Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 30 Aug 2015, 13:36


Die beiden Träger von MINI-FORMA hatte ich vom Sammlerfreund Horst „Dio-Horst“ Reil bekommen und während der Ergänzungen an Kanone und Protze des PLAYMOBIL-Artilleriezuges begonnen, sie zu überarbeiten. An den Körpern waren zuerst einige Korrekturen per Fräse nötig.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t20373-bemalungen-umbauten-eigenbau-neue-fuhrwerke-fur-meine-dioramen







Vor allem aber wurde das Käppi bzw. Schiffchen – ja, ich war bei der Bundeswehr – umgebaut. Um die typische US-Form zu bekommen, wählte ich eine Kombination aus wegfräsen und nachmodellieren. Der Schirm und die kreisrunde Oberseite entstanden aus der dünnen Pappe einer Zigarettenschachtel. Als größenmäßig passende Kreisvorlage für die Kopfrundung und die Käppi-Oberseite stellte sich der Boden einer Tintenpatrone für Füllfederhalter heraus.





Beim Kopf von PREISER (Nr. 58000 Figurenteile Adam) musste ich nicht nur entgraten sondern auch den Hals anpassen. Auch beim bemalten Kopf verkürzte ich den Hals noch etwas und bei den Körpern waren die Ansätze der angeklebten Arme aus meiner Sicht nicht optimal kaschiert worden. Etwas Material entfernte ich mit dem Bastelmesser und leichte Spalten wurden mit APOXIE verfüllt.





Bei der Bearbeitung der Bilder zur Kopfmontage und den Modellierungen an den Armansätzen entdeckte ich, dass insbesondere die Handinnenflächen noch korrigiert werden müssen, da dort die Finger überhaupt nicht getrennt waren. So nahm ich mir die beiden Träger noch mal vor.





Das Augenweiß hatte ich bereits während der Korrekturen aufgetragen, aber der Rest muss natürlich auch noch neu bemalt werden. Da bei der Abarbeitung meiner "Bemalungsaltlasten" gerade eine Indianer-Serie an der Reihe ist, müssen sie noch eine Weile warten.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t20674-bemalungen-umbauten-modellierungen-neue-indianer-fur-meine-dioramen

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Do 11 Aug 2016, 16:35


Einige rätseln vielleicht: Was hat der Umbau von drei PLAYMOBIL-Dromedaren mit Wildwest zu tun?

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t20371-bemalungen-umbauten-modellierungen-neue-tiere-fur-meine-dioramen

Zu den für mich besten zeitgenössischen Malern des historischen Nordamerikas gehört TOM LOVELL. Der Bildband >Die Kunst von TOM LOVELL: Die Geschichte Amerikas in Bildern< ist eine Fundgrube an Vorlagen zur Gestaltung von Szenen in meinen Dioramen. Ein Bild hat mich besonders fasziniert: „Kamele in Texas“. Es gab nämlich einen Versuch der US-Army, in den dortigen Wüstengebieten Dromedare als Lasttiere einzusetzen. Schwierigkeiten im Umgang mit den Tieren und insbesondere der Bürgerkrieg beendeten die Testphase ziemlich schnell. Diese historische Besonderheit will ich unbedingt für mich nachbauen.
[P.S.: Auch in Australien versuchte man es mit Lastkamelen, die man aber bald in die Natur entließ. Heute gibt es in den dortigen Einöden eine größere Population frei lebender Tiere.]

Von den PLAYMOBIL-Lastgestellen aus dem Set Nr. 4886 Heilige Drei Könige hatte ich mir 5 im Direktservice besorgt. Deren Grundform passte unverändert natürlich auf die PLAYMOBIL-Dromedare, aber auch auf das von SCHLEICH. Für das Exemplar von PREISER/Elastolin war eine Vergrößerung der Öffnung am Höcker nötig.







Für das Exemplar von COLLECTA (ganz rechts) ist noch eine Eigenkonstruktion nötig.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Figurbetont am Do 11 Aug 2016, 16:52

...richtig HW,

immer die augen offenhalten und überlegen,
ob man irgendwas, was man sieht nicht für seinen
Modellbau brauchen kann....das erspart einen
viele Arbeitsstunden.

Es gibt sogar Western-Romane, die sich mit diesem Thema
Dromedare beschäftigt haben....
aber bezeichnend für die amerikanische Kultur der Besiedlung
des Westens, daß die so grandios gescheitert sind damit.
Und die Natur in Australien hat das von selbst geregelt....

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy

avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Lützower am Do 11 Aug 2016, 18:34

Hallo HW,

prima Idee, nach dem Bild von Tom Lovell ein Dio mit Dromedaren zu bauen. Das Buch habe ich auch und man findet dort jede Menge Anregungen für den Dio-Bau.

PS: Das Buch für dich habe ich heute zur Post gebracht. Ging leider nicht eher aus gesundheitlichen Gründen.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Fr 12 Aug 2016, 19:19


Kein Problem, Hans-Werner. Ich kämpfe bei dem Wetter auch, wenn ich die Wohnung verlassen muss. Die nasse Kälte ist eine Katastrophe.

Ja, das Buch von Tom Lovell hat wirklich gute Vorlagen!

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Do 18 Aug 2016, 12:40


Zuerst wurden die PLAYMOBIL-Lastgestelle überarbeitet, um einen Aufbau aus Holzgestell mit Lederdecke anzudeuten. Vorher war allerdings eine intensive Recherche nötig, da das Bild von TOM LOVELL nicht die Konstruktionsdetails zeigt. Viel gab das Internet aber auch nicht her. Im Gegensatz zu den Reitsätteln scheint es bei den Lastsätteln keine eigene Army-Version gegeben zu haben. Also versuchte ich die Grundform von PLAYMOBIL möglichst sinnvoll umzugestalten. Dazu waren größere Arbeiten mit der Fräse nötig. Vorder- und Hinterteil waren mir zu massig und auch die seitlichen Haken störten mich. Im ersten Überarbeitungsdurchgang bohrte ich auch gleich die Löcher für die Befestigungsbügel. Nach dem Einkleben der Bügel erfolgten leichte Korrekturen mit APOXIE.







Für das Exemplar von CollectA war ein Eigenbau anzufertigen, der dem überarbeiteten PLAYMOBIL-Lastsattel ähneln sollte. Daher markierte ich die Umrisse vom Vorder- und Hinterteil auf die Modellierungsunterlage aus Alufolie und formte die beiden Bauteile mit APOXIE nach.



Vorne waren die Schenkel etwas weiter zu gestalten, da dies Kamel dort breiter ist als die anderen Exemplare.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Sa 20 Aug 2016, 16:13


Beim ersten Versuch zum Eigenbau-Lastsattel war das Vorderteil zu weit geraten und der obere Bereich zu schmal, um die Verbindungen zum hinteren Teil am Höcker vorbeiführen zu können. Daher modellierte ich das Teil neu. Mit einer dünnen Lage APOXIE strukturierte ich dann die bislang glatten Gegenseiten. Letzte Korrekturen per Schnitzmesser und Schmirgelpapier erbrachten die zum Dromedar-Rücken passende Grundform.



Nach der Härtung der Modelliermasse kam die Bemalung beim PLAYMOBIL-Lastsattel. Vorderes und hinteres Holzgestell lasierte ich bereits mit Schwarz, bevor ich die mittlere Verbindung als Lederdecke mit hellerem Braun bemalte. An die unteren Ränder klebte ich ein Stück VILEDA-Fenstertuch mit Bändern als Unterlage der Lasten. Die langen Bänder wurden zur Stabilisierung als zusammenhängendes Stück vorne und hinten untergeklebt. Zuvor hatte ich aber das Leder beidseitig mit dem gleichen Hellbraun wie beim Plastik bemalt.









Auch die kurzen Bereiche vorne und hinten auf dem VILEDA ermöglichen durch die darauf geklebten Lederbänder einen besseren Halt dieses Lederstückes mit seiner doch sehr dünnen Klebefläche am Plastik. Diese Lederbänder mit den schon mehrfach von mir gebastelten Schnallen dienen zur Befestigung des Sattels auf dem Dromedar.







Mit den Vergleichsfotos und den Testbildern vom aufgeschnallten Sattel war ich schon mal zufrieden.





Bleiben noch die vier anderen Exemplare, die zu überarbeiten sind.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mo 22 Aug 2016, 11:31


Für das Exemplar von CollectA ist ja ein Eigenbau anzufertigen, der dem überarbeiteten PLAYMOBIL-Lastsattel ähneln soll. Daher markierte ich die Umrisse vom Vorder- und Hinterteil auf die Modellierungsunterlage aus Alufolie und formte die beiden Bauteile mit APOXIE nach. Vorne waren die Schenkel etwas weiter zu gestalten, da dies Kamel dort breiter ist als die anderen Exemplare. Beim ersten Versuch war das Vorderteil zu weit geraten und der obere Bereich zu schmal, um die Verbindungen zum hinteren Teil am Höcker vorbeiführen zu können. Daher modellierte ich das Teil neu. Mit einer dünnen Lage APOXIE strukturierte ich dann die bislang glatten Gegenseiten. Letzte Korrekturen per Schnitzmesser und Schmirgelpapier erbrachten die zum Dromedar-Rücken passende Grundform. Diesmal bemalte ich die Teile vor dem Bohren der Löcher für die Bügel. Nach dem Gestalten und Bemalen der Bügel erfolgte die Lasur der beiden Bauteile mit Schwarz.







Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Lützower am Mo 22 Aug 2016, 13:26

Hallo HW,

sehen gut aus, die Zwiesel.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Di 23 Aug 2016, 16:26


Danke für das Lob, Hans-Werner!

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mi 24 Aug 2016, 13:34


Nun wurden beiderseits 4 Löcher gebohrt und die Verbindungsstäbe befestigt. Für die oberen Stäbe nahm ich aus Stabilitätsgründen etwas dickeren Draht. Die Methode try and error hat auch ihre Nachteile: Falsch gebohrte Löcher mussten verstopft und der hintere Bogen musste noch etwas weiter geschnitzt werden. Nach der Härtung der Modelliermasse konnte bemalt und lasiert werden.





Die Fehler sind verschwunden.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Frank Kelle am Mi 24 Aug 2016, 15:19

Hmmm.. ich muss gestehen, ich kannte dieses "Apoxie" gar nicht, gerade mal gegoogelt. Klingt irgendwie interessant und Deine Ergebnisse überzeugen auf jeden Fall..
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mi 24 Aug 2016, 15:58


Hallo Frank,

ich landete bei Apoxie Sculpt, weil es Magic Sculp damals nicht mehr gab und ich mit Green Stuff nicht so zufrieden war und es auch recht teuer ist. Näheres zu den Modelliermassen kommt demnächst.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t26986-tipps-zur-rohlingsuberarbeitung-und-modellierung-ein-leitfaden#665157

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Sa 27 Aug 2016, 11:30


VILEDA-Fenstertuch ergab auch hier die Sattelunterlage und bekam die ovale Öffnung beim Höcker wie bei den PLAYMOBIL-Exemplaren. Wieder wurde das Leder mit Hellbraun bemalt.





Schönes Wochenende, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von forelle12 am So 28 Aug 2016, 09:40

finde das immer bewundert deine sachen und arbeiten zu sehen
avatar
forelle12
Alleskleber
Alleskleber

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 28 Aug 2016, 12:37


Danke für das Lob!

Schönen Sonntag, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Sa 03 Sep 2016, 13:00


Blieben ja noch die vier anderen Exemplare, die zu überarbeiten waren. Ich begann wie gehabt mit den Fräsarbeiten am Sattel zum PREISER/Elastolin-Dromedar mit der größeren Öffnung für den Höcker. Am späten Abend wollte ich noch mit dem nächsten Sattel beginnen, aber die Fräse war für diese Zeit doch zu geräuschvoll. Also arbeitete ich nur mit meinem Schnitzmesser – einem kurzen Küchenmesser, dessen Klinge bei Bedarf nachgeschärft wird. Das Ergebnis gefiel mir sogar besser und so konnte ich jeweils am Abend bis in die Nacht hinein die übrigen beiden Exemplare überarbeiten. Das sind Bastelarbeiten, die ich zu solchen Zeiten gerne mache, denn für detaillierte Bemalungen und Modellierungen bin ich dann nicht mehr in der Lage. Die Bohrungen für die Metallbügel machte ich nun tagsüber, aber die restlichen Bastelarbeiten erfolgen wieder später im Laufe der Nacht.



Parallel hatte ich mir schon Gedanken über die Unterlage der Lastsättel gemacht. Eine etwas dickere Decke sollte die Haut der Dromedare schützen. Da brachte mir Angelika einen geflochtenen Gurt mit, den sie auf dem Weg zu mir gefunden hatte. Die Länge passte gut: Ich konnte 8 Decken abschneiden.





Schönes Wochenende, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 04 Sep 2016, 13:08


Nach dem Ausschneiden der Löcher für die Höcker schützte ich alle Schnittkanten mit Sekundenkleber. Mit dem Testfoto stellt sich mir die Frage, ob ich vor allem die hellen Bereiche der Satteldecken noch abdunkle. Einerseits passt für mich das Muster zu den orientalischen Tieren, aber andererseits standen sie ja im Dienst der US-Army. Bei den Reitsätteln waren die Decken vorwiegend dunkelgrau. Manchmal besaßen sie auch einen roten Rand.



Als Probematerial waren die ausgeschnittenen Teile gut zu gebrauchen. Von unten nach oben sieht man das originale Gewebe mit rotem Rand, das Teil darüber habe ich leicht mit Schwarz lasiert und oben ziemlich intensiv.



Was meint Ihr zur farblichen Überarbeitung?

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Do 08 Sep 2016, 13:27


Schade, ich hatte gehofft, dass die Spezialisten zum Thema amerikanischer Bürgerkrieg Kenntnisse zu den Satteldecken besitzen und mir helfen können.

Zum roten Rand habe ich mich mittlerweile entschieden, aber die eventuelle Abdunklung der hellen Flächen ist weiterhin offen.

Zur näheren Erläuterung des Bildes: Nur die unteren Hälften der ovalen Stücke wurden farblich überarbeitet.

Also - hell lassen, leicht abdunkeln oder stärker Grau? Was meint ihr?
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von DickerThomas am Do 08 Sep 2016, 13:52

HW,

ich muß gestehen .. vom ACW habe ich nicht viel Ahnung No No 

wobei ich eh dachte diesen Kameltrupp gab es erst nach dem Bürgerkrieg... und war, so dachte ich, auch nur ein Test... scratch  .. leicht "verschmutzen" dürfte auf jedenfall passen .. und wegen der roten Umrandung .. tja.. wenn dann eher gelb umrandet... da Rot .. zur Artillerie, Gelb.. zur Kavallerie und Hellblau  bei der Infantrie als Uniformzusatz (Kragen, Ärmelumschläge, Satteldeckenumrandung usw.) verwendet wurde..wenn ich mich nicht ganz irre... Twisted Evil Twisted Evil
avatar
DickerThomas
Ätzteile-Kuscheler
Ätzteile-Kuscheler

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Do 08 Sep 2016, 22:35


Hallo Thomas,

der kurze Test war vor dem Bürgerkrieg und auf dem Bild von Tom Lovell sind die sichtbaren Kanten rot. Aber insgesamt dunkler ist wohl besser.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mo 12 Sep 2016, 12:44


Bei den Lastsätteln entstand ein neues Problem: Die 100 Stück 0,8 mm Stieldraht geglüht von 15 cm Länge hatte ich vor gut 25 Jahren gekauft. Nun reichte der Rest gerade für vier Schnallen und nicht mal mehr vollständig für den ersten der vier Sättel. Gerade Drahtstücke sind für mich von Vorteil, denn Draht von der Rolle exakt gerade zu biegen, ist ziemlich schwierig. In Harburg bekam ich nur Messingstäbe von 1 mm Stärke, die zwar 1 m lang sind, aber sich nicht einfach biegen lassen. Nach zwei eingesetzten Bügeln hatte ich die Nase voll. Ein Blick in meinen Behälter mit Drahtresten zeigte mir eine Spirale in 1 mm Stärke, die ursprünglich meinen kunststoffummantelten Draht zusammengehalten hatte. Dieser Stahldraht ist fest, aber ausreichend biegsam. So konnte ich endlich alle Sättel mit den Bügeln versehen.



Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Di 13 Sep 2016, 12:06


Zur farblichen Überarbeitung der Satteldecken wählte ich am Ende die dunkelste Version mit rotem Rand.



Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Frank Kelle am Di 13 Sep 2016, 12:23

Wusste gar nicht, das der Sattel soviele Bügel hatte.. interessante Arbeit von einem Randgebiet, auf jeden Fall!
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Di 13 Sep 2016, 13:26


Hallo Frank,

ich habe mehrere Versionen bei den Lastsätteln gefunden. Beim Bild von Tom Lovell sind wohl eher Lederriemen direkt am Gestell befestigt, aber alle Details kann ich nicht erkennen. Mit den Bügeln und den Bändern am Lederteil des Sattels kann ich variabel Fässer, Säcke und/oder Kisten befestigen und auch wieder abnehmen, ohne dass sich durch die mehrfachen Beanspruchungen die Verbindungen lösen.

Bei der Größe der Modelle muss man bezüglich funktionstüchtiger Schnallen und anderen Verbindungen immer wieder Kompromisse machen. Ich habe einfach Spaß auszuprobieren, was machbar ist. Die Konstruktion abnehmbarer Kopfgeschirre dürfte noch "fummeliger" werden.

Viele Grüße, HW


avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Soldaten für meine Dioramen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten