Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Seite 7 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Darwins Beagle am Mo 02 März 2015, 18:11

Dank dir, Michael Freundschaft Very Happy
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : konzentriert und motiviert

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Wolfgang am Mo 02 März 2015, 18:36

Hallo Christian, kleinere Macken kannst du mit Feinspachel bearbeiten;
hat einen Riesenvorteil: er stinkt nicht so !!!! sunny
Ansonsten hat sich deine Schleiferei gelohnt, es wird zusehends ein U-Boot
avatar
Wolfgang
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Darwins Beagle am Di 03 März 2015, 13:34

Hallo Wolfgang,

meinst du den KFZ-Feinspachtel?  Stinkt der wirklich weniger als der normale KFZ 2K-Spachtel?

Hast du ein Beispiel?
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : konzentriert und motiviert

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Der Rentner am Di 03 März 2015, 13:37

Dann mal noch viel Spass bei den Feinheiten....... Cool
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von ClydeBarow am Di 03 März 2015, 13:39

Ich benutz die hier aus dem Baumarkt.
avatar
ClydeBarow
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Wolfgang am Mi 04 März 2015, 18:07

Für die gröberen Sachen habe ich denselben wie Ralf,
für die "kleinen" benutze ich Molto-Feinspachtel.
Dies ist eine 1-K Spachtelmasse und soll ebenfalls wasserfest sein.
Letzteres kann mir aber egal sein, da ich sowieso noch laminiere.
avatar
Wolfgang
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Darwins Beagle am So 08 März 2015, 13:52

Hallo Leute,

danke für den Hinweis mit dem Feinspachtel. damit habe ich auch gearbeitet.

Gestern kamen die fehlenden Teile zur Komplettierung des Bugteils. Der Einbau ging leicht von der Hand und stellte keine große Herausforderung dar. Die Alurohre musste ich, aufgrund des Einbaus der Torpedosektion, ein wenig kürzen. Mit einer Metallsäge war dies schnell geschehen.



Die Rohre passten einwandfrei in die Löcher und wurden mit Sekundenkleber befestigt.



Beide Bugteile wurden mittels Revell Plastikkleber verschweißt. Auf diesem Bild kann man auch gute die Netzsäge erkennen. Allerdings war der Stabilisierungsstreifen etwas zu breit. Ich habe ihn etwas tiefer gesetzt.







Nachdem alles getrocknet war, kam die erste Passprobe. Es passte. Allerdings an der einen Seite mehr als an der anderen. Steuerbord schloss das Bugteil bündig ab, an Backbord habe ich die MDF-Platte mit den Flutschlitzen einen mm weiter gen Heck angeklebt und schwubst, klafft dort eine kleine Lücke. Die kann man zwar zuspachteln, doch für all diejenigen, die noch nicht soweit sein sollten sei gesagt, achtet darauf, dass die Platten, wie in der Bauanleitung erwähnt, ein wenig überstehen. Das hat schon seine Richtigkeit.



Auf den folgenden Bildern sieht man die Bereiche, welche mit Feinspachtel bearbeitet wurden. Vor allem die Übergänge von Holz zu Kunststoff hatten es nötig.





Zum Abschluss wurde das Bugteil endgültig mittels 2K-Harz an das Boot geklebt. Das Boot ist mittelerweile echt riesig und passt kaum aufs Bild. Länger wird es jetzt aber nicht mehr....nur höher. Ich habe auch von Innen ordentlich Harz auf die Rohre gemacht, damit sich dort nix mehr lösen kann.









Jetzt geht es weiter mit schleifen und spachteln. Genießt den Frühling und AHOI Kaffeetrinker










avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : konzentriert und motiviert

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Der Rentner am So 08 März 2015, 14:27

Na dann werd ich mal schaun wie meine Teile passen.......... Pfeffer
weiterhin viel Spass beim schleifen....... Roofl
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Wolfgang am So 08 März 2015, 14:32

Hallo Christain,
du hast mit deiner hervorragenden Arbeit ja ein Riesenschritt nach vorne gemacht.  Cool
Was die Verstärkungen der Netzsäge angeht, so haben diese bei mir einwandfrei gepasst.
Da die Rundung zu einer Seite etwas stärker ausfällt, könnte es sein, dass du verkehrt angepasst hast.
Das Ganze fällt jedoch nicht ins Gewicht.
avatar
Wolfgang
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von providereMS62 am Di 10 März 2015, 11:00

Hallo Christian,

schöne Fortschritte!

@ Wolfgang: Die Netzsäge scheint aber richtig angepasst zu sein.
avatar
providereMS62
Superkleber
Superkleber

Laune : ...wenn sie noch besser wäre, dann wäre es kaum auszuhalten!

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Darwins Beagle am Sa 14 März 2015, 14:14

Hallo Reinhard, Wolfgang und Michael,

vielen Dank für eure Beiträge. Ich denke, die Netzsäge ist richtig herum eingebuat. Es passt jedenfalls passabel.

Bei mir ging es ein wenig weiter. Nachdem das Bugteil angebracht war galt es, die verbliebenen Lücken mit Holzleisten zu verschließen. Auf dem folgenden Bild kann man sehr gt die Evolution zwischen unbearbeiteter bis zur gespachtelten und geschliffenen Beplankung erkennen:



Auch auf der Seite der offenen Torpedosektion wurde das letzte Stück geschlossen.



Hier schon geschliffen:



Zudem wurden endlich die Verstärkungen der Cutaway Sektionen entfernt. Der Boden in der kommandozentrale wurde eingeklebt und mittels Schraubzwingen fixiert:



Schließlich gabe es wieder einen wegweisenden Moment. Die Montage der abnehmbaren Deckkonstruktion. Diese wurde mit ordentlich Weißleim versehen. Außerdem benetzte ich das Ende jeder Holzleiste der Wassereinlässe mit langsam trocknendem Leim. Das Boot wurde anschließend auf den Kopf gestellt. Um mehr Druck auszuüben, legte ich zwei Brettchen unter und beschwerte alles mit einem Stul und 10 gefüllten Tetrapacks. Danach ließ ich das ensemble gut durchtrocknen:



Am nächsten Tag sahen die Verbindungsstellen so aus. Alles passte gut. Nur auf einer Seite muss ich ein wenig spachtel. Ansonsten schließt alles bündig ab.





Da es bei den Wassereinlässen hin und wieder nicht zum kompletten Kontakt mit dem Rumpf kam, trug ich an einigen Holzleisten mittels eines Zahnstochers erneut Holzleim zwischen die kleinen Spalten auf. Dadurch erhoffe ich mir, dass bei der späteren Lackierung alles miteinander verbunden sein wird. Der Spritzspachtel tut den Rest.







Bis bald und AHOI Kaffeetrinker




avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : konzentriert und motiviert

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von providereMS62 am So 15 März 2015, 17:27

Wieder einmal eine tolle Arbeits- und Vorgehensweise!
avatar
providereMS62
Superkleber
Superkleber

Laune : ...wenn sie noch besser wäre, dann wäre es kaum auszuhalten!

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Nordlicht am Di 05 Mai 2015, 13:27

Hallo Christian
Du hast doch seiner Zeit mal ein Umrüstkit für das U-Boot gekauft. Dazu meine Frage....gibt es die Firma noch und kann die noch liefern?
avatar
Nordlicht
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Darwins Beagle am Di 05 Mai 2015, 20:17

Hallo Wolfgang,

ich vermute schon das die Firma noch existiert und es das Umrüstkit noch zu kaufen gibt. Allerdings scheinen gerade die abgeänderten Kielteile und modifizierten Spanten nicht lieferbar zu sein. Schau mal hier:

Code:
http://shop-test.marinemodellwerft.de/index.php?cat=c91_Typ-VII-C-Umruestteile-zur-U96-Hachette---Amati-deutsch--U-Boot--U-Boot--Typ--VII--VII-C--1-48--U96--U-96--Das-Boot--Modell--Modellbau.html&XTCsid=5175afe03cecedcfcca7308194faa99c

Hoffe, ich konnte helfen.
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : konzentriert und motiviert

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Sir Rainer am Di 05 Mai 2015, 20:17

Hallo

Ich bin zwar nicht Christian, aber die Firma gibt es noch. Es ist marinemodellwerft.de

Gruß Rainer
avatar
Sir Rainer
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s U 96 von Hachette/Amati

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 7 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten