Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

15m HO Anlage "Wittenburg"

Seite 2 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von Jürgen(S) am Fr 13 Jun 2014, 20:29

Hallo Frank
sehr schön gemacht
und man kann Betrieb machen auch mit langen Zügen .
Nun die Risse gibt es ja auch bei der grossen Bahn ....
also auch Vorbildsgerecht
meint mfG
Jürgen(S)
avatar
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von br 99 4512 am Fr 13 Jun 2014, 20:35

Hallo Frank und Jürgen.

Dieser Zustand vom Bahnsteig ist heute nicht mehr, er wurde gesandet und hat eine Überdachung bekommen die auch in selbstbau gebaut wurde.

Gruß. Frank

br 99 4512
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : bin immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von br 99 4512 am Sa 14 Jun 2014, 14:32

Hallo.

Habe mal ein paar Bilder von meiner Bahnhofseinfahrt,da habe ich das Tragseil mal etwas durchhängen lassen,bloß das ich die Lötpunkte noch bearbeiten muß.
Auch die Gleise habe ich mal als versuch schon mal gealtert,und was mir besonders gut gefällt,das sind die Beleuchteten Weichenlaternen.
Nun werde ich mal zwei Bilder zeigen.





Nun wird auf meiner Anlage "Wittenburg" mit der Oberleitung begonnen die ich im Jahr 2009 angefangen habe. Die Oberleitung wird komplett selbstgebaut. Ich habe mir dafür Messingdraht in den stärken von 0,3mm und 0,4mm von einen speziellen Händler besorgt, da es im Baumarkt diese stärken nicht gab, und da es große Preisunterschiede gab.
Für die Fahrleitung habe ich mir auf der Seite RBD-Breslau kundig gemacht, und habe sehr viele interessante Sachen gelesen, und das gab mir den Anstoß, mir die Fahrleitung selber zu bauen.
Hier habe ich mal die E77 10 der DR in der Abenddämmerung Fotografiert. shocked 



Und noch ein Foto,das aus einer anderen Richtung aufgenommen wurde, dort kann man die dünne Fahrleitung gut erkennen.
Hier mal das Foto.



Hier habe ich mal die Oberleitung für eine Tunnelausfahrt bzw. Tunneleinfahrt auf meiner Anlage dargestellt. Wenn man aus einer Schattenbahnhofsausfahrt die das Lichtraumprofiel einer E-Lok in der Höhe nicht zulässt, muß Abhilfe geschaffen werden.
Da die Schattenbahnhofsausfahrt 7cm in der Höhe beträgt, mussten für die Stromabnehmer für die E-Loks eine Stromschiene gebaut werden.
Die Stromschienen habe ich aus 2,5mm Schienenprofiel auf die Pertinaxplatten aufgelötet.
Hier habe ich mal zwei Bilder von meinen Schattenbahnhofsausfahrt.




br 99 4512
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : bin immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von kaewwantha am Sa 14 Jun 2014, 17:17

Hallo Frank,
die Oberleitung sieht sehr gut.
Aber bei dem Aufwand hätte ich sie funktionsfähig gemacht.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von br 99 4512 am Sa 14 Jun 2014, 21:29

kaewwantha schrieb:Hallo Frank,
die Oberleitung sieht sehr gut.
Aber bei dem Aufwand hätte ich sie funktionsfähig gemacht.

Ne, das will ich mir nicht antun. Der Aufbau der OB. reicht mir, da braucht man viel gedult. scratch 

br 99 4512
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : bin immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von kaewwantha am Sa 14 Jun 2014, 23:46

Hallo Frank,
das weiss ich, dass man da viel Geduld dafür braucht. Ich hatte früher auch eine Modelleisenbahn allerdings Spur N also 1/160 da hatte ich die Oberleitung auch selber gelötet. Die war damals Funktionsfähig, das war dann kein großer Aufwand mehr, die Trennungen für die Signalstrecken haben ich in der Minusschiene gemacht, die Oberleitung war der Plusleiter.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Oberleitung

Beitrag von Jürgen(S) am So 15 Jun 2014, 00:06

Hallo Helmut
hatte ich auch versucht bei meiner 0 Anlage ....
damit es gut/naturgetreu aussehen sollte 0,3mm Draht - da aber die meisten Stromabnehmer zu grossen Druck aufbrachten -wohl gut gemeint vom Hersteller damit es auch gute Stromabnahme geben soll -so ist die zierliche Oberleitung - trotz abspannung der Leitung (federbelastet ) leider negativ -es sei denn man setzt die Masten bedeutent dichter -was wiederrum nicht gut aussieht ....
summasumarium - auch ich fahre ohne funktion - Patografen werden so eingestellt das sie kurz unter der Leitung liegen .
mfG
Jürgen(S)


Ps man kann es zwar machen wie bei den grossen M -würde aber bedeuten sehr kurze Mastabstände und ein Oberleitungsdraht der bei der grossen Bahn 90 mm sein würde.
avatar
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von br 99 4512 am So 15 Jun 2014, 11:03

Hallo

Nun werden die neuen Quertragwerke montiert, da bei den Alten Quertragwerken einige feher eingebaut wurden, so wurden sie noch mals erneuert. Dazu habe ich 0,8mm Messingdraht genommen was von der Rolle kommt.
Der Draht muß erst mit dem Akkuschrauber ausgedreht werden, so das sich ein gerader Strang sich bildet.
Dann werden die Drähte auf Länge geschnitten und an einer Seite abgewickelt und an einem Turmmast festgelötet. Und dann wurde eine Zugfeder an einen Turmmast angebunden, wie es auf dem Bild zu sehen ist.



Dann erfolgt das vorspannen mit der Zugfeder. Damit werden die Turmmasten vorgespannt, aber nur mit Gefühl vorspannen so das sich nicht die Masten verbiegen.
Dann werden die Isolatoren aufgeschoben und die Drähte bis auf 3mm hinterm Mast abgelenkt, und mit einer Flachzange um 90 grad gebogen und dann verlöten.
Nimmt man jetzt die Spannfeder weg, gehen die Masten in ihrer Ursprungform zurück, und die Drähte sind gespannt.



Dann geht es an die Abhänger. Die sind auch aus 0,8mm Draht gebaut worden, unten wurde eine Öse gebogen und ein Isolator aufgeschoben.
Diese Abhänger werden dann an ihren Standpunkt angelötet.



Dann werden die Tragseile die ich aus 0,6mm Draht eingebaut. Auf einer Seite habe ich die beiden Drähte etwas umgebogen, und die Tragseile in Form gebracht. Das die Drähte in einer Flucht bleiben, habe ich zur Hilfe mir Wäscheklammern angebaut und dann erfolgte das verlöten.
Die enden der Drähte werden nun abgelenkt, und dann umgebogen und an den Eden verlötet.



Nun kommen wir zum Fahrdraht. Der Fahrdraht den habe ich aus 0,4mm dünnen Messingdraht genommen. Der Draht ist auf einer Rolle den ich erst abwickeln muß, und dann auf 2m Länge abgeschnitten und dann mit dem Akkuschrauber ausgedreht werden muß um einen langen geraden Strang zu bekommen.
Der untere Fahrdraht wird nun eingezogen. Dann wird am Zweitem Quertragwerk der Fahrdraht eingehängt, dazu habe ich in den Fahrdraht eine Öse gebogen, um den Fahrdraht im Quertragwerk einzuhängen.
Dann werden auf beide Seiten ein Gewicht angebaut, um den Fahrdraht zu spannen. Dann werden an den weiteren Quertragwerke die Ösen gebogen und eingehängt und verlötet.
Nun ist der untere Fahrdraht soweit fertig



Dann wurde der Obere Draht eingezogen, das ist das Tragseil für den Fahrdraht. Der wird auch mit kleinen Gewichten gespannt wie man es auf dem Ersten Bild sehen konnte, warum ich diese kleinen Gewichte am Oberen Tragseil befestigt habe, werde ich etwas später zurück kommen.



Dann habe ich mir die Stege die zwischen den Drähten kommen beschäftigt. Diese Stege sind auch aus 0,4mm dünnen Draht zu einem U gebogen um eine höhere Festigkeit und Stabilität zu bekommen.
Für die Stege an dem unteren Fahrdraht zu Löten habe ich mir aus ein Stück Sperrholz eine Auflage geschaffen um die Stege glatt mit dem Fahrdraht zu verlöten und unmäßiges Schleifen zu ersparen.
Die Stege werden erst an der linken und rechten Seite, dann in der Mitte, und dann kommen die anderen dazu.



Nun komme ich auf die kleinen Gewichte zurück. Da das Obere Tragseil der Fahrleitung ja etwas geschwungen aussieht, habe ich dort auf jeden Ende ein kleines Gewicht angebaut, und der Draht den kann ich jetzt noch hin und her bewegen. Aber nun werden die Stege links und rechts neben dem Quertragwerk eingebaut. Zuerst wird der Steg am unterem Draht gelötet, dann wird mit dem Finger das Obere Tragseil zum Steg etwas runter gebogen und der Obere Draht rutsch dann durch die Öse und wird dann am Steg angelötet. Dann wird der Draht an der Öse angelötet.
Dies wird auf beiden Seiten gemacht, und so bekommt man die Typische Form der Fahrleitung hin.
Hier kann man mal sehen wie das im Modell aussieht.



Hier kann man es noch besser sehen, wie es am Quertragwerk aussehen muß, und dann kann mit dem Schleifen des Fahrdrahtes begonnen werden. Die Unterseite der Fahrleitung muß glatt sein um keine Fahrleitungsschäden zu bekommen.
Das Schleifen, das habe ich mit einem Schleifschwamm gemacht, und das klappte sehr gut. Und immer wieder muß Überprüft werden, das alles sauber Verlötet und geschliffen ist.



Und dann erfolgt die erste Probefahrt mit Angelegtem Stromabnehmer. Ich war sehr erstaunt wie schön das alles lief, und kein Hängenbleiben mit dem Stromabnehmer war zu erkennen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, und das Spornt wieder an, die Oberleitung weiter zubauen.



Das Gleis 3 ist zur Hälfte schon fertig, und Gleis4 muß noch Komplett noch Elektrisiert werden.

br 99 4512
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : bin immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von br 99 4512 am Di 17 Jun 2014, 17:51

Hallo.

Erstmal braucht man viel geduld und eine sehr ruhige Hand, dann bekommt man das auch gut hin.
Als fertigteile habe ich auch mal ausprobiert und ich hatte da schon ca 18 Fahrleitungen von ca.47cm Länge gelötet, aber ich wollt nicht diese Stückelei mit den einzelnen Bauelemente und so bin ich darauf gekommen, so lang wie das Anlagenteil ist, soll auch der Fahrdraht sein und das eben 4 mal für die 4 Durchgangsgleise.

Hier habe ich mal ein Paar Oberleitungen die ich mir mal als Versuchszwecke gebaut habe. Die habe ich auch mal nach einer Schablonenvorlage aus Einzelteilen zusammengelötet.
Dies ist mir aber zueinfach, ich wollte es mal probieren, ob das auch in ein Stück funktioniert und das klappt gut, wie man es sehen konnte.


br 99 4512
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : bin immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von br 99 4512 am Di 17 Jun 2014, 19:12

Hallo

Am frühen Morgen scheint es ein guter Tag zu werden,da gerade die Sonne Aufgeht.Ob das mit dem Wetter so bleibt, werden wir sehen.
Hier einige Bilder vom Bw treiben.



Hier wird gerade ein sehr gepflegter Rennen eine 01 2204 aus dem Schuppen gefahren, sie bekommt einen neuen unterstand.



Hier ist sie noch mal die 01 2204 für ein Foto für die Eisenbahnfans.Aber wie schon gesagt, das Wetter hat seine Tücken und es ist wieder mal Bewölkt. Die Sonne hat es wieder nicht geschafft sich durchzuringen,und am frühen Morgen sah es noch so gut aus.



Auch eine 35 1029-4 die auch gerade zum Bw Wittenburg gekommen. Diese Lok wurde vor kurzen im Bw Bestand aufgenommen, und hat sich sehr gut Bewährt.


br 99 4512
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : bin immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von maxl am Di 17 Jun 2014, 21:44

Wunderbare Fotos! Der Lokschuppen bleibt mein Favorit! Von der Realität nicht zu unterscheiden... Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von Jürgen(S) am Di 17 Jun 2014, 22:34

könnte ich nicht besser sagen
 Zehn Zehn Zehn 
mfG
Jürgen(S)
avatar
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von br 99 4512 am Mi 18 Jun 2014, 17:48

Hallo Michael und Jürgen.

Ich danke für die Blumen.  Cool 

maxl schrieb:Wunderbare Fotos! Der Lokschuppen bleibt mein Favorit! Von der Realität nicht zu unterscheiden... Gruß Michael (maxl)

Hier habe ich mal die Anlage "Wittenburg" bei unserer Jahresausstellung im jahr 2011 was für mich eine große Überraschung war die Anlage der Öffentlichkeit zu zeigen. Der Aufbau ging sehr schnell, wie man es auf dem Bild sehen kann.
Ich gebe auch mal eine kleine Entschädigung.
Hier kann man schon die Anlage Wittenburg in der Aufbauphase erleben.



Hier könnt ihr mal eine kleine Kostprobe sehen
Hier mal eine Einführungsfahrt (Erprobungfahrt)von einen Clubkollegen der seine neue E Lok testen wollte.



Und hier ist mal der Fahrdienstleiter persönlich

[/quote]

br 99 4512
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : bin immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von br 99 4512 am Mo 30 Jun 2014, 17:20

Hallo

Nun ging es wieder weiter auf der Anlage Wittenburg.Es wurde die Überdachung für den Inselbahnsteig vorbereitet.
Das Grundgestell habe ich schon mal vorgefertigt, und hier ist es schon auf dem Bahnsteig.



Das Bahnsteiggerüst wurde in Positiongerückt, um die Bohrlöcher anzuzeichnen.



Dann wurden die Löcher gebohrt und mit Holzleim gefüllt, und das Gerüst wird in die Löcher gesteckt.Um eine gleiche Höhe zu bekommen, habe ich Abstandhalter mit eingebaut und mit Metallgewichten in Position gehalten.



Dann erfolgte der Lichteinbau mit LED,s, da der Bahnsteig beleuchtet sein sollte.



Danach erfolgte der Dachaufbau.Der wurde mit 1mm Starken Birken Sperrholz aus dem Flugmodellbau angefertigt.
Die beiden Dachhälften habe ich in der Mitte mit einen 5cm breiten Parierstreifen als Knickpunkt mit eingeklebt, und auf das Gerüst Verklebt.Zur besseren Aushärtung wurden Wäscheklammern mit Hilfe einer Dünnen Leiste zur Versteifung mit eingebaut.



Auch der Dachdecker war schon da gewesen, um die Schweißbahnen auf dem Dach zu verkleben.



Natürlich darf der Beleuchtungstehst nicht fehlen, wie man sehen kann.Wenn der ganze Inselbahnsteig fertig ist, kann es passieren, das das Licht noch etwas gedimmt werden muß.



Als nächstes wir die Weiterführung der Bahnsteigüberdachung folgen.Da wird es aber noch ein wenig Kniffliger werden, da das Bahnsteigdach mit dem Radiusverlauf der Gleisführung folgen muß.
Nun geht es wieder an den Bahnsteig.Das Bahnsteiggerüst ist mittlerweile fest mit dem Bahnsteig verklebt worden, und die Bohrungen für die Kabel die für die LED,s sein soll.



Hier mal eine Ansicht von der anderen Seite, und da kann man schon sehen, wie mal das Dach sein wird.



Nun ist die Beleuchtung fertiggestellt und mal eine Probebetrieb wird gleich mal ausprobiert. Wie man auch sieht, muß das Licht noch etwas getrimmt werden, da es noch zu hell mir erscheint.



Hier habe ich mal die Ansicht vom Hausbahnsteig auf die neue Bahnsteigüberdachung.



Nun wir die Dacheindeckung erfolgen, und das wird noch etwas dauern.
Die Bahnsteigüberdachung wird nur auf diesen Anlagenteil sein, die Gesamtlänge vom Inselbahnsteig ist ca.2,40m.
Aber nun wird das Dach aufgebaut.Das erste Teil ist schon fertig geschnitten, und wurde mal erst mit Wäscheklammern Provisorisch befestigt um später noch Korrigieren zu können.
Hier ist das erste Dachteil.



Auch die Ausrichtung für das Dach muß genau verlaufen, und somit musste es etwas Korrigiert werden.



Hier ist schon mal ein Teil fertig.Die Dachteile wurden bis zu einer Markierung, die ich mir auf dem Gerüst gemacht habe, auf Länge geschnitten.Die Innenseite also der Innenradius vom Dach der wurde um 2mm kürzer ausgemessen als die Außenseite.Damit kann man den Bogenverlauf vom Bahnsteig gut Folgen.
Hier habe ich schon mal das Halbe Dach.


br 99 4512
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : bin immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von kaewwantha am Mo 30 Jun 2014, 20:26

Hallo Frank,
das Bahnsteigdach sieht Klasse aus.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von JesusBelzheim am Mo 30 Jun 2014, 20:29

Dach und Beleuchtung sehen sehr gut aus Frank, Klasse  Bravo 
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von br 99 4512 am Di 01 Jul 2014, 17:20

Hallo Helmut und Peter. Winker 2 

Es freut mich immer wieder, wenn die mühevolle arbeit bestaunt werden kann. Das Bahnsteigdach für den Inselbahnsteig hat ca. 3 Wochen gedauert bis das gewünschte Ergebnis da war.
Und wieder wurde ein Stück Dachfläche aufgebaut, und so langsam nähere ich dem Ende zu.Immerwieden werden die Leisten am Bahnsteigdach befestigt, um ein Verziehen des Daches zu vermeiden.



Und hier habe ich die nächsten Dachelemente auf das Gerüst aufgeklebt, und das Verbspachteln mit Reparatur Spachtel für Holz kann im Nächsten Schritt erfolgen.



Hier ist schon mal eine Gesamtübersicht vom Bahnsteig.



Nun wurde die Fugen mit Spachtelmasse verfugt, nur noch trocknen lassen, und dann geht es ans Schleifen, damit die Dachfläche schön glatt wird.




Nun ist das Bahnsteigdach fertig. Die Dachpappe wurde auf das Dach geschweißt, und nun können noch einige Details auf dem Bahnsteig gestellt werden.
Hier ist der Fertige Bahnsteig.



Nun wurde ja der Inselbahnsteig fertiggestellt, und die Passanten müssen ja auch auf dem Bahnsteig gelangen.So fiel mir gerade eine Bahnsteigunterführung in die Hände, die auch eine Bretterverschalung besitzt.
Die Unterführung beginnt im inneren des Bahnhofsgebäude und verläuft unterirdisch auf dem Inselbahnsteig.
Hier habe ich mal eine Stellprobe.



Hier habe ich mal von der Anderen Seite, der Eingang zur Unterirdischen Unterführung, die geschickt abgetant wurde.
Es wurde mit nur ein wenig schwarzer Abtöhnfarbe in den Eingangsbereich aufgebracht, und so entsteht eine Optische Täuschung vom Eingangsbereich.



Nun erfolgte auch die Aufstellung von zwei Zeitungkioske die nun mal auf dem Bahnsteig gehören.
Auch am Bahnhofsgebäude wurden noch 3 Holzmastlampen aufgestellt



Und wieder erfolgte mal eine Nachtaufnahme vom Bahnhof Wittenburg.


br 99 4512
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : bin immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von kaewwantha am Di 01 Jul 2014, 20:12

Hallo frank,
der Bahnsteig sieht Klasse aus.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von br 99 4512 am So 13 Jul 2014, 18:46

Hallo.

Heute wurde ein Buschbaum gebaut. Dieser Buschbaum soll einmal so um die 30-40 Büsche oder Sträucher von einer Höhe von 3-4,5cm Herrgestellt werden.
Leider fehlen mir noch die Flockage in den Farben weiß, blau, gelb, rot und rosa. Diese Flockage wird für die Blüten der Sträucher benötigt.
So bekommt man sehr Filigrane Blühende Sträucher oder Büsche.
Hier mal der Buschbaum.



Aus dem Buschbaum entstehen nun diese Büsche oder Sträucher.



Hier habe ich mal ein solchen Strauch mal näher ran geholt, und nun wisst ihr bestimmt, warum ich die farbigen Flockage benötige für die Blüten.



So, nun wurden aus dem Buschbaum nun die Büsche oder Sträucher geerntet.
Die Höhe der Büsche, Sträucher beträgt zwischen 2,5cm - 4cm.
Hier habe ich mal einen Busch wie er nach der Ernte aussieht.



Hier sind nun 38 Stück auf einer Fläche von 12cm x 28cm und am Buschbaum ist fast noch die Hälfte noch zu Ernten.



Hier mal eine Nahaufnahme von den Sträuchern.



Hier ist nun das Ergebnis, was aus so einem Buschbaum herraus holen kann, und wie man sehen kann, sind ca. noch 30 Sträucher oder Büsche noch zu Ernten.



Hier habe ich noch mal meinen Weinbauer zu den Büschen gestellt, um den Größenunterschied zu zeigen.



Jetzt fehlt mir noch der Frühling, so das die Büsche in voller Blütenpracht stehen



Da die Sträucher nun eingepflanzt wurden und gut gewässert sind, konnte man heute das Ergebnis sehen.
Die Sträucher standen in voller Blütenpracht.
Hier sind mal einige, erst in weiß.





Dann in Gelb.





Dann kam der Flieder.





Hier kann man die Blüten vom Flieder sehen.



Hier nun die gesamte Auswahl die in der Baumschule gezüchtet wurde.



Auch für die Modellbahn wurden schon einige Sträucher  gepflanzt wie bei den Modulen von BR 143.



Alle Sträucher sind schon auf der Anlage verbaut worden.

br 99 4512
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : bin immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von maxl am So 13 Jul 2014, 19:47

Eine ganz besonders beeindruckende Botanik, Frank! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von kaewwantha am So 13 Jul 2014, 20:00

Hallo Frank,
die Büsche sind Dir sehr gut gelungen.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von br 99 4512 am So 13 Jul 2014, 20:11

Hallo Michael und Helmut.

Die Büsche herzustellen ist sehr einfach und sehr billig, man benötigt Rundholz etwas Draht und 12mm, 6mm, 4mm und Mikroblüten von Syluette.
Gesamtbauzeit für ein Buschbaum beträgt ca.1 Stunde, dann sind nach Höhe des Buschbaums so ungefähr 30-50 Büsche zum ernten.
Wenn man das mal mit Polak die gerade mal 14 Büsche in der Packung sind vergleicht.

br 99 4512
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : bin immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von br 99 4512 am Mo 01 Sep 2014, 17:15

Hallo.  Winker Hello

Auch wie ich schon geschrieben hatte, werden alle Bäumee selber gebaut. Hier wurden mal wieder Tannen und eine Birke gebaut, und da das Wetter so Hervorragend ist, wurden gleich ein Paar Aufnahmen gemacht.
Hier zuerst mal die Birke.  shocked



Neben der Birke schiebt sich eine Tanne mit ins Bild.



Hier noch mal die Birke und zwei Tannen.



Hier die Birke und im Hintergrund zwei Tannen.



Hier sind nun drei Tannen.





Hier habe ich noch was Besonderes, eine schön zerzauste Tanne die am Waldrand eine sehr gute Figur abgeben könnte.





Hier habe ich noch zwei gutgebaute Tannen.


br 99 4512
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : bin immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von maxl am Mo 01 Sep 2014, 21:52

Wirklich eindrucksvoll! Wenn ich da an meine Faller-Plastiktannen mit Stecksystem denke... Aber ist ja auch fünfzig Jahre her! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: 15m HO Anlage "Wittenburg"

Beitrag von Glufamichel am Di 02 Sep 2014, 08:29

Absolut klasse die Bäume. Die Stämme der Tannen sollten vielleicht etwas brauner sein. Aber die Birke schaut ungemein gut aus. Die Baumrinde hast Du absolut autenthisch dargestellt.
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten