Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Seite 4 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am So 23 Okt 2016, 14:29

hi, hi, ich muss ja froh sein das du mir das Teil gemacht hast. Nun können die Jungs bald ans Branding ran, nix mehr mit faul sein .......

Viele Grüße
Annie

avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Figurbetont am So 23 Okt 2016, 17:37

Hi Annie,

...als Bonanza-Fan, der Serie meiner Jugendzeit,
...lang, lang ist´s her,
kommen viele Erinnerungen hoch...
an die Ponderosa....

das lustigste ist eigentlich, daß ich mich nicht erinnern
kann, die vier Cartwrights jemals bei der Arbeit gesehen
zu haben....die waren immer unterwegs um Probleme zu lösen
oder saßen im Saloon, kurzzeitig im Knast, oder ähnliche
Faullenzereien...aber Kühe schubsen, hab ich nicht in
Erinnerung.
Trotzdem, schöne Sachen die ihr hier zeigt.

Es lacht mal
der Ossi Very Happy


avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am So 23 Okt 2016, 17:57

tja, wenn man nicht alle Folgen gesehen hat, dann kann man auch schon mal übersehen das sie doch gearbeitet haben. Und nicht zu knapp!! Die Ponderosa ist nicht umsonst so groß geworden, die wurde mit harter Arbeit über Jahre hinweg aufgebaut. Da war nicht nur Kühe schubsen angesagt, auch Bäume fällen etc. Aber es stimmt schon, die Serie war schon mehr darauf aufgebaut zu zeigen, wie Konflikte möglichst gewaltfrei gelöst wurden. War mehr eine Familienserie als ein Western. Das machte auch ihren besonderen Charme aus und daher wurde sie wohl auch Kult.

Viele Grüße in den Osten von mir aus dem Westen
die Annie von der Ponderosa
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von IngoisT™ am So 23 Okt 2016, 18:21

Sehenswert, was Du aus diesen alten Figuren machst. Einige erkenne ich auch wieder. Mit denen ich als Kind auch gespielt habe.
avatar
IngoisT™
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mo 24 Okt 2016, 13:19


Danke für das Lob!

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mi 16 Nov 2016, 12:09


Anfang November begann ich eine neue Restaurierungsserie von Elastolin-Cowboys, die ich von meinem Sammlerfreund Hannes bekommen hatte. Aufgrund des Vorrangs anderer Projekte dürfte es längere Zeit dauern, bis auch die letzte Figur in den beiden Schokoküsse-Kartons fertig ist.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t11770-bastelplatz-in-meiner-zweizimmerwohnung





Zuerst nahm ich mir den Reiter Nr. 6924+ (vereinfachte Bemalungsversion von Nr. 6996) vor, da nur dessen Pferd zu bearbeiten war. Einer der Vorbesitzer hatte mit viel zu viel Kleber versucht, das Pferd wieder auf dem Sockel zu befestigen. Im ersten Schritt entfernte ich so viele Kleberreste wie möglich, klebte die Schweif-Hälften aneinander und dann ans Pferd. Nach kurzer Pause wurde auch das Pferd auf den Sockel geklebt.





Am nächsten Tag musste die Klebestelle am Hinterbein nachmodelliert werden. Dazu brauch-te ich nur wenig APOXIE. Mit leichten Farbkorrekturen an Pferd und Reiter war die Restaurierung beendet.





Die Zuordnung dieser Figur als vereinfachte Bemalungsversion, deren Artikelnummern mit + gekennzeichnet wurden, geschah erst mit der Bemalung der Stiefelspitzen am Cowboy. Ich bemerkte nämlich, dass die Steigbügel genauso schwarz wie die Stiefel und deren Riemen genauso braun wie die Hose sind. Auch die Weste ist farblich nicht vom Hemd getrennt und das Gewehr besitzt keine gemalten Metallteile. Insgesamt ist die Bemalung nicht so sorgfältig ausgeführt worden, wie man es von den „normalen“ Figuren kennt. Wie bei den Varianten aus Weichplastik stellen diese vereinfachten Bemalungen den Versuch von Elastolin dar, über preiswertere Figuren Marktanteile zurückzubekommen. Warum auch immer – bislang war ich der Meinung gewesen, dass es bei den vereinfachten Bemalungsversionen nur Fußer gab. Eine Durchsicht meines Händlerkataloges aus dem Anfang der 1980’er zeigte bei Cowboys und Indianern aber je zwei Reiter.

















Erstaunlicherweise ist mein erstes restauriertes Exemplar dieses Reiters [siehe oben] ebenfalls die Nr. 6924+ und so habe ich beschlossen, jenen vollständig neu zu bemalen, während ich das bislang fehlende Pferd für ihn umbaue.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Do 17 Nov 2016, 16:25


Unter den Tieren von Hannes befanden sich auch drei deutsche Kopien von Starlux-Ritterpferden, die gut zu 7 cm passen, obwohl die Figuren der ehemaligen französischen Firma Starlux eigentlich zur Figurengröße 54 mm gehören. Das sich aufbäumende Pferd hatte ich ja bereits für meinen Elastolin-Umbau zum Lasso-Reiter begonnen. Das galoppierende Pferd ist doppelt und so klebte ich beim besser erhaltenen Exemplar nur den Schweif an, um es als Beleg in meiner Sammlung für historische Spielzeug-Figuren zu belassen.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t20371-bemalungen-umbauten-modellierungen-neue-tiere-fur-meine-dioramen

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t13822p15-cowboy-zu-pferd-mit-lasso-umbau-in-der-figurengrosse-7-cm#354686





Das zweite Exemplar ist als Galopper gut für den Reiter zur Elastolin-Nr. 6924+ [siehe oben] geeignet. Wie beim anderen Pferd begann ich mit der Fräse, um Gussgrate und Teile vom Sattel und von den Gurten zu entfernen. Außerdem sägte ich beim Sockel den Fußrest ab.





Bei den anderen Reitpferden hatte ich mittlerweile Iris und Pupillen gemalt.



Auch bei der Cowboy-Serie setzte ich die begonnene Augenbemalung fort. Für mich ist die Gestaltung der Augen der wichtigste Teil der Bemalung und daher konzentriere ich mich zuerst auf diesen Bereich. So muss ich die Figuren nicht an bereits gemalten Farbbereichen anfassen. Ich trennte die Figuren nach den gewählten Augenfarben Schwarz,



Braun







und Blau.







Auch wenn noch zu viel Weiß zu sehen ist, mache ich immer schon erste Bilder, um zu erkennen, welche Korrekturen bei Iris und Pupille nötig sind. Da zeigen die Makro-Aufnahmen deutlich mehr als meine Lichtlupe.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Do 17 Nov 2016, 17:14

du hast Recht, auf Fotos sieht man immer mehr als mit dem Auge. Da kommen dann evtl. Fehler zu Tage und man kann sie danach gut korrigieren.
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Sa 19 Nov 2016, 13:49


Ja, Annie, da müssen noch einige Augen verbessert werden.

Schönes Wochenende, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 20 Nov 2016, 13:42


Bei den Reitpferden zeigt die schwarze Umrandung schon besser den Gesamteindruck der Augen. Beim umgebauten Germania-Pferd entschied ich mich für eine andere Variante der blauen Augen als beim Bronze-Pferd.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t13822p15-cowboy-zu-pferd-mit-lasso-umbau-in-der-figurengrosse-7-cm#354686



Das Pferd zum Weidereiter von Barthel bekam sogenannte Menschenaugen mit deutlich sichtbarem Augenweiß. Da solche Augen häufig bei Appaloosas auftreten, ist die Fellbemalung schon vorgegeben.



Code:
http://www.pferdefarben.eu/Augenfarben.htm

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mo 21 Nov 2016, 13:29


Ursprünglich dachte ich, hervorquellende Augen wären eher passend für ein abgemagertes Pferd, aber Bilder aus dem Internet zeigen meist hängende Augenlider. Da ich eh nachmodellieren musste, weil ich das Kopfgeschirr dieses Reitpferdes vergessen hatte, korrigierte ich gleich die Augen.





Für das Kopfgeschirr sind mehrere Modellierungs-Etappen nötig.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Do 24 Nov 2016, 15:15


Im zweiten Durchgang konnte ich die restlichen Riemen modellieren. Ich begann mit dem Riemen vor den Ohren, wechselte dann zum Rahmen des aufgespannten Biberfells und so war dieser Riemen fest genug, um die letzten Teile zu modellieren. So arbeitete ich gut eine Stunde mit einer zusammengekneteten APOXIE-Kugel. Bei der Mähne gab es einige Schwierigkeiten. Erst das Kopfgeschirr und dann die Mähne zu modellieren wäre die bessere Reihenfolge gewesen.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t20674-bemalungen-umbauten-modellierungen-neue-indianer-fur-meine-dioramen



Nach einigen Korrekturen zeigte die Umrandung mit Schwarz nun nur noch wenig Augenweiß bei meiner Cowboy-Serie. Ich finde es leichter, die Linien zuerst nur grob anzulegen und später mit der Hautbemalung die endgültige Strichstärke zu schaffen. Dies gilt besonders für Figuren mit tiefsitzendem Hut oder für den Banditen mit dem Tuch.















Mit den Makroaufnahmen überprüfe ich auch wieder meine Korrekturen.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Sa 26 Nov 2016, 14:36


Im nächsten Modellierungs-Durchgang entstanden die kurzen Riemenstücke zur Trense und die Conchas. Außerdem bohrte ich die Löcher für die Trense.



Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 27 Nov 2016, 15:09


Zum Schluss modellierte ich Teile der Mähne nach.



Mit zwei kurzen Drahtstücken verband ich den Fußrest mit dem Pferd (Starlux-Kopie) und nach unten lose mit dem Sockel, den ich mit ein wenig APOXIE wieder geglättet hatte. Wegen der Biegung im Gelenk war eine durchgehende, gemeinsame Bohrung nicht möglich.





Schönen 1. Advent, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 26 Feb 2017, 14:49


Auch diese Figuren bekam ich zusammen mit der Kutsche von Annie zum Umbau zugeschickt. Der Sheriff von BULLYLAND Nr. 80663 war von einer weiteren Freundin Annies bereits als Sheriff Coffee aus Bonanza bemalt worden. Die restlichen Figuren sind von SCHLEICH. Insgesamt gibt es zur Figurengröße 9 cm in Weichplastik kaum stehende Cowboys ohne Waffen in den Händen, wenn man die mit Lasso nicht berücksichtigt. Zu Wildwest passende Kutscher sind ebenfalls Mangelware. Eine gute Gelegenheit für mich, Umbauten in Weichplastik zu machen. Bislang war ich da nur an Tieren tätig geworden.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t20373-bemalungen-umbauten-eigenbau-neue-fuhrwerke-fur-meine-dioramen

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t20371-bemalungen-umbauten-modellierungen-neue-tiere-fur-meine-dioramen



Für SCHLEICH Nr. 40188 Westernreiter setzte ich die Kleinsäge ein, um Arm- und Beinstellungen zu verändern. Mit Drahtstiften wurden die Extremitäten ab Mitte Februar neu montiert. Ich begann bei den Beinen. Gehend soll er ein Pferd führen können. Dazu setzte ich den linken Fuß etwas vor. Mit dem Kraftkleber bedeckte ich die insgesamt 8 Klebeflächen: 10 Minuten warten und die Beinstellungen zurechtbiegen. Nun steht er leicht wackelig auf glatter Fläche. Zur Stabilisierung füllte ich die Spalten mit APOXIE. Danach arbeitete ich mit der Fräse und dem Messer, um die Beine zu verbessern. Mit ergänzenden Modellierungen entstand ein leicht o-beiniger Cowboy.









Bei SCHLEICH Nr. 13444 Geländewagenfahrer waren die Arme angeklebt und daher leicht zu entfernen. Außerdem benötigte ich neben der Kleinsäge für die Beine noch das scharfe Bastelmesser für die Form der Cowboystiefel. Vor der Montage fräste ich noch die Rinnen zwischen Oberleder und Sohlen ein. Das Ergebnis war aufgrund des weichen Plastiks etwas „fusselig“ und so überarbeitete ich diesen Bereich Mitte Februar noch mit einem sehr scharfen Messer aus dem neuen Set [siehe unter Fuhrwerke]. Die Montage der Beine ergab eine eher stehende Figur, der allerdings das Gleichgewicht fehlte. Also sägte ich die Schuhe ab und nahm auch noch die Hosenumschläge weg. Zuvor hatte ich aber wieder mit APOXIE die geklebten Bereiche stabilisiert. Auch hier formte ich die Beine mit Fräse und Messer vor.









Nach der Montage der Schuhe hatte ich nun glatte Standflächen. Dann war wieder APOXIE gefragt.





Da beide Cowboys noch Chaps bekommen, brauchte ich bei den meisten Bereichen der Hosen noch nicht auf alle Details achten.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am So 26 Feb 2017, 17:31

HW als plastischer Chirurg. Spannend! Bin mal auf das Endergebnis gespannt, aber ich weiß jetzt schon das das sicher alles gut aussehen wird, denn du hast es drauf! Dir liegt der Modellbau einfach im Blut.
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mo 27 Feb 2017, 16:52


Vielen Dank, Annie!

Bei den Hosen habe ich schon mal großzügig die Bereiche bemalt, die unter den Chaps zu sehen sein werden.





Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Mo 27 Feb 2017, 19:00

juchhu, sie stehen schon! Total spannend wie sie sich so entwickeln .......
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Di 21 März 2017, 13:32


Auch bei den beiden Figuren, die in sitzender Stellung bleiben, ging ich zuerst mit Kleinsäge und mit scharfem Bastelmesser ran. Wie der Geländewagenfahrer [siehe oben] besitzt SCHLEICH Nr. 42052 Traktorfahrer ebenfalls angeklebte Arme, die sich leicht abnehmen ließen, und die Schuhe wurden zu Cowboystiefeln umgeschnitzt. Mit der Kleinsäge entfernte ich seine Kappe. Bei der Weste störten der Reißverschluss und der untere Wollsaum. Hier kam wieder das Bastelmesser zum Einsatz. Mitte Februar schnitzte ich mit neuem Messer die Grenzlinie von der Sohle zum Oberleder ein.





Den Kopf mit Haaren modellierte ich neu. Dazu setzte ich zuerst zwei Drahtstifte in den Kopf, um die Verbindung des APOXIE zum Plastik stabiler zu gestalten. Im ersten Modellierungsdurchgang entstand die Kopfform. Parallel bemalte ich die Augen [siehe unten].





Nach der Härtung des Kopfes modellierte ich den Haarkranz. Mit wenig APOXIE entstand außerdem die Knopfreihe der Weste und ich modellierte die umgeschlagenen Hemdsärmel deutlicher, damit der Eindruck eines langärmeligen Hemdes entsteht.





Der Kutscher zu SCHLEICH Nr. 40190 Pferdewagen wurde am wenigsten verändert. Nach dem Sägeschnitt an der Kappe wurden wieder Cowboystiefel geschnitzt. Auch hier erfolgte die weitere Gestaltung der Stiefel mit neuem Messer Mitte Februar. Danach bemalte ich ab Mitte März das Gesicht und die Haare.



Parallel bemalte ich Augen, Gesicht und Haare. Wie üblich begann ich mit dem Augenweiß, dann folgten Irisfarbe und Pupille. Das erste Foto der Gruppe zeigte mir, dass bei den meisten Figuren leichte Korrekturen nötig waren. Nach den Korrekturen war erneut ein Foto nötig, da ich in der Vergrößerung am digitalen Bild die Details besser erkennen kann. Jetzt konnte ich bei den Augen mit Schwarz die obere Wimpernlinie malen.







Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Di 21 März 2017, 13:48

das sieht ja alles schon sehr vielversprechend aus, bin gespannt wie es am Ende aussehen wird. Und die Glatze finde ich einfach genial!
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mi 22 März 2017, 13:59


Danke für das Lob, Annie! Gentleman


Original (gehört leider zu meinen Sammlungsverlusten)

Der Sheriff von BULLYLAND Nr. 80663 war ja von einer weiteren Freundin Annies bereits als Sheriff Coffee aus Bonanza bemalt worden. Gegenüber dem Vorbild war Sheriff Coffee allerdings insgesamt zu hell bemalt worden. Per Lasur mit Schwarz wurden die Farben abgedunkelt und Kleidungsfalten betont. Nach dem Okay von Annie fixierte ich die Lasur mit mattem Klarlack-Spray.





Zur Gestaltung seiner typischen Schleife modellierte ich zuerst den Hemdkragen neu. Dann kam von Annie noch der Hinweis auf den zu buschigen Schnurrbart des Modells gegenüber dem Vorbild und so verkleinerte ich diesen noch per Fräse. Nun kam es auch beim Sheriff zu einer Zwangspause bis Mitte März. Wegen des geringen Platzes und des Musters bemalte ich den Kragen vor den nächsten Modellierungen. Die Trocknungspausen am Kragen nutzte ich zur Abdunkelung der Haare, der Augenbrauen und des Schnurrbarts mit brauner Grundbemalung. Mit dunkelgrauen und weißen Strähnen gestaltete ich die Haare lebendig. Am dunkelsten ließ ich die Augenbrauen, da diese normalerweise zuletzt ergrauen. Das gelbe Halstuch wurde noch weitgehend mit scharfem Bastelmesser entfernt und durch die Hemdbemalung ersetzt.







In zwei weiteren Modellierungs-Durchgängen mit Härtungspause entstanden die Schleife und die unteren Bänder. Parallel dazu malte ich die erhabenen Partien im Gesicht und an den Ohren etwas heller.





Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Mi 22 März 2017, 16:36

der ist ganz toll geworden!
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Do 23 März 2017, 15:08


Danke, Annie! Gentleman

Bei den Augen ging ich mal anders vor und bemalte von oben nach unten: zuerst die dunkle Falte über den Lidern, Wimpernstrich, Augenweiß, Iris, Pupille und zuletzt die unteren Lidstriche (dunklere Hautfarbe). Leider ist die Modellierung der Augen nicht besonders gleichmäßig und auch der Abstand zwischen den Augenbrauen und den Pupillen ist ziemlich eng. Das Schwarz für die Wimpern nutzte ich auch gleich zur Bemalung der Schleife. Nach der Bemalung der Schleife war dieser Bereich nun vorbildgetreuer. Dann überarbeitete ich die Lippen und das restliche Gesicht, insbesondere den Hals und die dunklen Falten unter den Wangenknochen. Statt goldfarben bekam er ein hellbraunes Hutband. Nach der Fixierung mit mattem Klarlack-Spray bekamen die Augen einen Tupfer glänzenden Klarlacks.





Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Do 23 März 2017, 15:48

er wird immer besser! Wenn Ray Teal (der ihn in Bonanza spielte) von oben auf sein Modell runter schaut, dann wird der sicher begeistert sein ......

Wer ihn nicht kennt, kann ihn sich hier mal anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=p2C3xTIwUTI
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Do 30 März 2017, 13:50


So langsam nähert sich die Bearbeitung ihrem Ende. Jetzt fehlte noch die Uhrkette. Diese wurde aus APOXIE modelliert und silbern bemalt. Neben dem bislang unbemalten Coltgriff korrigierte ich noch die Bemalung an Trommel und Hahn. Der Colt von Sheriff Coffee hat den Standardaufbau mit rötlichbraunen Griffschalen, Messingrahmen und Hahn, Trommel und Lauf dunkel brünniert (Gun Metal). Ich begann die Bemalung bereits während der Härtung der Uhrkette.




ursprüngliche Bemalung





Bei der Bemalung der Coltgriffe wird leider oft der zentrale Metallrahmen zwischen den beiden Griffschalen vergessen. Dem Holster verpasste ich noch Muster, die damals wie heute oft eingepunzt wurden.







Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 11 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten