Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Seite 5 von 42 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 23 ... 42  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von Victorius am Sa 10 Sep 2011, 23:16

Hallo, Karl-Josef!
karl josef schrieb:bernd ist das vom spachteln?streiche ihn noch ein zweites mal,wenn er trocken ist.das liegt glaube ich an der maserrung(harte-weiche stellen im holz) Winker 2
Die Stellen vom Spachteln kann man sehr deutlich sehen (obwohl ich eine Spachtelmasse verwendet habe, die lt Beschreibung gebeizt werden kann). Aber es sind nur wenige solche Stellen und die habe ich recht gut weggeschliffen gehabt. Die meisten "Flecken", die man jetzt sieht, habe ich vorher am Holz nicht sehen oder ahnen können. Könnten manche Flecken auch vom Leim sein, der besonders poröse Stellen getränkt hat, sodass er gar nicht mehr leicht wegschleifbar ist?

Wie oft kann man denn mit dunkler Beize drüberstreichen, bevor alles schwarz wird?
avatar
Victorius
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von karl josef am Sa 10 Sep 2011, 23:24

wie oft kann ich auch nicht sagen,also ich würde nach dm trocknen nochmal schleifen damit er wieder schön glatt ist(es müßten jetzt die poren hochstehen)und dann nochmal streichen.ich glaube das es dann besser ist.selbst wenn du 3oder4mal streichst,er wird dunkler,aber die holzoptig bleibt.
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von JürgenM. am So 11 Sep 2011, 08:53

Hallo Bernd,

für mich sieht das schon ganz gut aus. Ich denke die Idee von Karl Josef ist gut und dann wird es wohl ein Einheitliches Bild..
avatar
JürgenM.
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von Victorius am Mi 14 Sep 2011, 18:24

Während ich mir noch überlege, was ich nun mit dem Rumpf machen soll, zeige ich noch, was inzwischen bereits geschehen ist.

Ich habe mich nämlich der Heckgallerie gewidmet. Die beiden Decks waren relativ schnell eingebaut.



Zum Anpassen der Hinterfront habe ich die Victory selbst als Plankenbieger missbraucht.



Das hat dann ganz gut geklappt, die Teile ließen sich problemlos zusammenbauen. Das kleine Leistchen in der Mitte habe ich angebracht, damit die Planken genau zwischen den Fenstern auf die Heckwand stoßen. Vorher wollten sie partout mitten im zweiten Fenster von außen ankommen.



Allerdings war das zweite Deck viel zu kurz. Ich habe es, so weit es ging nach hinten gezogen.



Anprobe der Seitentaschen: Passt schon ohne Leim ganz gut.



Und so ist es jetzt im verbauten Zustand









Das Seitentaschen-Dach neigt sich allerdings wieder ziemlich Richtung Bug. Beim Einpassen war das zunächst nicht so aufgefallen. Aber inzwischen wurde die Seitentasche gebogen und der Deckel viel nahtloser draufgesetzt.

Der Vergleich mit dem Seitenriss (aus AOTS - Victory von John McKay) zeigt, dass die Heckpartie tatsächlich einen Hauch zu steil sitzt. Was habe ich eigentlich falsch gemacht?



Mit dem Aufkleben des untersten Decks auf die Stützen der Heckgallerie hat sich der Rest eigentlich ziemlich zwangsläufig ergeben. Die Seitentaschen schließen ja genau an diesen unteren Deckteil und an die Heckwand an. Das kann nur heißen, dass von Anfang an die Neigung der Stützen der Heckgallerie falsch war. Diese sind nicht völlig horizontal, sondern haben ein geringes Gefälle Richtung Bug. Ich hätte dieses Gefälle durch Abschleifen ein wenig eliminieren müssen. Zu blöd, dass ich nicht schon früher daran gedacht habe, jetzt ist es mir zu umständlich, alles wieder abzubauen. Auch denke ich, dass man mit freien Auge den Unterschied nicht sehen wird. Ausserdem orientiere ich mich ja nicht so fanatisch am Original, wie das ein Profi täte - wie man auch an meinen Farbgebungsversuchen sieht.

So sieht es jetzt aus:





Das erste Bergholz habe ich auch schon angebracht






avatar
Victorius
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von harald60 am Mi 14 Sep 2011, 18:31

hallo nach Graz

dein Rohbau der Heckgalerie sieht doch toll aus
beim BErgholz hät ich aber noch besser die Übergänge der einzelnen LEisten verschliffen
oder wird das eh noch gemacht und dann noch mal gebeizt?

liebe Grüsse
HARALD
avatar
harald60
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gute

Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von EHamisch am Mi 14 Sep 2011, 19:02

Victorius schrieb:

...........Das Seitentaschen-Dach neigt sich allerdings wieder ziemlich Richtung Bug. Beim Einpassen war das zunächst nicht so aufgefallen. Aber inzwischen wurde die Seitentasche gebogen und der Deckel viel nahtloser draufgesetzt.

Der Vergleich mit dem Seitenriss (aus AOTS - Victory von John McKay) zeigt, dass die Heckpartie tatsächlich einen Hauch zu steil sitzt. Was habe ich eigentlich falsch gemacht?



Mit dem Aufkleben des untersten Decks auf die Stützen der Heckgallerie hat sich der Rest eigentlich ziemlich zwangsläufig ergeben. Die Seitentaschen schließen ja genau an diesen unteren Deckteil und an die Heckwand an. Das kann nur heißen, dass von Anfang an die Neigung der Stützen der Heckgallerie falsch war........

Bernd, das wa bei mir auch so. Beim anpassen stimmte es, danach nicht mehr. deshalb habe ich die Heckgallerie oben wieder gelöst, und ca.5mm nach außen gerückt. Ich hatte aber die Seitenteile noch nicht angeklebt.
avatar
EHamisch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meist gut,kann sich je nach Lage der Dinge schnell ändern

Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von Victorius am Mi 14 Sep 2011, 19:22

harald60 schrieb:beim BErgholz hät ich aber noch besser die Übergänge der einzelnen LEisten verschliffen
oder wird das eh noch gemacht und dann noch mal gebeizt?
Ja, da möchte ich schon noch was machen, evt. auch zur Farbkorrektur - jetzt ist es mir noch ein bisserl zu rosa...
avatar
Victorius
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von Victorius am Mi 14 Sep 2011, 19:40

EHamisch schrieb:Bernd, das wa bei mir auch so. Beim anpassen stimmte es, danach nicht mehr. deshalb habe ich die Heckgallerie oben wieder gelöst, und ca.5mm nach außen gerückt. Ich hatte aber die Seitenteile noch nicht angeklebt.
Ja, aber den Heckspiegel allein nach außen zu neigen, denke ich, reicht bei mir nicht, da ja auch die Kante des unteren Decks die Neigung der Seitentaschen (bzw. deren Unterkante) bestimmt - oder konntest Du das untere Deck hinten/außen so weit nach unten biegen, dass die Seitentaschen gerader sitzen? Bei mir würde dann wieder die untere Krümmung des Heckspiegels zu gering sein - der einzige Ausweg scheint mir zu sein, schon ganz zu Beginn die Neigung der Trägerstützen für die Heckgallerie stärker zu begradigen:



Die Heckstützen sind bei mir von Anfang an ziemlich steil nach vorne geneigt. Ich habe diese zwar vor Einbau des Deckbodens hinten ziemlich weit abgeschliffen (der Bauanleitung folgend, sicher zwei Millimeter), so dass es gut mit der unteren Heckspiegelkrümmung zusammengepasst hat, aber offenbar war das nicht genug.

Wie auch immer, jetzt habe ich keine Lust mehr, alles auseinanderzunehmen, wer weiß, was ich da alles zerstöre.
avatar
Victorius
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von karl josef am Mi 14 Sep 2011, 19:49

bernd,ich finde das sieht doch gut aus mit dem heck.es wurde ja schon am anfang der serie (in vielen foren geschrieben das unsere vici keine ähnlichkeit mit der richtigen vigtory habe). die lösung von egbert ist ein guter vorschlag.wenn die bodenplatte verleimt ist,ergibt der rest.und deagostini gibt ja auch an,das es nur ungefähre maße sind,hier muß mann das teil anpassen,oder wie hier auf dem foto montieren.es kommen ja auch noch sachen fürs heck.
also jetzt bis du wieder dran bernd.
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von Victorius am Mi 14 Sep 2011, 22:02

Also dass es keine Ähnlichkeit gibt, ist auch übertrieben Very Happy
Aber egal, ob jetzt die Maße und Winkel im Detail stimmen - ich glaube, es wird insgesamt ein schönes Schiffsmodell, sofern ich keine kapitalen Böcke schieße. Und mit kleinen Abweichungen kann ich leben. Die sind dann meine persönliche Note Winker 3
avatar
Victorius
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von JürgenM. am Mi 14 Sep 2011, 22:09

Also ich finde das es gut aussieht was du gebaut hast ....
avatar
JürgenM.
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von Der Rentner am Mi 14 Sep 2011, 22:17

Da kann ich mich dem Jürgen nur anschließen, sieht doch gut aus. Und immer schreibt de Ago, keine Vici ist wie die andere, also weiter so.
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von possad am Do 15 Sep 2011, 19:37

bravo, victorius! weiter so!
gruß PAUL
avatar
possad
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von karl josef am Do 15 Sep 2011, 19:46

Victorius schrieb:Also dass es keine Ähnlichkeit gibt, ist auch übertrieben Very Happy
Aber egal, ob jetzt die Maße und Winkel im Detail stimmen - ich glaube, es wird insgesamt ein schönes Schiffsmodell, sofern ich keine kapitalen Böcke schieße. Und mit kleinen Abweichungen kann ich leben. Die sind dann meine persönliche Note Winker 3
bernd genau,das ist auch meine meinung.deswegen baue ich auch meine victorywie jeder andere hier auch Winker 3 Winker 3
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von Hubert am Do 15 Sep 2011, 20:18

karl josef schrieb:
Victorius schrieb:Also dass es keine Ähnlichkeit gibt, ist auch übertrieben Very Happy
Aber egal, ob jetzt die Maße und Winkel im Detail stimmen - ich glaube, es wird insgesamt ein schönes Schiffsmodell, sofern ich keine kapitalen Böcke schieße. Und mit kleinen Abweichungen kann ich leben. Die sind dann meine persönliche Note Winker 3
bernd genau,das ist auch meine meinung.deswegen baue ich auch meine victorywie jeder andere hier auch Winker 3 Winker 3

bravo, weiter so!
das ist auch meine Meinung. Deshalb baue ich auch meine victory so wie es mir gefällt.
Keiner kann gleichzeitig die linke und die rechte Seite sehen und ob die Winkel im Detail stimmen ist meiner Meinung nach unbehelflich.
Das fertige Modell (wenn es denn einmal fertig wird ) muss mir gefallen.
Meiner Frau gefällt das "Riesen Trumm" sowiso nicht, weil es ein Staubfänger wird. Winker 2
avatar
Hubert
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Alles gut ?

Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von JürgenM. am Do 15 Sep 2011, 20:20

Hubert schrieb:
karl josef schrieb:
Victorius schrieb:Also dass es keine Ähnlichkeit gibt, ist auch übertrieben Very Happy
Aber egal, ob jetzt die Maße und Winkel im Detail stimmen - ich glaube, es wird insgesamt ein schönes Schiffsmodell, sofern ich keine kapitalen Böcke schieße. Und mit kleinen Abweichungen kann ich leben. Die sind dann meine persönliche Note Winker 3
bernd genau,das ist auch meine meinung.deswegen baue ich auch meine victorywie jeder andere hier auch Winker 3 Winker 3

bravo, weiter so!
das ist auch meine Meinung. Deshalb baue ich auch meine victory so wie es mir gefällt.
Keiner kann gleichzeitig die linke und die rechte Seite sehen und ob die Winkel im Detail stimmen ist meiner Meinung nach unbehelflich.
Das fertige Modell (wenn es denn einmal fertig wird ) muss mir gefallen.
Meiner Frau gefällt das "Riesen Trumm" sowiso nicht, weil es ein Staubfänger wird. Winker 2

Da kann man doch mit einer schönen Vitrine Abhilfe schaffen Pfeffer
avatar
JürgenM.
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von Hubert am Do 15 Sep 2011, 20:34

Na da brauche ich aber bereits 5 Vitrinen..
Bluenose
Bounty
Santa Maria
Gorch Fock und
das Langboot der Vic vergrößert auf den Maßstab 1:50( das ist das kleinste Modellchen)
avatar
Hubert
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Alles gut ?

Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von John-H. am Do 15 Sep 2011, 22:04

karl josef schrieb:
bernd genau,das ist auch meine meinung.deswegen baue ich auch meine victorywie jeder andere hier auch Winker 3 Winker 3

Lügen habe kurze Beine, Karl Josef!

Bist du Unterteppichstelzenläufer??
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von karl josef am Do 15 Sep 2011, 22:09

John-H. schrieb:
karl josef schrieb:
bernd genau,das ist auch meine meinung.deswegen baue ich auch meine victorywie jeder andere hier auch Winker 3 Winker 3

Lügen habe kurze Beine, Karl Josef!

Bist du Unterteppichstelzenläufer??
john????????
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von John-H. am Do 15 Sep 2011, 22:14

karl josef schrieb:deswegen baue ich auch meine victorywie jeder andere hier auch Winker 3 Winker 3

Na du willst doch wohl nicht behaupten das deine Vic so wie jede andere hier im Forum aussieht oder?!!?!!?
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von karl josef am Do 15 Sep 2011, 22:17

John-H. schrieb:
karl josef schrieb:deswegen baue ich auch meine victorywie jeder andere hier auch Winker 3 Winker 3

Na du willst doch wohl nicht behaupten das deine Vic so wie jede andere hier im Forum aussieht oder?!!?!!?
nein das nicht john,aber ich mache es auch nur nach fotos oder modellen,die angeblich original sind Winker 2
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von JesusBelzheim am Fr 16 Sep 2011, 02:25

Bernd(Victorius)schrieb
sofern ich keine kapitalen Böcke schieße. Und mit kleinen Abweichungen kann ich leben. Die sind dann meine persönliche Note
Das meine ich auch Bernd, deine Victory muss spaeter dir gefallen
Solange du zufrieden bist, ist alles im Lot Very Happy
Und das bisherige sieht doch ganz gut aus Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von Marcel am Fr 16 Sep 2011, 09:11

Hallo Bernd, ich habe hier im Forum noch kein Schiff gesehen, dass wirklich originalgetreu gebaut wurde.
Lass einfach Dein Schiff wachsen und erfreue Dich daran. Freundschaft
avatar
Marcel
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Mal so mal so, wie im richtigen Leben.

Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von JürgenM. am Fr 16 Sep 2011, 09:26

Hallo Bernd, jeder hat seine Ideen die umgesetzt werden und ich schließe mich da meinen Vorredner voll und ganz an... mach einfach weiter soe
avatar
JürgenM.
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von Victorius am Mo 19 Sep 2011, 23:43

Am Sonntag wäre bei uns ein Stadtfest gewesen. Ich habe aber mehr Lust gehabt, mich mit der Victory zu beschäftigen. Ich wollte endlich die Sache mit dem unschön gebeizten Rumpf klären. Geht es oder nicht?

Zur Erinnerung: Die Ausgangssituation war nicht sehr befriedigend. Nach zweimaligen Beizen habe ich lauter Flecken, die wenig mit der Holzstruktur zu tun haben. Der Rumpf schaut eher klecksig bemalt als gebeizt aus Traurig 1



Ich glaube, dass die Flecken mit dem Weißleim zu tun haben. Wie zäh sich der beim Schleifen verhält, und wie schwer der wegzubringen ist, hat mich schon überrascht. Wenn Leim durchs Schleifen warm und weich wird, verwandeln er sich in einen zähen Film, der kaum zu entfernen ist. (Im schlimmsten Fall vermischt sich das auch noch mit dem dunklen Eisenstaub von den Nägeln und eh man sich's versieht dann hat man einen hässlichen grauen Fleck ins Holz massiert). Das erste Mal habe ich wohl den Fehler gemacht, dass ich nicht radikal genug vorgegangen bin.

Ich bin also dem Rat von Karl-Josef gefolgt und habe ein weiteres Mal seine Lieblingsbeschäftigung ausgeübt - Schleifen. So, ich hab das Wort gesagt!

Nach ein paar Stunden und wahrscheinlich 0,5mm Material hat es dann so ausgesehen. Ob das noch was wird?



Meine Sorge, dass die Leisten zu dünn werden, hielt sich in Grenzen, ich hatte ja so ziemlich überall mit Balsaholz unterfüttert und das Ganze ist noch immer sehr stabil. Ausserdem glaube ich nicht, dass ich an irgendeiner Stelle dünner als 1 mm bin.

Im nächsten Schritt habe ich das ganze noch einmal mit einem leicht feuchten Scotch-Brite Küchenschwamm geschrubbt und dann (nach dem Trocknen) noch einmal mit 400er Papier drübergeschliffen, um die dunklen Stellen noch etwas aufzuhellen.

Dann habe ich die Beize, Walnuss (mit Mahagoni, aber nor einen wenzigen Schlock) zweimal aufgetragen. Was soll ich sagen, es hat sich ganz anders angefühlt als beim ersten Mal!. Viel besser!



Die Lebendigkeit kommt jetzt hauptsächlich von der Holzstruktur der Leisten und nicht von irgendwelchen Leim- oder Spachtelflecken.



Als es dann durchgetrocknet war, war die Färbung dann noch gleichmäßiger.



Und Makro + Blitz - tauglich ist der Rumpf jetzt auch (naja, wenigstens an den meisten Stellen):



Im Großen und Ganzen bin ich wieder zufrieden mit meiner Victory :-)
avatar
Victorius
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Victorius Baubericht zur Victory von DeAgostini

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 42 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 23 ... 42  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten