Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Seite 6 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von severato am Mi 20 Mai 2015, 23:30

ich hätte es so gelassen den so siet die türe alt aus.
avatar
severato
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : frölich

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von Gast am Mi 20 Mai 2015, 23:37

Die Tür würde ich auch so lassen, das Gitter hingegen sieht wirklich ingendwie eigenartig aus, so mit den versetzten "Stäben".

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von Lützower am Do 21 Mai 2015, 06:56

Auch ich würde die Tür so lassen. Einen Daumen
avatar
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von eberhard_at am Do 21 Mai 2015, 08:55

guten Morgen in die Runde
@Sigmund!
das Fenstergitter sieht nicht beknackt aus, schau mal in deinen örtlichen Baumarkt des Vertrauens, da gibts sicher so dünne Metallsiebe für Sang bis zu einer Körnung von 1mm, ansonsten evtl die Backlade der Holden durchstöbern und das Zucher/Mehlsieb (der mit der rotierenden Paddel am Boden) ein wenig zweckzuentfremden, - gibts auch im Versandhandel recht günstig mit verschiedenen Lochweiten(wenn du mal in Serienproduktion gehen willst).
safe riding
eberhard

eberhard_at
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : comme ci comme ça

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von Sigmund am Do 21 Mai 2015, 11:57

Ich bin gerade dabei eine neue Tür zu machen. Die "Alte" ist ja nicht aus der Welt.
Wir können ja dann immer noch vergleichen weiche sich besser eignet.
Bei den Fenstern bin ich mir noch sehr unschlüssig, Eberhard. Bei 1:100 entspricht ja 0,5mm = 5cm. Es soll ja eine Bleiverglasung darstellen die ja höchstens 2cm stark ist. Mal sehen was ich da noch machen werde.
Danke für die Tipps - werde sie im Auge behalten.
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von Sigmund am Do 21 Mai 2015, 17:18

Die neue Tür

Wie bereits geschrieben habe ich eine zweite Tür gemacht. Diesmal ging der Bau schneller weil
die einzelnen Schritte schon mal gemacht worden sind.

Das sind die einzelnen Teile der Tür zugeschnitten. Das Gitter für das Guckfenster habe ich diesmal mit Leim
vermischt, dann fallen mir die winzigen Drahtstückchen nicht auseinander.




Schon mal die Teile verklebt...




...und in den Türrahmen eingepasst.




Angemalt - und in der Großaufnakme gesehen das mir die Umrandung des Guckfesters zu massiv erscheint.




Also die Umrandung verkleinert und die Stellen ausgebessert.




Ich denke das die neue Tür doch etwas besser gelungen ist als die Alte.
Zum Vergleich beide nebeneinader.

avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von severato am Do 21 Mai 2015, 17:41

also um ganz erlich zu sein gefhält mir die tür links besser. aber das ist ansichts sache.
avatar
severato
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : frölich

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von maxl am Do 21 Mai 2015, 22:16

Hallo Sigmund - die linke Tür ist Kunst, die rechte faszinierender Modellbau! Ich bewundere deinen Umgang mit Farben! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von Sigmund am Sa 23 Mai 2015, 00:02

Das Haupthaus (Episode Zwei)


Vor lauter Zweifel, welche Tür soll ich nehmen und wie bekomme ich am besten die Fenster hin,
Kam ich einfach nicht weiter. Sicher, es findet sich immer eine bessere Methode etwas zu bauen oder
passenderes Material aber nur vom planen und überlegen wird ein Dio nicht fertig.


Also kurzentschlossen die Bindfadentechnik für die Fenster verwendet.
So sieht die Rückseite der Fassade mit den Fäden und der mit Leim bestrichenen Plastikfolie aus.
Nach dem trocknen ist die dünne Folie mit dem Leim nicht mehr so durchsichtig und auch fester.




So sieht dann die Vorderseite aus.




Ich habe nun doch die neue Tür eingesetzt, denn für den Haupteingang ist die alte Tür doch
etwas zu "schäbig" habe ich mir gedacht. Aber ich werde die alte Tür noch als Hintereingang benutzen.




Hier die Tür...






...und Fester etwas näher.






Unter diesen Fenstern wird noch ein Anbau mit einem Hintereingang gemacht.




Noch zwei Bilder aus der ferne.






Die ganzen Spalten zwischen Hauswand und Boden und die Ecken werden erst verputzt wenn der Anbau und
das oberste Stockwerk angebaut worden sind. Dann ist das alles ein "abwasch".
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von severato am Sa 23 Mai 2015, 02:53

das sieht ja super toll aus wirklich ein sehr gute arbeit.
avatar
severato
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : frölich

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von Lützower am Sa 23 Mai 2015, 07:22

Hallo Sigmund,

da kann ich mich nur ehrfürchtig verneigen. Vor allem darf man nicht vergessen, welcher Maßstab das ist. Ein hervorragendes Dio ist da am Werden. 2 Daumen 2 Daumen 2 Daumen
avatar
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von Kapitän zur See am Sa 23 Mai 2015, 07:43

Das schaut Fantastisch aus Sigmund,ich bin echt beeindruckt von deiner Detail-verliebtheit im diesen Maßstab. Wie geil
avatar
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : zur Zeit blendent

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von Sigmund am Sa 23 Mai 2015, 11:03

Danke das es euch gefällt, Heiri, Hans-Werner und Oli.
Oli, mein kleines Dio ist doch gar nix im Vergleich was ihr Schifflebauer da so treibt. Freundschaft
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von outcast94 am So 24 Mai 2015, 18:03

Hallo Sigmund,

Wau, wird ja immer schöner deine Herberge.........................

Bravo

Insbesondere die einzelnen Arbeitsschritte finde ich ebenso toll..............

SUPER
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von Figurenfreund am Mo 25 Mai 2015, 12:19

Was soll ich da noch Sagen, ich schließe mich meinen vorrednern an.

Das sieht richtig gut aus, echt Super Cool
avatar
Figurenfreund
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von Sigmund am Di 26 Mai 2015, 00:19

Der Anbau

Erstmal aus Pappe grob zuschneiden und kleben. Hier von der einen Seite...




...und von der anderen Seite. Ich habe schon mal das Fachwerk angezeichnet - aber daran gehalten habe ich
mich trotzdem nicht. Diesmal habe ich anstelle der Streichhölzer ca. 2mm Pappstreifen gemacht und als
Gebälk angeklebt.




Nochmal von oben.




Die Fenster werden nach der alten Methode eingesetzt.



An ein Plumpsklo ist auch gedacht worden.




Hier die Fenster von vorne. Für den Putz habe ich diesmal mit Leim vermengtes Gipspulver genommen. Das Gipspulver
habe ich vom auschaben der Grundplatte, die ja aus Gips ist, genommen.




Die Dachschindeln liegen bereit und es kann an's Dachdecken gehen.




Der Blick über den Hof auf den Anbau mit Plupsklo. Der Durchgang führt zum Gemüsegarten und hinunter zum See.
(Das müsst ihr euch aber einbilden - bauen werden ich das nicht)




Jetzt geht's einmal um das Haus herum.














Noch ein Blick auf das gesamte Grundstück. Etwas unscharf geworden.




Bis jetzt steht alles noch locker auf der Platte. Im nächsten Schritt werde ich alles anpassen und
miteinander verkleben. Dann kommt noch die Etage auf das Haupthaus. Danach die Feinarbeiten wie Beschläge an Türen,
Bepflanzung und etliche andere Kleinigkeiten. Ach ja - Figuren brauche ich auch noch....
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von severato am Di 26 Mai 2015, 00:29

das sieht ja mega gut aus.
beim durchgang zum gemüse garten wo du gesagt hast bau den doch auch noch dazu und ein kleiner weiher.
avatar
severato
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : frölich

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von Gravedigger77 am Di 26 Mai 2015, 08:13

Ganz große Klasse .
Mehr kann man da echt nicht sagen.
Wird echt genial
avatar
Gravedigger77
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : habe ich

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von Gast am Di 26 Mai 2015, 09:00

Sigmund schrieb:
Ich habe schon mal das Fachwerk angezeichnet - aber daran gehalten habe ich
mich trotzdem nicht.

Da ist man doch umso mehr erstaunt über das schöne Dio, wenn sich das Architekturbüro und die Bauleitung vor Ort auf kein gemeinsames Konzept einigen können. sunny

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von maxl am Di 26 Mai 2015, 10:08

Dein Dio ist ein kleines Kunstwerk, Sigmund! Es gefällt mir ausnehmend gut. Gratulation! Von deinem Improvisationstalent kann man sich einiges abschauen... Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von Sigmund am Di 26 Mai 2015, 11:36

Danke das euch mein kleines Dio gefällt.
@Heiri....Nein - Hm, vielleicht...nö, doch nicht.
@Dirk - Merkwürdig ist aber - der Architekt und die Bauleitung ist die selbe Person. Very Happy
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von Straßenbahner am Di 26 Mai 2015, 12:00

Ja so eine richtig alte urige Herberge, was das Planen angeht ist das eine und die Bauausführung das andere, also 2 Welten in einem Mann, tröste Dich, Du kannst ja den Plan nachträglich ändern. Es hat schon einige Architekten gegeben, die mehrmals das Gebäude haben umbauen lassen. Bin schon gespannt was der Baumeister noch von der Planung außer Acht lässt.
Hoffe dass sich Architekt und Baumeister bei einem Feierabendbier zusammenraufen und den nächsten Bauabschnitt nach den Wünschen von dem Bauherren umsetzen.
Das wäre dann der Dritte in einem Mann. Suspect

Ach ja noch eines, gibt es so etwas wie eine Bautafel? Nix wie weg

Gruß Helmut


Zuletzt von Straßenbahner am Di 26 Mai 2015, 12:03 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Text)
avatar
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von Sigmund am Di 26 Mai 2015, 12:49

Oh Helmut - sind das etwa schizophrenie Symptome? scratch sunny
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von Straßenbahner am Di 26 Mai 2015, 16:11

Sigmund schrieb:sind das etwa Schizophrenie Symptome?  scratch   sunny  

Würde ich nicht sagen, nur der Bauherr möchte ein Gebäude in dem er gut Leben kann und all seine Wünsche darin enthalten sind. Das sieht der Architekt jedoch meist anders.
Die Wünsche von dem Bauherren sprengen die Kosten und der Bauplatz ist zu klein. Der Baumeister soll nun mit den vorhandenen Mitteln die ja fast nichts kosten dürfen, den etwas abstrusen Bauplan in Wirklichkeit umsetzen, nach dem Motto wo hernehmen und nicht stehlen. Da sind natürlich etliche Rücksprachen und Diskussionen notwendig.
Daher hast Du Pech wenn Du alles selber machen möchtest, den Anschiss erhältst Du bestimmt immer selbst. Aber irgendwie bekommst Du das bestimmt auf die Reihe.
Schließlich bestimmst Du ja die Baukosten und danach haben sich die anderen zu richten. Kann aber sein dass sich die Bauarbeiten dadurch etwas verzögern.  sunny

Gruß Helmut
avatar
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von maxl am Di 26 Mai 2015, 17:14

Es war einmal ein Lattenzaun, mit Zwischenraum, hindurchzuschaun.
Ein Architekt, der dieses sah, stand eines Abends plötzlich da -
und nahm den Zwischenraum heraus und baute draus ein großes Haus.
Der Zaun indessen stand ganz dumm, mit Latten ohne was herum.
Ein Anblick gräßlich und gemein. Drum zog ihn der Senat auch ein.
Der Architekt jedoch entfloh nach Afri- od- Ameriko. (Christian Morgenstern)

Damit ihr wisst, was Schizophrenie ist... Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Alleskleber
Alleskleber

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Die alte Herberge. Ein kleines Diorama in 1:100

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten