Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Seite 2 von 13 Zurück  1, 2, 3, ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am So 24 Nov 2013, 09:00

... könnte man meinen, es ist aber so das ein Po einfacher ist als Hände und Gesicht.
Und natürlich habe ich mir Mühe gegeben. sunny

LG
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Männeken am So 24 Nov 2013, 11:17

Jaaaaa, so´n knackiger Po, da fasst MANN gerne an Very Happy  , ich modelliere am liebsten etwas unterhalb des Gesichtes die, die, die Unaussprechlichen Ti**en, ach was, ich schreib mich hier um Kopf und Kragen, ich wollte natürlich Br*ste schreiben Roofl  . Modellieren macht sooooo viel Spaß!
avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Figurbetont am So 24 Nov 2013, 11:31

und im Maßstab 1:1 oft sogar schöner.....Steffan,
 
es lacht laut
der Ossi Roofl
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Sigmund am So 24 Nov 2013, 12:17

Reinhard schrieb:ich modelliere am liebsten etwas unterhalb des Gesichtes die, die, die
Holla, Reinhard - Ich möchte zu gerne mal deinen "Giftschrank" (Figuren die du nicht zeigst) sehen. sunny 
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Männeken am So 24 Nov 2013, 12:57

Ne, ne, hier alles OT ! Hier werden züchtige Wikinger Weiber.......... , ne , nein , oh je schon wieder um Kopf und Kragen geschrieben Rolling eyes  , natürlich werden hier in diesem Thread hochanständige, kaufsüchtige ( boah, das ist auch wieder politisch inkorrekt ) , also kurz und gut: feminine Wikinger die Stoff erwerben wollen modelliert.
Uuuuuh, gerad´ noch die Kurve gekriegt Nix wie weg 
avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am So 24 Nov 2013, 14:52

So... Hallo was ist denn hier los? .. jetzt traut sie sich erst wieder raus wenn das Kleid fertig ist.

Hab heute meinen Krampf mit dem Kopf der Frau, wollte wenig Falten im Gesicht und jetzt sieht es wie eine bemalte Erbse aus.
Der Tuchmacher hat neue Augen, die noch zu groß sind, genauer es fehlen die Lieder.
Und der Mann mit der Goldwaage hat auch einige Schattierungen im Gesicht, die nur die Kamera sieht. Aber den werde ich wohl so lassen.



Der Träger ist etwas weiter... habe ihn gerade geschliffen. Jetzt fehlt es an einigen Stellen wieder an Gips. Das ist dann wieder der nächste Arbeitsschritt.
Ich überlege die Hände extra zu bauen, dann müsste ich nur ein Stückchen Unterarm wegnehmen und dann zusammenbauen.
Die Verbindung von Draht und Gips ist so stabil, das ich immer noch staune. Ich hätte gedacht das die Figuren dauernd brechen. Aber bis jetzt ist noch nichts beim Bearbeiten abgebrochen...


Und das Warensortiment um diese 4 Fläschchen eines äußerst seltenem Parfum aus Byzanz erweitert. Vielleicht kauft Sie ja auch davon, die nette reiche Kundin...


LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am Mo 25 Nov 2013, 10:59

Hi hier die Frau beim Trocknen...

es dauernt immer etwas bis der "Stoff" so trocken ist das der Leim abgebunden ist. Auch wenn er sich fest anfühlt, würde, wenn man zu früh mit dem Malen anfängt, die Stoff-Falten wieder weich werden...





Noch sieht der Stoff ja noch recht durchsichtig aus, denke die die Form kommt nach dem Malen besser raus. Kopf und Hände kann ich erst weiter machen wenn die Kleidung weitestgehend fertig ist, weil ich die Figur ja beim Malen festhalten muss. Einen Sockel oder so habe ich nicht, vielleicht würde es auch nicht gut funktionieren weil ich die Figur beim Arbeiten ständig drehen und wenden muss.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Männeken am Mo 25 Nov 2013, 14:00

HERR-LICH!!!

Da mach ich mir ´nen Schlitz in´s Kleid......... , schade, wenn die Durchsichtigkeit verloren geht , aber, im Alltag der Wikingerdamen dürfte dies wohl auch eher unwahrscheinlich gewesen sein Traurig 1 :  .

Wirklich schön zu sehen, was Du aus einfachsten Materialien zauberst Bravo  .

Gruß
Reinhard
avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am Mo 25 Nov 2013, 15:00

... ja da hast Du leider recht. Die Dame ist auf jeden Fall noch etwas durchsichtig angezogen. Ich habe vorhin das Kleid weiss grundiert. Das sieht man am einfachsten wo noch Fehler im Faltenwurf sind. So habe ich den Rücken noch etwas geglättet. Und dabei auch den Ausschnitt etwas höher gezogen. Das war schon etwas dolle und sah nicht zeitgemäß aus. Denke so würde nicht mal heute jemand einkaufen gehen.

Der Schlitz ist aber geblieben. Eigentlich waren die Kleider damals nicht geschlitzt (oder ich habe noch kein Beispiel gefunden). Aber wie soll man sonst mit einem engen Rock an Bord kommen? Richtig ist aber, dass die Unterröcke etwas länger waren, so das man sehen konnte wie viele Röcke man trägt. Jeder weitere Rock war dann wieder etwas kürzer. Darüber kam dann vielleicht noch ein Mantel/Umhang. Gehalten wurden die Kleider und Umhänge mit Schalen-Fiebeln. Meine Figur bekommt noch einen Umhang. Das Kleid wird Rot, Lieblingsfarbe der Frauen damals, und der Umhang wird wohl Blau. Da wird dann wohl erstmal die letzte Figur in kräftigen Farben. Die bunten Stoffe waren damals furchtbar teuer. Und es ist ja, auch eine Schiffsbesatzung bei der Arbeit.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Figurbetont am Mo 25 Nov 2013, 16:45

ganz, ganz prima Steffan....

fühl dich mal ganz dick gelobt.....
was du da machst ist richtig toll......

dieses Durchbeißen von dir mit den Tücken des
Materials ist schon bewundernswert....grins, aber wenn du keinen spaß
dran hättest, würd mich das sehr wundern.

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am Mo 25 Nov 2013, 17:40

Ganz vielen Dank, Olli,

klar macht es Spaß. Die Idee die Figuren zuerst ohne die Kleidung zu basteln ist mir gekommen als ich dem Tuchhändler den Kragen für das lässig offen stehende Hemd gebaut habe. Dem Händler hatte ich die Brust erst nackt gebaut und dann den Kragen mit der Hemd-Brust ... (ähh, die gab es ja mal wirklich. Das waren extrem gestärkte Hemd-Vorderteile die man zum Frack oder Smoking trug) ... an der richtigen Stelle platziert. Dabei ist mir auch aufgefallen das Zellulose + Weissleim einen Durchsichtigen Stoff ergibt, der obendrein sehr fest wird. Außerdem harmoniert das Material natürlich gut mit meinem Gips. Man lernt mit jeder Figur dazu. Auch das erhöht den Spaß. Am Anfang habe ich ja noch mit Baumwollstoff gearbeitet. Geht – aber er ist viel zu dick und hat eine raue Oberfläche. Schleifen kann man ihn auch nicht, weil es dann fusselt, also das Gegenteil passiert von dem was man will, es wird noch rauer. Ich bin gespannt wie das Kleid wird, noch sieht es gut aus... aber man ist ja nie vor Überraschungen gefeit.



Hallo Reinhard noch mal.... also das Du mich hier so lobst ehrt mich natürlich besonders, aber das mit den einfachsten Materialien stimmt so nicht. Gut, ich habe jetzt noch Nichts für meine Figuren dazu gekauft, aber hier bei mir ist ein gewisser Fundus von Werkzeug und Material vorhanden. Der Grundstoff Gips ist, wenn man so will, ein einfaches Mittel, so gemeint – richtig, aber sonst habe ich hier allerlei Feilen, Scheren, Messer, Falzbein (wobei ich immer Zahnstocher benutze) und Drähte natürlich. Und nicht zu verachten sind meine Farben, die mir richtig Spaß machen. Teilweise lagen die Tuben 20 Jahre rum, und sie gehen immer noch! Die Farben kommen quasi aus der Familie. Hier war und ist immer einer am Malen oder Basteln.


LG Steffan

War mal so frei. Juergen sunny 
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am Mo 25 Nov 2013, 17:44

.... Malen und Basteln, natürlich. Weiah, Legastheniker!!! Wütend
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Männeken am Mo 25 Nov 2013, 18:31

Hallo Steffan,

das hätteste auch per editieren ändern können, hätt keine S*** gemerkt Very Happy  , innerhalb der ersten Stunde kann man im Beitrag Änderungen vornehmen.

Also ich finde schon, dass Du in Anbetracht des Materials Gips sehr gute Ergebnisse lieferst, für die Nacharbeit ist gutes Werkzeug dann schon Pflicht!
Irgendwann probierst Du Fimo oder ein andere Modelliermasse aus. Da entfallen diese Arbeiten.

Gruß
Reinhard
avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am Mo 25 Nov 2013, 19:13

... echt das geht... wusste ich gar nicht... aber wo denn??   study ...

Nun ich weiss nicht... Ich kann nicht mit Knete. Aber vielleicht geht's ja irgendwann plötzlich. Und ich glaube man kann mit Gips einiges anstellen. Ich guck' mal ob ich feineren Gips bekomme. Tatsächlich kommt der Gips an die Grenze wenn man versucht nachtäglich feinste Details anzubringen. Denke, das liegt an der Größe der Gipskörnchen. Wenn die höher sind als die Flächen die man aufträgt geht es nicht.
Ansonsten ist es eine Sache der Übung und Ausdauer. Habe auch noch nicht aufgegeben Hände in der richtigen Größe aus Gips zu bauen. Die nächste Figur bekommt Hände die ich extra gebaut habe. Das ist auf jeden fall einfacher. Ich muss dann nur den Unterarm frei lassen um eine Möglichkeit zu haben die Hände an die Figur zu bekommen...

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Männeken am Mo 25 Nov 2013, 19:24

Editieren ist nur in der ersten Stunde nach erstellen eines Beitrags möglich. Rechts oben bei Deinem Beitrag neben Multi Zitat und Zitat ist der button Ändern, anklicken und schon kannst Du nachträglich den Text verbessern, Text hinzufügen, Fotos hinzufügen, Fotos löschen usw. .

Wenn Du eine Hand modellierst, probiere das mal mit Fimo. So ein Päckchen in hautfarben kostet rund 2,50 €, daraus kannst Du reichlich Hände bauen.

Schau Dir noch einmal meinen Beitrag zum Händebauen an, in den Unterarm drücke ich im weichem Zustand ein Werkzeug das zwei Millimeter dick ist. Dann die Hand modellieren und dieses Teil dann im Backofen härten. Danach bohre ich den Unterarm noch einmal auf zwei Millimeter auf, meist ist das vorher gedrückte Loch nicht exakt rund.
Diese Hand kannst Du sehr einfach auf den Draht des Unterarmes aufschieben.

Gruß
Reinhard
avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Figurbetont am Mo 25 Nov 2013, 21:20

Hi Steffan,

es gibt verschiedene Arten von Gips,

ich mache für meine Frau ihrer Praxis auch
Gipsabdrücke von Patientenzehen....
die nimmt dafür ein Spezial Hart-Gips,
der ist echt superfein...da gelingen die feinsten Verästelungen,
einschließlich die Haare auf den Männerzehen, die werden genau abgebildet...

ein wildes Zeug....
außerdem gibt es Modellgips im Künstlerbedarf.....der ist glaub ich noch feiner,
aber dafür nicht so fest in der Stoßfestigkeit.....
da mußt du dich mal schlau machen.....

aber mit Fimo oder Magic Sculp bist du auf einer besseren Seite.....
einfach mal ausprobieren.

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am Mo 25 Nov 2013, 23:33

... ich bin für Gips, und da interessieren mich natürlich jetzt alle Ausschweifungen....
Ich kann Zeichnen, ein bisschen malen, sägen, schnitzen, feilen, bohren, schleifen, drechseln (auf der Bohrmaschine), polieren, prägen, einfetten, montieren, reparieren, auseinander nehmen und zusammenbauen, weben, Knoten knoten, festmachen, kleben, anschrauben, Draht biegen, kalt schmieden und essen und saufen. Aber wenn Du mir einen Klumpen Ton gibst kann ich nichts! Vielleicht einen Kerzenhalter, aber nur in schief. Und Ton=Fimo=Magic Sculp. Ein unbewältigtes Kindheitstrauma.

Wahrscheinlich war es so:
Steffan kritzelt = toll
Steffan zeichnet = super
Steffan malt = klasse
Steffan knetet = na, ja
Steffan kriegt TON = Was soll den das sein... eine Saurier? .... Also nee. Soll das etwa gebrannt werden? – OK.... Klar, das meine Teile nicht heil aus dem Ofen gekommen sind. Ich erinnere noch das ich nicht wusste was ich mit Ton bauen sollte.

Also, ich kann mit Ton, Knete oder Fimo nur Würste. Sorry... Very Happy  Ich kriege einen Vogel wenn mein Material so gummiartig links und rechts raus quillt wenn man was rein drückt. Und dann dieses unartikulierte rumfedern. Na, ja. Auch wenn Gips nicht so einfach ist bleibe ich erstmal dabei...

Das Kleid ist Blau geworden. Sie Wollte es so traditionell. Das Kleid nennt Sie Tunika und sie will noch ein Hängselkjol, das ist das noch ein Rock darüber. Ich glaub Sie kommt aus Schweden. Der Hängselkjol wird dann Rot.



Die Hände links neben Ihr wollte sie auch nicht, weil ich ihre Hände nicht mehr ab bekomme ohne die Tunika wieder auszuziehen. Also bleiben Ihre Hände so. Stand der Technik sozusagen. Immerhin sind Ihre innen hohl und sollten eigentlich eine Parfum-Flakon halten. Aber der passt nicht rein... War schon schwer genug eine Hand zu bauen die frei stehende Gips-Finger hat. Ohne Draht.

Bis Morgen...

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Cpt. Tom am Di 26 Nov 2013, 07:59

So, jetzt werde ich auch mal wieder hier reinschauen. Deine Figuren aus Gips sehen nicht schlecht aus, das habe ich ja schon geschrieben aber die Hände Deiner "Kauffrau" hätten Muhamed Ali mit Boxhandschuhen zur Ehre gereicht......!!
Die Hände auf der linken Seite sehen, in diesem Stadium, viel viel besser aus. Schade das Du die nicht mehr ändern kannst. Aber man muss es halt besser machen können und das kann ich ganz sicher nicht, deswegen Hochachtung vor Deinen Gipsfiguren Very HappyVery HappyVery Happy
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am Di 26 Nov 2013, 09:26

... na ja, ich probiere hier auch rum. Es ist sind ja erst meine ersten Figuren. Und bis jetzt ist es so, das jede Figur ein ganz bisschen besser wird als die davor. Nun könnte ich natürlich die fertigen oder fast fertigen auseinander sägen und erneuern, aber das mag ich nicht so. Dann lass ich Sie lieber so und baue die nächste. Die Hände von der Frau sind kleiner als die Hände davor, aber sie haben zu dicke Handgelenke, weil der Draht der den Gips hält da nicht eng genug gewickelt war. Die Finger sind zu empfindlich und lassen sich nicht gut bearbeiten. Sie sind nur aus Gips. Ich habe Sie um Wachsformen gegipst, die ich anschließend geschmolzen habe. Der Finger bleiben stehen, sind aber ohne Draht zu wackelig. Mit sind die Finger dann stabil genug.

Danke für's Mut machen... nachher werde ich noch eine Runde Gips auf die nächste Figur auftrage können. Die bekommt schon Hände die ich vorbereitet habe. Allerdings nicht die oben sondern noch etwas einfachere, weil die Hände später etwas halten sollen...

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Männeken am Di 26 Nov 2013, 10:10

Hallo Steffan,

alle Achtung für die Armaturen, die Du für die Hände gebaut hast!

Ich weiß, Du möchtest nicht mit Modelliermasse arbeiten, dennoch, ich lege Dir mal eine ganz frisch erhältliche Masse ans Herz: BeeSPutty , erhältlich hier:

Niehues StudioworX
Niekamp 18 a
59399 Olfen

80 Gramm kosten 8 € . Bei den geringen Mengen, die für Hände gebraucht werden, kannst Du für mehrere Wikingerboote Hände bzw. Figuren bauen.

Genauso wie Du die Armatur gemacht hast, geht auch der Profimodelleur vor, der mit BeeSPutty Figuren und Skulpturen erschafft.

Gruß
Reinhard
avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am Di 26 Nov 2013, 14:49

Jetzt ist das Kleid so weit fertig, fast (da mussen noch ein par Flecken übermalt werden)

und ich auch.... Ich hatte schon die Schalen-Fielbeln und drei Ketten mit Glasperlen incl. Thors-Hammer-Anhänger vorbereitet. Sollten eigentlich passen. Dann aber doch nicht mehr eine Seite war schon fest und die Andere wollte nicht mehr zwischen Brust und Arm durch. Da war ein Stoffzipfel... musste die Kette auseinander bauen und wieder zusammenflicken. Na ja jetzt ist sie doch noch dran:





Aber die Fibeln sind ein wenig verbogen. Für heute hab ich die faxen dicke. Vorm WE kommt mir keine Figur mehr auf den Schreibtisch... ich muss Arbeiten.

Vielleicht mach die Hände noch weiter. Aber nur ein bisschen. Und dann die Haare, Kopftuch und das Gesicht ist auch noch nicht fertig.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Männeken am Di 26 Nov 2013, 16:43

Das Gesicht der Dame finde ich ganz apart.

Um die Hände zu bearbeiten: hast Du einen Dremel? Mit so einem schnell laufenden Fräser oder einer Mini-Trennscheibe müsste das bearbeiten und zurechtstutzen einer Hand doch möglich sein.

Gruß
Reinhard
avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am Di 26 Nov 2013, 19:17

Danke Reinhard,

das Gesicht geht gerade so. Ich hab mal versucht nicht so viel Charakter* in das Gesicht zu modellieren. Heraus gekommen ist ein etwas konturloses Gesicht. Besonders Mund und Augen sind noch zu flach geformt. Das sieht man besser im Profil. Ich habe die Mundpartie schon einmal neu versucht, aber das ist wieder abgefallen... Jedenfalls war es weg als ich es bemalen wollte. Vielleicht versuche ich es noch einmal.

So einen Dremel habe ich tatsächlich. Aber ich glaube mit dem mach ich die Hände nur kaputt**. Ich werde es vorsichtig mit einem sehr feinem Schleifpapier versuchen. Aber Mako-Aufnahmen-Fest werden die Hände bestimmt nicht. Ansonsten ist die Frau so klein das die Hände zum Glück gar nicht so ins Gewicht fallen. Die Bilder hier sind 5-fach vergrößert...  die Figur ist in "echt" nur 60 mm hoch.

Lg Steffan

*Falten

** Der Draht im Gips hat eine gute Eigenschaft. Gips mag keine Zugbelastung. Der Draht hält die Form zusammen. Trennt man den Draht oder wackelt an ihm fällt die Figur auseinander. Ein "schweres Gerät" könnte, wenn es aufs Drahtgestell trifft, also leicht alles Zerbröseln.
An der Dame habe ich jetzt fast 3 Wochen gebastelt – die Figur hat schon einen Namen.
Dremel???? shocked  Reinhard... das ist nicht Dein Ernst?
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Männeken am Di 26 Nov 2013, 19:38

Och Steffan, Very Happy  Very Happy  , ich muss noch mal kurz lachen , Very Happy  , ich bin für mein burschikoses basteln bekannt, zumindest die Leute mit denen ich öfter zusammen bin wissen das.
Der Kochlöffel von Horst Lichter wurde auch mit dem Dremel in Form gebracht. Vorher aus 2 mm dickem Eschenholz mit der Hegner* gesägt, dann mit dem Dremel und einem Zylinder Schleifpapier überarbeitet. Klappte ganz gut...... und ging schnell Very Happy  .

* Hegner ist eine elektrische Dekupiersäge, ein feines Gerät!

Gruß
Reinhard
avatar
Männeken
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Wikinger-Schiffs-Leute, für Skuldelev 3, 1:20 ca. 83mm

Beitrag von Pirxorbit am Di 26 Nov 2013, 20:03

... Reinhard, es ist eine Frau und kein Kochlöffel!! No 
Ich habe hier auch eine kleine völlig durchgeknallte Kreissäge, damit hab ich mir letztens in den Finger gehauen (War nicht schlimm Durchmesser des Blatts nur 15mm) Tat nur weh.

Ich mach es nicht! es ist meine 3. Figur. Wenn die noch nicht perfekt ist bleibt es so. Sonst müsste ich bei der ersten Figur alles weg fräsen.

Ach ja Löffel: die nächste Figur wird ein Träger oder Hafenarbeiter. Die hatten immer Hunger und wie es noch im Mittelalter üblich war hat jeder seinen eigenen Löffel. Seiner ist hier schon im Fundus:



LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 13 Zurück  1, 2, 3, ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten