Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Seite 10 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Di 12 Sep 2017, 14:12


Danke, Annie!

Bin richtig froh, das die vor langer Zeit begonnenen Reiter nun endlich fertig werden. Die Ergänzungen und Umbauten haben sich gelohnt. Dies gilt besonders für meine beiden Versionen der Stampede-Vignette.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t10336p15-stampede-vignette-von-frank-miniatures-nr-fm-75-06-baubericht#354703

Gestern wurden ausgesuchte Bereiche mit Schwarz lasiert, nach der Trocknung mit mattem Klarlackspray fixiert und die Augen und die Fingernägel bekamen einen Tupfer von glänzendem Klarlack.



Bei der Lasur mit Schwarz ließ ich am GERMANIA-Umbau den Hut, den Kopf, die Hände und das weiße Hemd aus. Ich betonte damit vor allem die Strukturen der Jacke und der Hose. Nach der Fixierung mit mattem Klarlackspray bemalte ich die Augen und die Fingernägel noch mit glänzendem Klarlack.









Nachdem Reiter und Pferd bemalt waren, ging es an die Montage des Reiters auf dem Pferd.







Die Lasur mit Schwarz begann ich beim BARTHEL-Weidereiter am Halstuch und arbeitete mich dann nach unten, wobei ich wieder die Hände ausließ. Nach der Trocknung erfolgten die Fixierung mit mattem Klarlackspray und die Betonung der Augen und der Fingernägel mit Tupfern von glänzendem Klarlack.









Nun konnte auch dieser Reiter aufgeklebt werden.







Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Di 12 Sep 2017, 14:31

sehen Klasse aus!! Auf ihren Pferden kommen sie ja auch noch besser zur Geltung.
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mi 13 Sep 2017, 13:54


Danke für das Lob, Annie!

Nach der Montage der Reiter auf den Pferden überarbeitete ich die große Bodenplatte noch etwas. Die Löcher für das GERMANIA- und das BARTHEL-Pferd waren etwas „ausgeleiert“ und die Pferde mit dem zusätzlichen Gewicht der Reiter standen schief. Außerdem standen sie zu eng beisammen. Da ich den Platz für mein abgemagertes Pferd nicht mehr brauchte, konnte ich die neuen Löcher weiter auseinander bohren.



Zum Schluss sollten noch die Zügel und Lassos aus gewachstem Baumwoll-Bindfaden von 1 mm Durchmesser für die Schmuck-Gestaltung (Jewellery Waxed Cotton String) von PANDURO entstehen. Dabei mussten die Zügel in der Farbe des Kopfgeschirrs des jeweiligen Pferdes bemalt werden. An den Zügel-Stücken erkannte man leider noch die Wickelung der Verpackung. Ich hoffte aber, dass die versteifende Wirkung der Farbe es mir ermöglicht, den Verlauf der Zügel in eine vorbildgetreue Form zu bringen. Eigentlich stört mich dies Nebenergebnis einer Bemalung oft. Da es sehr schwer ist, Seile und flache Bänder in passender Stärke zu bekommen, muss man die wenigen Farben nehmen, die es gibt.







Na, toll! Ich hatte noch nachts gegen 2 Uhr die Zügel-Rückseiten bemalt, damit die Farben in Ruhe trocknen konnten, aber der Versuch, die Zügel heute Mittag zu befestigen, schlug fehl. Man sollte wirklich gleich testen, ob das gewählte Material auch durch die Kandaren-Ösen und die Löcher in den Händen passt! Ich musste also ein etwa halb so starkes Baumwoll-Garn nehmen und die Zügel-Stücke neu bemalen.







Die Fertigstellung der Reiter verzögert sich leider erneut!

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Mi 13 Sep 2017, 15:34

... aber es wird ja. Und aus Fehlern wird man klug. Beim nächsten Mal weißt du Bescheid und dann passiert das nicht mehr.

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Fr 15 Sep 2017, 17:10


Stimmt, Annie. Ich berichte auch über meine Fehler, damit andere Bastler diese nicht nachmachen. Manche Details merkt man erst zu spät beim Bau oder bei der Bemalung [siehe unten: Zügelbefestigung].

Am Abend konnte der erneute Versuch starten und nun passte die Garn-Stärke. Aufgrund der geringen Stärke war das Zusammenkleben der Zügel-Teile nach dem Durchfädeln an den Kandaren ziemlich fummelig. Bei den nächsten Reitpferden werde ich lieber die Zügel erst befestigen und dann die Kandaren-Teile ans Pferd kleben! Bei den Stampede-Exemplaren war die Bearbeitung damit abgeschlossen.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t10336p15-stampede-vignette-von-frank-miniatures-nr-fm-75-06-baubericht#354703

Um die Lassos gut anbringen zu können, führte ich beim GERMANIA- und beim BARTHEL-Pferd die Zügel noch nicht durch die Hand ihres Reiters. Nach der Festlegung der Lasso-Länge klebte ich die Schlaufen. So begann die Lasso-Bemalung mit hellem Rotbraun (REVELL Email Color Matt 85) erst am nächsten Tag. Für die Montage des Lassos am BARTHEL-Weidereiter im Loch zwischen linker Hand und Oberschenkel durfte ich die Schlinge noch nicht schließen.





Da das Kopfgeschirr beim GERMANIA-Pferd mit Hellbraun (REVELL Email Color SM 382) bemalt worden war, bekamen auch die Zügel aus Baumwoll-Garn diese Farbe. Dann klebte ich zuerst die Zügel an, bevor ich das Lasso ergänzte, führte sie aber noch nicht durch die Hand. Das Lasso bemalte ich mit hellem Rotbraun (REVELL Email Color Matt 85) und konnte es wegen der offenen rechten Hand bereits in die Schlinge legen. Den Bereich der Schlaufe an der Schlinge hält der Cowboy zum Wurf in der Hand und so klebte ich diese Schlaufe in die rechte Hand und das zuführende Lassoteil oben an das Sattelhorn. Zum besseren Zeigen der Seilführung wählte ich etwas ungewöhnliche Perspektiven.





Mit dem rötlichen Dunkelbraun (REVELL Email Color Matt 37) des Kopfgeschirrs bemalte ich auch beim BARTHEL-Weidereiter die Zügel aus Baumwoll-Garn. Nach der Montage der Zügel an den Kandarenteilen ergänzte ich noch ein Lasso ebenfalls aus Baumwoll-Garn, dessen Schlinge durch die linke Hand führen und dessen Rest auf der rechten Seite am Sattelhorn aufgerollt werden sollte. Auch hier bemalte ich das Lasso mit hellem Rotbraun (REVELL Email Color Matt 85) wie beim GERMANIA-Umbau [siehe oben]. Da die linke Hand am Oberschenkel liegt, musste ich das Lasso-Ende erst dort durch das Loch führen und dann durch die Schlaufe zur Schlinge formen. Wieder klebte ich das restliche Band ans Sattelhorn und wählte ungewöhnliche Foto-Perspektiven.





Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Fr 15 Sep 2017, 19:47

na, dann können sie ja bald als Cattleman arbeiten und Rinder fangen .....
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mo 18 Sep 2017, 12:51


Endlich ist es geschafft. Ich bin glücklich, auch wenn die „Fummelei“ bei den Lasso-Gestaltungen mehr Ruhepausen für mein immer noch angeschlagenes Handgelenk brauchte als gehofft. Außerdem war es durch heftigen Regen tagsüber oft so dunkel, dass ich die letzten Bilder auch nur mit Verzögerungen machen konnte.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t10336p15-stampede-vignette-von-frank-miniatures-nr-fm-75-06-baubericht#354703






GERMANIA-Figuren Nr. 77111 Reitender Postillion mit Posthorn: Umbau zum Cowboy


Nr. 77110 Reitender Postillion mit Brief (Copyright GERMANIA, alte Homepage zur Figurengröße 7 cm, mit freundlicher Genehmigung vom Firmeninhaber Mike Cremerius)


Nr. 77111 Reitender Postillion mit Posthorn (Rohling)

Aus gesundheitlichen Gründen ging es erst am nächsten Tag weiter. Das Lasso musste am Horn derart aufgerollt werden, dass die letzte Schlinge mit Knoten ganz unten am Sattelhorn liegt. Dies gelang nur mit Klebe-Fixierung zwischendurch und dementsprechenden Pausen. Die Bastelarbeiten zogen sich weiter hin. Aber noch einen Tag später konnte ich endlich die Zügel durch die linke Hand führen.





Insgesamt bin ich mit dem Umbau sehr zufrieden. Als Cowboy macht er sich richtig gut.

















https://www.der-lustige-modellbauer.com/t10228-western-dioramen-fur-54-90-mm-figuren

In der Vitrine hat er auch schon seinen Platz gefunden.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Mo 18 Sep 2017, 14:53

Die sind alle sehr schön geworden. Das Lasso war ja noch das fehlende I-Tüpfelchen für die Cowobys, und auch der umgebaute Postillion macht sich echt gut als Cowboy. Gute Arbeit!!

Viele Grüße
ANnie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Di 19 Sep 2017, 13:53


Danke für das Lob, Annie! Gentleman


BARTHEL Nr. 1006979 Weidereiter: Korrekturen und Ergänzungen


Rohling mit einigen Macken

Auch hier benötigte die Aufrollung des Lassos einige Zeit. Das nächste Lasso werde ich wohl lieber zuerst am Sattelhorn anbringen, bevor ich den Reiter aufklebe. Bei der Führung der Zügel durch die rechte Hand achtete ich darauf, dass davor die Zügel locker leicht nach unten durchhängen.





Nun ist auch dieser Reiter fertig. Die vielen Korrekturen und die Ergänzungen haben sich gelohnt.

















Zusammen mit dem Stampede-Umbau und dem ehemaligen GERMANIA-Postillion ergibt sich eine lebendige Szene.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t10228-western-dioramen-fur-54-90-mm-figuren

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Di 19 Sep 2017, 14:01

Ja, das sieht sehr authentisch aus und gefällt mir echt gut. Hast du wie immer ganze Arbeit geleistet!

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 24 Sep 2017, 14:27


Vielen Dank, Annie!

Alles Gute, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 29 Okt 2017, 13:01


Die weitere Bearbeitung der nächsten Figuren-Serie für Annie [siehe die Anfänge auf Seite 9] erlaubte meine Hand leider erst ab Mitte Oktober und es ging recht langsam.

Für die Feinheiten bei der Entfernung störender Details an der Frisur und der Kleidung des Jungen mit Ast (Umbau zu Hop Sing) nahm ich das scharfe Bastelmesser. Mit dem Bastelmesser und dem Bohrer entfernte ich auch den Astrest in der rechten Hand. Bei letzterem verstärkte ich noch die Maserung, um ihn später als Holzrest auf dem Boden nutzen zu können.





Beim Ranger entfernte ich vor allem die umgekrempelten Ärmel und die oberen Westentaschen. Auch schnitzte ich Cowboystiefel zurecht.



Die Detaillierungen waren beim PAPO-Bauern auch nur mit dem Bastelmesser möglich. Ich entfernte die Hutkrempe, sorgte beim Eimer für einen glatten Rand und einen dünneren Henkel, schnitzte Cowboystiefel zurecht und entgratete die unbearbeiteten Figurenbereiche. Diese mühsamen Bearbeitungen des Weichplastiks dauerten eine ganze Zeit, da sie besonders vorsichtig durchgeführt werden mussten.





Beim Jungen auf dem Kutschbock zu SCHLEICH Nr. 42024 Planwagen hatte Annie bereits den Hut aus der rechten Hand entfernt. Die letzten Reste des Hutes zwischen Daumen und Handfläche entfernte ich mit dem Bastelmesser und verbesserte dabei auch das Knie noch etwas.







Den Mützenschirm entfernte ich beim nächsten Jungen ebenfalls vorsichtig mit dem Messer. Auch schnitzte ich in der Sohle den Absatz heraus.



Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am So 29 Okt 2017, 13:58

freue mich, dass es jetzt mit den Figuren los geht und bin schon sehr gespannt darauf wie es weiter geht.

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Di 31 Okt 2017, 18:24


Das Schnitzen dauert, Annie. Es geht also nur langsam voran.

Ähnlich wie beim Bauern ging ich bei der PAPO-Bäuerin vor. Auch die Rockkante ließ sich nur mit scharfem Bastelmesser begradigen. Diese Rockkante erschwerte das Herausschnitzen der Schuhe allerdings ziemlich. Bei ihr benötigte ich noch mehr Zeit als bei ihrem Mann.





Die Entfernung der linken Hand bei der Siedler-Mutter ließ ja nur eine kleine Lücke im Rock zurück [siehe Seite 9]. Bei der rechten Hand blieben aber am Daumen und an der Stirn störende Materialreste. Hier nahm ich das Messer zur Hilfe. Auch die Innenseite der linken Hand musste mühsam per Messer zurechtgeschnitzt werden.





Happy Halloween, HW Winker 2
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Di 31 Okt 2017, 19:41

na, jetzt geht es auch den Damen an den Kragen - oder soll ich sagen an den Rock? Freue mich auch darüber, dass sie ebenfalls jetzt unters Messer gekommen sind und so bald die Kerle jeweils die dazugehörige Frau bekommen.

Halloween-Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mi 01 Nov 2017, 14:06


Auch bei der Mutter mit Kind ging es mit scharfem Bastelmesser besonders langsam und vorsichtig weiter. Am Oberkörper mussten die Trageriemen für das Kind entfernt werden und vom Tragesack blieb nur ein Rest als Hose übrig. Am Rock störten die seitlichen Taschen und der moderne Gürtel. An der rechten Hand waren Korrekturen durchzuführen und bei den Füßen bereitete ich die Absätze vor.







Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Mi 01 Nov 2017, 14:41

freue mich schon auf das Endergebnis! Der Anfang sieht schon ganz gut aus.

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von IngoisT™ am Mi 01 Nov 2017, 23:00

Ein bißchen wie in "SAW", oder "Frankenstein".... Wink
Tolle Arbeiten!
avatar
IngoisT™
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Do 02 Nov 2017, 15:33


Danke für euer Lob!

Ja, manchmal muss man schon etwas "brutaler" vorgehen, wenn einfache Figuren wie die von SCHLEICH zu Wildwest passen sollen.

Das Mädchen aus SCHLEICH Nr. 42376 Hundehütte mit Hund, Hundeleine, Mädchen und Zubehör hat bewegliche Arme, die natürlich erhalten bleiben sollen. Bei ihr war die Säge gar nicht angebracht, aber die Sohlen der Schuhe wurden mit scharfem Bastelmesser verändert, um Absätze zu bekommen.





Das junge Mädchen an den Zügeln gehört zu SCHLEICH Nr. 42040 Ponykutsche. Es soll neben dem Jungen auf dem Planwagen sitzen und daher bin ich froh, dass ich den Jungen und den Planwagen selber besitze. Also kann ich im Laufe der Modellierungen gut überprüfen, ob die Kleidung des Mädels genug Freiraum für den Jungen daneben lässt. Sägen war hier ebenfalls nicht nötig und so begann ich mit dem Bastelmesser und entfernte an der Weste den Reißverschluss, über den Schuhen die unteren Enden der Hosenbeine und bei den Schuhen die vorderen Kappen. Außerdem schnitzte ich wieder Absätze heraus.





Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Do 02 Nov 2017, 15:58

es ist immer schön verfolgen zu können wie so nach und nach aus völlig "normalen" Mädchen welche aus der Westernzeit entstehen.

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Fr 03 Nov 2017, 14:19


Mittlerweile begann ich auch eine neue Serie Mädels für Annies Ponderosa. Bis auf das Mädchen mit Stoffkleidung sind es Figuren von SCHLEICH.



Den Figurenbereich Elfen hatten Annie und ich bislang ignoriert. Dann sah Annie bei eBay SCHLEICH Nr. 70424 Lindariel, eine kniende Elfe mit liegendem Einhorn-Fohlen, der allerdings das Fohlen fehlte. Das passte gut, denn Annie hatte am Siedlertreck bereits ein liegendes Fohlen. So sollte aus der Elfe eine weitere Siedlerin werden. Dazu entfernte ich zuerst die Flügel. Dies ging erstaunlich einfach, denn sie waren nur in ein Loch auf dem Rücken eingesteckt worden.





In der ersten Mail zu dieser Elfe hatte ich an Annie geschrieben, dass ich sie mir auch gut als Indianerin vorstellen kann. Als Reaktion darauf bekam ich von Annie ein weiteres Exemplar für mich – diesmal mit Fohlen – und noch ein drittes als Indianerin für Annie zugeschickt. So bearbeite ich nun die drei Elfen gemeinsam. Mit dem Bastelmesser entfernte ich die Ohrenspitzen, den bauschigen Bereich am rechten Ärmel und bei den beiden geplanten Indianerinnen das Stirnband. Für die Begradigung der Ärmel am linken Arm nahm ich aber wieder die Kleinsäge. Auch sägte ich beim späteren Siedler-Mädchen vorne zwischen den Knien einen Keil in die Rockkanten. Zum Schluss füllte ich noch die Rücken-Vertiefungen mit der lufthärtenden Modelliermasse HOBBY CLAY classic von PANDURO aus, um das teurere APOXIE einzusparen.



Beim Einhorn-Fohlen schnitt ich nur das Horn ab.





Zusammen mit dem dritten Exemplar von Lindariel bekam Annie auch von SCHLEICH die Nr. 70437 Blumenelfe. Leider hatte der bzw. die VorbesitzerIn die Flügel mit Kleber fixiert, was ich schon etwas genervt bei Lindariel gemerkt hatte. Das Entfernen der Flügel war sehr mühsam und ging nur mit Zuhilfenahme einer kräftigen Zange.





Die Blume im Haar und die Ohrenspitzen entfernte ich mit dem Bastelmesser. Für die Bearbeitung des langen Kleidersaums begann ich mit der Säge und machte einem Rundumschnitt. Um die Hinterseiten der Beine herum musste ich aber das Bastelmesser nehmen. Diese mühsamen, anstrengenden Schnitzarbeiten an den vier Elfen waren zuviel für mich: Nicht nur mein lädiertes Handgelenk streikte wieder sondern ich holte mir auch eine Blase am Mittelfinger der rechten Hand. Ich muss nun leider hier eine Zwangspause einlegen und mich auf Bemalungen beschränken.





Die SCHLEICH Nr. 42369 Pferdebox mit Arabern und Pferdepflegerin enthält wieder eine Figur mit beweglichen Armen. Das Mädel soll nach dem Umbau Annies Mode-Boutique übernehmen. Die Stiefel hatte ich schon vor den Elfen mit dem Bastelmesser gekürzt.





Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Fr 03 Nov 2017, 15:40

da warst du ja echt fleißig! Schade, dass bei zwei Elfen die Vorbesitzer mit Klebstoff gearbeitet haben, darauf hätten sie eigentlich hinweisen müssen. Na ja, zum Glück hast du es ja geschafft trotzdem die Flügel abzutrennen. Leider mit kleinen gesundheitlichen Folgen für deine Hand, hoffe, es heilt schnell wieder! Gute Besserung.

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von kiss-fan007 am Fr 03 Nov 2017, 20:14

Einfach Klasse........mehr braucht man(n) nicht mehr schreiben......

Gute Besserung für Deine Blessuren....
avatar
kiss-fan007
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gut gelaunt.....

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mo 06 Nov 2017, 19:56


Vielen Dank, ging glücklicherweise wieder schneller besser.

Mit der Fräse betonte ich beim Mädchen zur Hundehütte den Grenzbereich von Sohle und Oberleder.



Auch beim Mädchen zur Ponykutsche setzte ich per Fräse die Sohlen ab.



Mittlerweile zersägte ich noch bei Annies Indianerin den linken Arm, damit sich diese noch deutlicher vom Siedler-Mädchen unterscheiden wird – auch wenn beide Figuren später auf deutlich getrennten Dioramen-Platten zu finden sein werden.



Moment, SCHLEICH Nr. 13435 Reitlehrer ist doch ein Kerl, oder? Klar, aber der feminine Gesichtsausdruck reicht aus, um aus ihm die Bonanza-Lehrerin Miss Abigail Jones für Annies neue Schule von PIKO zu gestalten. Mit dem Messer entfernte ich die Bodenplatte zwischen den Stiefeln und den linken Arm. Auch wenn die Gerte zum damaligen Umgang mit Schülern passen würde, geht es bei Bonanza doch meist ziemlich human zu und ich entfernte sie. Dadurch waren die Schnitzarbeiten an der Handfläche wieder deutlich umfangreicher. Dann kürzte ich auch wieder die Stiefelhöhe. Mit der Fräse betonte ich noch den Übergang vom Oberleder zur Sohle.





Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen - neue Cowboys für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Mo 06 Nov 2017, 20:08

schön das es weitergeht und die Schule in Virginia City dann auch eine Lehrerin haben wird. Sonst werden mir die Kinder noch übermütig *grins*

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Seite 10 von 11 Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten