Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Seite 5 von 23 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 14 ... 23  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Falco 2014 am Fr 12 Jun 2015, 11:45

Eure Genesungswünsche haben zumindest den Erfolg gehabt, dass ich jetzt die rechte Hand aufgestützt wieder benutzen kann. Da es mir dann doch ein wenig langweilig geworden ist, habe ich angefangen, ein wenig am späteren "Navigator" herumzuwerkeln.
Ich stelle mir eine Figur vor, die eine "Sonnenscheibe" in der Hand hält und damit die Position peilt.
So ein Fragment hat man tatsächlich unter den Ruinen einer Benediktinerabtei in Grönland gefunden. Es bestand aus der Hälfte einer 7cm Durchmesser betragenden Holzscheibe, die Einkerbungen am Rand aufwies und in der Mitte ein Loch besaß. Man vermutet, dass die Wikinger damit mithilfe des Schattenwurfes die Nordrichtung bestimmen konnten.

Code:
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/id56-3f-da4f.jpg
Also soll mein Navigator so eine "Sonnenscheibe" in der Hand halten und die Richtung peilen.
Als Grundfigur dient wieder der "Adam" von Preiser.



Diesmal fange ich mit den Beinen an, d.h. zuerst mit den Schuhen. Der Navigator ist ein wohlhabenderer Mann und bekommt daher Hosen, die seinen Reichtum zur Schau stellen. Je wohlhabender jemand war, desdo mehr Stoff verwandte er für seine Hosen.

Zuerst aber die Schuhe und die Wickelgamaschen.



danach - alles diesmal mit Fimo anstelle von zweikomponenten Modellliermasse, die ich sonst immer nehme - langsam die Hosenfülle aufgebaut.



andere Seite:



stehend sieht das Ganze bisher so aus:



Jetzt ab in den Ofen und bei 110° gebacken.

bis dahin

LG

Kurt
avatar
Falco 2014
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Lützower am Fr 12 Jun 2015, 12:04

Hallo Kurt,

schön, wieder mal etwas von dir über deine Wikinger zu lesen. An deine Modellierkünste komme ich nicht mal mit zwei intakten Händen ran. Klasse Arbeit bisher 2 Daumen Da bin ich auf das Weitere gespannt. Weiterhin gute Besserung.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von gipsy the barbet am Fr 12 Jun 2015, 12:24

Mann Kurt, das ist s..stark was du da modellierst Zehn
avatar
gipsy the barbet
Modellbaumeister
Modellbaumeister

Laune : sieht man mir doch an!

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Gast am Fr 12 Jun 2015, 12:57

Hallo Kurt ! Ich kann ja mit Deiner"Bremse" mitfühlen,hatte vor Wochen meine Hacke verstaucht und bin immer wieder unterwegs gewesen:Dortmund--Treffen am Jadebusen mit ETTA VON DANGAST-Fahrt---zwei reparierte KAISERLICHE nach Tondern ins ZEPPELINMUSEUM gebracht und letzten Sonnabend 40 alte Freunde des ARBEITSKREISES HISTORISCHER SCHIFFBAU getroffen,das war der Wahnsinn.Leider war kein Wikingerspezi dabei.Meine Frau war über meine Aktivitäten schon sauer,weil meine Hacke eigentlich Ruhe brauchte,aber wem erzähle ich das.

Nun zum Hammer:Montag bekam ich Post vom Bonner Oberbürgermeister betr.meiner Forschung über meinen Bildhauer-Großvater.Er schickte mir ein Heft über ein KZ-Außenlager und schrieb,daß mein Großvater unbekannt sei---ich entdeckte seinen fehlerhaft geschriebenen Namen und auf einmal kamen fehlende Daten in die richtige Reihenfolge !!!
Bei Interesse kann ich über Friedensverhandlungen mit Himmler und Folke Bernadotte schreiben und Aktion Weisse Busse....

Ich wünsche Dir schnelle Genesung,damit wir wieder Wikingersachen sehen können.

Gruß aus Hamburg

Hans-Jürgen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Falco 2014 am So 14 Jun 2015, 14:28

Danke Hans-Werner, Billy und Hans-Jürgen.
Hans-Jürgen, ich denke du kannst auch nicht anders, als immer unterwegs zu sein und rumzurödeln. Ist auch gesünder als einzurosten und hält jung.

Ich konnte auch nicht so untätig rumsitzen und habe weiter an der Kleidung des Navigators gewerkelt.



zuerst musste der Gute aber ein Stück Oberkörper bekommen, das dann angekleidet werden kann. Er bekommt eine Tunika und darüber trägt er eine Art Mantel. Außerdem will ich versuchen, ihm zum Schluß auch einen Umhang zu verpassen.

Also der sichtbare Teil der Tunika:



Dann der vordere Mantel.



Um es besser auseinander halten zu können, diesmal helleres Fimo genommen.
Orientiert habe ich mich an einem Foto auf einem Prospekt, den ich letztes Jahr aus dem Urlaub in Schweden mitgenommen habe.



Schließlich noch die zweite Mantelhälfte, nachdem die erste gebacken war:



Muss sagen, dass ich jetzt wieder Lust zu modellieren bekommen habe. Muss mich selbst ein wenig bremsen, um vorher eine vernünftige Planung zu machen und nicht einfach drauf los zu kneten.

LG

Kurt
avatar
Falco 2014
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Lützower am So 14 Jun 2015, 14:42

Einfach klasse, deine "Kneterei"! Beifall
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von maxl am So 14 Jun 2015, 14:47

Wenn ich die Ergebnisse sehe, Kurt, dann verstehe ich deine wiedererwachte Lust am Modellieren hundertprozentig! Meisterlich! Meine Hochachtung! Großer Meister Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Glufamichel am So 14 Jun 2015, 15:13

Bin gerade am abwägen, als WAS Kurt sich gerade mehr beweisen muss. Suspect Als Figurenbauer, oder doch eher als Schneider? Wink
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Gravedigger77 am Mo 15 Jun 2015, 08:08

shocked shocked shocked

Da kann man nur noch Staunen.
Hammergeil
avatar
Gravedigger77
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : habe ich

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von lakotafan am Mo 15 Jun 2015, 17:28

Hallo,

ich bin ein wenig verwirrt - ich würde erwarten, daß das Preiser-Plastik die Temperatur im Backofen nicht verträgt - gibt's da keine Probleme, wenn Fimo über Plastik modelliert und dann "gebacken" wird ??

Grüße von Ute
avatar
lakotafan
Mitglied
Mitglied

Laune : mal so, mal so, aber am liebsten gut

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Pirxorbit am Mo 15 Jun 2015, 21:49

Kurt, Deine Fimo-Klamotten sind einfach erste Sahne... macht richtig Lust selbst weiter zu machen... brauche nur etwas Zeit und Energie.
@ Ute. Die Kräfte eines Ofens sind äußerst rätselhaft, Hab letztens versucht einen Zinn-Schildbuckel in Ofen ein wenig mit Fett anzuranzen. Kaum 10 Minuten im Ofen hatte ich nur noch einen Metalltropfen auf dem Blech. Dabei hatte ich vorher bei Wiki den Schmelzpunkt von Zinn geguckt (230°) ... Ofen auf 150°. trotzdem geschmolzen...

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Falco 2014 am Mo 15 Jun 2015, 23:56

Danke euch allen für das Lob und die aufmunternde Unterstützung. Klappt aber nicht immer so wie gedacht mit der Kneterei, Hans-Werner. Ich hatte mich heute ziemlich in den Größenverhältnissen vertan, als ich Gürtel und Sax "geknetet" habe.
Waren viel zu groß und voluminös geraten.
Sieht man später auf den Fotos,  wenn ich die Teile an die Figur anpasse.

@Ute, ich habe das mit Plastik und Fimo vorher natürlich mit einem Gussast ausprobiert.
Bei einer Temperatur von 110° ist das im Normalfall kein Problem, wenn das Plastik nicht zu dünn ist. Bei meiner Figur haben sich die Unterschenkel mit den Wickelgamaschen ein wenig verbogen, ließen sich aber in noch warmen Zustand wieder in die Ausgangsposition biegen.
Also ich denke, es läßt sich alles machen.

@Steffan, wünsche dir Zeit und Energie, deine Figuren sind einfach eine Bereicherung für alle Figurenbauer. Mit Gips ist das allemal schwerer als mit Fimo. Freue mich schon darauf, wenn du wieder anfängst.

@Timo, Uwe, Michael u. Hans-Werner freut mich, wenn ihr weiter zuschaut.
Jetzt noch ein paar Fotos:


der erste Versuch, einen Gürtel zu basteln.
Stellte sich aber als viel zu voluminös heraus. Danach eine etwas abgespeckte Version.
Selbst wenn das Fimo gebacken ist, läßt es sich noch bewegen, also um den Bauch des Navigators herumkleben.



Dann noch zwei Saxe gebaut:



der erste war viel zu groß, wäre eher ein Schwert geworden, danach etwas kleiner und auch von der Spitze her richtiger.



Sobald die Teile am Körper angepasst sind kommen die nächsten Fotos.
Bis dahin

LG

Kurt
avatar
Falco 2014
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Gast am Di 16 Jun 2015, 00:06

Hallo Kurt !

Meine Frau hat sich heute Deine Figuren und das Boot angesehen und ist ganz begeistert !!!

Mein OSEBERG-Boot von Graupner kommt da nicht mit,steht aber seit 45 Jahren auf dem Bücherschrank neben einer Windmühle.

Gruß aus Hamburg

Hans-Jürgen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Falco 2014 am Di 16 Jun 2015, 18:19

Hallo Hans-Jürgen,
freut mich, dass deine Frau sich auch für unser Hobby interessiert. Kann ich so von meiner nicht behaupten, immerhin ist sie geduldig.
Bin mir sicher, dass dein Osebergschiff auch ganz toll aussieht, hast du mal ein Foto?

Ich habe inzwischen den Gürtel teilweise am Körper angebracht. Ein Teil ist mir doch abgebrochen, macht aber nichts, modellier ich wieder dran.



Musste dann bei realistischer Betrachtung unter Einbezug der Wirkung der anzen Figur doch noch einen dritten - noch kleineren - Sax machen. Ist jetzt eher ein Dolch geworden.



Hier mal alle im Vergleich.
Dann kam der rechte Arm dran, der ja mal den "Navi" halten soll. Der Preiserarm hatte eine nicht gut zu gebrauchende Haltung, so dass ich eine kleine Operation vornehmen musste.



angekleidet und dann zusammen mit dem Dolch in den Backofen



Als beides fertig war, stellte sich heraus - wusste ich eigentlich ja schon vorher - dass der Dolch immer noch nicht passte. Also am Mantel etwas abschneiden,bzw. feilen (hier rot markiert)



Das ging mit dem Skalpell ganz gut. Danach passt er besser.



Bis dahin.

LG

Kurt

avatar
Falco 2014
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Figurenfreund am Mi 17 Jun 2015, 17:17

Das ist immer wieder beeindruckend was du machst, die Figur sieht super aus Zehn
avatar
Figurenfreund
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Lützower am Mi 17 Jun 2015, 19:04

Hallo Kurt,

hast du schon mal mit Green Stuff gearbeitet? Das könnte vielleicht für das Modellieren deiner filigranen Teile wie Gürtel usw. gut zu gebrauchen sein. Ich habe kürzlich das erste Mal anstelle von Milliput Green Stuff verwendet und war begeistert. Zum modellieren wirklich sehr gut. Wie auch immer, dein Figurenbau ist wirklich spitze.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Falco 2014 am Mi 17 Jun 2015, 23:20

Danke Peter und Hans-Werner,

ja ich arbeite seit Jahren immer wieder mit green stuff. Wie du sagst, Hans-Werner, nehme ich das meist für filigrane Teile. Im Baubericht zu meinen anderen Wikingerschiffen oder Booten kann man das auch sehen.
Ich habe aber diesmal zum ersten Mal mit Fimo gearbeitet. Hat wirklich den Vorteil, dass man unbegrenzt lange damit modellieren kann, ohne dass die Masse erhärtet.
Hier jetzt die neuesten Ergebnisse:



um den Kopf hinterher genau einpassen zu können, musste der Körper leider etwas operiert werden - hätte er in echt nicht überlebt -.



Zum besseren Eindruck mal den Kopf aufgesetzt. Beim Varyag gab es ja zwei Köpfe, wobei der zweite hier wunderbar passt und mich auch ein wenig zu dieser Figur ermuntert hat. Der kneift nämlich ein Auge zu, und peilt so irgenend etwas an.

Jetzt mit angesetztem linken Arm:



Gibt jetzt echt noch etwas zu tun, was ich noch nie probiert habe, nämlich einen Umhang zu modellieren. Bin aber schon ganz adrenalisiert. Habe mir schon viele Gedanken gemacht, wie das gehen soll. Habe allerdings auch gute Vorbilder durch den Varyag o.a.
Danach kommen die vielen Kleinteile, die du Hans-Werner ja schon angesprochen hast:
Beutel, Schnallen, Bändsel, Knöpfe....

Bis dahin

Gute Nacht

Kurt
avatar
Falco 2014
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Falco 2014 am Fr 19 Jun 2015, 18:18

Also jetzt zum Umhang. Denke, das Wichtigste ist neben der Passform, einen einigermaßen realistischen Faltenwurf hizubekommen.

Ausgangsbasis wieder ein platt gewalztes Stück Fimo:



beim Anpassen an die Figur zeigte sich jedoch, dass das Teil schräg nach hinten abstand (nach dem Backen), also ein Teil abgeschnitten und neu gemacht.



Der obere Teil musste auch neu gemacht werden, da er beim Anpassen durchgebrochen war.



hier sieht man rot markiert die Öffnung für den Kopf.

Jetzt nach und nach die Falten aufgebaut:







leider ist mir erst ganz zum Schluss aufgegangen, wie man die Falten - oder überhaupt Fimo - am besten glätten kann, ohne dass Beulen etc. entstehen, nämlich einfach mit einem Finger darüberstreichen.



Rückseite immer noch nicht bearbeitet:



Mal zwei Fotos, wie der Umhang am Navigator wirkt:





deutlich wird, dass da noch ganz schön viel geschliffen werden muss und die Faßform noch sehr verbessert. Außerdem muss die Innenseite vom Umhang auch noch ausgeformt werden, ganz zu schweigen von dem Halsteil, das ja von einer Fibel gehalten werden soll.
Aber gemach, ich habe ja noch Zeit.

LG
Kurt
avatar
Falco 2014
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Falco 2014 am Di 23 Jun 2015, 12:17

...noch ein paar Fotos vom weiteren Verlauf.

Ich wollte die Feinheiten wie Schnallen für Sax und Tasche, Bänder der Wickelgamaschen und Schuhriemen mit Green Stuff machen, was sich aber als schwieriger als erwartet herausstellte, da das Green Stuff nicht gut auf dem Fimo haftete. Also gedacht, ich nehme für die Bänder das, woraus sie auch in echt waren, nämlich Stoff.
Habe dann Takelgarn, das ich noch in Massen vom Schiffbau habe, genommen und mit Knoten und Sekundenkleber befestigt.
Die Lederriemen zur Befestigung von Tasche und Sax enstanden dann aus einer alten Zahnpastatube.





Die Stelle, an der der Sax befestigt wird:



letzter Blick auf den "Rohbau":



dann zur Probe alles mit dem Airbrush grundiert, auch um zu sehen, wo ich noch nacharbeiten muss.



Umhang:



jetzt sieht man auch deutlicher -hatte ich aber schon geahnt - dass es eine ganze Menge Unebenheiten gibt, die ich trotz elend langem Schleifen nicht beseitigen konnte.
Ich habe beides probiert, mit der Hand und auch mit dem Dremel. Irgendwie fehlt mir das richtige Werkzeug, um das Fimo fein polieren zu können, ohne es zu beschädigen.

Hat jemand eine Idee?

Zum Schluss noch kurz die Tasche:



Jetzt ans Ausbessern der groben Unebenheiten.

Bis dahin

LG

Kurt
avatar
Falco 2014
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Pirxorbit am Di 23 Jun 2015, 12:33

Man, sieht wieder richtig gut aus... Du meinst sicher die Unebenheiten bei dem Umhang... Hatte ich auch gemerkt das Fimo schlecht schleifbar ist, was hälst Du von einer dünnen Schicht Feinspachtel von z.B. Glasurit, der müsste eigentlich auf dem Lack halten. und lässt sich dann hoffe ich besser schleifen.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Falco 2014 am Di 23 Jun 2015, 12:51

Hallo Steffan,
kann man Glasurit mit dem Pinsel auftragen? Das müsste halt sehr dünn sein.

LG Kurt
avatar
Falco 2014
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Pirxorbit am Di 23 Jun 2015, 13:16

... Nee glaube ich nicht ... war eben im Keller, hab den Feinspachtel von Molto und Glasurit, auf beiden steht nichts von verdünnen und so sind sie recht fest (sind auch schon etwas älter) Die werden eigentlich auf Holz aufgetragen um Poren und kleine Spalten zu füllen. Hattest Du nicht so ganz kleine Farbspachtel? Glaube, wenn Du Spachtel mit dem Pinsel aufträgst wird es nur schlimmer. Wie bei pastöser Acryl-Farbe... Die läuft auch nicht von selbst an die richtige Stelle und wird dann glatt und fest...

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Falco 2014 am Di 23 Jun 2015, 13:20

...danke erst mal für den Tip. Ich denke, dass es an einigen geraden Stellen wohl ganz gut gehen würde, mit einem kleinen Spachtel. Bei den kleineren, filigraneren Rundungen wohl eher nicht so gut, bleibt aber auszuprobieren.
Mal sehen, wie ich es mache

LG Kurt
avatar
Falco 2014
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Pirxorbit am Di 23 Jun 2015, 13:43

... noch eine kleine Idee, ich habe mir einen "Gummipinsel" gekauft, ist wie ein Pinsel geformt und hat anstatt Haare eine sehr weiche Gummispitze, die Form Dreispitz sollte eigentlich gehen. Meiner ist leider zu groß (Gr. 6), die kleineren waren vergriffen.

Code:
http://www.artservice-tube.de/index.php?page=categorie&cat=185
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Besatzung (Wikinger) Gokstadschiff

Beitrag von Falco 2014 am Di 23 Jun 2015, 18:11

...wollte gerade damit anfangen, ein wenig Spachtelmasse aufzutragen - hatte ich noch irgendwo im Schrank - als mir ein Stück Stahlwolle in die Hände kam. Ausprobiert und siehe da:



ging erstaunlich gut.
Sah schon nach einer halben Stunde besser aus als die ganze Schleiferei vorher. Werde es noch etwas verfeinern.

LG Kurt
avatar
Falco 2014
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 23 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 14 ... 23  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten