Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Golden Star: Englische Brigg 1:150

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Bob_Baumeister am Fr 21 Dez 2012, 23:38

Hallo.

Nachdem ich meine angefangene Toulonaise hier auf den Friedhof parken musste, habe ich mich nach einem neuen Projekt umgesehen. Dabei habe ich in den Bauanleitungen, die ich auftreiben konnte, Hinweise gefunden, durch die mir manche Fehler bei der Toulonaise wohl nicht passiert wären. (Ich habe unten rechts in meinen Bildern zitiert.)
Neben der 50-seitigen Anleitung mit vielen Bildern, die dem Bausatz beiligt, gibt es noch einen sehr umfangreichen Baubericht in einem englischsprachigen Forum, sowie Peters Bauricht hier im lustigen Modellbauer. Der Schwierigkeitsgrad ist mit 2 von 5 bewertet, und auch, wenn ich meinen ersten Versuch als gefühlte "3 von 5" bezeichne, so bleibt noch genug Respekt übrig, wenn ich die Diskussionen betrachte. Nun, ich werde wahrscheinlich wieder ganz andere Fehler machen.




"Krick/Mantua" scheint mir deshalb für Anfänger empfehlenswerter zu sein als Corel.
Viele Bilder brauche ich sicherlich nicht zu zeigen; also eins noch und einen Weihnachtsbaum:



lg. Ralf musket10

avatar
Bob_Baumeister
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von JürgenM. am Sa 22 Dez 2012, 07:04

Danke für die Vorstellung des Bausatzes. Ich freue mich schon auf Deinen Baubericht Winker 2
avatar
JürgenM.
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 22 Dez 2012, 11:59

Danke fuer die Bausatzvorstellung Ralf,
Ich bin schon gespannt auf deinen Baubericht Very Happy
Die Golden Star liegt bei Mir auch noch in meine Werft Wink
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von kaewwantha am Sa 22 Dez 2012, 12:35

Hallo Ralf,
vielen Dank für die Bausatz Vorstellung.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Figurbetont am Sa 22 Dez 2012, 12:39

schön zu lesen, daß du ein neues Projekt hast, Ralf
nach dem schnellen Ende deiner Toulonaise......
...ich habs ja gesagt, aufgeben gilt nicht....
ich werd gerne deinen BB mitlesen.....

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Bob_Baumeister am Sa 22 Dez 2012, 22:13

Danke für euren Zuspruch! Ich werde euch beim Wort nehmen, blöde Fragen stellen, und wahrscheinlich auch wieder eine Menge Kritik einstecken müssen.

Los geht's


Hier also die erste blöde Frage:
Warum ist dieses kleine Dreieckstück (ganz oben im Bild) separat zu befestigen? Wenn man schon eine so schöne Verkleidung des kompetten Kiels mitliefert, hätte man dieses eine Stückchen doch auch noch dranlassen können. Aber wahrscheinlich taucht dann auch gleich die Frage auf, warum manche Leute Holz zersägen damit andere es wieder zusammenkleben können.

lg Ralf
avatar
Bob_Baumeister
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Gast am Sa 22 Dez 2012, 22:42

Ich nehme mal an, daß dieses fertigungstechnische Gründe hat Suspect

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Jörg am Sa 22 Dez 2012, 22:51

Hallo Ralf ... wünsche Dir mehr Erfolg für dieses Projekt ... Wink

Das separate Dreieckstück ... scheint fertigungstechnisch bedingt zu sein Question
Die Holztafel mit den gelaserten Teilen ist jedenfalls maximal ausgenutzt,
auf diese Tafel hätten die Kielverkleidungen mit diesen Ecken wohl nicht ganz gepaßt.
So etwas stellt aber kein wirkliches Problem dar ... angeklebt und gut! Rolling eyes

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von JesusBelzheim am So 23 Dez 2012, 03:11

Hallo Ralf
Ich wuerde sagen das meine Vorredner recht haben, denn beim weiteren bau spielt das gar keine rolle Very Happy
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von JürgenM. am So 23 Dez 2012, 08:52

Hallo Ralf,

ich wünsche Dir viel Erfolg für Dein Projekt .... und schön weiterfragen .... Du glaubst gar welche Fragen ich bei meinem Bau so alles gesellt habe... Vor Kritik hatte ich auch immer etwas Angst ... hier wird aber nur positiv kritisiert und ist immer mit einem Verbesserungsvorschlag verbunden ... so lernt es sich am besten .
avatar
JürgenM.
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Eliminator am So 23 Dez 2012, 08:54

Morgen Ralf,

da kann ich mich meinen vorschreibern nur anschließen.
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und Fehler macht jeder.
avatar
Eliminator
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Figurbetont am So 23 Dez 2012, 16:39

genau, thomas......
hab ich vor ein paar Tagen sehr schmerzlich erfahren
müssen. Nachher nachzulesen in meinem Baubericht.

nette grüße
an alle Kolleginnen und Kollegen
mit Bastelsorgen.

vom Ossi Very Happy

avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Bob_Baumeister am Do 27 Dez 2012, 14:03

Im nächsten Schritt sollten 7 Spanten und zwei Stabilisierungshölzer angebaut werden, wobei die genannten Teile erst zu einer Baugruppe verleimt werden sollten, und diese dann angeklebt werden sollte.



Ich habe alle Holzteile ohne zu kleben fixiert, und dann ausprobiert, ob sich diese Baugruppe in den Kiel einschieben lässt. Daraufhin beschloss ich, dem Braten nicht zu trauen, und habe es anders gemacht:



Bis auf den Bugspant (Teil acht) habe ich alles miteinander verleimt, und dann bei vorher fixiertem Heckspant (Teil 2) die Baugruppe eingesetzt. Auch dabei gab es noch 8 Leimstellen, die gleichzeitig betreut werden mussten. Der Kontakt zwischen den Stellen 3 und 1 erforderte etwas Fingerspitzengefühl, aber insgesamt kann man die Golden Star auch so bauem.
Die Alternative wäre gewesen, alles vorher zu verleimen, und dann im nichtangetrockneten Zustand auszurichten. ...und natürlich anschließend den Schmodder aus dem Rumpf zu kratzen. Diese Variante wäre dann für mich ein Beispiel für einen Schnellbaukasten.



Es gilt ja die Regel, dass Spanten vor dem endgültigen Verleimen ausgerichtet werden sollen. Durch das Zwischendeck bei der Golden Star sehe ich dieses Problem als nicht so zentral an. Das Ergebnis ist jedenfalls hier zu sehen:



Die Methode, mit der ich an der isolierten Baugruppe auch schon für Orientierung gesorgt habe, sieht man hier:



avatar
Bob_Baumeister
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von John-H. am Do 27 Dez 2012, 14:42

SCHNELLBAUKASTEN bedeutet in dem Fall
das die Teile schon fertig ausgeschnitten sind
und du sie nur noch zusammen setzen mußt,
anders wäre es wenn du die Teile erst ausschneiden müßtest!

Was aber immer noch nicht bedeutet das du hier schnell zusammen bauen solltest, sondern immer mit bedacht an die Teile gehen mußt!
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von karl josef am Fr 04 Jan 2013, 20:16

ralf schön das du am ball bleibst Winker 2 und immer die bauanleitung lesen und bilder schauen shocked
was mir aber aufgefallen ist,auf dem ersten foto ist ein plankenmußter auf dem kiel,das must du wegschleifen,so wie es ist gab es das bei keinem segler,dann lieber glatt,ohne rillen.jetzt ist ja noch nichts geklebt Winker 2
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von doc_raven1000 am Sa 05 Jan 2013, 08:24

Hallo Ralf,
bisher sieht das gebaute schon gut aus, aber wie John schon bemerkte, Schnellbaukasten heisst nur das die Bauteile schon fertig geschnitten sind, net das du das mal eben schnell bauen sollst Wink
Mutig wie du angefangen hast, ich hoffe mal die Spanten sind wirklich grade, so was wie du gedacht hast habe ich auch geglaubt, frag mal Reiner.
Reiner wenn du ganz oben das erste Foto meinst, das haben die wohl nur wegen der Holzfarbe gemacht,die Planken..
avatar
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Laune : kommt drauf an, welches Modell ich baue

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Bob_Baumeister am Sa 05 Jan 2013, 18:34

Du meinst das Plankenimitat im Ziegelsteinmuster? Für diese Stelle des Kiels hat man ja meistens ein schweres Stück Steineiche genommen, und dann war da mit Dichtigkeit und Kalfatern kein Problem. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, ich es kein technisches Problem beim Bau, sondern sieht nachher nur albern aus. Jedenfalls für jemanden, der Ahnung hat.

Ich habe mir das Holzbiegesystem von G.K. Modellbau bestellt. Momentan bin ich dabei, mit meiner Restekiste zu experimentieren. Klappt zwar nicht so gut wie im Video, aber immerhin. Danach wollte ich mit dem Kurvenlineal Konturen nehmen, und diese so weit wie möglich noch vor dem Einbau nachbiegen.

Momentan sollen am Kiel, dort wo nachher der Mast verschwindet, zwei breite Klötze geleimt werden. Der Mast ist dann aber zu dick, und müsste später vor dem Einbau bearbeitet werden. Ich denke mal, dass ich das richtig verstanden habe?

p.s. Alles Gute für 2013

Ralf
avatar
Bob_Baumeister
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 05 Jan 2013, 18:51

Momentan sollen am Kiel, dort wo nachher der Mast verschwindet, zwei breite Klötze geleimt werden.
Welcher schritt in der Bauanleitung ist das Ralf?
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Bob_Baumeister am So 06 Jan 2013, 14:19

Das ist Schritt 20 in der Anleitung und das Bauteil 15. Mich hat halt vor allen Dingen auch gewundert, dass dieses Teil schwarz angestrichen werden soll, man sieht es ja nachher sowieso nicht mehr.
avatar
Bob_Baumeister
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von JesusBelzheim am So 06 Jan 2013, 14:58

Warum das schwarz gemacht wird, habe Ich auch nicht verstanden Ralf
Das sieht man spaeter sowieso nicht mehr
Der Holzklotz wird aber aussen angebracht, zur stabilitaet zwischen Spanten und langsteil 1B/1C
Kommt also nicht in der naehe vom Mast Very Happy
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von doc_raven1000 am So 06 Jan 2013, 19:28

Hallo Ralf,
auch dir noch ein frohes Neues,
der Kiel ist eh ne vielgeschichtige Sache, da gab es den graden, unteren Teil und dann den Übergang an Heck und Bug, dazu den Loskiel...
avatar
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Laune : kommt drauf an, welches Modell ich baue

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Bob_Baumeister am So 13 Jan 2013, 17:41

Ich habe das Straken jetzt abgeschlossen, bzw warte mal ab, ob das hier Anklang findet. Bei einem ersten Straken (erstes Bild) war ich zwar mit dem Verlauf zufrieden, habe den halben überstehenden Millimeter dann aber doch noch weggenommen.



Vielleicht muss ich während der Beplankung noch nachstraken.




avatar
Bob_Baumeister
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von karl josef am So 13 Jan 2013, 17:45

ralf auf den bildern sieht es erstmal gut aus Winker 2 aber hast du mal eine planke(leiste)drangehalten,ob sie im verlauf schön an den spanten anliegt scratch
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von JesusBelzheim am So 13 Jan 2013, 18:04

Hallo Ralf
Der vordere Spant musst du auf jedenfall noch schraeger machen Very Happy
Ansonsten siehts gut aus 2 Daumen
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Bob_Baumeister am Mo 14 Jan 2013, 21:47

Mit Kanonen auf Spatzen schießen?

Ich arbeite mit Kurvenlineal und Leistenbiegesystem:



Der Verlauf der Bordwand lässt sich so gut als Schablone anfertigen



Die Planken lassen sich so weit vorbiegen dass kaum noch Spannung beim Nageln aufzubauen ist.



Insgesamt ist die Arbeit dadurch leichter als an der Toulonaise, wobei das weiche Lindenholz vielleicht auch noch ohne diese Trickserei zu verarbeiten wäre.



Es wird wahrscheinlich ein Weilchen dauern bis der Rumpf mit dieser Methode fertig ist, aber das Üben mit dem Leistenbiegesystem steht ja auch noch in meinem Ausbildungsvertrag drin.









avatar
Bob_Baumeister
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten