Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Seite 13 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Lützower am Di 11 Okt 2016, 18:26

Hallo HW und Annie,

vilen Dank für die Info.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Di 11 Okt 2016, 18:49

habe den Link doch gerne für dich eingestellt. Ich freue mich auch immer wenn ich irgendwo neue Infos bekomme, denn gerade alles, was mit dem Wilden Westen zusammen hängt, ist interessant und sehr vielschichtig. Als ich seinerzeit meinen Reisebericht für das Modellpferdeforum geschrieben habe, da habe ich viel recherchiert und meine Fotos mit Infos versehen und war erstaunt, was ich dabei so alles gelernt habe, auch über die Wildtiere Nordamerikas. study
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mi 12 Okt 2016, 12:56


Stimmt, Annie! Ohne genaue Recherche ist Figuren- und Dioramen-Gestaltung schwierig.

Dies entdeckte ich auch beim Thema Parfleche, den Aufbewahrungsbehältern für Dauernahrung wie Pemmikan (gemahlenes Trockenfleisch mit Fett), Mokakin (Pemmikan mit Beeren) oder Trockenfleischstreifen. Zuletzt hatte ich ja mit neuem, dünnerem Leder mit dem Bau eines faltbaren Parfleche begonnen. Bei den Zuckerperlen hatte ich die kleinsten ausgewählt. Trotzdem war ich nicht so richtig zufrieden und begab mich erneut auf die Suche nach besseren, sprich noch kleineren Beeren. Sehr kleine Glitter-Pailetten in hell- und dunkelrot fand ich bei PANDURO.









In diesem faltbaren Parfleche wollte ich Fleischstreifen mit Fett und Beeren darstellen. Drei Streifen wurden nach bewährtem Muster aus APOXIE modelliert, bemalt und mit Schwarz lasiert.





Vor der weiteren Gestaltung am dünnen Leder-Parfleche fand ich einen Test mit dem Kraftkleber, kleinen Zuckerperlen und den neuen Pailletten auf einem Blatt Papier sinnvoll. Der Kraftkleber und das Besprühen der trockenen Fläche mit mattem Klarlack nahmen den Pailletten weitgehend den Glanz. Das wollte ich wissen.



Die Transportbehälter für unterwegs entstanden aus Modelliermasse und sind daher nicht zu öffnen. Als Trageriemen wählte ich die beiden dünnen Lederriemen-Typen aus, die ich als Ersatz für die Bändchen von Mike (GERMANIA-Figuren) gekauft hatte, da letztere vor allem bei der Schwitzhütte und beim Rundboot weitgehend aufgebraucht worden waren [siehe oben]. Meine bisher bevorzugten hellbraunen Riemen hatte Mike in China herstellen lassen. Eines der letzten Exemplare im Bestand ist auf dem Foto ganz rechts zu sehen. Das dunkelbraune Bändchen von 2 mm Breite stammt vom MPV und die hellbraunen, etwas kräftigeren Bänder ergeben sich, wenn man einen geflochtenen Schlüsselanhänger vom Schuster in der Bremer Straße aufknüpft. Von ihm stammt ja auch das dünne Leder zum vorherigen Parfleche mit Fleischstreifen.




Schlüsselanhänger


2 mm breit

Aus Kostengründen modellierte ich das Innere der Behälter mit der lufthärtenden Modelliermasse HOBBY CLAY classic von PANDURO. Bei der Köcherform drückte ich den Lederriemen in das noch weiche Material.



Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Sa 15 Okt 2016, 12:14


Zur Gestaltung des Inhalts legte ich wieder Folie ein. Beim Einkleben verschwand bereits im ersten Durchgang das untere, mittlere Fleischstück. Als Beeren nahm ich nur Pailletten. Der zweite Durchgang mit Kraftkleber und Pailletten erbrachte immer noch keine gerade Oberfläche, so dass ein dritter nötig wurde. Nach ausgiebiger Härtungszeit vergilbte der Kraftkleber, aber es sieht doch nach Fleisch in Aspik aus.









Wenn ich mal eine klare Modelliermasse finden sollte, dann bastle ich den Inhalt neu.

Schönes Wochenende, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 16 Okt 2016, 12:51


Das köcherförmige Parfleche bekam zuerst die Verbindungsnaht mit den Schnurlöchern mit APOXIE aufmodelliert.



Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mo 17 Okt 2016, 12:58


Nach der Härtung entstanden bei der Naht die Garnstücke. Erst nun konnte ich die Trageriemen ankleben, denn vorher hätte der Riemen beim köcherförmigen Parfleche die Gestaltung der Nahtstrukturen behindert.



Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von bonapate am Mo 17 Okt 2016, 13:05

Hallo,
das sieht richtig Cool aus, was Du da zauberst. Auf so etwas muss man erst kommen.
Tschüss Edmund
avatar
bonapate
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meist immer bestens

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Mo 17 Okt 2016, 15:10

ja, da hat er immer gute Ideen und setzt sie geschickt um .....
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Di 18 Okt 2016, 13:05


Danke für das Lob!

Ich finde, Figuren sehen besser aus und Dioramen lebendiger, wenn es viel Zubehör gibt. Zu den Dingen des täglichen Lebens ist die Recherche allerdings nicht immer einfach. Oft stehen bei historischen Betrachtungen leider eher kriegerische Ereignisse im Vordergrund.

Gestern modellierte ich mit APOXIE die Grundgestalt beider Parfleches. Die weitgehend rundliche Form zeigt die Füllung des Köchers gut an. Bei der Tasche begann ich mit der Rückwand.



Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Do 20 Okt 2016, 15:33


Jetzt modellierte ich den Boden des Köchers. Mit dem Aufkleben von gelben und roten Garnfäden auf die Naht ging es bei der Tasche weiter.



Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Fr 21 Okt 2016, 14:41


Nun entstanden beim Köcher der Deckel und bei der Tasche die Vorderseite.



Schönes Wochenende, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Di 22 Nov 2016, 15:11


Von Hannes hatte ich Anfang November nochmals Felle bekommen. Auch andere Tierteile waren dabei und dürften gute Ergänzungen meines Indianerlagers werden, wenn der Platz noch reicht.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t10228-western-dioramen-fur-54-90-mm-figuren



Da ich gerade schon zwei Bärenfelle in Arbeit habe, begann ich mit den beiden Plastik-Bärenfellen. Das linke Fell ist leider derzeit nicht zuordbar und das rechte ein PLAYMOBIL-Abguss, dem der Kopf fehlt. Bei beiden Fellen befindet sich auf der Unterseite zu viel Material und beim PLAYMOBIL-Abguss ist das rechte Hinterbein außerdem zu dick. Zuerst entfernte ich das überschüssige Material in der Kopfregion des PLAYMOBIL-Abgusses. Aus der ursprünglich gedachten schnellen Bemalung entwickelt sich mal wieder eine umfangreichere Überarbeitung.





Das kleine Fell auf dem Holzrahmen ist ein Abguss des Zubehörteiles von PLAYMOBIL, das es z. B. in der Nr. 3733 Großes Indianerdorf gab. Dass die unteren Enden des Rahmens nicht vollständig sind und auch der Schwanz beschädigt ist, passt gut, denn ich hatte schon ein Original für mich bemalt. Auf diesen Rahmen soll nun ein Biberfell entstehen. Mit den Drahtstücken bereitete ich die Nachmodellierungen vor. Bei diesem Abguss wurde kein Wert auf die Rückseite gelegt. Daher musste ich mit der Fräse viel Material entfernen.







Die Nachmodellierungen an Fell und Rahmen können nur in mehreren Etappen erfolgen, damit ich genug freie Fläche zum Anfassen habe. Ich begann mit dem ersten Ast des Rahmens.



Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Lützower am Di 22 Nov 2016, 22:52

Hallo HW,

schön, wie du mit der Spachtelmasse die Aststruktur darstellst.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mi 23 Nov 2016, 12:25


Danke für das Lob, Hans-Werner!

Für mich haben fehlerhafte Abgüsse den Vorteil, dass ich freier gestalten kann. Wichtig ist aus meiner Sicht, dass man solche Strukturen in kleinen Schritten gestaltet. Sonst besteht die Gefahr, noch nicht erhärtete Details wieder zu verwischen.

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Do 24 Nov 2016, 15:23


Auch beim zweiten langen Ast waren die Enden und der Gussfehler in der Mitte am schwierigsten zu gestalten.



Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Sa 26 Nov 2016, 14:07


Bei der Nachmodellierung des unteren Querbalkens verlängerte ich noch den einen etwas zu kurz geratenen Längsast.



Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 27 Nov 2016, 15:15


Mit dem oberen Querbalken war der Rahmen endlich fertig modelliert.



Schönen 1. Advent, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am So 09 Jul 2017, 14:17


Die Anfänge zu den beiden Wildscheinfellen, aus denen Bärenfelle werden sollen, befinden sich unter meinen Tieren auf Seite 4. Das Gestell für das Indianerlager ist dagegen schon hier auf Seite 10 - 11 zu sehen. Da auch das zweite Fell Teil eines Indianerlagers wird, setze ich die Bearbeitung hier fort.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t20371-bemalungen-umbauten-modellierungen-neue-tiere-fur-meine-dioramen

Die Recherche zu Bärenfellen ergab, dass ich das hier hoch liegende Fell hinterm Kopf deutlich flacher und den Kopf selber kürzer gestalten musste. Für die Bearbeitung wählte ich meine PUK-Säge. Wegen der hohen Beanspruchung meines Rückens musste ich viele Pausen einlegen, bis beide Felle zu den Vorlagen passten. Außerdem war ich mittlerweile zum Thema Cowboys gewechselt und hatte Umbauten und Bemalungen für meine Sammlerfreundin Annie gemacht. Jetzt waren beide Felle endlich fertig gesägt, denn eines soll Annie bekommen.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t20254-bemalungen-umbauten-modellierungen-neue-cowboys-fur-meine-dioramen

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t20373-bemalungen-umbauten-eigenbau-neue-fuhrwerke-fur-meine-dioramen



Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am So 09 Jul 2017, 16:24

das sieht schon recht interessant aus. Bin mal auf das Endergebnis gespannt.

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge am Mi 15 Nov 2017, 14:11


Gestern bekam ich in einem Überraschungspäckchen von meinem Sammlerfreund Peter „bullipit“ Rücker u. a. das Holz-Kanu zum Masse-Ruderer von ELASTOLIN. Mit der Artikelnummer 6801-1 erschien es erst nach dem II. Weltkrieg und es gab auch keine spätere Plastikversion in 7 cm. Mein Kanu hatte ich bereits als Kind bemalt und es gehört leider mit zu den Sammlungsverlusten, während sich der Ruderer in meiner Bastelkiste zur Bearbeitung befand und so „überlebte“. Daher habe ich mich über diese Überraschung besonders riesig gefreut. Dem Kanu von Peter fehlt neben der Originalbemalung das runde Holzstück in der Bodenöffnung, welches die Standfähigkeit in der Vitrine ermöglicht. Zur Gestaltung eines Ersatzes dieses Bauteils wählte ich HOBBY CLAY classic von PANDURO. Diese preiswerte Modelliermasse härtet an der Luft mit kleinem Volumenverlust aus und verbindet sich auch kaum mit anderen Materialien. Was bei vielen Bastelprojekten ein Nachteil ist, sehe ich hier als Vorteil an.





Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Lützower am Mi 15 Nov 2017, 14:58

Hallo HW,

gratuliere zu dem Kanu. Willst du das bemalen? Ich glaube, das lohnt sich.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Annie Cartwright am Mi 15 Nov 2017, 15:07

das war eine nette Überraschung und das freut mich für dich! Dann kann der Ruderer ja bald wieder übers Wasser gleiten, mit einem neu bemalten Kanu. Sieht bestimmt gut aus.

Viele Grüße
Annie
avatar
Annie Cartwright
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : bin eigentlich eine Frohnatur und immer optimistisch

Nach oben Nach unten

Re: Bemalungen, Umbauten, Modellierungen – neue Indianer für meine Dioramen

Beitrag von Falkenauge Gestern um 14:57


Bei der Bemalung will ich nicht eine der Bemalungsversionen des Originals nachbilden, sondern in etwa meine Bemalung aus der Kinderzeit wiederholen. Allerdings habe ich als Vorlage nur ein recht schlechtes Bild der alten Vitrinen-Belegung im Försterweg (Hamburg-Langenfelde) vom 07.07.2007 – also aus der Zeit vor dem Umzug nach Heimfeld (Hamburg-Harburg). Ich kam nie dazu, mit meiner Digital-Kamera, die ich seit 2006 besitze, Nahaufnahmen vom Kanu zu machen, da der Ruderer erst im März 2012 fertig wurde.



Als Grundbemalung wählte ich beim Kanu ein helles Braun (REVELL Email Color SM 382) und beim Sockel, der sich wie erwartet leicht vom Kanu abnehmen ließ, ein helles Blau (REVELL Email Color 50).



Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Seite 13 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten