Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Flying Dutchman Jolle M1:5

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von nozet am Sa 21 Mai 2011, 17:16

Moin Gemeinde,

Nach der Planfeststellung geht es jetzt, neben meinen anderen Projekten, endlich los.
Da ich weder Ahnung vom Bootsbau, noch von Fernsteuerungen habe, wird das auch
ein langwieriges Verfahren werden. Frei nach dem Motto: Man wächst mit seinen Auf-
gaben.
Ich werde keinen extra Diskussionsthread eröffnen. Wer Tipps geben möchte, oder
Kritikpunkte hat, kann das hier gerne tun.

Ein paar Angaben zum Projekt:

Maßstab: 1:5
Länge: ca. 121,6 cm (Original wäre 121 cm, beim scalieren entsteht irgendwie eine Differenz)
Breite: ca. 34,6 cm
Masthöhe: ca. 128 cm


Geplant ist eine R/C-Version in Spantenbauweise.
Den Maßstab 1:5 habe ich gewählt, weil ich eventuell vorhabe ein paar technische Gimmicks einzubauen.
Angedacht ist eine GenuaIII und ein Spinnacker. Größtes Problem dabei ist der Spinnacker. Der wird durch
die Spinnackertrompete am Bug gezogen und dabei sind je Richtung zweimal die Masthöhe an Fall aufzuwickeln.
Der Spinnacker soll in eine Röhre unter der Bordwand eingezogen werden. Die Falle (Leinen) müßten dann kom-
plett innen um den ganzen Rumpf laufen. Na mal sehen wie das mit dem Platz wird wenn ich den Rumpf vor mir
habe.

Plan ist fertig und Holz (Buche) für den Kiel ist gekauft.

Für Nichtsegler ein paar Infos in Bildform, mit Erklärungen der Fachaudrücke, da ich automatisch immer wieder
diese Wörter verwende.

FD in Motion
Code:
http://www.youtube.com/watch?v=Ilcy-_WvlFI&feature=related

Code:
http://www.noblemarine.co.uk/images/flyingdutchman.jpg


FD mit Vorsegel, auch Fock genannt (GenuaII) Die römischen Zahlen geben nur die Größe an.

Code:
http://4.bp.blogspot.com/_4-yBZr5goc4/TTwG6ZfignI/AAAAAAAABBk/iP96DNRECv0/s1600/Flying_Dutchman_protagonisti.jpg

FD mit Spinnacker (das rote Segel) Ein Ballonartiges Segel um vor dem Wind herzufahren.

Code:
http://segeln.fotografiert.de/sites/files/portal_imagenode/cards/cardc3dc0bb69143a354a164601c5e1136a3.jpg

FD-Rumpf an dem sehr schön die Spinnackertrompete zu sehen ist.
Gemeint ist das erste Loch im Deck. Die beiden anderen Löcher sind nicht bei jedem FD vorhanden und
dienen zum verstauen von unterschiedlichen Vorsegeln.

Code:
http://www.seglers.com/gebrauchtboote/images/711_2009041428.jpg
Code:
http://imagenes.cosasdebarcos.com/barcosOcasion/6/9/4/7/flying-dutchman-40584090102452514856547066484568g.jpg

Schoten sind Leinen, Schnüre etc. zum dichtholen, oder wegfieren der Segel.
Das Schotengewirr hoffe ich zu vermeiden
Code:
http://imagenes.cosasdebarcos.com/barcosOcasion/4/7/3/6/flying-dutchman-41022090102452514870496865524569g.jpg

Die Leinen am Mast nennen sich nicht Schoten, sondern heißen dann Fall.

Soviel zum Vorbild und Theorie. Jetzt geht es ans Übertragen der Maße auf den Kiel.

avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von nozet am Sa 21 Mai 2011, 19:47

Der Kiel aus Buche ist ausgesägt und zur Zeit trocknet der Leim.
Es gab' leider nur 1000 x 100 mm Buche. Irgendwie gibt es
überall nur noch Pressholz. Richtiges Holz gibt es anscheinend
nur noch beim Tischler. Der ist aber gewerkschaftlich organisiert
und hat Samstagnachmittag nicht auf :P
Also 2 mal stücken.





Ein bißchen graut mir vor dem Anschliff des Bug. Der Bug mußte recht
stabil ausfallen, da dort das Vorstag befestigt wird. Nun müssen die
Seiten schräge angefeilt werden und ich habe dafür kein Maß. Also
lasse ich das erstmal bis ich die Spanten fertig habe. Dann den ersten
Spant setzen und eine gedachte Linie zum Bug verlängern.


avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von kaewwantha am Sa 21 Mai 2011, 19:53

Hallo Norbert,
da werde ich mir doch gleich mal einen Platz in der ersten Reihe sichern.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von kaewwantha am Sa 21 Mai 2011, 19:56

Hallo Norbert,
ich habe Deinen Baubericht mal in die RC Abteilung verschoben, da passt er besser rein.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von nozet am Sa 21 Mai 2011, 20:10

Danke, war mir nicht sicher, da der Bau aus Holz ist und die R/C-Geschichte eher am Rand erscheint. Ich hatte vorgesehen, bei den sicher auftauchenden
Fragen meinerseits, einen Extrathread aufzumachen. Aber so geht's auch.
avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 21 Mai 2011, 20:11

Da nehme ich auch mal Platz Norbert Very Happy
Bin schon gespannt wie es weiter geht Winker 2
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von nozet am So 22 Mai 2011, 17:28

Die ersten 2 Spanten sind angezeichnet.
Sägen kann ich heute nicht mehr, über mir wohnt
der Hilfssheriff der Vermieter Rolling eyes
Der 3-teilige Kiel ist auch zusammengeleimt.



avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von Spinni am Mo 23 Mai 2011, 13:36

nozet schrieb: weder Ahnung vom Bootsbau, noch von Fernsteuerungen
ich bin gespannt und nehm schon mal Platz..
avatar
Spinni
Teilefinder
Teilefinder

Laune : Jede Minute die man mit Streit und schlechter Laune verbringt, ist eine verschenkte gute.

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von Gast am Mo 23 Mai 2011, 15:23

Na dann ,Norbert

lass es mal krachen....bin mal gespannt
Winker 3

Gruß Tom
(Reeder)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von nozet am Di 05 Jul 2011, 18:57

Na, noch jemand wach?

Die beiden Vollspanten 0 und 2 und die Zwischenspanten 1 und 3 sind
fertig und provisorisch aufgesetzt. Nur provisorisch, weil ich mir bei
der schwierigen Zeichnung nicht sicher bin, ob sie nacher alle die rich-
tige Höhe haben werden. Bis jetzt passt es, wie der Versuch mit der
Decksauflage gezeigt hat. Das Heck wird geschlossen. Früher wurden
alle FDs so ausgeliefert. Erst mit dem Kampf um niedrigere Gewichte
wurde das Heck offen gestaltet. Bei mir ist es später geschlossen, weil
dort die RC-Anlage hinein soll.

Code:
http://www.quoka.de/boote/segelboote/flying-dutchman-zweimann-cat_51_5106_510603_5770_adresult_69400083_pic_50433389.html

Der Stand der Dinge. (Das Loch in Spant 1 wird noch verspachtelt)







Auf dem letzten Bild ist zu sehen, dass die Spanten ab dem Spant 3
jetzt niedriger werden. Die innere Bordkante im offenen Bereich ist niedriger. Die Sitzfläche fällt nach innen ab. Allerdings hätte ich den Spant aussen höher lassen sollen. Ok, hab' ja noch 3 zum üben
avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von JesusBelzheim am Di 05 Jul 2011, 20:23

Der anfang sieht gut aus Norbert, bin gespannt wie es weiter geht Very Happy
Und ja, bin noch wach Wink
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von Sigmund am Di 05 Jul 2011, 20:31

Norbert, das ist sehr lehrreich für mich - bitte weiter so ausführlich.

Sigmund
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von nozet am Di 05 Jul 2011, 21:01

Hallo Sigmund,

Achtung, immer erst warten. Könnte sein, dass ich einige Schritte
rückwärts machen muß. Ich bin beim Modellschiffbau Anfänger.
Mein letzter Holzbau war 1:1 und mußte nur repariert werden
avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von John-H. am Di 05 Jul 2011, 21:53

Der Anfang sieht ja schon gut aus Norbert! Bravo
Was mich nur irritiert,
du benutzt gar keine Heling trotz der Länge des Rumpfes!
Hat das einen bestimmten Grund?
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von nozet am Di 05 Jul 2011, 22:13

Klar John. Faulheit

Noch geht es ohne, da die Spanten nur lose stecken.
Ich habe vor den Kiel nachher zwischen Backen der
Werkbank einzuklemmen und die Spanten dann mit dem Winkel auszurichten. Müßte eigentlich funktionieren. Wie ich für
die Konstrucktion eine Heling bauen sollte wüßte ich jetzt nicht.
Die Spantenform verändert sich enorm, was nicht nur die Breite,
sondern auch die Formung angeht. Hast du da einen Vorschlag?
Wie bereits gesagt, jeder Schritt ist für mich eine neue
Herausforderung.
avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von John-H. am Di 05 Jul 2011, 22:40

Das mit der Werkbank hatte ich auch schon im Auge! Very Happy

Du müßtest nur die Backen so verlängern das du den ganzen Kielspant einspannen kannst.
Sonst bekommst du 100% Probleme mit deinem Rupf,
der wird sonst krumm wie eine Banane!
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von karl josef am Di 05 Jul 2011, 22:46

da muß ich auch mal dabei sein,an der werkbank kann mann sehen wie groß es ungfähr wird.möchte ja auch irgendwann mal eins nach plan bauen. Winker 2
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von nozet am Mi 06 Jul 2011, 04:30

Moin,

nach dem Umzug ins neue Domizil werde ich mal die Backen
der Werkbank verlängern, die Idee hat 'was. Allerdings
lässt der Kiel sich ja auch nur stückweise einklemmen, die
Spanten im Heckbereich gehen bis zur Unterseite des Kieles.
Muß ich noch 'mal etwas grübeln.
avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von Sigmund am Mi 06 Jul 2011, 14:44

Hallo Norbert,
gerade deshalb, weil nicht alles auf Anhieb passt, du aber auch die begangenen "Fehler" mit dokumentierst ist es sehr lehrreich. Jedenfalls für mich.

Sigmund
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von Spinni am Mi 06 Jul 2011, 17:31

Learning by doing, irgendwie eine gute Idee,
bin gespannt welche weiteren Lösungen Du findest.
avatar
Spinni
Teilefinder
Teilefinder

Laune : Jede Minute die man mit Streit und schlechter Laune verbringt, ist eine verschenkte gute.

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von nozet am Mi 06 Jul 2011, 21:16

Sigmund schrieb:Hallo Norbert,
gerade deshalb, weil nicht alles auf Anhieb passt, du aber auch die begangenen "Fehler" mit dokumentierst ist es sehr lehrreich. Jedenfalls für mich.

Sigmund

Dann wirst du hier vieeel lernen

Hallo Bettina,

Ich hasse Anleitungen lesen. Loslegen und sehen
was dabei herauskommt. Ab und zu bleibt man dann
"hängen" (siehe BR94 oder BHF Ratzeburg) aber
irgendwann platzt der Knoten und es geht weiter.
avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von nozet am Sa 10 Sep 2011, 06:19

Moin,

Mal eine Meldung zwischendurch (nicht das ihr denkt ich schlafe)
Ich durfte spantentechnisch noch einmal anfangen. Mein PC und
ich waren unterschiedlicher Meinung beim drucken der Vorlagen.
Mittlerweile muß ich auch John recht geben, um eine Helling wer-
de ich wohl nicht herum kommen. Ich hatte ja vor den Kiel einzu-
klemmen, aber da die Spanten um den Kiel herumgreifen sind
diese im Weg.



Ich habe jetzt vor mir ein Brett zu schnappen und die Spanten im
richtigen Abstand darauf zu positionieren, dann von oben den Kiel
einpassen. Das wird eine Friemelarbeit. Der Spant ist zwar genau
1 cm breit, unterschiedlich dick, ausserdem am Bug viel zu stark.
Feilen, feilen, feilen.....
avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von nozet am Mo 07 Nov 2011, 19:57

Hallo Gemeinde,

Ich benötige mal einen Ratschlag bezüglich der Beplankung.
Reichen diese Leisten aus ? Oder sollte ich stärkere wählen?

Code:
http://www.ebay.de/itm/120770871988?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1438.l2649

avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von kaewwantha am Mo 07 Nov 2011, 21:04

Hallo Norbert,
mit diesen Leisten tust Du Dich in den Rundungen leichter, solltest aber eine zweite Beplankung in der gleichen Stärke einplanen.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von nozet am Di 08 Nov 2011, 03:39

Hallo Helmut,

Ich hatte zuerst an noch dünnere gedacht (0,6 mm) und dann
3 Schichten (1 mal lang, 1 mal quer, 1 mal lang)
Durch den Verbund müßte dann genug Verwindungssteife vor-
handen sein.
avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Flying Dutchman Jolle M1:5

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten