Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Seite 12 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... , 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am Fr 06 Feb 2015, 19:46

... noch ein par Bilder:

Hab leider nicht alles fotografiert. Der Schild ist jetzt aus zwei lagen Buchenfurnier-Streifen, die diagonal über die Mallen verleimt sind. Weil das Schild sich nicht gleich so gewölbt hat, wie es sollte habe ich es eingespannt, befeuchtet und 1 Std. bei 100 °C im Ofen gebacken.







Der Schild ist jetzt 1 mm dick und etwas gewölbt... Jetzt muss die Fläche noch geglättet werden und natürlich kommt noch der Buckel...

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Cpt. Tom am Fr 06 Feb 2015, 20:06

Coooool, wieder mal super umgesetzt Steffan. Bin sehr gespannt wie der ganze Kamerad dann mit seinem Schild aussieht Cool
Der Herr hat wohl was auf die Nase bekommen, typisch Wikinger....! Very Happy
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Lützower am Fr 06 Feb 2015, 20:14

Hallo Steffan,

klasse geworden, deine Holzarbeit. Dann ist der Wächter ja auch bald fertig.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am Fr 06 Feb 2015, 20:28

Danke Tom... Der Schild ist aber noch ganz am Anfang. Aber heute hat es mich gepackt einen gewölbten Schild zu versuchen...

Hans-Werner, danke, das dauert sicher noch etwas... siehst Du schon etwas was fertig ist?? Bitte etwas Geduld Wink

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Jörg am Fr 06 Feb 2015, 20:28

Schöne Fortschritte, Steffan ... Very Happy
Du machst Dir's wirklich nicht leicht ... das fällt mir immer wieder auf!

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am Fr 06 Feb 2015, 21:09

Danke Jörg,

kleine Experimente machen mir halt Spaß, mal sehen wie der Schild wird. Auch wenn es nur ein Schild ist, da kommen noch einige "Probleme". Ich sag nur Schildbuckel.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von karl josef am Fr 06 Feb 2015, 21:21

steffan,sieht klasse aus Gentleman
und einen buckel bekommt man doch von selbst Ablachender
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am Fr 06 Feb 2015, 21:25

... Witzblold... Danke.
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Jörg am Fr 06 Feb 2015, 22:13

Für den Schildbuckel würde sich Fimo geradezu anbieten, Steffan ...
Weiß jetzt nicht, ob Du Metallfarben hast ... Eisenfarbig anmalen und mit Alufarbe trockenmalen oder wischen Question

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von maxl am Sa 07 Feb 2015, 09:03

Steffan - einfach Klasse! Du lässt nicht locker! Das ist Modellbauerehrgeiz! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am Sa 07 Feb 2015, 14:18

Danke, Michael... ich versuche mein Bestes...

Bei dem Schild-Buckel werde ich wohl etwas mit Fimo machen. Kurt hat es ja schon mit Blech/Folien versucht. Ich habe noch kein Blech so weit treiben können, das ein guter Buckel entsteht.

Die Vorderseite des Schildes soll mit Leder bezogen werden. Das hat den Vorteil das man die Laufrichtung der Holzbretter nicht erkennen kann. Ein gezielter Hieb könnte sonst das Holz spalten und das Schild erheblich schwächen. Als Bezug habe ich wieder etwas Papiertaschentuch und Leim benutzt, vorher habe ich das Schild natürlich weiss vorgestrichen, die Rückseite dunkel gebeizt und das Griffloch geschnitten.

Dann noch die Verstärkungen. Es gab Anweisungen das ein Schild 3 Bänder aus Eisen haben müssen um wenn man so will zugelassen zu werden. Wie ich es verstanden habe mussten Dorfgemeinschaften eine gewisse Anzahl von Männer stellen und Ausrüsten. Es gab Vorgaben wie die Waffen beschaffen sein müssen. Wenn etwas fehlte wurde ein entsprechendes Geld eingefordert... 3 Øre für ein Schild glaube ist. Netterweise wurde auch berücksichtigt wie viel Vermögen man besaß. War man Reich musste man auch einen eisernen Harnisch oder ein Kettenhemd mitbringen. Was dann natürlich auch die Wahrscheinlichkeit erhöht überhaupt wieder zu kommen.


Die Verstärkungen habe ich aus dünnem Weissblech Aus einem Verschluss einer Weinflasche geschnitten. Es lässt sich gerade noch mit einer kleinen Schere schneiden. Vorlage waren Eisenteile die ich im Museum in Bayern gesehen habe.




Schild und Buckel waren aus dem 7. Jahrhundert, sicher nicht von einem Wikinger. Der Griff war in der mittleren Stange integriert.

Von der Rückseite sieht der Schild bis jetzt so aus...

Die Bänder sind etwas breit, aber schmaler habe ich mich nicht getraut. Denke es geht wenn die Bänder dunkel sind.

Ach ja der Schild hat sich ein wenig verwunden. Da habe ich nicht nachgedacht: Die Hölzer liegen ja diagonal, jetzt verdreht sich das Teil immer etwas wenn das Holz trocknet oder beim Bemalen/Beizen feucht wird...

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Lützower am Sa 07 Feb 2015, 15:03

Klasse Arbeit! Bei den Materialstärken muss man halt Kompromisse schließen. Wenn man sich z.B. Zinnfiguren in 54mm von New Hope ansieht, stellt man fest, dass eigentlich dünne Riemen für Säbelgehänge wie Schiffstaue wirken.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am So 08 Feb 2015, 13:15

... so etwas weiter habe gestern Abend, die Lederverstärkung an der Kante gebastelt. Die Methode mit Leim und Taschentuch hat nicht richtig funktioniert, der Zellstoff ist nicht elastisch genug um an dem engen Radius oben Faltenfrei anzuliegen. Deshalb habe ich die Kante mit pastoser Farbe gemalt, um eine kleine Kante zu gekommen. Da ich die Farbe nur in Weiß habe, musste ich danach die dunkle Leder-Farbe übermalen. Das Schild habe ich erstmal rot gemalt... die dänischen Wikinger sollen Ihre Schilde Rot gestrichen haben. Aber sicher bin ich mir da nicht... es gibt verschiedene Angaben.



Und die Rückseite:



Die kleinen Nägel an der Kante habe ich nur gemalt, ein wenig Silber-, Gold-, Rost-Ocker- und Paynesgraue Farbe, gemischt und ein par mal übereinander getupft, bis die Nägel ein wenig plastisch auf der Kante sitzen. Die Nieten sind Stecknadel-Köpfe. Die Metallbänder und Nieten sind mit Öl und Hitze Brüniert.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Sigmund am So 08 Feb 2015, 13:32

Hallo Steffan, ich bewundere dein Durchhaltevermögen.
Du gibst nicht auf und machst das Unmögliche möglich. Deine Wikinger nebst Weibsleute
werden immer besser. Staunender Smilie
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am Do 12 Feb 2015, 13:12

Danke Sigmund,
es macht mir halt Spaß Sachen auszuprobieren... Wink

Habe etwas weitergemacht mit dem Schildbuckel. Hab es mit Fimo versucht, aber ich werde einfach kein Freund von weichen Knetmassen... Metall-Blech oder Folien sind meist gerissen. Also Hab ich mich entschlossen zu gießen.

Den Urbuckel aus einer Abgesägten Hutmutter und einer Unterleg-Scheibe. Die Mutter wurde abgesägt, die Scheibe noch etwas flacher gefeilt und mit Sek-Kleber zusammengeklebt und die Rohform ist fertig.

Damit die Nahtstelle der Gussform nachher genau auf der Kante liegt, wird die Form auf eine Fläche gedrückt. Man kann Wachs nehmen ich habe Fimo genommen.



Jetzt die Form Gießen... wollte eigentlich hitzebeständiges Silikon nehmen, das war mir aber zu teuer, brauche ja erstmal nicht so viele Buckel. Also muss es Gips machen.

Zulauf und Luftkanal habe ich nach hinten gelegt, hoffe so eine saubere Vorderseite zu bekommen.

Dann noch vorsichtig kleine Löcher bohren 0,5 mm Ø hoffe das es nachher wie Nieten aussieht.


Jetzt könnte man einfach Fimo in die Form drücken und backen... fertig Very Happy  (auf dem Bild das graue unten ist ein Probeabdruck aus Fimo)

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Gravedigger77 am Do 12 Feb 2015, 13:21

Wahnsinn was für ein Aufwand. Genial.
Aber die Ergebnisse Sprechen ja für sich. Der Schild ist ja bis jetzt schon genial.

Gab es bei den Herren im hohen Norden eigentlich die langen Schilde.
Kenn die jetzt eigentlich von den Normannen

Egal sieht auf jeden fall wieder mal top aus
avatar
Gravedigger77
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : habe ich

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Lützower am Do 12 Feb 2015, 13:44

Hallo Steffan,

was ne Arbeit. Willst du den Schildbuckel nicht in Zinn gießen? Da könntest du gleich ein paar mehr machen ind die Nieten wären wohl auch ausgeprägter als bei Fimo. Allerding sollte die Form vollständig ausgetrocknet sein. Sonst bildet sich Dampf und die Form fliegt dir um die Ohren. Jedenfalls ne klasse Idee mit der Hutmutter.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am Do 12 Feb 2015, 13:57

Hallo Timo,

Danke... muss auch sagen, dass der Aufwand für den Buckel recht groß ist, aber auch wenn es nur einen Buckel gibt soll er natürlich gut aussehen, hoffe ich. Werde wohl ein par Schilder machen. Baue zwar ein Handelsschiff aber 1 oder 2 Schilder sollten schon an Bord sein ... man kann ja nie wissen Wink

Ob die Lang-Schilder auch im Norden verbreitet waren, weiss ich nicht. Es soll sie, wie Du schon geschrieben hast, bei den Normannen gegeben haben und auf Island. Gehe mal davon aus, dass sie sich vereinzelt durch Handel oder Reisen verbreitet haben. Die Wache hat ein Langschild weil er es schön auf dem Boden absetzten kann. Ein Rundschild müsste er die ganze Zeit halten. Die runden Schilder waren an Bord bestimmt praktischer, obwohl auf dem Teppich von Bayeux ein Schiff zu erkennen ist, wo Langschilder waagerecht an der Bordwand zu hängen scheinen. Kann aber auch eine Einbildung sein:

Code:
http://de.wikipedia.org/wiki/Teppich_von_Bayeux

Hi Hans-Werner,

genau das habe ich vor. ... stimmt habe ich gar nicht geschrieben. Die Form habe ich heute früh fertig gegossen und warte jetzt einige Tage bis das Ding durchtrocknet. Das muss wirklich ganz trocken sein. Es reicht eine Restfeuchte und der Wasserdampf versaut die Form, also der Guss bekommt Blasen, oder noch schlimmer der Zinn springt aus dem Einfüll-Trichter. Also warten und die Form vielleicht ein par mal im Ofen als Mittläufer reinstellen.

LG  Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Lützower am Do 12 Feb 2015, 14:11

Steffan, du dürftest ja inzwischen Fachmann für das Thema Wikinger sein. Waren Normannen und Wikinger identisch? Nichts desto Trotz haben die sicher auch miteinander Handel getrieben und so könnte ein Wikinger auch einen typisch normannischen Schild getragen haben. Das Bild auf dem Teppich scheint tatsächlich zwei Schildformen an der Bordwand aufzuweisen.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Gravedigger77 am Do 12 Feb 2015, 14:20

Danke für die Info.
Mit der Wache gebe ich dir völlig recht. Jeder der so einen Schild schon mal getragen hat weis wie
Schwer es ist den denn ganzen Tag zu heben.
Die Normannen sind wenn ich soweit ich weis im Prinzip Wikinger.
So wurden die Wikinger bezeichnet die in Frankreich gesiedelt haben nach den Überfällen.
Normannen = Nord Mannen
Daher ja auch die Normandie. Ist halt zeitlich etwas später.
Aber es kann durchaus sein das die solche Schilde hatten.
Kenn sie halt nicht was ja nichts heisen muss. Man lernt ja nie aus.
avatar
Gravedigger77
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : habe ich

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am Do 12 Feb 2015, 15:13

Na ja, ich lese halt das eine oder andere... und versuche nicht alles zu vergessen. Die Bezeichnung Wikinger beschreibt eigentlich nicht ein Volk, sondern heißt eigentlich so etwas wie Raubfahrer. Erst haben sie sich untereinander gehauen und dabei ihre auch Schiffe immer weiter entwickelt. Irgendwann war es so weit, die Boote waren seetüchtig genug um Fahret auf der Nordsee zu schaffen und sie tauchten zuerst um 845 auf Schottland auf, wo sie einige küstennahe Klöster überfallen haben. Danach folgten Überfälle entlang der Küsten und Flüsse Richtung Süden... so kamen sie auch entlang der Seine nach Paris. Paris wurde schwer belagert und der König Otto der Dicke in arge Schwierigkeiten. In seiner Not überließ er der Wikingern Ländereien, eben die Normandie... Der Name kommt von Nordmännern. Die Wikinger haben sich eingelebt und angepasst. Um 1066 überfiel einer der Nachfolger der "Normannen", Wilhelm der Eroberer, von Frankreich aus England. In der Schlacht bei Hastings viel Harald Godwinson, ein Norweger, der die englischen Truppen führte und Wilhelm wurde englischer König. Die Schlacht gilt als Ende der Wikinger-Zeit, aber die Leute haben natürlich weiter gelebt, nur gab es keine Überfälle mehr. Ach ja Haithabu war schon 1050 zerstört und 1066 endgültig aufgegeben worden. (Die Wikinger sind einfach nach Schleswig gezogen)

Die Vorlage für mein Schiffsmodell wurde in der Endzeit der Wikinger um 1050 vor Roskilde bei Skuldelev als Sperre versenkt. Die Figuren und das Schiff sollten also aus der Zeit um 1000 sein.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von maxl am Do 12 Feb 2015, 15:28

Wahnsinnig interessant, Steffan - Arbeitstechniken und geschichtlicher Hintergrund! Weiter viel Erfolg! Das Tüfteln an Einzelteilen ist immer aufwendig, führt aber letztlich zu Spitzenergebnissen! Und die Arbeitstechniken lassen sich sehr oft auf andere Modellbaugebiete übertragen... Hier gibt's was zu lernen! Danke! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Jörg am Fr 13 Feb 2015, 00:30

So ein "Schildbuckelabdruck bzw. -abguß" ist recht aufwändig, aber ... Gute Idee, Steffan!

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am Fr 13 Feb 2015, 08:45

Danke euch, stimmt der Aufwand für einen Buckel ist groß aber das ist bei Einzelstücken häufig so.

Hat man erstmal die Form geht es mit dem Fimo Abdruck schnell. Das mit dem Abdruck war eigentlich nicht geplant, sondern ein spontaner Versuch nach dem Öffnen der Form. Wenn man es so machen will kann man natürlich auf den Deckel, Luft- und Guss-Kanal verzichten. Ich habe gestern Buckel abgedrückt, gehärtet, den Überschuss abgeschnitten und einige mit Acryl bemalt, nur so als Test:



Das Gießen von Zinn ist ja nicht ohne, wegen der Dämpfe und man braucht Ausrüstung... Ich erhitze den Zinn in einer Blechdose auf einem Spiritus-Kocher. Beim Anfassen hilft eine Rohrzange und ich mach das nur im Freien. Also recht vorsichtig. Werde vielleicht heute nachmittags mal einen ersten Abguss machen, ist ja nicht so viel Zinn für ein Buckel.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am So 15 Feb 2015, 13:04

... habe gestern einige Zinn-Abgüsse gemacht. Na ja es geht so. Aber zufrieden bin ich noch nicht. Sehe das ganze als Übung... Habe einige Fehler bei der Form gemacht: Der Luftabzug ist zu weit seitlich und so bleibt manchmal eine kleine Luftblase oben im Buckel. Die Gusskanäle sind zu dick, und, das finde ich echt erstaunlich man sieht die Pinselstiche mit denen ich das Trennmittel aufgetragen habe. Beim ersten Guss ist auch gleich ein Stück vom Luftkanal zerbrochen und ein winziges Teil an der eigentlichen Buckel-Form...







Hab da noch ein par Ideen wie es besser gehen könnte... mal sehen wann ich einen zweiten Versuch starten kann.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 12 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... , 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten