Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Aero-Naut Classic Sportboot

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von John-H. am Di 11 Okt 2011, 00:21

Na das sieht ja schon ganz gut aus Robert! Very Happy

Ist das Helingbrett beim Bausatz dabei?
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Di 11 Okt 2011, 13:52

Ja, die Heling ist dabei.
Ist eigentlich alles komplett für den Bau, man benötigt nur noch Stecknadeln und Klemmen oder Klebefilm zum Fixieren. Der Leim kommt mir aber etwas wenig vor, deshalb sollte man sich ruhig noch was dazu holen. Wink
Was mich etwas gestört hat. Die Stanzungen sind nicht sehr sauber. Da sollte man ruhig noch vorher etwas nach bearbeiten und schauen, ob alles ordentlich passt.
Ansonsten für jeden Anfänger empfehlenswert!
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Di 11 Okt 2011, 14:09

Hmm, komisch... ich kann meinen Beitrag nicht editieren?

Ok, also kurz noch etwas.

Das Stevenrohr und die Welle kamen mir doch etwas billig vor. Da habe ich mir ein neues (ein wenig längeres) Stevenrohr (7mm) mit Welle (M4) geordert (ein Graupner-Satz). Auch die ca. 25mm 3-Blatt Schiffsschraube kam mir eher billig vor. Da habe ich auch eine neue 25mm und 30mm mit M4 Gewinde geordert, passend zur Welle. Die orig. Welle ist 3mm und das Stevenrohr 5mm. Da muss ich also im Bau etwas nacharbeiten. Auch überlege ich, ob ich das Ruder nicht gegen ein anderes austauschen soll.
Was mir noch sehr übel aufgestoßen ist, ist die beiliegende "Kupplung". EIn kurzes Schlauchstück! Nicht gerade sehr vertrauenserweckend.
Ich suche gerade nach einer neuen Kupplung mit Kardan-Verbindung. Problem dabei ist, der 400er Motor hat eine Welle von 2,3mm und die neue Welle 4mm. Nur, gefunden habe ich dazu nichts passendes. 2,3mm auf 3mm oder 4mm auf 4mm oder oder 4mm auf 3,2mm. Nur nichts passendes auf 2,3 auf 4mm. Hat da jemand eine Idee oder einen Tipp?

Weitere Teile sind schon unterwegs. Ich habe nicht den von Biker-Neuss empfohlenen Regler genommen, sondern eine Nummer größer. Akku ist auch auf dem Weg.
Für die Lackierung (und Grundierung!) nehme ich Bootsklarlack (für die Grundierung 30% Verdünnung). Für die Farbe des Rumpfes unterhalb der Wasserlinie überlege ich mir noch eine Farbe (es soll nicht weiß sein! Very Happy ).
Die Sitzbank wird mit Kunstleder (ein kräftiges Dunkel-Blau oder Beige) bezogen.
Positionleuchten und ein Bugscheinwerfer wird wohl auch noch drauf kommen, aber das muss ich mir noch überlege, was genau. Was ich bis jetzt gefunden habe, gefällt mir alles nicht so sehr. Außerdem muss ich sehen, wie ich das schalten kann (5. Kanal oder beim Einshalten des Bootes?).
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von John-H. am Di 11 Okt 2011, 14:25

Da die Wellenkupplungen meist Stecksysteme sind würde ich mir eine Kupplung 2,3 auf 3 und eine 4 auf 4 kaufen und die dann mischen, das sollte funzen!

Bei einer 5 Kanal Funke hast du doch 3 Kanäle zur freien Verfügung,
dass sollte dann mit dem Licht keine Probleme bereiten! Very Happy
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Di 11 Okt 2011, 14:57

Kanal 1-4 sind Knüppel-Schaltungen, der 5. Kanal ein Schaltkanal den man auf normal oder slow (wohl für Bremsklappen bei Fliegern) umschalten kann. Deshalb dachte ich an den 5. Kanal für Beleuchtung. Wink

Ja, das mit der Kupplung austauschen hatte ich auch schon überlegt. Die Graupner Kardan-Kupplung wäre da schon interessant. Nur... die Kupplung 2,3 auf 3 mm ist im Außendurchmesser 7mm und die 4 auf 3,2 mm ist im Außendruchmesser 10mm. Traurig 1
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von JesusBelzheim am Di 11 Okt 2011, 17:38

Der anfang sieht schon gut aus Robert, bin gespannt wie es weiter geht Very Happy
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von kaewwantha am Di 11 Okt 2011, 18:39

Hallo Robert,
bis jetzt sieht das ganz gut aus.
Ich habe die Wellen und die Schraube sowie die Gummikupplung aus dem Bausatz verarbeitet, hatte bis jetzt keine Probleme oder Ausfälle damit.
Wenn Du andere Sachen einbaust solltest Du darauf achten, dass Du nicht zu lang wirst, damit Du den Motorspant verwenden kannst.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Di 11 Okt 2011, 19:01

Hallo und Danke!

Ja, der Motor-Spant. Der gefällt mir auch nicht wirklich. Gerade wegen der Kupplung will ich mir da noch was einfallen lassen.
Habe da irgend wie schlechte Erinnerungen aus meiner Modellbau-Zeit in meiner Jugend mit Rennbooten. Unwuchtige Kupplungen/Motor/Welle, etc.pp. Mal schauen...

Da fällt mir ein. Irgend wo hatte ich sogar noch ein Foto mit meinem erstem Rennboot. Mal in der Foto-Kiste kramen... Very Happy

Ach ja und ich habe jetzt erst mal nicht die Simprop-Lade-Station genommen. 80-90 Euro sind mir da für den Anfang doch etwas viel.
Es ist ein Graupner LiPo - Ladegerät + Balancer für 2-3 Zellen geworden. Der muss vorerst mal reichen...
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Di 11 Okt 2011, 21:35

Neues Stevenrohr, Welle und 30mm 3-Blatt Schiffsschraube sind heute auch angekommen (lagen beim Nachbarn).
Stevenrohr und Welle sehen auf jeden Fall besser aus.
1. Kontermutter für Schiffsschraube vorhanden und 2. Sicherungs-Ring für die Welle (gegen Verlust) ebenfalls vorhanden.
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von John-H. am Mi 12 Okt 2011, 00:55

Nimm die
Wellenkupplung 3,2+ 4,0 mm Graupner 354
und die
Graupner Wellenkupplung 2,3+ 3,0 mm (355.2)

Das passt! Wink

Du kannst auch die Knüppel als normale Schalter benutzen!
Alles eine Sache der Gewohnheit! Wink
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von Biker-Neuss am Mi 12 Okt 2011, 09:01

@John, das ist zu teuer und taugt nicht wirklich was Traurig 1

Bei den Drehzahlen, die der Motor macht, vibriert das ganze Boot!!

Grundsätzlich, bei allen Drehzahlen über 5000 würde ich immer direkt Kuppeln. Aber selbst bei langsamen Motoren macht sich Dies bemerkbar. Da diese Kupplungen aus dem Rennsport kommen und ca 15.000 Umdrehungen und mehr ab können, sollte es für diese Belange ebenfalls reichen.
Allerdings ist dann beim Einbau mehr Sorgfalt geboten, als wenn man eine Graupner-Kardankupplung nimmt. Motor und Antriebswelle müssen fluchten und sollten zusammen gebaut eingebaut werden!!

Code:
http://shop.strato.de/epages/61433551.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61433551/Products/MP530/SubProducts/MP53020&ChangeAction=SelectSubProduct

So sieht es dann aus: Motor 10 mm, Welle 6 mm Spannungsfrei eingebaut. Motor lauft bei ca 1Volt an!!
avatar
Biker-Neuss
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : mal so, mal so, manchmal so und vielleicht auch mal so

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Mi 12 Okt 2011, 12:24

Ladegrät ist eben angekommen. Ist ein Graupner und das muss für den Anfang reichen. Später vielleicht dann das Simprop...




Hendrick,
genau die Erfahrung hatte ich damals mit dem Rennboot gemacht. Ich erinnere mich, dass dieses irgend wann einen Sound wie mit einem Verbrenner hatte und das nur, weil die Kupplung-Motor-Welle unwuchtig waren und der Motor direkt am Spant im Boot befestigt war. Alles halt ohne Dämpfung.
Deshalb mein Gedanke mit der Kardan-Kupplung, damit dies vielleicht die Vibration etwas nimmt. Doch du hast wohl Recht. Da muss der Motor gedämpft eingebaut werden. Ich muss mir da was einfallen lassen...

Und hier habe ich auch gleich (Danke für den Link!) die passende Kupplung gefunden!
Code:
http://shop.strato.de/epages/61433551.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61433551/Products/MP530/SubProducts/MP53020&ChangeAction=SelectSubProduct
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von Biker-Neuss am Mi 12 Okt 2011, 13:59

und DAS wäre die Ideallösung:

Code:
http://www.hobby-lobby-modellbau.com/onlineshop/index.php/cat/c490_Kompakt-Wellenanlagen.html
avatar
Biker-Neuss
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : mal so, mal so, manchmal so und vielleicht auch mal so

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Do 13 Okt 2011, 17:45

Genau DAS hatte ich erst vor zu holen, habe es dann aber aus irgend einem Grund (wohl der Einbau?) nicht gemacht... shocked
Dumm das, aber ich kann es ja immer noch nach order. Eine Welle zu viel kann nie schaden... sunny
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von Biker-Neuss am Do 13 Okt 2011, 18:20

Die Welle von Hobby Lobby ist m.E. die günstigste. Der Einbau ist einfacher, als wenn du Motor und Welle lose/getrennt einbaust. Zumal das Ausrichten entfällt. Motor und Welleneinheit zusammen bauen und in das Loch für die Welle stecken, einkleben und dann den Motor mit einem eingepaßten Klotz locker/spannungsfrei unterstützen.

Wichtig:
1.)vor dem Einkleben Stevenrohr ordentlich aufrauhen!
2.) bevor Motor/Welleneinheit zusannen gebaut wird, Wellen einseitig abflachen, verhindert durchdrehen.
3.) auf möglichst flachen Winkel achten.
4.) Daran denken, das du ein Loch in das Stevenrorh bohrst, ca 2mm, und darüber ein Röhrchen lötest, un eine Möglichkeit zu haben, immer zu schmieren, ohne immer die Welle aus zu bauen.

avatar
Biker-Neuss
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : mal so, mal so, manchmal so und vielleicht auch mal so

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von John-H. am Do 13 Okt 2011, 18:25

Hallo Hendrik, wo ich es gerade sehe,
was ist eigentlich aus deinem Blechboot geworden?
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von Biker-Neuss am Do 13 Okt 2011, 19:07

@John,
das hat seinen Heimathafen gewechselt und dümpelt im Hafen von Gümüldür/Türkei, nähe Izmir. War ein Gastgeschenk.
Hatte es noch Lackiert, in einem schönen Blau, mit weißem Wasserpass.

Werde aber nochmal solch boot bauen, allerdings mindestens 50% größer. Da habe ich mehr Auswahl an Motoren im Regal Wink
avatar
Biker-Neuss
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : mal so, mal so, manchmal so und vielleicht auch mal so

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Do 13 Okt 2011, 20:09

Hallo Hendrik,

danke für die guten Tipps!

Ich bin gerade dabei die Kompakt Welle mit Motorflansch zu ordern. Bin nur noch nicht sicher, ob 175mm oder 200mm (inkl. Flansch). Ich denke, die 200mm wird besser sein, da ich eine 30mm Schraube verwenden möchte.

avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von John-H. am Do 13 Okt 2011, 20:15

Danke für die Info Hendrik! Freundschaft
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Do 13 Okt 2011, 22:25

Kurz noch eine Frage... Very Happy
Hat jemand Erfahrung mit Bio-Holzspachtel?
Ich wollte diesen für die Feinarbeiten an den Ecken und Kanten benutzen. Soll innerhalb von 60 Min. trocken sein und dann ganz normal schleifbar. Farben gibt es verschiedene.
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von kaewwantha am Do 13 Okt 2011, 23:13

Hallo Robert,
den Spachtel kenne ich leider nicht.
Ich habe meine Classik mit normalen Clou Holzspachtel gespachtel. Fällt jedoch kaum auf.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von John-H. am Fr 14 Okt 2011, 00:11

Bio-Holzspachtel??
Was es nicht alles gibt! Rolling eyes
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Fr 14 Okt 2011, 13:58

Ich haben den Spachtel jetzt mal bestellt. Kannja nicht so ganz falsch sein, denke ich. Very Happy
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von kaewwantha am Fr 14 Okt 2011, 16:34

Hallo Robert,
ich würde den Spachhtel dann aber erst an einer Stelle testen wo es keiner sieht. Oder aber auf einem Reststück Holz.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Mo 17 Okt 2011, 22:59

Hier mal wieder ein paar neue Bilder vom Aufbau.

Seiten sind drauf. Büroklammern sind nette Helferlein... Wink



Das Holz am Rumpf-Boden hat mir arg zu schaffen gemacht. Um die Spannung zu halten, musste ich mit Isolierband nach helfen...




Trotz Isolierband und Fixierung mit Stecknadeln wollte der Bug nicht sauber sitzen. Auch hat sich die Oberkante links ein klein wenig verzogen (wohl vom Isolierband). Rolling eyes



Ansonsten sieht der Rumpf schon ordentlich aus. Mit Dremel habe ich Kanten und Ecken schon ordentlich abgeschliffen, inkl. dem Bug.


Der erste Schliff ist auch schon getan (Bilder folgen), aber am Bug musste ich einiges nach arbeiten. Ich warte noch auf den Spachtel (ist auf dem Weg), damit ich die Stellen am Bug nach bearbeiten kann. Ich musst das Holz ziemlich ordentlich runter schleifen und dadurch ist es sehr dünn geworden.
Wenn alles verspachtelt ist und die Welle (mit Motor) sitzt, wird der Rumpf von innen dünn mit Epoxyd Harz ausgestrichen.
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten