Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Seite 1 von 11 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter

Nach unten

Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von HK-Menden am Mi 28 Sep 2011, 00:26

Ich hab mich an Montag entschlossen die T3 Lok die in Menden von 1884 bis ca. 1917/18 stationiert war zu bauen. Die Lok werde ich in Maßstab 1:10 komplett aus Metall herstellen, sie wird 83x42 cm groß, zum Gewicht kann ich jetzt noch nicht sagen, vermute aber zwischen 30-50 kg. Sie wird nach dem Musterblatt III-4e
(1 Auflage) mit außenliegendem Dampfrohren und schrägen Führerhaus gebaut. Hüpfeding

Zeichnungen der T3-Lok auf dem Diorama 2 Daumen






Zu der Lok werde ich ein Diorama anfertigen, dieses wird 125 cm lang und 60 cm breit. Ich habe mir diese Stelle im Mendener Bahnhof ausgesucht wo ab 1912 der Wasserkran stand wo die Dampfloks ihr Wasser bunkerten.

Ein heileit des Diorama wird sein, das wenn man das Wasserrad seitlich am Wasserkran aufdreht, das man mit echtes Wasser die Lok betanken kann, auch werden die Lampen an der Lok und die Lampe auf dem Wasserkran leuchten.

Hier der erste Versuch, ein Rad der Lok zu bauen (Durchmesser 110 mm)





Gebaut habe ich dieses gestern und heute während meiner Pause, da wir keine Biegemaschine haben, habe ich mir einen Ring gebaut und darüber eine Vierkantstange 15x15 mm Vollmaterial gebogen, 2 mal, und habe die zwei hälften zusammen geschweißt, das obige Teil habe ich in den Ring angepaßt, auch 15x15 mm Vierkant (mit Flex bearbeitet), in der Mitte ist eine 30 mm Vollmaterialstange verbaut, die Speichen bestehen aus 5 mm Flacheisen, diese werden nachher aus 3,5 mm Flacheisen bestehen, da ich zurzeit kein 3-4 mm Flacheisen in der Schrottkiste gefunden habe, sieht dann besser aus. Morgen werde ich weiter an dem Rad bauen, dieses Rad ist nur ein Muster (Versuchsteil), um herauszufinden wie man das am besten bauen kann, ist meine erste Lok die ich baue. Vielleicht werde ich dieses Rad auch im Diorama irgendwo unterbringen. Alleine das Rad so wie es jetzt ist wiegts schon knapp 1,1 kg, deshalb oben die Angabe des Gewichts der fertigen Lok. Ich werde alles selbst bauen, auch das Schieneprofil, Schweller (Buchenholz) Wasserkran u.s.w. Auch werde ich das Holzgestell/Rahmen selbst bauen.

Werde am Donnerstag/Freitag das fertige Rad einstellen, und wenn es mir so gefällt, werde ich die 6 Räder nächste Woche anfangen, dann mit ein detailliert Bericht. Pfeffer


Horst Nix wie weg
avatar
HK-Menden
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : nicht immer gut, aber zu 90% verträglich

Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 28 Sep 2011, 00:58

Hallo Horst,

waaaas???? affraid

Wieso baust du die dann nicht gleich als Echtdampflok? lol!

Es wäre einfacher, die Räder gießen zu lassen. Dafür gibt es einschlägige Firmen in der 5-Zoll-Sparte, die könnten auch schon etwas fertig haben. Knupfer hatte glaube ich auch die T3 im Angebot. Ich kann gerne mal suchen wenn du möchtest Wink


Die 50kg-Marke wirst du locker überschreiten, ich schätze dass sie, wenn sie fertig wird, mit 2 Mann zu heben ist (weiß ja nicht wie voll du baust) also so 60-80 Kilo scratch
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von HK-Menden am Mi 28 Sep 2011, 01:15

@ Tommy

von Echtdampfloks habe ich keinen blassen Dunst, warum soll ich auch Geld ausgeben, wenn ich mir mein Material aus der Schrottkiste nehmen kann und warum soll ich die Räder nicht selbst bauen? .Pfeffer

Das einzigste wo ich Geld ausgeben werde, wird warscheinlich die Farbe für die Lok sein, ansonsten suche ich mir mein Material so bei Bekannten oder Kollegen zusammen.

Die Dampfrohre im Kessel weder nur angedeutet (5 cm), es werden aber alle beweglichen Teile die an der Lok sind, auch vorhanden sein, wie zubeispiel Kesseldeckel von, Feuerklappe, Ventiele (nicht funktionsfähig) u.s.w., die Lok wird sich auch bewegen lassen, sprich rollen, mache mir auch schon gedanken über das Gestänge.

Horst Winker 3
avatar
HK-Menden
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : nicht immer gut, aber zu 90% verträglich

Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 28 Sep 2011, 01:20

Hallo Martin,

am billigsten ist und bleibt PAPPE lol!


Die Steuerung ist eine Stephenson-Steuerung, damit du einen Anhaltspunkt beim Suchen hast Wink

Code:
web99.login-23.hoststar.ch/Steuerung/Steuerung.htm
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von JesusBelzheim am Mi 28 Sep 2011, 03:42

Das hoert sich sehr interessant an Horst, da werde ich gern dran bleiben Very Happy
Das erste Rad sieht schon ganz gut aus Bravo
Ich bin schon auf weitere ergebnisse gespannt Winker 2
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von Jörg G am Mi 28 Sep 2011, 05:17

Das sieht doch für den Start schon sehr gut aus.
So wie das ausschaut, wird der rest auch super werden und wie ich sehe, hast Du ein glückliches Händchen, was den Werkstoff Stahl angeht. Bravo
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von AlfredErnst am Mi 28 Sep 2011, 07:45

Hallo Horst,

drück dir fest die Daumen beim Bau deiner Lokomotive. Beifall
avatar
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von kaewwantha am Mi 28 Sep 2011, 10:14

Hallo Horst,
das Rad gefällt mir so schon ganz gut.
Da bin ich auf Deine weiteren Fortschritte gespannt.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von Bastlerfuzzy am Mi 28 Sep 2011, 13:05

Hallo Horst,
ein tolles Projekt, da bleibe ich drann und wünsche Dir viel Bauerfolg. Bravo
Gruß Dietmar
avatar
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn alles passt - super !!!

Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Do 29 Sep 2011, 14:41

Babbedeckel-Tommy schrieb:Die Steuerung ist eine Stephenson-Steuerung, damit du einen Anhaltspunkt beim Suchen hast Wink

Code:
web99.login-23.hoststar.ch/Steuerung/Steuerung.htm


Kommando zurück! Ist eine Allan-Trick-Steuerung Embarassed


Code:
modell-bauer.de/Allan-Trick.htm
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von didl am Do 29 Sep 2011, 15:34

Hallo Horst, logisch dass mich dieser Bau interessiert.
Bin gespannt wie Du die kommenden Probleme löst (die kommen)

Aber es ehrt Dich dass Du so munter das Maschinchen angehst. Einen Super Kartonbausatz gibt es davon von MODELLIK in 1:25.
Könntest Du bei Vergrößerung als Schablone verwenden.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von HK-Menden am Do 29 Sep 2011, 18:09

@ Didl

danke für den Tip, habe mir aber schon von der Orginal Zeichnung (von 1891) alles in Maßstab 1:10 ausgedruckt und anschließen auf Karton geklebt und ausgeschnitten und fertig waren die Schablonen.

Gestern und heute habe ich kaum etwas machen können, da ich für einen Kollegen 2 alte Spaten aus den 40er- 50er Jahre nachgebaut habe, die Griffe sehen so aus wie die alten Kohleschüppen von Heizer, die er für ein Theaterstück brachte.





Wollte gestern und heute eigentlich den Radreifen (hinten) anbringen und das Gelenk der Stangen des zweite hab ich ja geschafft, siehe Bild. Morgen habe ich Urlaub. Stelle Dienstag mein weiterkommen ein.


Horst Embarassed
avatar
HK-Menden
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : nicht immer gut, aber zu 90% verträglich

Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von Gast am Do 29 Sep 2011, 18:45

Hallo Horst,

da hast Du Dir aber ein sehr schönes Modell an Land gezogen.
Wegen dem Wasserkran.Stand der zur Brücke hin,die zum Heimkehrweg geht?
Also ich werde Dein Bau mit Adleraugen weiter verfolgen Beifall
Da bin ich sehr gespannt drauf.

Wenn Du das Dio fertig hast,sag Bescheid,ich bestell dann ein teleskopkran,der die Lok dann vom Dachgeschoss aus auf die Schienen stellt 2 Daumen Nix wie weg
Scherz beiseite.Wünsch Dir ein schönen Urlaub schon mal und pass auf das die Lok Dir nicht auf die Füße fällt.

Übrigens:Dein Leserbrief in der WP fand ich klasse.

Gruß
Martin

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von doc_raven1000 am Do 29 Sep 2011, 19:16

Hallo Horst,
ich bin eigendlich nicht so der Eisenbahnfan und nur per Zufall auf deinen Bericht aufmerksam geworden, aber nach der ersten Beschreibung un den Bildern, nehme ich auch in der ersten Reihe Platz und sehe dir virtuell über die Schulter, mach weiter so 2 Daumen
avatar
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Laune : kommt drauf an, welches Modell ich baue

Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von HK-Menden am Do 29 Sep 2011, 19:18

@ Martin

der Wasserkran stand 11,5 Meter vor der Heimkerwegbrücke, kannst du gut auf der 2 Zeichnung (Foto 1955/60) sehen, rechts die Steine das ist die Brücke.

Horst Winker 2
avatar
HK-Menden
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : nicht immer gut, aber zu 90% verträglich

Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von Jörg am Do 29 Sep 2011, 20:29

Ein höchst interessantes Projekt, Horst! Very Happy

Ich bewundere, wie Du den Werkstoff Stahl so scheinbar mühelos meisterst
und dabei in offenbar jede beliebige Form zu bringen vermagst!
Deine anderen beiden Projekte (Ford und DoX) haben das schon
eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

... bin sehr gespannt auf Deine Fortschritte beim Lokomotivenbau,
diesmal sogar mit "Umfeld" ... Twisted Evil

Viel Erfolg dabei! ... Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von Jürgen(S) am Fr 30 Sep 2011, 15:34

Hallo Horst ...
ein schönes Projekt - sowie auch eine gesunde Einstellung :
Was ich selber machen kann kostet nichts
mfG Jürgen (S)
avatar
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von HK-Menden am Di 04 Okt 2011, 01:03

Habe den Wasserkran von Menden mal genau Rekonstruiert und werde diesen nach dieser Zeichnung für das Diorama so nachbauen, ohne den elektischen Regler (siehe Bild unten um 1960), den hat es ja 1912 noch nicht gegeben dort war alles noch Handarbeit. Der Wasserkarn wurde ca. 1975/80 demonktiert, die Grundplatte ist bis heute noch vorhanden.

Rekonstruierte Zeichnungen des Mendener Wasserkrans



Grundplatte des alten Wasserkrans



und Nix wie weg

Horst



avatar
HK-Menden
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : nicht immer gut, aber zu 90% verträglich

Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von HK-Menden am Di 04 Okt 2011, 18:51

Heute wollte ich eigenlich das Rad weiterbauen, leider wurde die Schleifmaschine in der Pause grundgereinigt, deshalb habe ich mir das Material für den Wasserkran schon mal zusammen gesucht und den Sockel mit den beiden Deckplatten plus die Grundplatte des Wasserkrans fertiggestellt, Maße 385 mm lang, 150 mm breit und 29 mm hoch, die Grundplatte ist 136 x 125 mm und ist 7 mm dick. Morgen werde ich die Platte auf den Sockel verschrauben (M5/6) und die Löcher für das Rohr und Ventilrad bohren, Schaniere bauen und diese dann an den Deckplatten und Schlaufen (Griffe) daran befestigen. Vielleicht schaffe ich es auch noch, das erste Stück (Rohr) vom Kran schon anzubringen, wird alles komplett verschraubt, so wie es in der Zeichnung aussieht, schaun wir mal.

Sockel mit Deckplatten und Grundplatte





Verwendetes Material 25 mm Rohr, 2 und 4 mm Blech, 3 mm Quadrat Lochblech 5x5x2 mm, 7 mm Flacheisen, morgen werden ich die Fortschritte eingestellt. :bounce:

Horst Winker 2
avatar
HK-Menden
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : nicht immer gut, aber zu 90% verträglich

Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von Gast am Di 04 Okt 2011, 18:56

Hallo Horst,

das ist ja der absolute Hammer.das sieht einfach genial aus Zehn

Gruß
Martin

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von Jörg am Di 04 Okt 2011, 23:17

Die Grundlage steht also schon mal ... Very Happy

Andere (z.B. ich) würden eine Ewigkeit für die Anfertigung solcher Metallteile brauchen
aber der Horst macht das mal eben in seiner Pause ... bewundernswert! Wink

Hast Du die detaillierte Zeichnung des Kranes nur nach den alten Fotos erstellt
oder konntest Du dabei noch auf andere, ergänzende Quellen zurückgreifen?

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von HK-Menden am Di 04 Okt 2011, 23:57

@ Jörg

ja, ich habe die Zeichnung nach meheren Fotos und alte Karten des Wasserkrans ab 1912 gezeichnet, hatte ja das genaue Maß der Grundplatte und hab danach die Größe und Umfangs der Rohre und alles andere berechnet, für so etwas brauche ich nur ein einziges Maß und kann dann alles andere damit berechnen. Auch hatte ich 2 Teilzeichnungen von alten Wasserkränen, die aber nicht den von Menden entsprachen, haben mir aber in einigen Punkten (auf Fotos/Karten nicht sichtbar) weiter geholfen.

Ich halte mich mit so etwas nicht lange auf Jörg, denke der Wasserkran wird spätendes ende nächste Woche komplett fertig gestellt sein, mit funktionstest, kann ja ein kleines Video davon machen, wenn man das hier einstellen kann. Ein Kollege besorgt mir noch die passenden Schlüsselschrauben von M2 bis M5 mit Muttern und Unterlegscheiben für nulle, habe mal vor ein halbes Jahr seinen Rechner fertig gemacht und konnte Ihm seine kommpletten Daten seiner Platte retten (Platte hatte einen Motorschaden und Platienenausfall).

Repariere ja seit 22 Jahren Rechner aller Art.

Horst
avatar
HK-Menden
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : nicht immer gut, aber zu 90% verträglich

Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von Jörg am Mi 05 Okt 2011, 00:46

Danke für die Auskünfte, Horst Willkommen
Erstaunlich ... aber ganz offensichtlich hast Du ja sehr viele Talente! Wink

Viel Erfolg weiterhin ... Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von HK-Menden am Mi 05 Okt 2011, 21:27

Hier der heutige Fortschritt des Wasserkrans, Platte des Ventils mit M2 und M5 Bohrungen fertiggestellt, Bodenplatte auf Sockel mit M5 verschraubt, Kranplatte (Ring) hergestellt mit erstem Teilstück (Rohr) auf Grundplatte mit M5 verschraubt.





Verwendetes Material 33 mm Rohr, nach oben auf 28 mm verjüngt , Ventilplatte 4 mm, Ringplatte 5 mm Blech, M5 Schrauben mit Mutter, morgen werden ich die weiteren Fortschritte eingestellen. :bounce:


Gruß Horst



Zuletzt von HK-Menden am Mi 05 Okt 2011, 22:04 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
HK-Menden
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : nicht immer gut, aber zu 90% verträglich

Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von John-H. am Mi 05 Okt 2011, 21:46

Das ist echt grandios was du hier baust! Bravo

Aber müßte diese kleine Platte nicht rund sein?
Zumindest wenn man das Gebaute mit dem Original Bild vergleicht.

avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Lokomotive T3 (1724 Elberfeld) aus Metall

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 11 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten