Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Seite 3 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mi 01 Jun 2016, 11:49


Fotos von Waschbären hatte ich im Wildpark Lüneburger Heide in ausreichender Menge machen können, da man dort ohne störende Gitter recht nahe an die possierlichen Tiere kommt.







Mit der Bemalung der Mütze samt Lasur und Fixierung und dem Anbringen des Pulverhorns beendete ich die Bearbeitung. Das Ergebnis ist für mich ein weiterer schöner Trapper, der seine eigenen Charakteristika besitzt.




vorher




vorher


avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mi 01 Jun 2016, 11:57




















Die Reihe der Trapper besteht bei mir nun aus je drei Masse- und Hartplastik-Versionen (von links nach rechts): Nr. 6870N (älteste Version im Original), Nr. 6970 (jüngere Masse-Version, restauriert und neu bemalt),  Nr. 6970 (jüngere Masse-Version, Hände und Colt ergänzt und neu bemalt),  Nr. 6970 (Hartplastik-Version mit weiter vom Körper entferntem rechtem Arm im Original, nur rechter Coltlauf ergänzt), Nr. 6970 (Hartplastik-Version mit eng angelegtem rechtem Arm, Sockel entfernt, Hut umgebaut und neu bemalt), Nr. 6970 (Hartplastik-Version umgebaut und neu bemalt) und PREISER-Version Nr. 54802 (Sammlungsverlust). Da die PREISER-Version ebenfalls den eng angelegten rechten Arm besitzt, ist diese Armhaltung auf alle Fälle die letzte Fassung der Elastolin-Figur. Ob der weiter vom Körper entfernte rechte Arm eine „echte“ Elastolin-Version darstellt oder ob bei meinem Exemplar nur ein Klebefehler beim Zusammenbau vorliegt, kann ich noch nicht abschließend belegen. Unter den Bildern im Figurenreport habe ich jedenfalls diese Armhaltung nur bei einem weiteren Exemplar gesehen, welches die Bemalungsversion II besitzt. Leider ist die Figur auf dem Bild so klein, dass Augenweiß nicht erkennbar ist, aber die Nachfrage bei Knut ergab, dass kein Augenweiß vorhanden ist. Damit ist das Beispiel von Knut aus dem Figurenreport die Bemalung IIb. Die Bemalungsversion I („Wachser“) dürfte es wohl nicht geben, da die Figur erst 1963 auf den Markt kam.





Insgesamt ist mit den Trappern meiner Sammlung derzeit eher ein kleines Scharmützel mit Indianern als ein friedliches Lagerleben darzustellen.



Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mi 15 Jun 2016, 11:32


Nachdem ich mittlerweile einige restaurierte Cowboys ohne Pferd habe [siehe oben], schickte mir jetzt mein guter Sammlerfreund Peter „bullipit“ Rücker vom Figurenreport drei Ritterpferde von Elastolin zu Umbauzwecken. Das Probesitzen zeigte mir, welche Figur ich auf welches Pferd setzen könnte.







Mit der Kleinsäge wurden die Sättel noch am Ankunftstag überarbeitet, da meine Konzentrationsfähigkeit für detaillierte Bemalungen an meiner Indianer-Serie nicht reicht. Die Verzierungen auf den Zügeln und den Gurten ließ ich weitgehend unverändert, da auch die Cowboys ähnliche Verzierungen liebten. Beim aufbäumenden Pferd entfernte ich allerdings die silbernen Bommel.





Außerdem entgratete ich die Pferde per Messer.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 19 Jun 2016, 12:28


Bei der Modellierung mit APOXIE SCULPT entstanden nun die typischen Western-Sättel, wobei vor allem an den Seiten darauf zu achten war, dass sich die geplanten Figuren weiterhin aufschieben lassen.







Durch die Zügel war die Modellierung der Sattelhörner schwierig und ich gestaltete deren Umgebung an den Sätteln erst nach der Härtung der Modelliermasse mit der Fräse.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Do 23 Jun 2016, 13:54


Beim Standpferd zu Old Shatterhand blieb der Hinterrand des Sattels besonders flach, damit die an der Figur befestigte Sattelrolle gut aufliegt. Außerdem ergänzte ich das laut Karl May indianische Pferd mit diversen Fransen. Dies war teilweise recht schwierig, da sie in einigen Bereichen frei hängen mussten.







Besonders problematisch waren die hinteren Fransen, da dort auch die inneren Flächen strukturiert sein mussten. Nachdem ich auf der rechten Seite nur nach mehreren Versuchen per Skalpell die einzelnen Fransen beidseitig einritzen konnte, modellierte ich links Franse für Franse und brachte eine neue erst dann an, wenn die vorherige erhärtet war. Daher brauchte ich für dieses Pferd deutlich länger.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Sa 25 Jun 2016, 12:55

BELI-BECO Nr. 499 (Hartplastik mit Metall und Naturholz, 7 cm): Restaurierung und Bodengestaltung

Beleuchtete Lagerfeuer gehören zum Krippenzubehör der Firma BELI-BECO aus Feucht bei Nürnberg, die auch maßstabgetreue Lampen etc. für die verschiedenen Modelleisenbahn-Spuren und für Puppenstuben produziert. Das leicht beschädigte Lagerfeuer mit Kochstelle bekam ich ja zusammen mit Elastolin-Figuren von Peter geschenkt [siehe vorherige Seite]. Die zwei fehlenden Ästchen für den Feuerrost in der Natur zu finden, war gar nicht so einfach, da neben dem passenden Durchmesser und der Farbe ja auch die ganz gerade Form stimmen musste. Da ich gerade für das Indianerlager viele Hölzer modellierte, gab ich die Suche auf, nahm zwei Stücke Blumendraht und formte darauf das Holz.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t20674-bemalungen-umbauten-modellierungen-neue-indianer-fur-meine-dioramen





Die beiden Hölzer waren schnell bemalt, lasiert und aufgeklebt. Da mein Trafo zu den Lagerfeuern meiner großen Krippenlandschaft mit zu den Sammlungsverlusten gehört, konnte ich die Funktion der Lampe noch nicht überprüfen. Unabhängig davon war der sichtbare Kabelzugang oben auf der schmucklosen Bodenplatte nicht so nach meinem Geschmack. Also schuf ich mir eine kleine Ergänzung. Dazu gestaltete ich zuerst mit der lufthärtenden Modelliermasse HOBBY CLAY classic von PANDURO eine unregelmäßige Umrandung, die ich von oben über das Lagerfeuer schieben kann. Das lose Bauteil gewährleistet, dass der Originalcharakter erhalten bleibt. Natürlich musste ich nach der Härtung wieder die losen Platten des Bodens zusammenkleben. Der Volumenverlust bei der Härtung erzeugte teilweise deutliche Spalten, die ich mit APOXIE SCULPT schloss.



Schönes Wochenende, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Sa 02 Jul 2016, 15:23


Die Bemalung der Pferde erfolgte hauptsächlich nur bei den korrigierten Bereichen, da ich von den Originalfarben möglichst viel erhalten wollte. Nur die Augen wurden vorbildgetreu umgemalt: Augenweiß, Iris braun und schwarze Pupille elliptisch. Dem aufbäumenden Pferd modellierte ich bereits die Hufe an den Vorderbeinen. Am Standpferd zu Old Shatterhand malte ich hinten in den Gurtkreuzen eine blaue Faust auf gelbem Grund als Namenszeichen.





Zum Schluss entfernte ich noch die Sockel per Kleinsäge. Während der Bastelarbeiten und den Bemalungen fand ich die bessere Standfläche vorteilhaft.



Schönes Wochenende, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 03 Jul 2016, 13:36


Gestern ergänzte ich die restlichen Hufeisen aus APOXIE, bemalte sie und setzte die nötigen Drahtstifte als Standhilfe ein. Beim galoppierenden Pferd war die Modellierung besonders schwierig, da ich an die Unterseiten nicht besonders gut herankam. Daher verzichtete ich bei den Pferden auch auf das Ausfräsen der Horn-, Sohlen- und Ballenstrukturen. Die Gefahr der Beschädigung der Beine war mir zu groß. Ich deutete sie aber bei der Bemalung an. Das Standpferd brauchte natürlich keine Drahtstifte.



Mit den nachmodellierten und neu bemalten Sockeln können die Pferde nun in der Vitrine stehen, aber jederzeit vom Sockel abgenommen werden. Der Sockel vom galoppierenden Pferd ist kein Original. Peter bekam das Pferd so auf einem Flohmarkt. Interessant ist bei diesem Pferd der rechte Hinterhuf, der leicht in den Boden eintaucht.





Nach der Fixierung der Farben mit mattem Klarlack-Spray bekamen die Augen einen leichten Überzug mit glänzendem Klarlack. Da ich für diese Zwecke den Vorrat aus dem Baumarkt zu dickflüssig fand, kaufte ich mir bei PANDURO 50 ml OCEANLACK VARNISH Gloss, einen wasserbasierten Glanzlack für innen, der dauerhafte, strapazierbare Oberflächen erzeugen soll. Viel dünnflüssiger als der Lack in der großen Dose vom Baumarkt ist er allerdings nicht.







Mit den Reitern ergab sich nun eine schöne Gruppe, auch wenn zwei der Pferde für Wild West eigentlich zu massig sind. Beim galoppierenden Pferd hatte ich noch die Zügelenden ergänzt, da die dünnen Originale beim Fräsen abgebrochen waren.





In der Wohnzimmer-Vitrine über der Couch füllen sie mit den Sockeln die bisherige Lücke.





Schönen Sonntag, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mo 04 Jul 2016, 12:02


Kleiner Nachtrag: Die Beschädigungen der Sockel wurden mit APOXIE ausgebessert, an passender Stelle die Löcher eingebohrt und dann alles mit Dunkelgrün und etwas Hellgrün bemalt. Für das aufbäumende Pferd musste ich die Unterseite noch mit etwas APOXIE auffüllen, damit die Stifte besseren Halt bekommen. Beim Standpferd drückte ich die Beine leicht auf die noch weiche Masse, so dass die Hufeisen abgeformt wurden. Auch dieser Sockel ist ein Original. Der Sockel vom galoppierenden Pferd ist dagegen kein Original. Peter bekam das Pferd so auf einem Flohmarkt. Schon von oben war für mich der Eigenbau erkennbar und die Unterseite zeigt dies dann deutlich.










Auf dem einfachen Prärieboden vom Fotoplatz im Schlafzimmer entstanden die Einzelaufnahmen ohne Sockel. Beim Banditen (Elastolin Nr. 7001), der meiner Meinung nach richtig gut zu einem aufbäumenden Pferd passt, und beim Cowboy (Elastolin Nr. 6992) auf dem galoppierenden Pferd hatte ich die Coltläufe ergänzt und bei Old Shatterhand (Elastolin Nr. 7550) den Lauf des quer vor dem Körper gehaltenen Gewehrs [siehe oben].

















Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Di 05 Jul 2016, 10:59


Die Bilder zeigen deutlich, dass die Pferde mit ihren Reitern ohne Sockel viel natürlicher wirken. Beim Standpferd ergibt die Entfernung des Sockels natürlich keine Probleme. Voraussetzung für das stabile Stehen des aufbäumenden und des galoppierenden Pferdes ist dagegen meine Bauweise der Bodenplatten aus dickerer Pappe mit dünner Oberschicht aus Spachtelmasse. So kann ich ohne bohren zu müssen die Figuren an gewünschter Stelle mit leichtem Druck positionieren.

















Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mi 06 Jul 2016, 13:21


Ebenso deutlich zeigen aus meiner Sicht die Aufnahmen aus den verschiedenen Winkeln, dass sich besonders beim aufbäumenden und beim galoppierenden Pferd die Ergänzung der Hufeisen gelohnt hat.

















Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Do 07 Jul 2016, 15:30


BELI-BECO Nr. 499 (Hartplastik mit Metall und Naturholz, 7 cm): Restaurierung und Bodengestaltung

Zuletzt hatte ich ja eine lose Umrandung für die Kochstelle gebastelt [siehe oben]. Darauf klebte ich ein Papier, das so zugeschnitten wurde, dass es die grauen Ränder der Original-Bodenplatte überdeckt. Die sichtbaren Bleistift-Markierungen zeigen, wie ich es erreichte, dass die Umrisse und Einschnitte passend wurden. Auf das Papier und den restlichen Boden klebte ich mit Holzleim Papageien-Vogelsand. Wie gehofft blieben die Ränder so beweglich, dass ich die Ergänzung nach oben von der Kochstelle abziehen kann.







Wie bei den kleinen Bodenplatten zu den Ergänzungen meines Indianerlagers bemalte ich die Fläche nach der Trocknung zuerst mit Braun und dann mit Grün. Die Lasur mit Schwarz und das Granieren mit Gelb schlossen wieder die Bemalung ab. Mit HOBBY CLAY modellierte ich mir einen unten leicht hohlen Stein, der das noch sichtbare Kabel verdeckt und einem Cowboy als Sitz an der Kochstelle dienen kann. Auch die Bemalung, Lasur und Granierung des Steins ging schnell.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t20674-bemalungen-umbauten-modellierungen-neue-indianer-fur-meine-dioramen







Ein wenig Island-Moos und zwei unbemalte Spülbürsten-Büschel ergänzen die Bodengestaltung.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Fr 08 Jul 2016, 13:51


Die Kochstelle steht für's Erste in der Fuhrwerksvitrine.





So langsam komme ich in mehreren Vitrinen an Platzprobleme.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Sa 09 Jul 2016, 15:09


Bei der Bearbeitung des eigentlich letzten Fotos von den Ergänzungen zur Kochstelle gefiel mir der leere Topf irgendwie gar nicht mehr. Spontan entschloss ich mich zur Gestaltung eines Inhalts: Es soll ein Vorgänger von Chili con Carne werden. Da ich den Eindruck hatte, dass sich der Topf nicht beschädigungsfrei lösen lässt, ergab sich eine ziemlich „fummelige“ Bastelei. Zuerst schnitt ich mir aus dünnem Karton die „Speiseoberfläche“ aus. Ein zentraler Stempel aus APOXIE sollte eine konstant waagerechte Position des Pappkreises gewährleisten. Damit ich das Bauteil leicht entnehmen oder einfügen kann, entstand der herausragende Griff einer Kelle aus dem Weichmetall einer Tomatenmark-Tube.





Da der Stempel keine wackelfreie Auflage erbrachte, vergrößerte ich die Materialmenge unter der Pappe.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 10 Jul 2016, 13:08


Auf der Pappe modellierte ich nun eckige Fleischstücke.



Schönen Sonntag, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 17 Jul 2016, 12:52


Die Bohnen machten richtig Mühe. Die kleinen „Fitzel“ klebten eher an den Fingern und an den Werkzeugen als an der Pappe! Man kann das Ergebnis mit Eisbergen vergleichen: Große Teile von Fleisch und Bohnen sind unter der Soße.



Bei der Bemalung begann ich wieder mit dem Kellengriff. Dann überzog ich die Oberfläche mit Braun, um die Mehlschwitze darzustellen.



Schönen Sonntag, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mi 27 Jul 2016, 11:54


Beige mit einem helleren Braun nahm ich für das noch nicht ganz gare Fleisch und für die Bohnen Rotbraun. Das Fleisch bemalte ich in der Nass-in-Nass-Technik. Dann lasierte ich wieder mit Schwarz.







Damit habe ich erneut ein typisches Beispiel meiner Basteltätigkeiten: Aus der Restaurierung von nur zwei kleinen Hölzchen entstand eine umfangreiche Gestaltung von Ergänzungen.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von DickerThomas am Mi 27 Jul 2016, 12:05

Hallo HW Winker 2

nicht schlecht Herr Sp.... 2 Daumen 2 Daumen 2 Daumen
avatar
DickerThomas
Ätzteile-Kuscheler
Ätzteile-Kuscheler

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Do 28 Jul 2016, 12:07


Danke, Thomas!

Wenn ich das Original betrachte, bin ich mit meinen Ergänzungen sehr zufrieden. Very Happy



Typisch für mich ist auch, dass ich nun noch einen Cowboy suche, der auf den Stein passt.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Sa 15 Okt 2016, 12:31


Nun warten einige Reitpferde und ihre Reiter auf die Bemalung.







Neben den Reitern gab es weitere Figuren aus dem erweiterten Themengebiet Cowboys. So warteten der Heizer und die Frau zu meinem umgebauten PLAYMOBIL-Buggy mit Verdeck schon länger auf die Bemalung.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t20047-silvernite-von-scientific-toys-ltd-made-in-china-125-eine-2-6-0-mogul#480898

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t15329-einachsiger-buggy-von-playmobil-umbau-in-variationen

Schönes Wochenende, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von forelle12 am So 16 Okt 2016, 08:56

hi da schaue ich gerne zu bei deiner bemalung der cowboys

freu mich die schon fertig zu sehen auch auf die pferdebemalung
avatar
forelle12
Alleskleber
Alleskleber

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 16 Okt 2016, 12:41


Hallo Guido,

ich beginne ja immer mit der Augenbemalung und daher dauert es etwas bis zu den ersten Bildern. Ich möchte mal wieder blaue und braune Iris mit schwarzer Pupille malen und das kann ich nur, wenn es mir richtig gut geht.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Di 18 Okt 2016, 13:12


Hier beim >Lustigen Modellbauer< bekam ich den Kontakt zu Annie Cartwright, die in der Figurengröße 9 cm die Ponderosa-Ranch mit Umgebung und Teilen von Virginia City darstellt. Für sie wollte ich das Brandzeichen der Ponderosa, eine stilisierte Pinie, basteln, deren Vorlage ich von ihr bekam. Zuerst entstand der Griff mit einem Rundholz am oberen Ende. Dies Rundholz wurde mit feiner Feile noch überarbeitet.







Dann bog ich die drei Querbalken in der Mitte als Einbuchtung zurecht. Damit konnte ich sie gut auf dem unteren Ende des Stabs festkleben. Erst jetzt verkürzte ich sie in die passenden Längen und setzte den Stamm in die Mitte. Etwas Farbe und die kleine Bastelei war fertig.







Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Sa 22 Okt 2016, 14:33

Auch hier kann ich wieder nur DANKE sagen, weil HW das so toll hinbekommen hat. Auch für die anderen Sachen, die er so toll gebastelt hat, verdient er ein dickes Lob. Ist schon sagenhaft, mit wie viel Liebe und Kreativität jedes einzelne Teil gemacht wurde und somit ist jedes Teil auch ein Unikat.
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 23 Okt 2016, 12:41


Danke für das Lob, Annie! Freut mich, dass Dir das Teil gefällt.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten