Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Golden Star: Englische Brigg 1:150

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von karl josef am Mo 14 Jan 2013, 21:51

ralf,du arbeitest auch mit allen tricks Winker 2 das ergebnis zählt Willkommen
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Bob_Baumeister am So 03 Feb 2013, 13:21

So, nach längerer Zeit noch einmal ein paar Bilder. Ich zeige eher die etwas schwächeren Stellen, mit meinen Vorschlägen, was man da machen kann.



Beim Übergang von der Bordwand zum Schanzkleid ist mir doch tatsächlich ein Deck dazwischengekommen! Ich wollte das Deckplateau nicht zurechtschleifen weil das Ganze ja später vor allen Dingen von oben ordentlich aussehen soll. Vor der Zweitbeplankung wollte ich hier mit Spachtelmasse korrigieren.



Die Planken sind zwar recht dicht gesetzt, aber haben Unregelmäßigkeiten. Durchweg sieht es dabei aber so aus, dass meine Abweichung vom Ideal nach Innen erfolgt ist, so dass mich auch hier wieder die Existenz von Spachtelmasse tröstet. Ich habe die Planken übrigens nicht mit dem Leistenbieger vorher angepasst, weil sich eine feuchte Planke viel besser dem gewünschten Verlauf angeschmiegt hat als eine vorgebogene.



Ich glaube dass man mit Lupe und Pinzette solche Freiräume wieder zu bekommt. Ist mir an anderer Stelle auich schon gelungen. Nussbaum ist halt etwas schwerer zu verarbeiten als Linde.



Beim Absägen der überstehenden Planken am Heck war es recht schwierig, den Verlauf zu treffen, der von der Innenkonstruktion vorgegeben war. Möglicherweise muss ich da bei der Heckbeplankung noch etwas rumtricksen.
Es irritiert mich ein wenig dass laut Bauanleitung die Erstbeplankung kreuz und quer erfolgen soll, also mal parallel zu den Spanten und dann wieder parallet zum Kiel. Vielleicht ist das aber auch für die Erstbeplankung wirklich völlig egal.

Das war's erst mal wieder. Frohes Schaffen an alle

Bob
avatar
Bob_Baumeister
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von JesusBelzheim am So 03 Feb 2013, 13:55

Hallo Ralf
Es irritiert mich ein wenig dass laut Bauanleitung die Erstbeplankung kreuz und quer erfolgen soll, also mal parallel zu den Spanten und dann wieder parallet zum Kiel.
Das ist bei der Zweitbeplankung genauso Ralf,
Der Rumpf wird laengs beplankt, die unterseite vom Heck quer Very Happy
Das ist bei meiner Victory auch so

Vor der Zweitbeplankung wollte ich hier mit Spachtelmasse korrigieren.
Das habe Ich auch gemacht Ralf
Um so genauer die erstbeplankung + spachteln wird, um so leichter ist es bei der zweite Beplankung
Ich wuensche ein gutes gelingen Very Happy
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von andi 2206 am So 03 Feb 2013, 14:09

Hallo
Mache nicht den Fehler, und versuche die Leisten waagrecht zu montieren.
Und verdrehe die Leisten nicht.
Sonst bekommst du immer größe Stufen, die du abschleifen musst.
Ich leime die Leisten immer zuerst in der Mitte ein, und schneide sie dann so, wie sie von selbst anliegen.
Eventuel musst du dann aber kleine Leistenstücke einsetzten, so war es auch bei den echten Schiffen.

Die Spanten musst du noch mehr anstracken, sonst hast du zu wenig Auflagefläche für die Beplankung.


andi2206

avatar
andi 2206
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Sehr gut, wenn ich Werkzeug in den Händen habe

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Bob_Baumeister am Mi 13 Feb 2013, 21:27

So, mal wieder ein paar neue Bilder. Wie Ihr am Datum sehen könnt, habe ich dem Leim genug Zeit zum trocknen gegeben.



Der nächste Schritt des Abschleifens und Spachteln rückt allmählich näher. Ich hatte das so geplant, dass ich mir feines Sägemehl besorge - so wie es zum Aufsaugen von Verschmutzungen benutzt wird - und es dann mit Leim anrühre. Alles, was dann nach innen vom Ideal abweicht, soll zugespachtelt werden. Oder gibt es da ein professionelles Produkt, das Ihr mir empfehlen würdet.

Übrigens; eine schwierige Stelle ist neben Bug und Heck auch immer der vorletzte Spant. Hier geht eine fast horizontale Auflagefläche in einen 60° geneigte Fläche über.




lg. Ralf
avatar
Bob_Baumeister
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von karl josef am Mi 13 Feb 2013, 22:59

ralf,mach mal wie du meinst scratch aber das gibt viel zu schleifen Pfeffer bez.zweite beplankung Rolling eyes komm doch auch zum treffen beim reinhard,dann können wir dir mal zeigen was wir meinen.
ist nicht böse gemeint,wir möchten dir nur helfen.dann können wir (ich)es besser erklären Foreenmusketier
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von John-H. am Mi 13 Feb 2013, 23:05

Den Bericht aus Vorstellung in Bauberichte verschoben!

avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von John-H. am Do 14 Feb 2013, 09:40

Am Besten du kaufst dir eine Große Büchse Spachtelmasse!! Twisted Evil
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von JesusBelzheim am Do 14 Feb 2013, 17:08

John-H. schrieb:Am Besten du kaufst dir eine Große Büchse Spachtelmasse!! Twisted Evil

Auf jedenfall, die erste beplankung muss schoen glatt sein, damit die zweite gelingt
Ich habe das hier benutzt:
Code:
http://www.krickshop.de/Model-Lite-weiss-236-ml-DELUXE
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Bob_Baumeister am So 17 Feb 2013, 12:23

Auf jedenfall, die erste beplankung muss schoen glatt sein, damit die zweite gelingt
Ich habe das hier benutzt:

Vielen Dank! Ist bestellt

Gruß Ralf
avatar
Bob_Baumeister
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von John-H. am So 17 Feb 2013, 12:50

Bei den Spalten mußt du aber aufpassen das der Spachtel nicht durch fällt!
Dann am besten etwas von innen dagegen legen!
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Bob_Baumeister am Mo 04 März 2013, 21:16



Ich habe die Erstbeplankung abgeschlossen und mit der zweiten begonnen. Nach anfänglichen Berührungsängsten mit der Spachtelmasse, bin ich dann aber später recht großzügig mit dem Zeug umgegangen. Im Vergleich zur Erstbeplankung würde ich das Ergebnis als eine Verbesserung bezeichnen.




lg.

Ralf
avatar
Bob_Baumeister
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von karl josef am Mo 04 März 2013, 22:38

aberwirklich großzügig ralf scratch
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Der Rentner am Mo 04 März 2013, 22:54

affraid
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von John-H. am Mo 04 März 2013, 22:58

Hallo Ralf,
sei nicht böse, aber Rumpfbau ist nicht dein Ding! evil or very mad
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Seewolf am Di 05 März 2013, 05:10

Moin Ralf
vor der zweiten Beplankung fehlt noch eine Spachtel- und Schleiforgie bei deinem Rumpf, kleiner Tip fürs nächste Bötchen setze mal Balsaklötzchen zwischen die Spanten vereinfacht das straken und beplanken. Mal ne Frage zu deiner Toulonnaise war dein Kiel auch völlig krum? Ich schlage mich grad mit dem selben Bausatz rum und darf jetzt Kiel und Spanten neu machen.
avatar
Seewolf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : kommt drauf an

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von JesusBelzheim am Di 05 März 2013, 05:35

Seewolf schrieb
vor der zweiten Beplankung fehlt noch eine Spachtel- und Schleiforgie bei deinem Rumpf
Das wuerde Ich auch sagen Ralf, nach dem spachteln sollst du erst alles komplett glatt schleifen (vielleicht sogar noch mal spachteln und schleifen)
Erst wenn alles richtig glatt ist kommt die Zweitbeplankung drauf
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Bob_Baumeister am Di 05 März 2013, 09:24

John-H schrieb: Am Besten du kaufst dir eine Große Büchse Spachtelmasse!!

...und das war noch eine kleine Büchse!
Ich dachte mir: "Immer wenn es besser wird stimmt die Richtung"


Reinhardt schrieb: Der Weg ist das Ziel

Also der Weg zur Zufriedenheit besteht vor allen Dingen darin, nicht zu oft bei Victorius und seiner Victory vorbeizuschauen ;-)

lg Ralf
avatar
Bob_Baumeister
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von lok1414 am Di 05 März 2013, 14:01

Oh Ralf, wie Peter oben schon schrieb: Das wird eine Schleiforgie!
Aber immer weiter so, Übung macht den Meister und unverzagt ans Werk. Wird schon werden ...

Doch bedenke: bei der zweiten Beplankung gibt es keine Spachtelmasse. Äääährlich, ich würde es mit dem Nagel sein lassen oder vorbohren ... oder die Nagelspitze wegnehmen, dann spaltet sich auch nicht das Holz.
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Bob_Baumeister am So 10 März 2013, 12:50

Ich bin jetzt bei der zweiten Beplankung (das ist die, die eigentlich schön werden sollte!) Am Schanzkleid kann ich den Leim sehr gut geklammert trocknen lassen. Mitten im Rumpf gibt es dann natürlich Fixierungsprobleme.
Wenn ich euch richtig verstanden habe, ist der einzige Grund, der gegen Nageln spricht, der, dass das Holz dann leicht zersplittert, was man aber durch Vorbohren vermeiden kann? Wie habt Ihr das bei euren Modellen gemacht?

lg Ralf


avatar
Bob_Baumeister
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Jörg am So 10 März 2013, 13:03

Meines Erachtens hat die erste Beplankung trotz Spachtelversuch
noch immer zu viele Unebenheiten, Beulen, Dellen und Kanten ... Suspect

Das ist noch lange keine vernünftige Grundlage für die Zweite, die Sicht-Verplankung.

Auch die Leisten der zweiten Verplankung nehmen beim Anbringen
alle Unebenheiten und Mängel des buckligen Untergrundes wieder auf!

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von JürgenM. am So 10 März 2013, 13:29

Da muss ich Jörg recht versuche die Erstbeplankung komplett zu verschleifen das du eine gute Grundlage für die zweite hast.
avatar
JürgenM.
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von kaewwantha am So 10 März 2013, 14:36

Hallo Ralf,
das Splittern der Leisten kannst Du mit Vorbohren der Leisten vermeiden.
Aber Du solltest Deine erste Beplankung nochmal spachteln und schleifen, da dürfen keine Unebenheiten mehr drin sein.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von John-H. am So 10 März 2013, 16:04

Hallo Bob,
ich denke ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!

avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von JesusBelzheim am So 10 März 2013, 16:49

Hallo Ralf
Ich muss meine vorredner da recht geben, die erste Beplankung muss noch glatter geschliffen werden
Und beim beplanken ganz vorne am Bug anfangen, damit da keinen spalt entsteht
Und die Leiste vorne etwas anfasen, damit sie genau anliegt
Zum befestigen der Leisten habe Ich Stecknadeln genommen, die sind duenner als Naegel
Und am Kiel kannst du den anfang mit eine klammer andruecken
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Golden Star: Englische Brigg 1:150

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten