Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Aero-Naut Classic Sportboot

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Mo 03 Okt 2011, 23:32

wink1

Ich bin neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen.
Vor ca. 25-30 Jahren habe ich in meiner Jugend schon mal RC-Modellbau betrieben. RC-Rennboote (darunter eine eigene experimentelle Eigenkonstruktion), einen Fischkutter (ich glaube der war von Robbe?), einen kleinen Segler (der aber nicht lange gehalten hatte) und dann noch einen Motor-Flieger als Eigenkonstruktion, der es aber nie zum fertigem Flug gebracht hat. Damals war ich in der Eifel (Rheinbach) in einem Verein.
Nur 500m von meinem jetzigem Heim gibt es einen Baggersee auf dem ab und zu jemand mit Rennbooten Testfahrten macht. Das fand ich schon interessant. Mit dem Kind meiner Nachbarin und guten Freundin bin ich dort des öfteren spazieren und das Kind meinte zu mir, sie möchte auch so ein Boot. Wink
Also fing ich an in der Bucht und im Netz mich umzuschauen. Und da wuchs das Interesse wieder. Erst schaute ich nach den "billigen" Fertig-Spielzeugen von 30-50 Euro inkl. Allem. Doch mein Interesse lag dann recht schnell erst mal an einem Seegelboot. Da wurde es dann schon etwas teurer, was ich fand. Zwischen 80-150 RtR Modelle. Aber irgend wie wollte mich das nicht so richtig reizen. Schon gar nicht die RtR Modelle. Ich möchte schon sehen, dass ich auch etwas hergestellt habe. Ich bin eh ein alter Bastler.
Durch weitere Suche im Netz landete ich dann auf der Projekt-Seite des DULCIBELLA Projekt von Uwe Kreckel und nach einigem Anschauen kam ich immer mehr auf den Geschmack. Allerdings auch auf bestimmte Vorstellungen. Wenn ein Seegler, dann ein Zweimaster. Ich schaute mich um und dachte dann an einen Schoner. Doch kaufbare Modelle sind in dem Sektor doch recht teuer. Ich schrieb dann Uwe Kreckel mal an und fragte nach den Bauplänen des Dulibella-Projekt. Doch leider bisher ohne Antwort.
Ich suchte also weiter im Netz und dann... sah ich es! Die Aero-Naut Classic Sportboot bei einem Händler im Netz. Ich verliebte mich auf den ersten Blick in das Mahagoni-Design. Dann sah ich noch die Diva bei dem Händler und da wurde die Entscheidung schwer. Beide gefiehlen mir sehr gut vom Design. Und für den Wieder-Einstieg war so ein kleines Motor-Boot vielleicht besser für den Anfang, als ein Segler. Ob wohl ich immer noch für die Zukunft einen Segler im Kopf habe (z.B. die MS Atene).
Doch jetzt habe ich mich erst mal für die Aero-Naut Classic Sportboot entschieden und so wie ich in verschiedenen Berichten gesehen habe, ist der Aufbau recht einfach. Ich habe auch schon Ideen wie man das ganze Design "verschönern" kann. Und da ich Spaß am Arbeiten mit den Händen habe und davon keine zwei Linke, sollte das gut klappen.
Doch dann kam die Frage? Welche Fernsteuerung? Was für ein Motor? Was für Akkus? Etc. pp. Für die Fernsteuerung habe ich mich dann für eine "günstige" Version entschieden. Da ich mit der Zeit gehen wollte, habe ich eine 2,4GHz Fernsteuerung genommen, obwohl ich jetzt nicht wirklich den Vorteil zu einer 27MHz, 35MHz oder 40MHz Fernsteuerung kenne. Da muss ich mich wohl mal aufklären lassen. Very Happy
Entschieden habe ich mich für eine Planet T5, 5-Kanal Anlage inkl. 6-Kanal Empfänger. Für meine Zwecke reicht die auf jeden Fall und für den Preis ist sie auch ein günstig um wieder in die Materie zu kommen.
Was fehlt, sind noch Servo, Regler, Akkus ... und natürlich der Antrieb selber.
Nun, Empfohlen wird für das Modell ein Race 400. Gelesen habe ich, dass ein Speed 400 verbaut wurde und dieser für das Modell gut passt. Ich habe dann erst mal überlegt, ob ich nicht doch lieber einen Speed 600 Eco mit Getriebe nehmen sollte. Doch so nach und nach merkte ich (durch lesen in verschiedenen Foren und Seiten...), dass das "veraltete" Motoren waren. shocked
Heute nimmt man BL Motoren und Lipos. Da musste ich mich dann erst mal schlau machen... doch ich sehe meist nur Segel-Flieger mit solchen Motoren in den Foren stehen. Dann kam noch hinzu... Innenläufer? Außenläufer? Etc. pp. Ok, inzwischen weiß ich zumindest worin der "Vorteil" eines BL Motores mit Lips liegt (kleiner, leichter, mehr Leistung). Innenläufer haben wohl höhere Drehzahlen, Außernläufer haben mehr Anzug. Ich hoffe ich habe das richtig so verstanden. Wink
Dann schaute ich mal in die Bucht, was es da so an günstigen Sachen gibt. Ein Regler muss ja auch passend dazu.
Als Alternative für einen Speed 400 gibt es von Graupner auch die Compact Motoren (z.B. 345Z, 7,4V). Das müsste von der Leistung ja hin kommen.
Ich fand dann dieses HK Angebot...
Code:
http://ebay.de/itm/160575700991?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1438.l2649
Code:
http://ebay.de/itm/160452366420?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1438.l2649

Jetzt komme ich endlich zum Punkt. Macht so etwas in einem RC-Boot überhaupt Sinn, oder was kann man da nehmen? Ich will kein Rennboot, es sollte aber von der Geschwindigkeit zum Modell passen. Und ich möchte möglichst lange Spaß auf dem Wasser haben. Very Happy


So, wie ihr seht, ich kann sehr red-/schreibseelig sein. Ich hoffe ich habe euch nicht gleich mit meinem erstem Post gelangweilt. Very Happy
Eines ist aber sicher! Die Aero-Naut Classic wird nicht das letzte Boot der Modell-Reihe bleiben, das ich baue. Ich habe gesehen, dass Aero-Naut ein paar sehr, sehr schöne Modelle hat. Die Classic, Diva, Jenny, Princess (praktisch die größe Schwester der Classic, die Ähnlichkeit zu Riva Booten sind sehr schön...) und die Queen (große Schwester von der Diva). Ich mag diese Art von Motor-Booten sehr...

Gruß
Robert


Zuletzt von John-H. am Di 04 Okt 2011, 00:06 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Link bearbeitet!)
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von John-H. am Di 04 Okt 2011, 00:10

Hallo Robert, erst mal danke für deine Vorstellung, auch wenn sie an einer ungewöhnlichen Stelle ist! Very Happy

Ein Frage möchte ich dir mal auf die schnelle beantworten,
die 2,4Ghz Anlage hat gegenüber den Mhz Anlagen den Vorteil,
das du keinen festen Funkkanal hast, im Ghz Band wird in Millisekunden immer eine neue Frequenz gesucht und gefunden.
So kommt es nicht zu dem Problem das du plötzlich das Schiff deines Nachbarn steuerst und umgekehrt!
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Di 04 Okt 2011, 00:30

Hallo und danke für die Antwort.
Also benötige ich im Prinzip keinen Quarz mehr für einen bestimmten Kanal. Na das hört man doch mal gerne... Very Happy

Gruß
Robert
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von JesusBelzheim am Di 04 Okt 2011, 04:07

Danke fuer deine Vorstellung Robert, die stelle ist aber wirklich ungewoehnt 😕
Ich wuerde mich ueber ein paar Bilder von von dir freuen Very Happy
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Di 04 Okt 2011, 10:49

Hallo!

Ja, die Vorstellung ist wohl nicht ganz an der richtigen Stelle.
Aber ich dachte mir, verbinde ich das praktische mit dem nötigem, da ich ja Fragen zu der Aero-Naut Classic Sportboot habe. Wink

Gruß
Robert
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von Frank Kelle am Di 04 Okt 2011, 11:00

Mit der Funke kann ich bestätigen, ich habe ja auch erst letzte Woche damit angefangen. Im Moment habe ich aus Kostengründen noch eine Funke mit Quarz, aber eine 2,4Ghz ist in der Planung.
Pass auf die Drehzahlen auf, ein regelrechtes Speedboat wird bei verschiedenen Vereinen nicht gern gesehen!
Meine Sea-Commander zieht schon gut durch bei "vollgezogenem Hebel" - und ehrlich gesagt bin ich gerade erst dabei, diese zu beherrschen. Bei der Lichterfahrt habe ich mir den Spass gemacht, erstmal "einparken" zu üben Very Happy
Das nächste Schiff wird wohl langsamer fahren...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Di 04 Okt 2011, 11:09

Ja, das mit dem "Speedboat" ist auch nicht so ganz mein Ding. Deshalb möchte ich auch nicht einen zu starken / hochdrehenden Motor rein bauen, der eher mehr Drehmoment hat.
Aus meiner jugendlichen Modellbau-Zeit habe ich in Erinnerung, dass Motoren mit Getriebe besser anzusteuern und feiner zu regeln sind.
Wie das allerdings mit den BL Motoren aussieht? Bis jetzt habe ich nur den Eindruck, sie sind klein, stark und sehr hoch drehend?
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von Biker-Neuss am Di 04 Okt 2011, 12:48

Hallo Robert,
erst einmal willkommen hier!!

Nun zu deinem Motor: laß um alles in der Welt den Gedanken an ein Getriebe. Diese sind unnötig laut und die Ansteuerung mit den heutigen Fahrtenreglern ist so gut, das du wirklich bei ganz wenig "Gas" noch die Umdrehungen zählen kannst. Wie das mit BL-Mororen ist, weiß ich allerdings auch nicht.

Persönlich würde ich auch einen Speed 400 nehmen.

Dann der Akku 7,2V4400MAh für 20,--€!! Dieser sollte auch genügend Fahrzeit garantieren.
Code:
http://r2hobbies.com/eng/proddetail.php?prod=eba2S1P304400

Der Fahrtenregler für 8,--€
Code:
http://r2hobbies.com/eng/proddetail.php?prod=rcps1010001

avatar
Biker-Neuss
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : mal so, mal so, manchmal so und vielleicht auch mal so

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Di 04 Okt 2011, 15:11

Hallo Hendrik!

Danke für den Hinweis!
Ich bin inzwischen auch dazu übergegangen, dass es auch ein "normaler" E-Motor tun muss. Hatte aber an den Speed 600 ECO mit Getriebe gedacht.
Ist aber dann wohl doch etwas überpowert, auch mit Getriebe.

Bei Fahrtregler habe ich mir den hier vom großem C heraus gesucht:
Code:
http://conrad.de/ce/de/product/207368/CARBON-SERIES-FAHRTREGLER-20-TURNS

Bitte keine Direktlinks ins Forum setzen! - John


Zuletzt von John-H. am Di 04 Okt 2011, 15:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Link editiert)
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von Biker-Neuss am Di 04 Okt 2011, 18:49

Hallo Robert,

warum einen Regler, der nur im Bereich von 7.2 - 8.4 V arbeitet und eine Bremse hat?? Das, was du dir ausgesucht hast, ist ein reiner Car-Regler.

Ich hatte gelesen, das du mit Sicherheit noch weitere Boote bauen möchtest. Da ist es doch naheliegend, das einfach der Regler und Empfänger von Einem Boot zum Nächsten wandert (bei mir ist es eben so).

Vielleicht hat dann das nächste Boot 9,6 oder 12 V..... was dann?

Wenn du einen größeren Motor möchtest, dann einen, der Max eine Nr. größer ist, also einen 480er. Bedenke, das das Boot keine 60 cm lang ist, also auch sehr begrenzte Zuladung. Deshalb auch mein Akku-vorschlag.

avatar
Biker-Neuss
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : mal so, mal so, manchmal so und vielleicht auch mal so

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Di 04 Okt 2011, 18:56

Hmm... wo du Recht hast, hast du Recht. Darüber habe ich noch gar nicht nach gedacht. Das war meiner Meinung nach der passendste Regler, den ich beim großen C gefunden habe.
Ich denke auch, der Speed 400 muss reichen. Und wenn mir das später nicht gefällt, kann ich ja immer noch schauen, was besser passt.
Mit dem Regler muss ich noch mal schauen. Alles, was ich passend zu "Booten" finde, ist extrem teuer.
Bei deinen Links konnte ich nichts finden, ob der Anbieter auch nach Deutschland liefert bzw. Versandkosten...
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von kaewwantha am Di 04 Okt 2011, 19:15

Hallo Robert,
ich habe in meiner Classic den empfohlenen Race 400 Motor drin und fahre ihn mit NiMh Akku mit 6 Zellen. Der wird auch von einem Modellcraft Regler gesteuert die Typenbezeichnung VR18T. Leider hat der Conrad den nicht mehr im Programm. Damit ist die Classic schon ganz schön flott unterwegs.
Du kannst Dir auch mal meinen Baubericht hier anschauen.
https://www.der-lustige-modellbauer.com/t4565-classic-sportboot-von-aeronaut-ohne-masstab
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von Biker-Neuss am Di 04 Okt 2011, 19:44

Hi Robert,
selbstverständlich liefert der Händler auch nach Deutschland, sonst hätte ich diesen doch nicht vor geschlagen 2 Daumen (bin selbst dort Kunde und sehr zufrieden!!).
Und, falls jetzt das Argument Zoll kommt: Einfuhr aus nicht EU-Ländern, ist bis 140,00€ für Privatnutzung zollfrei!!

Zitat: Alles, was ich passend zu "Booten" finde, ist extrem teuer.
Stimmt, deshalb auch mal über den "Tellerrand" sehen Very Happy, die großen deutschen Händler kaufen auch ihren Kram in China/Japan, nur mit anderem Aufdruck.

Eben noch mal verglichen: Akku 7,2V 3000 mAh 397 Gramm. Der LiPo 7,4 V 4400mAh, 242! Gramm, Preis: beide gleich.
avatar
Biker-Neuss
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : mal so, mal so, manchmal so und vielleicht auch mal so

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Di 04 Okt 2011, 19:52

Hallo Helmut,

nun rate mal, durch welchen Baubericht ich vorher hier ins Forum gefunden habe! sunny
Ja, ich kenne deinen Baubericht und der hat mir auch sehr gute Ideen vermittelt, was ich noch an meinem Classic machen möchte. Da habe ich mir schon so einige "Tipps" für den Bau geholt. Wink

Hendrik,
beim Akku habe ich inzwischen in der Bucht zugeschlagen.
Code:
http://ebay.de/itm/320758617599?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1439.l2649
Lipo 7,4V 5000mAh 282g
Für den Regler schau ich aber mal bei deinem Händler rein.
Was den Motor angeht. Da werde ich dann wohl mal auf Empfehlung beim 400er bleiben (Robbe, Graupner oder andere Marke, mal schauen...). Dabei ist mir aber auch die Kühlung in den Sinn gekommen. Ich weiß von früher, dass die Kühlung immer ein extremes Problem war. Damals hatte ich aber auch noch einen mech. Widerstand-Fahrtenregler drin. Very Happy
Macht es Sinn, dem Motor eine Kühlrippe zu verpassen?
Wie sieht es mit dem Regler aus? Wie heiß wird der?

Viele Fragen...
Meine Classic ist übrigens heute raus gegangen und unterwegs. Sobald sie da ist, beginnt der Bau. Ich werde natürlich Fotos machen!

Bitte keine Direktlinks, auch keine getarnten ins Forum stellen! - John


Zuletzt von John-H. am Di 04 Okt 2011, 21:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Link editiert!)
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von Biker-Neuss am Di 04 Okt 2011, 20:08

diese Regler kenn ich auch noch, die verbraten Energie in Wärme, heute ein absolutes No Go!! Vor allem, bei der heutigen Technik.
Im Normal Fall sollten Motor und Regler nur etwa Handwarm werden, dann stimmt die Abstimmung.
Wie es nun genau in deinem Fall sein wird, kann ich beim besten Willen nicht sagen. Deswegen sage ich auch nichts zu einem Kühlwendel für den Motor. Da müssen sich die Herren einmal melden, die ein solches Boot besitzen.
avatar
Biker-Neuss
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : mal so, mal so, manchmal so und vielleicht auch mal so

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von kaewwantha am Di 04 Okt 2011, 21:22

Hallo Robert,
ich habe ja die Classic erst einmal gefahren, da habe ich nach ca 10 minuten den Motor und den Regler angelangt, da hat die Temperatur ungefähr 40 Grad betragen. Das ist nur ein geschätzter Wert, der durch Handauflegen ermittelt wurde.
Das freut mich aber, dass Du durch meinen Baubericht hier gelandet bist.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von John-H. am Di 04 Okt 2011, 21:28

Hallo Robert,
bedenke Bitte das du für Lipo Akkus auch ein extra Ladegerät brauchst! Twisted Evil
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Di 04 Okt 2011, 22:08

Oh, Ladegerät... da habe ich ja noch gar nicht dran gedacht!
Ja ja, so Modell-Bau, da kommt schon viel zusammen, bis man mal alles wieder hat... Ich glaube, ich sollte mir mal eine Liste machen, was ich noch so alles benötige. Very Happy
Danke für den Hinweis!
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von Biker-Neuss am Mi 05 Okt 2011, 09:35

Ups, ja , ein Ladegerät, daran habe ich auch nicht gedacht.....

Aber damit es nicht langweilig wird, hier ein super Teil!! Allerdings wird es mit ca 80 € zu Buche schlagen.....

Code:
http://www.simprop.de/Seiten/Modellbau/0100986IntelliBiPowerSpecial.htm

Den Vorgänger, ohne Balancer ist bei mir im Einsatz.

Ein Balancer dient zum gleichmäßigen Laden der LiPo-Zellen, damit alle die gleiche Spannung erhalten.
avatar
Biker-Neuss
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : mal so, mal so, manchmal so und vielleicht auch mal so

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von John-H. am Mi 05 Okt 2011, 10:20

Genau dieses tut bei mir auch seinen Dienst!
Ein Top Gerät aber wie du schon sagst nicht ganz billig,
aber zum Trost sei gesagt das ich noch 140€ dafür bezahlt habe! Rolling eyes
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Mi 05 Okt 2011, 12:04

Jetzt muss ich mal ganz dumm fragen mit diesen Lipo Akkus.
Ich habe (mehrere, große und kleine) Ladegerät für Motorrad Batterien (wie ich schon schrieb, ich bastle gerne... Wink ). Diese kann man an den Lipos aber nicht benutzen?
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von Biker-Neuss am Mi 05 Okt 2011, 12:30

Nein, auf gar keinen Fall, Brand- oder Exlosions-gefahr!!!!

NUR!! mit den dafür vorgesehenen Ladegeräten!!!!
avatar
Biker-Neuss
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : mal so, mal so, manchmal so und vielleicht auch mal so

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Mi 05 Okt 2011, 12:38

Ok, das ist eindeutig... :D
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Mi 05 Okt 2011, 16:13

So, das Schiff und die Fernbedienung sind heute angekommen.
Jetzt werde ich erst mal auspacken und später noch ein paar Fotos einstellen.
Aber zuerst muss ich mal meine "Werkstatt" etwas aufräumen und Platz schaffen, da dort überall Motor-Teile herum liegen. Wink
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von RSI am Mo 10 Okt 2011, 22:06

So, jetzt noch mal was neues von mir und endlich ein paar Bilder.
Die Arbeit in der "Keller-Werkstatt" musste in die Wohnung verlegt werde,
wegen kühlem Wetter (ist sch... kalt geworden) und mangelndem Platz (zwei Motorroller warten noch auf ihre Reperatur... ;-) ).

Also erst mal nicht wundern wegen dem ungewohntem Arbeitsplatz (Glastisch).
Ein Zimmer wird gerade etwas umgeräumt und eine kleine Werkecke eingerichtet.  shocked

Hier jetzt mal die ersten Bilder...

Hier mal die ersten Teile. Fernsteuerung, etc. pp. Wie man sieht, habe ich mehrere 400er Motoren geholt.
Einen Robby 400/45 und zwei andere. Bei den beiden anderen ist mir ein Fehler passiert.
Ich wollte zwei verschiedene, habe aber zwei mal den gleichen geordert. Nun ja, Ersatz kann man immer brauchen... ;-)



Im Karton lag noch ein Neuheiten-Katalog von 2011 dabei und ein Änderungsblatt für den Bauplan.


Und im Neuheiten-Katalog ist mir auch gleich etwas schönes ins Auge gefallen...  Pfeffer


Und jetzt ein paar erste Bilder von der Werft.










Wie man sieht, benutze ich gerne Tesafilm um die Leisten zu fixieren.

Ich entschuldige die Qualität der Bilder. Zur Zeit geht es nur mit einer Smartphone-Kamera...
avatar
RSI
Mitglied
Mitglied

Laune : Wechselhaft bis total albern...

Nach oben Nach unten

Re: Aero-Naut Classic Sportboot

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten