.

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von OldieAndi Sa 01 Mai 2021, 21:31

Hallo Michael,

das sind wunderbare Ergebnisse! Besonders interessant finde ich den Einblick ins Innenleben der Loks. Die Trix-Konstrukteure müssen sich ziemliche Mühe gegeben haben, alles unterzubringen. Wenn diese Mechanik und Elektrik auch noch in Ordnung ist, was will man mehr. Man darf ja auch einmal Glück haben.
Aber nochmal zurück zur äußeren Aufarbeitung. Ich selber bin mir nie wirklich sicher, was nun eigentlich besser ist: "Fabrikneuer" Zustand oder Patina mit Geschichte? Du zeigst, was man aus den alten Schätzchen rausholen und sie optisch wirklich verbessern kann. Die Versuchung, es dir gleichzutun, steigt allerdings gewaltig, wenn man das eine oder andere doppelt hat... Wink
Ach ja, und überhaupt die BR 24. Sie war auch meine erste Märklin-Lok in H0. Mitlerweile habe ich sie von Fleischmann und auch Märklin (wieder). Sie ist einfach schön. Glücklicherweise durfte ich sie vor vielen Jahren einmal im Eisenbahnmuseum Dieringhausen im Betrieb erleben, das hat mich wirklich sehr berührt. Ich liebe diese Technik, ob in Klein oder Groß.
Ich bleibe neugierig, wie sich deine restaurierte BR 24 gegenüber der OVP-Lok macht. Ich bitte um Bilder. Very Happy

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Sa 01 Mai 2021, 22:10

Die Bilder kommen, lieber Andreas! Ich bin ja auch total neugierig. Die "Neue" soll auf jeden Fall ihre Patina behalten. Nach den Fotos zu urteilen hat ihr Erhaltungszustand das verdient.
Dass die gerade restaurierte BR 24 so gut herauskommen würde, hatte ich nicht zu hoffen gewagt. Je nach dem, wie man den Konvolutpreis verrechnen will, hat sie mich vielleicht 5 Euro gekostet. Erwartet hatte ich für das Geld günstigstenfalls gepflegten Bastlerschrott.
Der Pinsel mit der Farbe Rot ist schon geschwungen. Jetzt ist nur noch lichtgrau für die (erhabene) Beschriftung angesagt. Dann kann sie dem Schönheitswettbewerb getrost entgegensehen!

Die Grundsatzfrage, ob Patina Patina bleiben sollte, verfolge ich bei Oldtimer-Automobilen immer wieder mit Interesse. Ich muss gestehen, dass ich nicht nur unterschwellig den Hang zu "wie neu" habe. Aber auch wenn ich jetzt weiß, wie man's macht, werde ich mich doch zurückhalten und nur dann eingreifen, wenn ein Modell wirklich heruntergekommen sein sollte. Allerdings - die Versuchung ist groß. Aus einer wirklich ramponierten Lokomotive etwas entstehen zu lassen, das praktisch neu aussieht, ist schon verdammt befriedigend!

Ich hoffe inständig, dass von deinen zwei Urlaubswochen erst eine herum ist!

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Steffen70619 mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Frank Kelle So 02 Mai 2021, 12:06

Ja... das "altern" von Eisenbahnmodellen - die "Patina".. ich bin da auch immer zwiegespalten. Die "Einsatzmaschinen" in diversen Fachzeitschriften usw. sehen faszinierend aus, aber - selber die Loks so "veraltern" ? Ich weiss nicht. Normale Gebrauchsspuren - klar - aber die Loks so "verdrecken", daß man sie nicht mehr anpacken mag? Nein.. Sagen wir es doch mal SO - in der Zeit, in der sowohl die 80er, vor allem aber auch die 24er fuhren, gab es Stammpersonale - die Maschinen wurden gepflegt. Da kenne ich nicht viele "Dreckspätze". Bei meiner "privaten Privatbahn" schaut halt der bekannte Direktor genauer hin, wie die Fahrzeuge aussehen..

Oder auch: Jeder Jeck is anners - und jedem SO, wie es IHM gefällt - denn der Spass sollte immer an erster Stelle stehen
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Tobe-in-style So 02 Mai 2021, 12:28

Moin Michael,

Also die 24 wie auch 80 sehen renoviert sehr schön aus. Gehöre auch zur Fraktion "wie neu" klar machen optisch pstinierte Loks auch einen schönen Eindruck nur würde ich es mir nie zu trauen.

Aber mit deiner neu Lackierung der Loks juckt es mir jetzt auch in den Fingern das noch mit meiner 89 zu probieren 😅

Tobe-in-style
Tobe-in-style
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl So 02 Mai 2021, 14:05

Vielen Dank, euch beiden, Frank und Tobi, für eure Beiträge!

Frank - da liegt ein kleines Missverständnis vor. Bei Andreas' und meinen Überlegungen geht es um die Frage, ob man aus alt neu machen sollte oder darf... Es geht also um die Patina, die ein sehr altes Teil aus den unterschiedlichste Gründen bereits besitzt. Einer gut erhaltenen Lokomotive würde ich sicher nicht zuleibe rücken, sondern mich über den Erhaltungszustand freuen.
Andererseits stelle ich fest, wie verlockend die Möglichkeit ist, aus alt neu zu machen. Das liegt u.a. ja wohl daran, dass die Fahrzeuge dieser Zeit noch weitgehend manuell zusammengesetzt wurden. Die Handgriffe fürs Lackieren und die Montage durften nicht zu aufwendig sein. Und das kommt dem Bastler sehr entgegen, wenn er alles "auf Anfang" setzen will. Und deshalb habe ich es mir einfach mal erlaubt... Ach, man könnte lang darüber philosophieren.
Ans Selbst-Patinieren denke ich gar nicht. Es fehlt mir das Know-How. Wir alle wissen, dass es auf diesem Sektor wahre Könner gibt - ich gehöre nicht dazu.

Tobi - ich will dich nicht in Versuchung führen. Aber ein Spritzgussmodell ist tatsächlich leicht zu entlacken und frisch zu lackieren. Das korrekte Zerlegen ist u.U. die größte Herausforderung.

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Tobe-in-style mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mo 03 Mai 2021, 09:48

Die folgende OP kann ich nicht zum Nachmachen empfehlen:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Img_5723

Ich wollte auch die Zylinderblöcke entlacken und neu lackieren. Schon der Ausbau war grenzwertig. Der Einbau geriet vollends zur Zitterpartie. Aber ich hab's geschafft: Aus dem hässlichen Entlein wurde ein Schwan:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Img_5724

Nun wartet die Diva auf ihre Schwester, die heute kommen soll. Ich bin sehr gespannt. Hoffentlich muss ich nicht der Preisrichter in einer Schönheitskonkurrenz werden... Daran ist ja schon Paris gescheitert, wenn ich das richtig erinnere.

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


OldieAndi, Tobe-in-style, klaus.kl und Helmut_Z mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mo 03 Mai 2021, 12:28

Kaum hatte ich den letzten Post abgesetzt, klingelte der Postbote. Ihr dürft mit auspacken:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Img_5725

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Img_5726

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Img_5727

Nun habe ich also zwei BR 24. Eigentlich unnötig, aber als ich bei der heute eingetroffenen Lok entscheiden musste, ob ich sie erwerben wollte, konnte ich noch nicht wissen, dass in der Lok aus dem Konvolut deutlich mehr Potential stecken würde, als nur für Ersatzteile herzuhalten...
Die heute eingetroffene Lok ist in einem guten Zustand. Nicht exzellent, aber so gut, dass ich (wie versprochen) der Lok ihre Patina gut lassen kann und werde.
Und nun kann jeder im Stillen einen Schönheitspreis vergeben. Ich halte mich da raus. Ich fühle mich von etlichen, grenzbeleidigten Diven umgeben.
Von Hermine will ich gar nicht erst reden. Auch die beiden BR 80 wirken angesäuert.

Aber ich freue mich.

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


OldieAndi, Tobe-in-style und Helmut_Z mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von OldieAndi Mo 03 Mai 2021, 15:00

Hallo Michael,

und wieder einmal freue ich mit dir! Very Happy Welche denn nun die Schönste sei im Lande, dazu werde auch ich schweigen. Wink Ob zwei BR 24 eigentlich unnötig sind? Eigentlich hat man nie zu viele Loks (und Wagen), höchstens zu wenig Fläche und Gleise... Grinsen Aber da du jetzt nun mal zweie davon beherbergst, ergeben sich interessante Vergleiche zwischen originalem Zustand und restauriertem. Beides hat seinen ganz eigenen Reiz und Berechtigung. Eine alte OVP schafft noch einmal zusätzliches kräftiges nostalgisches Flair. Danke fürs Dabeiseindürfen beim Auspacken! Das ist und bleibt immer spannend, auch nach Jahrzehnten. Wink

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mo 03 Mai 2021, 16:08

Aber gerne doch, Andreas! Dass man nie genug Lokomotiven haben kann, stimmt und stimmt auch wieder nicht. Für den Fahrbetrieb habe ich fünf abschaltbare Abstellgleise vorgesehen - plus zwei Loks, die jeweils gerade im Fahrbetrieb sind. Macht sieben Lokomotiven. Zusammen mit der Fantasie-Feldbahnlok habe ich schon acht!
Andererseits: So richtig belastend ist die Vorstellung von noch mehr Lokomotiven nun auch nicht...
Ich will aber nicht Ebay-süchtig werden!

Dir eine gute Woche. Ich habe mich inzwischen beim Hausarzt bzgl. Corona-Impfung auf eine Warteliste setzen lassen. Die staatliche Impflotterie hier in SH bleibt ein trauriger Witz.

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Helmut_Z Mo 03 Mai 2021, 16:29

Schöne Teile , ich muss mir auch mal was altes bei Ebay holen, dass ich da mit reden kann.  Rolling eyes

maxl schrieb:. Ich habe mich inzwischen beim Hausarzt bzgl. Corona-Impfung auf eine Warteliste setzen lassen. Die staatliche Impflotterie hier in SH bleibt ein trauriger Witz. (maxl)

Das war eine gute Entscheidung Michael, ich habe in dreieinhalb Wochen schon den Termin für die zweite Impfung. Hüpfeding
Helmut_Z
Helmut_Z
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mo 03 Mai 2021, 17:03

Ja, Helmut - eine wie auch immer definierte "Schrottlok" zu entlacken und neu zu lackieren kann süchtig machen, und das nicht nur der Dämpfe wegen... Das ebenmäßige Finish hinterher ist einfach schön! Allerdings habe ich bis jetzt nur Erfahrung im Entlacken von Metallgussteilen. Da kann man mit Nitroverdünnung offenbar nichts verkehrt machen (wenn man sich dazu an die frische Luft begibt).

Gratulation zu deiner Corona-Impfung!

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Babbedeckel-Tommy Mo 03 Mai 2021, 17:40

Hallo Michael,

maxl schrieb:So richtig belastend ist die Vorstellung von noch mehr Lokomotiven nun auch nicht...

Wie viele Loks werden das wohl jetzt lesen und darauf sagen:

maxl schrieb:Ich habe mich inzwischen ... auf eine Warteliste setzen lassen.

In 20 Jahren hatten meine beiden alten Herren insgesamt an die 150 Loks und mindestens ebenso viele Wagen angesammelt.
Vorteil für die Familie, wenn sie nicht wussten was sie schenken sollen. Irgendwas mit Rädern ging immer Pfeffer
Babbedeckel-Tommy
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mo 03 Mai 2021, 20:57

Hallo Tommy - ein besonders herzliches Willkommen in meinem Trööt!
Ich vermisste dich schon seit Längerem, kannte aber ja den Grund dafür...

Genial, wie du die von mir noch ungekauften Lokomotiven auf die Corona-Warteliste setzt... Da müssen sie sich hoffentlich länger gedulden als ich. Hundertfünfzig Stück - das würde mich überfordern. Ich werde doch bescheidener bleiben. Aber eine BR 01 oder BR 42 von TRIX wären schon noch die Verwirklichung eines unerfüllten Jugendtraumes; man könnte auch sagen: die Heilung von einem Jugendtrauma. Grinsen

Aber erstmal will ich die klappbare Anlagen-Platte planen und installieren. Auf dieser Grundlage könnte es dann viel konkreter weitergehen!

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


OldieAndi mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Do 06 Mai 2021, 16:53

Sieht aus wie eine Geschenkpackung und fühlt sich auch so an! Eine stattliche Lokalbahngarnitur:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Img_5728

Vier Donnerbüchsen, ein vierachsiger Personenwagen und ein Gepäckwagen - alle aus Blech und mindestens 60 Jahre alt. Alle komplett zerlegt, gereinigt, entrostet, poliert, Chassis stellenweise neu lackiert, Fensterglas eingesetzt. Fensterverglasung gab es nur in einer offenbar aufwendigeren Variante. Nach dieser habe ich die Verglasung der anderen Anhänger ausgeführt. Die blinden Toilettenfenster haben es mir besonders angetan!

So behalten die Anhänger ihre Patina und sind doch deutlich gepflegter als zuvor.

Mit solcher Beschäftigung verbringe ich z.Zt. meine Modellbaunachmittage. Macht richtig Spaß!

Beste Grüße Michael (maxl)


Zuletzt von maxl am Do 06 Mai 2021, 17:47 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


OldieAndi, didl, klaus.kl, Helmut_Z und Classic mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Schlossherr Do 06 Mai 2021, 17:28

sehr schön anzusehen
Schlossherr
Schlossherr
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Classic Do 06 Mai 2021, 18:02

Moin Michael,
schön wie Du die alten Wagen wieder herrichtest.
Nicht zuviel,weil nach neu sollten die nicht aussehen,aber auch nicht ungepflegt.
Classic
Classic
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Do 06 Mai 2021, 19:32

Danke euch beiden, Michael und Thomas, für eure Rückmeldungen!

Ja, ein wenig lauert sie schon bei mir, die Gefahr des "zu viel". Aber bei den Blechanhängern habe ich da zum Glück keine Chance. Bedrucktes Blech ist tatsächlich allenfalls zu polieren. Mehr geht nicht.
Die "Versuchung", Spritzguss-Anhänger und -lokomotiven zu entlacken und mit Neulack auf "makellos" zu trimmen, ist da schon erheblich größer...

Von Fall zu Fall bin ich mit meinen Entscheidungen mehr oder weniger glücklich, insgesamt aber doch sehr zufrieden damit, wie sich der Fuhrpark entwickelt!

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Classic mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von OldieAndi Do 06 Mai 2021, 22:17

Hallo Michael,

ich wäre sehr interessiert daran, wie die einzelnen Arbeitsmethoden der beschriebenen Restaurierung bzw. respektvollen Aufarbeitung aussehen. Wie entrostest du, wie und womit polierst du? Meine größte Angst ist ja immer, irgendetwas kaputt zu machen. Bei deinen Arbeiten war das offensichtlich nicht der Fall. Also würde ich gerne von dir lernen. Very Happy

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


Helmut_Z und Classic mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Helmut_Z Fr 07 Mai 2021, 07:49

Moin Michael

ja, mich würde das auch interessieren, vorausgesetzt es wäre überhaupt möglich.
Helmut_Z
Helmut_Z
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Fr 07 Mai 2021, 09:03

Hallo ihr beiden, Andreas und Helmut!

Meine Arbeitsschritte sind sehr simpel, dafür geradezu meditativ und alles andere als weltbewegend...
In einem ersten Arbeitsschritt zerlege ich die Wagen. Bei Blechanhängern kann man ja das Dach abziehen. Die entsprechenden Blechlaschen, mit denen die Karosserie am Chassis festgemacht ist, werden vorsichtig aufgehebelt. Das meist besonders verschmutzte Chassis säubere ich mit feinem Pinsel und Alkohol. Rost wird hier mit feinstem Schmirgelpapier (400er und höher) soweit erreichbar glattgeschliffen. Dann entscheide ich für das Chassis, ob ich der Optik mit einem leichten Sprühnebel schwarz aufhelfe.

Bei den lithographierten Blechaufbauten rücke ich mit einem Mikrofasertuch an und poliere die Flächen andächtig und lange. Bei hartnäckigeren Anhaftungen setze ich auch mal etwas Zahnpasta als Poliermittel ein. So bekomme ich eine Oberfläche, die sich wieder sehr schön glatt anfühlt, ohne das bedruckte Blech zu schädigen. Das Verfahren drängt sogar Rostansätze zurück und ebnet sie ein.

Als Beispiel hier die am stärksten angerostete Stelle eines Güterwagens:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Img_5729

Natürlich kann man so den Rost nur glätten. Ein Schaden bleibt ein Schaden, fühlt sich aber längst nicht mehr so übel an...

Bei den Dächern lassen sich durch das Polieren besonders schmeichelhafte Ergebnisse erzielen. In drei (von zehn) Fällen - ich gebe es zu - habe ich die unrettbare Optik durch Neulackieren wiederhergestellt. Da bin ich dann zugegebenermaßen kein Konservator mehr...

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


OldieAndi, Helmut_Z und Classic mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 10 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 10 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten