Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von Andisan am So 24 Mai 2015, 11:45

Hallo,

ich bin zwar in den letzten Wochen etwas abgelenkt gewesen, habe ich mich aber auch mit einem neuen Bastelprojekt befasst.
Ich möchte einen Teil einer japanischen Burg darstellen - hier möchte ich darstellen, wie verschachtelt die japanischen Wehranlagen waren.
Japanische Burgen der Sengoku-Zeit bestanden aus mehreren Verteidigungsbereichen (maru), die alle voneinander getrennt waren. Wer als Angreifer eine Mauer oder ein Tor erstürmt hatte, war also noch lange nicht am Ziel, sondern musste sich für den richtigen Weg entscheiden, und hatte eventuell noch weitere Hindernisse zu überwinden.

Daher war die Erstürmung einer Burg auch selten - der Sieg entschied sich meist durch lange Belagerung.

Auf der Suche nach der richtigen Vorlage, die eine solche Schlacht im inneren einer Burg zeigen könnte - mein Platz ist nun mal begrenzt (35x35cm Fläche), stieß ich auf das Modell einer japanischen Burg in Korea - "Imrang Waesong":

Code:
https://www.flickr.com/photos/65817306@N00/8495859505/in/photostream/

Daraus habe ich eine Skizze gefertigt...


...und diese etwas abgewandelt auf die 35x35cm Fläche gesetzt:


Dann habe ich aus Hartschaumplatten die Wälle mit einem Cutter geschnitten bzw. gesägt:


Das Tor hatte ich noch aus meinem früheren Diorama.

Leider ist ein Cutter nicht so optimal um große Hartschaumblöcke zu bearbeiten, also habe ich mir noch ein Heißschneidegerät zugelegt und die Blöcke entsprechend bearbeitet.
Links der Rohblock und rechts nach dem Heißschneiden - da ist noch Luft nach oben drin, um es noch ordentlicher zu machen.


Dann habe ich angefangen mit einem Bleistift das Steinmuster einzuritzen:


Oben seht ihr die Vorlage, die ich genutzt habe - ein Ausdruck aus einem Papiermodell einer japanischen Burg


So sieht das Muster fertig aus


Das Ganze wurde mit Grau grundiert und dann mit Hellbraun (Citadel Zandri Dust) übergestrichen.


So ist der derzeitige Stand. Die nächsten Tage werden die weiteren Wälle dazukommen.
avatar
Andisan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von Falco 2014 am So 24 Mai 2015, 12:02

Sieht schon mal vielversprechend aus, bin gespannt, wie`s weiter geht.

LG

Kurt
avatar
Falco 2014
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von Glufamichel am So 24 Mai 2015, 12:20

Kon'nichiwa Andisan,
die Hartschaum ver- und bearbeitende Fraktion erstaunt mich immer wieder, welch erstaunliche Gestaltungsmöglichkeiten dieser Werkstoff bietet. Dein neues Projekt schaut wieder interessant aus Andreas Cool
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von Andisan am So 24 Mai 2015, 12:31

Hallo Kurt und konnichiwa Uwesan Very Happy

Das spätere Zusammenstellen der Steinwälle mit zwei bzw. drei Ebenen wird sicherlich noch kniffelig...aber bis dahin will noch viel Hartschaum bearbeitet werden.

Das ist auch mein erster Hartschaum"stein" - aber es ging deutlich leichter als befürchtet, ist nur ziemlich zeitaufwändig.
avatar
Andisan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von outcast94 am So 24 Mai 2015, 12:52

Hallo Andreas-San,

schaut ja sehr gut aus und du wirst wieder ein tolles Dio Zaubern........
Also ich bin dabei und freu mich immer neues zu Erfahren............. Sicher nicht immer einfach, ein Original zu erschaffen..................

Cool
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von severato am So 24 Mai 2015, 15:12

hallo Andreas-san
das sieht ja sehr intressant aus da bin ich geschbant wie das weiter geht.
avatar
severato
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : frölich

Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von Figurenfreund am Mo 25 Mai 2015, 12:16

Da bin ich auch schon gespannt wie es weiter geht Very Happy

Die Bilder von der Burg in Korea sind auch sehr interessant, da sieht man mal wie so eine Burg ausgesehen hat.
avatar
Figurenfreund
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von Uwe K. am Mo 25 Mai 2015, 18:28

Aaaaah, es geht wieder los!!!!
Absolut super, bleibe gespannt dabei.

Uwe K.
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von Andisan am Mo 25 Mai 2015, 19:13

Hallo Mike, Heiri, Peter und Uwe, schön dass Ihr dabei seid Very Happy

@Mike: meinst Du mit Original, dass ich keinen Bausatz habe? Das empfinde ich teilweise als Erleichterung, weil ich noch auf dem Weg ein paar Bastelschlenker machen kann und mir kein Material vorgegeben wird - ich kann nach Lust und Laune (bzw. Können) Pappe, Hartschaum, Holz, Plastik nehmen und ich kann nicht gelungene Teile einfach neu bauen.


Ich habe heute ein wenig weiter gewerkelt - leider habe ich ein Problem die innen abschließenden schrägen Wandabschlüsse heißzuschneiden evil or very mad da muss ich mir noch was einfallen lassen...eventuell das Ganze in Segmente aufteilen...

Die einfachen Wände aber gehen gut - das Muster einritzen dauert, aber es geht voran. Die Steine sollen natürlich nicht einheitlich sein, und Alles muss noch weiter gealtert werden, aber das kommt später.
Daneben habe ich noch den Unterbau des Tores angefertigt - so sieht dann der linke Abschluss des Dioramas aus:


Später auf dem Diorama soll dann das größere Tor offen stehen und einige Verteidiger herausstürmen.
avatar
Andisan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von severato am Mo 25 Mai 2015, 19:56

sieht toll aus. da bin ich geschbant wie das wieter geht.
avatar
severato
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : frölich

Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von Lützower am Di 26 Mai 2015, 07:11

Moin Andreas,

schön, dass du wieder mal etwas Japanisches machst. Das sieht ja schon recht vielversprechend aus. Da werde ich dir auf jeden Fall weiter gespannt zuschauen.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von DickerThomas am Di 26 Mai 2015, 07:38

Ohayo gozaimasu, Andisan Winker 2

da werde ich mit gößtem Interresse zu sehen ... Smiliekette 3 Smiliekette 3

kommt richtig gigantisch die Mauer... Zehn Zehn

Brauchst du vieleicht noch Bilder von Toren ??
avatar
DickerThomas
Ätzteile-Kuscheler
Ätzteile-Kuscheler

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von Andisan am Di 26 Mai 2015, 08:11

Ohayo!

Schön, dass der Zuschauerkreis größer wird Very Happy

@Hans-Werner: Wie gesagt, Japan (Sengoku-Zeit) wird mich vermutlich immer beschäftigen - alles andere sind höchstens Ausflüge Wink

@Thomas: Ja, ich glaube ein paar Anregungen könnte ich noch gebrauchen, auch wenn ich schon ziemlich klare Vorstellungen habe. Wichtig ist, dass es ein Yaguramon sein soll.
avatar
Andisan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von Gravedigger77 am Di 26 Mai 2015, 08:18

Na da setzte ich mich doch mal dazu
Sieht super aus bis jetzt
avatar
Gravedigger77
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : habe ich

Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von DickerThomas am Di 26 Mai 2015, 14:49

Konnichi wa, Andisan ..

ich schaue nach meiner CD ... da sind verschiedene Tore drin... per PN sende ich dir vorab den Aufbau von Osaka .. bevor es 1615 zerstört wurde Grinsen
avatar
DickerThomas
Ätzteile-Kuscheler
Ätzteile-Kuscheler

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von Takeda Shingen am Di 26 Mai 2015, 21:17

Ohhh juhuuu!!! Endlich ein neues Projekt.
Da freu ich mich richtig, sieht ja jetzt schon sehr interessant aus.
Ich warte gespannt auf weitere Fotos und natürlich das fantastische
Endergebnis.

PS.: Ich hoffe das ist keine Takeda-Festung Very Happy
avatar
Takeda Shingen
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von Andisan am Mi 27 Mai 2015, 08:06

Hallo Timo und Leo,

freut mich, dass Ihr zuschaut Very Happy

@Leo: Da sagst Du was...über die Burgherren und die Angreifer habe ich mir noch keine Gedanken gemacht...Aber die Takeda Festungen waren doch eher einfach, wenn ich mich recht entsinne? Was hältst Du von Takeda als Angreifer?
Verteidiger könnten dann Uesugi sein...naja, bis dahin ist ja noch Zeit Very Happy
avatar
Andisan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von Sigmund am Fr 29 Mai 2015, 00:43

Das wird ja wieder spannend mit deiner Festung. Ich werde auch zuschauen was du da so hinzaubern wirst. Massstab
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von storebaelt am Fr 29 Mai 2015, 10:47

Einen Daumen die Mauer gefällt mir gut Andreas das einzige was mich etwas stört ist sie zu glatt ist.
Ich würde noch versuchen ein bischen Struktur in die Wand zubekommen z.b. einzelne Steine etwas vertieft darzustellen.
avatar
storebaelt
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ich glaub einem Häufchen geht es besser

Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von DickerThomas am Fr 29 Mai 2015, 15:32

Hallo Olli,

die Steine wurden eigentlich sehr gerade eingebaut, um das hochklettern etwas zu erschweren .. das nachfolgende Bild von Himeji zeigt das leider nicht so gut ... vor allem die Mauer hat ein paar Jahrhunderte hinter sich ... und ist logischerweise auch ausgewaschen (die Fugen)



bezüglich dem Copyright .. das Bild ist von mir ...
avatar
DickerThomas
Ätzteile-Kuscheler
Ätzteile-Kuscheler

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von Andisan am Fr 29 Mai 2015, 16:43

Hallo Sigmund und Oliver Winker 2

Ja, wie Thomas schon gesagt hat, sind die Steinwände der japanischen Burgen teilweise ziemlich eben gewesen.

z.B.:
Code:
http://www.jcastle.info/photos/view/887-Kanazawa-Castle

Aber die Mauern sehen jetzt eh noch extrem glatt und sauber aus - die werden später zwar nicht handwerklich, aber mit Pigmenten, Washing und Trockenmalen bearbeitet - das nimmt dem Ganzen später hoffentlich den sauberen und evtl. glatten Eindruck.
avatar
Andisan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von Sigmund am Fr 29 Mai 2015, 16:59

Die Japaner waren halt schon immer sehr ordentlich, reinlich und sauber.
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von Lützower am Fr 29 Mai 2015, 18:16

Hallo Andreas,

wenn man die im Link enthaltenen Fotos sieht, muss man feststellen, dass du die Mauerstruktur sehr gut getroffen hast 2 Daumen
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von storebaelt am Fr 29 Mai 2015, 20:12

Embarassed ok der Link von Andreas hat überzeugt glatt wie ein Kinderpopo, hät ich nicht gedacht. Ich bin schon auf das Pigmentieren und Washing gespannt.
avatar
storebaelt
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ich glaub einem Häufchen geht es besser

Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von Takeda Shingen am Sa 30 Mai 2015, 18:46

Andisan schrieb:

@Leo: Da sagst Du was...über die Burgherren und die Angreifer habe ich mir noch keine Gedanken gemacht...Aber die Takeda Festungen waren doch eher einfach, wenn ich mich recht entsinne? Was hältst Du von Takeda als Angreifer?
Verteidiger könnten dann Uesugi sein...naja, bis dahin ist ja noch Zeit Very Happy

Ja da hast du recht. Die Takeda-Festungen waren ja hauptsächlich recht einfache Holzkonstruktionen, die auf hohen Hügeln oder Bergen
errichtet wurden. In dem bergigen Heimatgebiet des Takedaklans war es ja auch nicht möglich größere Befestigungen aus Stein zu erbauen,
es wäre zu Erdrutschen oder zum Absacken von Burgteilen gekommen. Obwohl sie nur geringen Schutz an sich boten, war allein durch die
Höhe ja kaum an die Festungen heranzukommen.

Es würde mich sehr freuen wenn die Angreifer Takeda und die Verteidiger Uesugi wären Very Happy
Aber nur wenn die Takeda die Festung auch wirklich erstürmen Wink

Gruß, Leo
avatar
Takeda Shingen
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Erstürmung einer japanischen Burg, 1:72

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 8 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten