Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Meine alte TRIX-Anlage

+23
dampf
John-H.
Bastlerfuzzy
Heimo
ullie46
Frank Kelle
Helmut_Z
didibuch
zeppelin
Classic
doc_raven1000
Schlossherr
NWRR
didl
OldieAndi
Glufamichel
Lupo60
Fraenkyzuma
karl josef
Steffen70619
laiva-ukko
Jörg
maxl
27 verfasser

Seite 19 von 21 Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20, 21  Weiter

Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Steffen70619 Mi 07 Feb 2024, 19:50

Hallo Michael,

auch meinen Glückwunsch zum VT 98. Nun ist die DB nicht meine Baustelle, aber den "Roten Brummer" kennt ja nun jeder, der sich schon länger mit Eisenbahnen beschäftigt.
Das Modell hinterläßt einen sehr guten Eindruck, gerade auch für die Entstehungszeit. Ich denke, der ist genau maßstäblich. Die Nietenreihen hinterlassen einen guten Eindruck, und auch die Seitenverglasung ist gut gemacht.
Ich denke, zu der Entstehungszeit des Modells hat er diejenigen von Märklin und Fleischmann in den Schatten gestellt.
Und daß er nach über 50 Jahren noch funktioniert, spricht für die Qualität der damaligen Konstruktionen und Werkstoffe.
Paßt jedenfalls gut zu Deiner Anlage und der Thematik "Trix 60er Jahre".
Steffen70619
Steffen70619
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Lupo60 Do 08 Feb 2024, 08:59

Hallo Michael,

da ist Dir ja in der Bucht ganz freiwillig ein schöner Fisch ins Netz geschwommen, meinen Glückwunsch! Und er steht ja auch ziemlich makellos da und passt einfach toll ins Bild.

Aber so unterschiedlich sind die Geschmäcker: Bei mir war der VT 75 von Minitrix in der weinrot/beigen Farbgebung gleich Liebe auf den ersten Blick. Zwischenzeitlich digitalisiert und mit Faulhabermotor versehen, wartet er darauf, seinen Teil des Fahrgastverkehrs zwischen Lauertal und Zepfenfeld zu übernehmen ….



Lupo60
Lupo60
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Do 08 Feb 2024, 10:29

Herzlichen Dank für dein Lob, Steffen, das ich selbstverständlich an Willy Ade weiterreiche!
Welchen Entwicklungssprung er damals für TRIX erreicht hat, zeigen die Bilder im Vergleich zum "uralten" VT 75...

Keine Sorge, Wolfgang - im Ersatzverkehr darf auch der VT 75 ran:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Img_1411

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Img_1412

Ich musste den VT 75 komplett restaurieren.
Mein Bruder war zu einer Zeit, als ich an der MoBa nicht so interessiert war, mit ihm Rennen gefahren.
Einschließlich der unvermeidlichen Abstürze von der Platte... Dass er das überhaupt überlebt hat!
Da hätte der VT 98 ganz alt ausgesehen...

Dem VT 98 habe ich gestern mit viel Fleiß zur endgültigen Fahrtauglichkeit verholfen. Vor allem die Schleifer brauchten geduldige Nacharbeit.
Die Motor-/Antriebsreinigung erwies sich als dringend geboten... Und noch ein paar Kleinigkeiten mussten geschehen.
Fetten und Ölen sowieso. Jetzt läuft er 1A!

Herzlichen Dank euch beiden für eure Beiträge!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Forenurgestein
Forenurgestein


didibuch, Lupo60, Classic und Steffen70619 mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Helmut_Z Do 08 Feb 2024, 11:04

Hi Miichael

Glückwunsch zu deinem VT98. Du hast mich jetzt ganz heiss gemacht auf das Teil, aber leider sind da alle Angebote weit weit weg von meiner Preisvorstellug.
Das muss jetzt noch ein Jahr oder länger warten Traurig 1
Helmut_Z
Helmut_Z
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Do 08 Feb 2024, 15:37

Danke, Helmut, für deinen Kommentar!
Mit unseren offenen und heimlichen Wünschen müssen wir uns eben immer wieder nach der Decke strecken...
Ist halt so! Ich weiß nicht, was Dieseltriebwagen dieser Bauart heutzutage kosten.
Ich weiß nur, dass ich mit ca. 50 Euro deutlich darunter liege!
Aber Geduld. Die Zeit wird es richten!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Fraenkyzuma Do 08 Feb 2024, 16:15

Moin,

Das mit den Wünschen kenne ich auch .... Märklin bringt dieses Jahr die schweizerische Ae 8/14 als "Landilok" raus ... 799 Euronen ... soviel ist mir allerdings keine Lok wert ... daher entsteht nur so ein kurzes Strohfeuer im Kopf ... wie bei allen bisherigen Strohfeuerwünschen (BR 150, Re6/6, BR 65 etc.) auch ... und ich hab sie alle bestens ohne Kauf überstanden ... 😂... nur der G10 mit Bremserhaus ... der ging als Fang ins Netz !

Beste Grüße von Frank
Fraenkyzuma
Fraenkyzuma
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


maxl, Helmut_Z, laiva-ukko und Heidefreund mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von laiva-ukko Do 08 Feb 2024, 16:31

Ja Frank, die Preise für aktuelle H0-Loks sind inzwischen exorbitant. Bei manchen Herstellern kann man noch abgespeckte Analogloks erwerben, die dann um einiges günstiger sind (aber immer noch kein "Schnapper"). Habe da schon öfter mit meinem MoBa-Händler des Vertrauens darüber gesprochen: wenn schöne digitale H0-Loks inzwischen Preise zwischen 450 und 800€ haben, bin ich mir nicht sicher, wie lange der Markt noch stabil bleibt. In Zeiten stark explodierender Kosten haben die meisten Leute das Geld nicht mehr sich solch kostenintensive "Spielzeuge" zu gönnen. Und das heutige Hauptklientel (Rentner mit einer vernünftigen Rente) wird es in Zukunft auch kaum mehr geben... Nur so eine Prognose von mir Pfeffer Zumindest mein Händler hat mir diesbezüglich nicht widersprochen Wink
laiva-ukko
laiva-ukko
Teilefinder
Teilefinder


didibuch, maxl, Helmut_Z, Steffen70619, Fraenkyzuma und Heidefreund mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Do 08 Feb 2024, 16:57

Hallo, Frank und Stephan, und vielen Dank für eure Wortmeldungen!
Wenn ich einen MoBa-Händler aufsuche, dann kaufe ich vielleicht ein Wiking-Auto (teuer genug!) oder ein paar Preiserlein.
Davon kann der natürlich nicht leben.
Wenn ich dann die - zugegeben schönen - Lokomotiven anschaue, bekomme ich bei den Preisen auch leichte Schnappatmung...
So gesehen ist es fast schon preiswert, sein Hobby mit altem Material zu betreiben, obwohl sich auch das läppert.
Aber es bleibt mehr im Rahmen und verteilt sich immerhin über die Jahre
(was man von den teuren Lokomotiven allerdings auch sagen kann, was wiederum beweist, dass letztere Aussage eine Binse ist...).
Prognosen für die Zukunft der Modellbahnen mag ich nicht abgeben.
Aber bei den Marktpreisen für das - aus meiner Sicht eher überzüchtete und empfindliche - Material sehe ich auch wenig Perspektive.
Die goldenen MoBa-Zeiten scheinen längst vorbei zu sein. Aber wer weiß?
Ganz unter uns: Mir kann es egal sein...

Beste Grüße
Michael


Zuletzt von maxl am Do 08 Feb 2024, 17:26 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
maxl
maxl
Forenurgestein
Forenurgestein


Lupo60, laiva-ukko, Fraenkyzuma und Heidefreund mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Heimo Do 08 Feb 2024, 17:16

Hallo Michael,
gratuliere Dir zu dem Neuerwerb.

Hatte mir vor zwei Wochen auch so ein Schienenbus zugelegt (etwa auch Dein Preis). Allerdings mit nicht ganz so viel Glück wie Du. Das Teil fährt und nach Grundreinigung, Ölung und Kohlenwechsel etc. auch relativ ruhig. Aber nur in eine Richtung. In die andere Richtung erzeugt sie einen kreischenden Lärm. Bin jetzt dabei mal die möglichen neuralgischen Punkte anzuschauen. Noch bin ich optimistisch.

Wünsche Dir viel Spaß mit deinem Schienenbus.
Heimo
Heimo
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


maxl, Fraenkyzuma und Heidefreund mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Do 08 Feb 2024, 17:24

Da drücke ich dir aber beide Daumen, Heimo!
Im Zweifel: Motor ausbauen, ausschließen, dass es an ihm liegt und die Mechanik Stück für Stück durchchecken.
Du findest den Fehler bestimmt! Dann kommt nur die Frage, ob und mit welchem Einsatz er zu beheben ist.
Optimismus ist hier eine gute Herangehensweise!

Mit meinem VT 98 hatte ich auch zwei Tiefpunkte. Sind sie überwunden, ist die Freude umso größer!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Forenurgestein
Forenurgestein


karl josef und Heimo mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Fraenkyzuma Do 08 Feb 2024, 17:27

Ja Michael,
meinem MoBa Händler kullern auch die Tränen, wenn er mich sieht ... "heute wieder eine Mauerplatte, oder darfs auch noch ein Pöttchen Farbe sein ?" ... vor lauter Verzweiflung hat der schon eines Hermes-Paketannahme dazu genommen.
Sonntag ist hier wieder Börse ... alter 60er Jahre Märklinkram zu Preisen wie damals im Katalog, nur jetzt in Euronen ... und immer gut prüfen, ob's kpl ist und funktioniert ...

Gruß von Frank
Fraenkyzuma
Fraenkyzuma
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


karl josef, maxl, laiva-ukko, Heimo und Heidefreund mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Do 08 Feb 2024, 19:37

Hast recht, Frank! Manchmal traue ich mich schon gar nicht rein in den Laden...
Der Inhaber ist freundlich, ahnt aber genau, dass ich bloß wieder zum Gucken komme!

Deine Preisbeobachtungen für Marktpreise bei der Gebrauchtware teile ich: Die damaligen DM-Preise heute in Euro.
Darüber gehe ich ungern wesentlich hinaus. Gerade bin ich aus einer Auktion für einen weiteren Oldtimer-D-Zugwagen ausgestiegen.
Top-Zustand, aber mit aktuell 32,50 € (einschl. Versand) dann doch zu viel...
Da freue ich mich lieber an meinem VT 98!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Forenurgestein
Forenurgestein


karl josef, Steffen70619, Fraenkyzuma und Heidefreund mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mo 12 Feb 2024, 16:42

Hallo, liebe Lustige! Nachdem ich den Oldtimer-D-Zugwagen für 32,50 € (inkl. Versand) habe sausen lassen,
lief mir schneller als erwartet ein weiteres Exemplar über den Weg:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Img_1414

Topzustand für 17,25 € inkl. Versand.
Die Staubkörner, die auf dem unerbittlichen Makro sichtbar werden, denkt ihr euch wieder mal weg:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Img_1415

Es handelt sich um die zweite Auflage dieser Fahrzeugtypen von TRIX, ab 1977 im Programm.
Die Preise waren längst explodiert. Kostete dieser Typ 1966 noch 9 DM, waren es 1980 bereits 34,90 DM!
Da musste ich nachträglich etwas schlucken...
Gleiche Formen, allerdings wertiger: Metallräder und -achsen und - oh Wunder - Mattlack auf dem Dach!
Einziger Nachteil des guten Zustandes: Es gibt nichts zu tun! Aber ich freue mich sehr!

Nun fehlt noch der Gepäckwagen im Dreierbund, für den ich sogar nur 7 € bezahlt habe.
Ich bin gespannt, ob ich wieder so viel Glück habe!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Forenurgestein
Forenurgestein


OldieAndi, klaus.kl, Schlossherr, Lupo60, Classic, Steffen70619, laiva-ukko und mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Steffen70619 Mo 12 Feb 2024, 17:58

Hallo Michael,

meinen herzlichen Glückwunsch zu Deiner Neuerwerbung. Ja, die Wagen tauchen eben immer wieder mal auf, und man muß sich nur auf die Lauer legen Very Happy
Da der Wagen sich ganz gut zerlegen läßt, ist das Entstauben auch nicht das große Problem.
Der Gepäckwagen wird Dir auch noch über den Weg laufen. Nach meiner Beobachtung ist der allerdings von dem Wagen-Dreiergestirn am schwierigsten zu bekommen.
Paßt jedenfalls hervorragend zu Deiner Anlage.
Steffen70619
Steffen70619
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mo 12 Feb 2024, 19:19

Herzlichen Dank für deine Rückmeldung, Steffen!
Mit dem Gepäckwagen habe ich mich wohl missverständlich ausgedrückt:
Den habe ich schon erworben, nur ist er noch nicht bei mir angekommen.
Es gibt also bald Neuigkeiten hier... Hoffentlich gute!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Forenurgestein
Forenurgestein


Steffen70619 mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von OldieAndi Mo 12 Feb 2024, 21:37

Hallo Michael,

der ist aber schön! Alleine die Fensterpartien. Cool Schade, dass ich den nicht mehr sehen konnte.

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Forenguru
Forenguru


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Lupo60 Mo 12 Feb 2024, 23:58

Schöner Wagen, Michael! Meinen Glückwunsch!

Mal eine ganz andere Frage, angeregt durch das zweite Foto:

Zu Jugendzeiten gab‘s ja immer die Schulhofsdiskussion, welche Kupplungen denn die besten seien. Gut, die Märklin-Kupplung ist mir geläufig, der Fleischmannsche Kupplungshaken auch - aber die Trix-Kupplung?

Kannst Du da einem ohne Kupplungssalat groß gewordenen N-Bahner was dazu sagen?
Lupo60
Lupo60
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


maxl, Steffen70619 und Heimo mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Di 13 Feb 2024, 08:46

Herzlichen Dank euch beiden, Andreas und Wolfgang, für eure Beiträge!

Ja, Andreas, den neuen Anhänger hast du um ca. 15 Min. verpasst.
Es klingelte an der Haustür und ich dachte zunächst, du wärest nochmal zurückgekommen, weil du etwas vergessen hättest.
Es war aber der Paketbote mit dem besagten Oldtimer-D-Zugwagen!
Naja - du wirst auch ihn (nicht den Paketboten!) irgendwann in natura zu Gesicht bekommen...

Wolfgang, deine Frage ist sehr einfach zu beantworten: Die TRIX-Kupplungen waren die besten! Embarassed
Im Ernst - ich weiß über die anderen Kupplungssysteme so gut wie nichts.
Aber ich werde ein paar Bilder machen, um dich und vielleicht andere Interessierte zu informieren.
Da brauche ich nur noch ein klein wenig Vorbereitung.

Bis denne!
Michael
maxl
maxl
Forenurgestein
Forenurgestein


Lupo60, Steffen70619 und Heimo mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Steffen70619 Di 13 Feb 2024, 09:40

Hallo Michael,

da habe ich falsch gelesen - Du hast also den Gepäckwagen schon gekauft, und wartest noch auf die Lieferung.
Dann freue ich mich schon über Deine Modellvorstellung. Mein Trix-Wagen harrt noch in einer Kiste besseren Zeiten entgegen Very Happy

Auf Deinen Kupplungsbericht wäre ich auch gespannt. Die Trix-Express-Kupplungen waren ja schon etwas besonderes, auffallend und so nur bei Trix-Express verbaut. Sicher spielte auch die Freigängigkeit über dem Gleismittelleiter eine Rolle.
Im International-System verwendete Trix die Bügelkupplung nach NEM 360 und war damit zu anderen Herstellern, wie Piko, Roco und Liliput kompatibel. Überhaupt gehört Trix zu den Pionieren der Normung im Modellbahnbereich, auch wenn dadurch mit dem Express- und International-System sozusagen zweigleisig gefahren wurde.
Steffen70619
Steffen70619
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Di 13 Feb 2024, 10:16

Herzlichen Dank für deinen Beitrag, Steffen!

Dann beginne ich mal mit dem, was ich über die TRIX-Kupplungen weiß oder zu wissen glaube:

Eine bestimmte Kupplungstechnik ist ja immer eine Systementscheidung. Der Hersteller legt sich fest - für alle Zukunft.
Es sei denn, er will seine Kunden vergraulen, die den Systemwechsel mit dem Umbau oder der Außerbetriebnahme alten Materials "bezahlen" müssen.
Tatsächlich sollen alle TRIX-Kupplungen, egal welcher Produktionszeiträume, miteinander kompatibel gewesen sein.
Dass sie mit Kupplungen anderer Hersteller geradezu zwangsläufig nicht harmonierten, versteht sich...

Die Kupplungsvariante, die mir am vertrautesten war, zeige ich hier:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Img_1416

Die Kupplung muss bei der MoBa ja drei Funktionen sicher erfüllen:
Sie muss die Wagen miteinander verbinden, sie muss über ein Entkupplungsgleis zuverlässig zu lösen sein und sie muss beim Schieben die Schubkräfte übertragen,
da die Puffer im Gegensatz zum Vorbild, wegen des (zu) großen Wagenabstandes diese Aufgabe nicht übernehmen können.

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Img_1417

Nach meiner Erfahrung arbeitet diese Kupplungsausführung in allen drei Anforderungen sehr zuverlässig,
wenn die Kupplungen unbeschädigt, also nicht durch Auffahrunfälle oder Abstürze von der Platte verformt sind.
Dass Abbrüche die Kupplung unbrauchbar machen, versteht sich von selbst!
Es gibt nur einen Kupplungsbügel zwischen zwei Anhängern, was bedeutet, dass die Wagen nur in eine Richtung aufgegleist werden.
Will man sie - etwa aus optischen Gründen - drehen, muss man den Kupplungsbügel aushaken und am anderen Wagenende wieder einhaken.
In der Praxis stellte das kein Problem dar. Kehrschleifen waren des Zweizug-Betriebes wegen nicht möglich,
so dass die Wagen prinzipiell auf einer Anlage immer in derselben Ausrichtung unterwegs waren.

Das Auskuppeln auf dem Entkupplungsgleis geschieht, indem der drehbar gelagerte Kupplungsausheber den Kupplungsbügel hochklappt.
Wenn alle Komponenten technisch intakt sind, geschieht das erstaunlich zuverlässig:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Img_1418

So. Das war das Kapitel eins. Anfang der Sechziger wollte TRIX das (Kupplungs)Rad neu erfinden.
Dazu hole ich in einem weiteren Beitrag neu aus...

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Forenurgestein
Forenurgestein


OldieAndi, Schlossherr, Lupo60, Classic, Steffen70619 und Heidefreund mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Classic Di 13 Feb 2024, 11:07

Moin Michael
vielen Dank für Deinen interessanten Kupplung Beitrag.
Dass die vielen Kupplungen nicht kompatibel sind,habe ich als Moba-Neuling auch schon erfahren müssen.
Schade, dass das so ist.
Classic
Classic
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Di 13 Feb 2024, 13:55

Hallo Thomas - seit es die genormten NEM-Schächte gibt, lassen sich Kupplungen ja leicht umrüsten und wurde das rollende Material der verschiedenen Hersteller kompatibel.
Ich sage das mit aller Vorsicht, da ich mich damit in der Praxis nie befasst habe.
Für das alte Material bleibt es natürlich dabei, dass man (je nach dem) ziemlichen Aufwand betreiben müsste, um Fremdfabrikate auf der eigenen Anlage laufen zu lassen.
Die möglichen elektrischen Probleme lasse ich hierbei selbstverständlich ganz außen vor.

TRIX-Kupplungen, die Zweite:

Es kam der Tag - ich war da aus meinem ersten MoBa-Leben fast schon raus - als TRIX eine "verbesserte" Kupplungsvariante einführte,
die gleichwohl ja kompatibel mit der älteren Kupplung sein musste:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Img_1420

Die Absicht war sicher gut; das Ergebnis nicht überzeugend (und mit dieser Meinung stehe ich unter TRIX-Kollegen nicht allein...).
Damit das rollende Material in jeder Richtung aufgegleist werden konnte, erhielt jeder Wagen zwei Kupplungsbügel.
Die hakten sich zwar schön ein, aber versucht nur mal gedanklich, die beiden Fahrzeuge per Hand voneinander zu trennen.
Es ist vorsichtig ausgedrückt nervig, weil sich die Sache sehr unelegant verhakelt.
Meist kippt der Anhänger, der auf dem Gleis bleiben sollte, einfach um oder er kommt ein Stück weit mit, um dann ebenso unelegant auf das Gleis zurückzufallen etc.  

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Img_1421

Fast noch ärgerlicher war, dass der Ausheber nicht mehr kippend gelagert war, sondern in einer Kulisse nach oben geschoben werden sollte.
Das funktionierte auf dem Entkupplungsgleis zwar im Prinzip, aber in der Praxis verklemmte sich der Ausheber sehr gerne.
Das Fernentkuppeln wurde zum einer Glückssache und meist hatte man kein Glück...

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Img_1419

Das Schönste aber war, dass der Ausheberklotz sich auch mal selbständig machen und abfallen konnte und kann.
Da er aus Metall ist, lässt er ganze Züge entgleisen und erzeugt die schönsten Kurzschlüsse, mit Vorliebe natürlich in Tunneln oder Schattenbahnhöfen.
Ich kenne Kollegen, die auf großen Anlagen Stunden mit der Suche verbrachten...

Ich persönlich machte und mache um Wagen mit diesen Kupplungen lieber einen Bogen.
Auch heute bevorzuge ich für einen reibungslosen Betrieb den älteren Kupplungstyp und rüste, wo es geht, "zurück".

So, und nun dürft ihr selbst den Schulhofstreit schlichten: Welche Kupplung ist die beste?
Da ich die Macken anderer Systeme nicht kenne, halte ich mich vornehm zurück!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Forenurgestein
Forenurgestein


OldieAndi, Lupo60, Classic, Steffen70619 und Heidefreund mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Heimo Di 13 Feb 2024, 18:49

Michael, danke für diese Erläuterungen zum Thema Trix-Kupplung. Freundschaft

...und einmal mehr habe ich etwas dazugelernt...
Heimo
Heimo
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Lupo60 Di 13 Feb 2024, 19:07

Vielen Dank für die Erläuterungen, Michael!

Jetzt kann ich mir auch einen Reim darauf machen, warum die Kupplungen auf vielen Bildern unterschiedlich aussehen. Die zweite Generation war mir bisher gar nicht als solche bewusst. Ich konnte mir allerdings keinen richtigen Reim darauf machen, warum manche Kupplungen auf den Bildern so aussehen, als würden sie vertikal statt horizontal arbeiten.

Aber das hast Du ja jetzt geklärt. Nochmal danke für die Mühe!
Lupo60
Lupo60
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Steffen70619 Di 13 Feb 2024, 19:39

Hallo Michael,

vielen Dank für Deinen ausführlichen und ausgezeichneten Beitrag in Sachen Trix-Express-Kupplung.
Bei der NEM-Bügelkupplung sind Ausheber und Kupplungsbügel zu einem Teil vereint. Das mit dem hakligen Ausfädeln eines Wagens ist bei den NEM-Bügelkupplungen nicht anders.
Als Zweischienen-Zweileiter-Gleichstromer bin ich in H0 mit der NEM-Bügelkupplung sozusagen groß geworden. 1989 hatte ich erstmals Kontakt mit zwei vierachsigen Abteilwagen und einem Schlafwagen von Fleischmann, die bereits mit NEM-Schacht und Kurzkupplungskinematik ausgestattet waren. Ich meine, letztere ging auch auf Willy Ade's Engagement zurück.
Der überwiegende Teil meiner Fahrzeuge hat NEM-Schacht und Kurzkupplungkulisse (KKK). Als Kupplungskopf verwende ich bei Umrüstungen den von Roco mit Vorentkupplung. Er wirkt nicht so wuchtig und kuppelt recht sanft ein. Bei Umbauprojekten von Wagen, wo ich überwiegend älteres Material verwende, rüste ich diese auf NEM-Schacht und Kurzkupplungkulisse um.
Ich habe mich

Steffen70619
Steffen70619
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 19 von 21 Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20, 21  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten