Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

WWI Flying Aces, MiniArt 1:16

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

WWI Flying Aces, MiniArt 1:16

Beitrag von Jörg am Mi 26 März 2014, 20:59

Die Figur wurde vor einiger Zeit von Markus/doblist vorgestellt:

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t17434-ernst-udet-in-116-von-miniart

... ein paar Zeilen zur Frage der Uniformierung hatte ich ja dort auch schon geschrieben.

Ich habe mir nun kürzlich diese Figur interessehalber auch zugelegt und kann bestätigen,
daß die wenigen, praktisch gratfreien Bauteile gut und (fast) ohne Spachtel zusammenpassen.
Ergänzend zu Markus' Vorstellung wäre vielleicht noch anzumerken, daß die Bemalungsanleitung
sehr genaue und detaillierte Angaben enthält, nach denen man sich bedenkenlos richten kann.
Die umfassenden Angaben beziehen sich dabei auf Farben von Vallejo, Testors, Tamiya, Humbrol, Revell, Mr.Color und Life Color.
Als Reverenz zur Bemalung dient die erstklassige Illustration vom Deckelbild.



Allerdings hat mir schon beim Anpassen der Teile die Körperhaltung überhaupt nicht so richtig gefallen ...
Die Figur wirkt etwas steif, ziemlich stämmig im Kreuz und macht zudem einen unnatürlich "krummen Buckel".  Suspect

Figur OOB zusammengebaut ...
Code:
http://www.war.ee/images/modelling_zone_artikles/2013.10.21_14-20-49/14_21_51.jpg
Bildquelle ...
Code:
http://www.war.ee/modelling_area/view_article.php?id=330

Der damals 22jährige Ernst Udet war allerdings vergleichsweise recht klein und schmächtig,
was seine Karriere als Jagdflieger seinerzeit auch fast verhindert hätte.
Ich habe deshalb versucht, wenigstens den "Buckel" etwas zu korrigieren,
damit die Figur eine geradere, "jugendlichere" Haltung  bekommt ... hier das Ergebnis ...



Dazu mußte lediglich der Uniformkragen möglichst sauber vom Torso getrennt,
der Halsauschnitt weiter nach oben/hinten ausgearbeitet und der Kragen wieder angepaßt werden.

Mit geringfügigen Anpassungen am Hals und im Kragen läßt sich dann auch der Kopf
in einer individuellen, etwas "entspannteren" Haltung ankleben ...



Die beim Umbau entstandenen Lücken habe ich mit Sek.Kleber und Mehl verschlossen
und mit Spachtel noch einmal nachgearbeitet und geglättet.
Die größte "Fehlstelle" durch das Versetzen des Kragens wird dann zudem mit dem
Orden Pour le Mérite ("Blauer Max") kaschiert.  Very Happy
Nach einer Grundierung findet man sicherlich immer noch etwas zum nachkorrigieren!

Mit dieser recht leicht zu bewerkstelligenden Korrektur kann man der Haltung Udets auf den Vor-Bildern
dann schon etwas näher kommen. Bemerkenswert ist auch, daß erst durch die Korrektur der Abstand
Unterkante Kragen/Oberkante Brusttaschenklappen nun nahezu mit den Fotos übereinstimmt!  shocked 



Weitere Anpassungen waren nötig, um den Arm mit der in der Jackentasche steckenden Hand
einigermaßen paßgenau zu verbinden. Bei dieser Gelegenheit wurden auch die Ärmel selbst etwas
ausgeschabt, um "vorbeugend" zur Bemalung schon ein wenig Tiefe zu erhalten.

Auch der andere Arm (mit Zigarette in der Hand) wurde am Ärmelaufschlag hinten etwas beschnitzt,
um einen leichten Andruck am Körper besser nachzubilden.
Der Arm läßt sich je nach Geschmack allerdings auch "ohne Körperkontakt" ankleben!

Die Plastik-Zigarette wurde jedenfalls gleich durch ein feineres Ms-Drahtstückchen ersetzt.

Eine weitere kleine Korrektur betrifft die beiden Knöpfe der Brusttaschen;
diese sind unverständlicherweise etwas kleiner als alle übrigen Knöpfe ausgeformt!
Jeweils ein winziger Tropfen 2-K-Harz gibt diesen zwei Knöpfen nun etwas mehr Volumen.

Auch das Mützenschild mußte etwas gekürzt werden, um vorbildgerechter zu wirken.
Es ist im Bausatz viel zu lang dargestellt und würde die Augenpartie übermäßig verdecken.

Die Mütze ist vorerst nur mit Ponal angeheftet, ich denke,
beim Bemalen des Gesichts ist es hilfreich, wenn das Mützenschild nicht stört.

Jaaa, so steht der Ernst nun momentan auf meinem Basteltisch;
das Bild entspricht in etwa der Originalgröße der Figur ...  Cool 



Auf eine Bemalung wird er wohl noch eine gaaanze Weile warten müssen,
denn ich bin alles andere als Figurenmaler und müßte mich selbst erst einmal
gründlich (!) mental auf diese Aufgabe vorbereiten ...

Vielleicht helfen den Interessenten dieser Figur(enserie) aber derweil die Tipps zur Haltungskorrektur weiter ...


Gruß - Jörg -  Wink 



Arrow Jörg's Modell-Register


Zuletzt von Jörg am Di 02 Sep 2014, 22:01 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: WWI Flying Aces, MiniArt 1:16

Beitrag von Mike1975 am Mi 26 März 2014, 21:26

Hallo Jörg,
Tolle Figur,deine Umbauten bzw.Verbesserungen hast du echt Spitze Hinbekommen.
Ich bin echt mal Gespannt wie der Herr Udet bemalt ausschaut,das bekommst du sicher sehr gut hin.
hab auch noch Udet und Mölders in 1/35 hier,hab ich mir mal bei Ebay Gekauft...leider etwas viel Farbe dran,hab mich noch nicht ran getraut.

Gruß
Mike
avatar
Mike1975
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Alles Gut

Nach oben Nach unten

Re: WWI Flying Aces, MiniArt 1:16

Beitrag von John-H. am Mi 26 März 2014, 21:28

Eine schöne Figur hast du dir da vorgenommen Jörg! Very Happy

Dein Umbau kommt der Figur optisch sehr zu Gute,
ich bin gespannt wie es weiter geht! Very Happy
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: WWI Flying Aces, MiniArt 1:16

Beitrag von Jörg am Mi 26 März 2014, 21:55

Naja, Mike und John ... wie gesagt ... eine Bemalung wird noch auf sich warten lassen (müssen) ...  Wink 

1:16 ist eigentlich recht groß - aber hier ist ja auch noch ein Werner Voss in 1:32,
- der ist so klein und filigran, daß man sich wirklich fast nicht ran traut!
Übrigens noch mal Danke! für den Tipp, John ...  Freundschaft 

... Bild ungefähr in Originalgröße.

Im Vergleich mit einer fertigen Sammlerfigur (Atlas-Verlag) im gleichen Maßstab
und dem 1:16er Udet ...



Gruß - Jörg -  Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: WWI Flying Aces, MiniArt 1:16

Beitrag von Werner001 am Mi 26 März 2014, 23:30

Hallo Jörg, da bin ich aber gespannt was du aus dem Prachtstück rauskitzelst!!!! Lass knacken und ich warte auf mehr von dir!

LG

Werner
avatar
Werner001
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: WWI Flying Aces, MiniArt 1:16

Beitrag von Uwe K. am Do 27 März 2014, 08:36

Servus Jörg!
Deine Korrekturen tuen der Figur aber mal so was von richtig gut.
Etwas schade, dass der Udet in den Hüften etwas breit daher kommt.
Vielleicht kann man da maltechnisch einiges kaschieren...
Der Voss liegt aber von der Detaillierung ganz weit vorne - eine klasse Figur.

Uwe K.
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: WWI Flying Aces, MiniArt 1:16

Beitrag von Elger Esterle am Do 27 März 2014, 18:38

Schön Jörg.   Cool 

Was noch fehlt, ist ne Flasche Cognac.
Diesem sprach "Ernst" ziemlich zu. Ich will jetzt nicht sagen, dass er dauerhaft "besoffen" war, aber einen gewissen "Spiegel" hatte er schon immer. Oder fast immer.

Die Legende sagt, er habe sich in seiner "Flamingo" eine Art "Minibar" (wohl ähnlich einem Handschuhfach im Auto) einbauen lassen hatte. Darim eben Congnac und ein Glas. Dies so aufgehängt (befestigt), dass es beim Kunstflug nicht kaputt ging.

Aber mit rund 20 Jahren wird er noch nüchtern gewesen sein. Unterstellen wir jetzt einfach mal.   Very Happy
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: WWI Flying Aces, MiniArt 1:16

Beitrag von Jörg am Do 27 März 2014, 19:41

Ja, Werner und Uwe ...
Bemaltechnisch sind bei mir sicherlich keine Wunder zu erwarten ...
Portraitähnlichkeit ist von der ganzen Modellierung her eigentlich nur bedingt zu erkennen
und auch der "Hüftspeck" dürfte sich nur schwerlich "wegmalen" lassen.
Die korrigierte Figur ist im Vergleich zum "Vorher" nun deutlich ansehnlicher ... find' ich auch  Very Happy 

Der kleine Werner Voss dagegen ist von der Haltung und Modellierung her einfach phenomenal!  Wink 
Da stimmt - auch im Abgleich mit dem bekannten Vorbildfoto - einfach alles - sogar das Gesicht!  Cool 
Code:
http://www.luftfahrtgeschichte.com/vossdr1b.jpg

Elger ... Die Titelgeschichte im Magazin Aces vom Januar 1932 bezeichnet Ernst Udet
wohl nicht umsonst als Germany's Playboy Ace ...  Very Happy 
Code:
http://i56.servimg.com/u/f56/14/34/18/33/aces_110.jpg

Gruß - Jörg -  Wink


Zuletzt von Jörg am Do 09 März 2017, 19:55 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet (Grund : Bildlink aktualisiert)
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: WWI Flying Aces, MiniArt 1:16

Beitrag von Gast am Do 27 März 2014, 19:52

Der "orthopädische" Eingriff hat sich auf alle Fälle gelohnt, die Figur gewinnt im Gesamteindruck deutlich hinzu! Very Happy

Der "kleine" Werner Voss ist von der Haltung und Modellierung natürlich nochmal eine ganz andere Liga, aber eine Resinfigur mit einer aus Kunststoff zu vergleichen wär der berühmte "Äpfel mit Birnen" Vergleich. Insofern hat Miniart den Ernst Udet recht ansprechend gestaltet, vor allem wenn man sich den Preis vor Augen führt - eine Figur in vergleichbarer Größe aus Resin oder Zinn wäre ein deutlich schmerzlicherer Griff ins Portemonnaie. Wink

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: WWI Flying Aces, MiniArt 1:16

Beitrag von Jörg am Do 27 März 2014, 20:01

Das ist zwar richtig, Philipp ... aber ein Urmodell ist ja eigentlich in beiden Fällen vonnöten.
Haltungstechnisch machen das ja auch andere Plastikkitfiguren-Anbieter in 1:16 OOB besser vor.

Tatsächlich spiele ich derzeit aber doch mit dem Gedanken, mir so nach und nach auch noch
die Richthofen- und Göring-Figur von Miniart anzuschaffen ... schon aus Neugier ...  Very Happy 

Gruß - Jörg -  Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: WWI Flying Aces, MiniArt 1:16

Beitrag von ScaleWorker am Di 12 Aug 2014, 03:37

Jörg, Jörg.. was hast Du bloß angerichtet  Winker 3 

Es ist immer schlimm bei durchstöbern im Forum HABEN WOLLEN zu entdecken.
Manchmal so sehr das sich prompt Lager des Händlers leert und sich meiniges füllt.
WIE BEI DIESEM BERICHT.

Richthofen und Udet treten (ich hoffe noch vor Freitag, Feiertag) ihren Dienst bei mir an.
(Rommel und einige in 1:35 treten auch an.. aber hier unwichtig)

So nebenher wird auch nochmals eine FOKKER DR.I , Camel und SPAD in 1:28 gebaut.
Neue Erkenntnisse sollten diese besser werden lassen als ihre Vorgänger. (2011 gebaut)

Jetzt hoffe ich das Miniart bei 1:16er Figuren endlich sowas wie Passgenauigkeit geschafft hat.
Bei Gesichtskonturen üben sie noch.
Guckt mal auf die Nase und Lippenform des zudem alt wirkenden armen Udet Wink

EGAL.
Derweilen wird mit dem Simulator "Rise of Flight" Muse für diese Epoche geholt  sunny
Hoffe die Post braucht nicht ebenso lang wie einst.
avatar
ScaleWorker
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : heiter

Nach oben Nach unten

Re: WWI Flying Aces, MiniArt 1:16

Beitrag von Jörg am Mi 13 Aug 2014, 00:32

Uiiih, Manfred ... "mein" Udet wartet zwar noch immer auf seine Grundierung,
aber Deine Resonanz auf die Figur freut mich jetzt in mehrfacher Hinsicht ...  Very Happy 

Ich hoffe, Du zeigst uns dann auch mal Deine beiden Figuren-Kits ... und was Du daraus machst!  Cool 

Besonders freut mich natürlich, daß sich - thematisch passend - hier eventuell auch weitere Berichte abzeichnen;
denn ich bin ein ganz großer Fan der guten, alten 1:28er Revell WWI Fighter Serie!  Very Happy 

Fokker Dr.I, SPAD XIII, Sop. Camel, Fokker D.VII ... hab' ich ja auch alle schon mindestens ein mal gebastelt
und hab' von allen vier Kits auch immer noch jeweils ungebaute Exemplare in meinem Fundus zu liegen.

Bei Interesse ... einige meiner "ziemlich alten" 1:28er im Flugzeug-Hangar ...  Wink 

Doch zurück zu den Miniart-Figuren ... die Portraitähnlichkeit läßt sicherlich generell zu wünschen übrig  Suspect 
aber trotz Haltungs- und Proportionsproblemen orientieren sich ja alle drei Figuren an recht bekannten Fotografien.
Vielleicht entsteht dadurch später trotzdem im Kopf des Betrachters eine gedankliche Verbindung und ein "Aha ... das ist ja ..."-Effekt.  Very Happy 

Naja ... zuallererst müßte dazu mal Farbe auf die Figur(en) ... doch damit tu' ich mich (wie schon angedeutet),
halt ein wenig schwer, weil die Figurenbemalung eigentlich (ganz sicherlich!) keine meiner Stärken ist ...  Wink 

Gruß - Jörg -  Wink 



Arrow Jörg's Modell-Register
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: WWI Flying Aces, MiniArt 1:16

Beitrag von ScaleWorker am Mi 13 Aug 2014, 08:08

Ja unsere Stärken liegen woanders (muss man zwar suchen aber sie sind vorhanden) Very Happy
Figurenmalen ist eben doch Königsdisziplin. Derweil bin ich da am Hofe nur Junker (oder Narr).

Das freut mich wiederum einen FAN der Epoche und der OLDIES anzutreffen.
Hab zwar viele (zu viele) Leidenschaften aber wenig RICHTIGE. Da wo das Herz schlägt.
WWI Flugzeuge ist eine solche.
Deren Piloten zwar meist etwas eigen aber doch auch RITTER inkl. dem wichtigen LICH.

Die 1:16 Figuren von Miniart.
Da ist Annäherung am Original ja schon mal Premiere und Besserung  Pfeffer 

Zu Deinen Werken. SPITZE
Deine DR.I hat meinige im Keller "gerettet". INSPIRATION. Die könnte man ja übermalen HA !!

Und die Albatros.. Lieber Gott lass Revell eine in 1:28 erzeugen. DANKE  Großer Meister 
Mein Favorit im Simulator. Wendig, kraftvoll und gutmütig.

Apropo :

"RISE OF FLIGHT" als Simulator ist für WWI Flugzeugfans ein MUSS Wink )
Zwar ein WWI-Flug-Kampfsimulator (sei es MP oder Solo) ABER
ich verwende in gern nur für Sonntagsflüge.
Einfach eine Maschine wählen, rumkurven, Soundmelodie genießen, Kapriolen schlagen,
dabei evtl. abstürzen weil Tragfläche nicht mitmacht... kurz eine tolle Umsetzung !

(Und eine Modellsammlung die keinen Platz benötigt *SEUFZ*. )
Einfach mal nachgoggeln .. gibt auch eine Demo hierfür glaub ich. (und unzählige Videos).


So.. wo hab ich den Bausatz der SPAD. Keller, Schrank, Büro .. GRUMMEL  scratch 
Die JU87 wird nun doch auf ihre Farbe warten müssen. SCHICKSAL.

avatar
ScaleWorker
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : heiter

Nach oben Nach unten

Oberlt. Hermann Göring

Beitrag von Jörg am So 31 Aug 2014, 23:27

So ... hier nun der (bei mir) Zweite im Bunde ...

der junge, seinerzeit noch recht schlanke, Hermann Göring ...

... im Rohbau fertig, wieder mit einigen kleineren Korrekturen ...  Wink

Die markante Haltung mit eingestemmten Armen ist zwar auf verschiedenen Fotoaufnahmen Görings zu sehen;
die Figur selbst ist aber keinem dieser Fotos direkt nachempfunden.
Statur und Haltung passen schon OOB halbwegs zufriedenstellend,
das "etwas zuviel an körperlicher Fülle" nimmt man zumindest dieser Figur dann doch noch ab ...  Wink



Der Kopf erscheint im Vergleich zum Körper etwas zu klein, die Hände sind etwas klobig und lassen sich nicht so
wie auf dem Packungsbild positionieren.
OOB steht die Schirmmütze wie ein Turm auf dem Kopf, der Mützenschirm ist auch wieder zu lang ...  Rolling eyes
Allerdings zeigt das Gesicht diesmal durchaus eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Packungsbild.

Strikt OOB gebaut, sieht die Figur so aus ...
Code:
http://wwimodeller.co.nz/wp-content/uploads/2013/07/P1100385.jpg
Bildquelle:
Code:
http://wwimodeller.co.nz/new-from-miniart-116-hermann-goering-wwi-flying-ace-historical-figures-series/


Und damit kommen wir zu meinen kleinen "Korrekturen" an dieser Figur ... Very Happy

Die Figur als Ganzes mit allen kleinen Änderungen ...



Im Detail wurden Kopf und Mützenband um einiges (!) schräg heruntergeschliffen,
damit die Mütze "natürlicher" auf dem Kopf sitzt - das ist auch schon die größte Änderung!  Wink
Der Mützenschirm wurde eingekürzt, Frisur am Hinterkopf und Koteletten gestutzt.
Der Hals wurde etwas beschnitzt, um besser in den leicht heruntergeschliffenen Stehkragen zu passen.
Auch der kleine, überstehende Zipfel unter der Knopfleiste am Saum des Uniformrocks
wurde mit einem Plastikschnipsel nach dem Packungsbild ergänzt und beigeschliffen.  Very Happy

Sieht nun so aus ... die Mütze kommt zum Bemalen des Gesichts wieder runter ...



An den Händen habe ich mit einer Rasierklingensäge und durch Spreizen wenigstens versucht,
eine ähnliche Fingerstellung wie auf dem Packungsbild herzustellen ... Suspect
Das Positionieren der Hände ist etwas schwierig und auch wegen der Ärmelenden nur so möglich;
- nicht so toll und entspricht so auch nicht ganz dem Packungsbild ...



Die Göring Figur finde ich Alles in Allem trotzdem etwas gelungener und überzeugender als die Udet Figur;
im direkten Vergleich beider Figuren zeigt sich, daß Miniart auch die unterschiedlichen Körpergrößen
der Vorbilder angemessen berücksichtigt hat ... Cool



Die Bemalungsanleitung mit umfassenden Farbangaben entspricht dem Udet-Bausatz,
ebenso dient auch bei Göring das hervorragend gestaltete Deckelbild als Reverenz.

Allerdings liegt die Bemalung der Figur(en) immer noch in mehr oder weniger Weiter Ferne ... Twisted Evil

und ... um das Trio zu vervollständigen fehlt mir jetzt noch die Richthofen Figur ... Pfeffer

Schau'n wir mal ... Gruß - Jörg - Wink



Arrow Jörg's Modell-Register
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten