Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Krabbenkutter "Maria"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Krabbenkutter "Maria"

Beitrag von NWRR am So 16 Jul 2017, 11:25

Moin aus Berne.... bei den JETTAGEN in Ganderkesee, unser Verein hat dort ausgestellt, wurde mir ein Krabbenkutter angeboten. Am Do. habe ich ihn besichtigt + gleich mitgenommen.... guckst du hier.....











...inzwischen habe ich ihn "ausgeräumt"+ durchgemessen..... alles funzt !!! An Funktionen wären da:

Komplette nautische + Decksbeleuchtung, drehendes Radar, Bäume zum absenken, Netze zum aussetzen, 1 Zylinder Dieselsound, Ein 12 V Decapern auf 3-Blatt Schraube
Der Rumpf ist von Steinhagen/ex. Hasse, aus GFK, alles Andere Eigenbau.

Der Knackpunkt an dem Teil ist, der Aufbau ist verd. schwer....(knapp 3 kg nur das Deck mit Mastgeraffel + selbstgebauter Winde, Kocher + noch ein paar Teile aus Messing) + der Erbauer hat unten eine Bleibombe mit Schwert montiert. Sieht dann Sch..be aus.... .
Dann hat der Erbauer auch noch den Kielraum mit irgendeiner Masse ausgegossen, ich glaube Weißlein mit Sägespäne ???, das muß erst einmal raus (fräsen ????), um den Schwerpunkt tiefer legen zu kännen.

Ich muß dann in den Rumpf Gewicht reinbekommen, ,mit einem dicken Gelakku + ´ner Bleischüttung, wenn ich den Platz dafür geschaffen habe.
Alles Andere kann ich so lassen, denn der Kutter hat echt Charm.... man könnte zwar einiges verbessern, aber......???!!!???

Tut mir mal kund, wie eure Meinung zum Gewichtsproblem ist...wenn da noch andere Lösungen sind...her damit......

sunny  sunny  sunny  sunny
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Re: Krabbenkutter "Maria"

Beitrag von John-H. am So 16 Jul 2017, 11:52

Sieht wirklich charmant der Pott,
sieht auch sauber gebaut uas, kann man wenig meckern. Very Happy
3 KG über der Wasserlinie sind natürlich ne Hausnummer!! Rolling eyes

Kielbombe schön und gut aber..............! Rolling eyes

Sieht zu das du die 3 KG reduzieren kannst und im Rumpf Gewicht auf den Kiel bekommst,
andere Möglichkeiten bleiben dir wenig! Wink
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Krabbenkutter "Maria"

Beitrag von Schlossherr am So 16 Jul 2017, 12:17

Hallo, feines Modellschiffchen.....
..vielleicht bekommst Du auch noch andere Netze, ich denke diese vorhandenen, gehäkelten Netze sehen einfach zu massiv aus.
Möglicherweise hat noch ein Modellbaukollege die Netze einer "Krabbe" oder "Tön" in der "Krabbelkiste".
Falls nicht würde es vielleicht auch

Code:
http://www.spannbauer.de/assets/images/9/Spannbauer-Fliegengittergewebe-7d07b8a9.jpg

tun.....aus dem Baumarkt. da bietet sich dann an, diese im Teebad etwas einzufärben.

Bitte keine Direktlinks von ausserhalb verwenden. Gruss Uwe


Zuletzt von Glufamichel am So 16 Jul 2017, 12:33 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Direktlink codiert. Uwe)
avatar
Schlossherr
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Krabbenkutter "Maria"

Beitrag von Glufamichel am So 16 Jul 2017, 12:35

Schlossherr schrieb: da bietet sich dann an, diese im Teebad etwas einzufärben.

Schon mal versucht Draht oder Kunststoff beschichtetes Gewebe im Teebad zu färben? Rolling eyes sunny
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Krabbenkutter "Maria"

Beitrag von NWRR am So 16 Jul 2017, 12:37

Moin aus Berne.... die Netze sind von Oma selbst geklöppelt..... weitmaschig + schwer, meine Süsse hat auch schon in ihrem Gerümpelkeller (darf ich nicht rein !!!!) eine Suchung gemacht + ist auch fündig geworden....die Netze kommen schon mal ab + werden gegen welche aus Fliegengaze ersetzt . Am Mastgeraffel kann nüscht reduziert werden, bei meiner "Sirius" seinerzeit waren sie auch aus MS Rohr die Winde könnte man durch eine gedruckte ersetzen, ein Vereinskollege, mit einem 3-D Drucker, experimentiert gerade mit einer funzenden Ankerwinde, da sollt doch was zu machen sein..... Event. kann der Kocher gegen was aus ABS getauscht werden.... Kleinvieh macht auch Mist....aber mehr ist dann auch nicht drin, was abgespeckt werden kann...außer, man macht die Masten aus Alu.... aber dann kann ich auch gleich Alles neu bauen.....

sunny sunny sunny sunny
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Re: Krabbenkutter "Maria"

Beitrag von NWRR am So 16 Jul 2017, 14:30

Moin, so, die Netze sind runter.... bringen 120g, die gleiche Menge Gaze macht 35g.... Ich habe so dunkel noch in Erinnerung, das meine "Sirius" damals zwar eine Netzwinde aufm Deck hatte, aber sie funzte nicht.... die Schnüre habe ich durch MS Rohre ins Innere geführt + da wurde dann gewindet. Ich werde mal die Winde demontieren (ist nur geschraubt) + dann wiegen, wenn dann was Nennenswertes bei rauskommt, wird sie im Unterdeck montiert + oben, auf Deck, kommt ´ne Imitation

sunny  sunny  sunny
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Re: Krabbenkutter "Maria"

Beitrag von Frank Kelle am So 16 Jul 2017, 14:42

Ich finde den KLASSE - herrlich "rustikal" - würde den vielleicht sogar nichtmal modernisieren..
aber 3kg ist ne Ansage...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Re: Krabbenkutter "Maria"

Beitrag von NWRR am So 16 Jul 2017, 15:09

Moin Cheffe.... modernisieren kommt nicht in die Tüte... der Kutter bleibt so, wie er ist.... aber das Gewicht macht mir echt Sorgen.... Wenn der Akku da ist + ich die vorgesehenen Gewichte plazieren kann, bin ich schlauer.... in der Wartezeit werde ich wohl mit dem Ausfräsen anfangen....also, abwarten + Tee trinken.....

sunny sunny sunny sunny
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Aufarbeiten

Beitrag von NWRR Gestern um 08:43

Moin aus Berne.... inzwischen ist der Kutter entkernt, die Elektrik unter dem O-Deck, für Beleuchtung, Radar + die beiden Motoren der Netzwinde sind, soweit es gegangen ist, erneuert. Die beiden neuen Akkus (der alte Herrr hatte den K. nur mit 4 X dicken Monozellen !!!! betrieben, kein Wunder das er da ein Schwert benötigte...), 12V/3,4 Ah + 6V/ 12Ah ( Gesamtgew. 3,2 kg) sind auch schon gekommen + auf ihrem vorgesehenen Platz prov. befestigt. Dazu habe ich noch ca. 600 g Wuchtblei im Rumpf verteilt. Ich werde gleich ans Wasser fahren um zu sehen, ob das an Gewicht jetzt ausreicht, um mit dem Aufbau zusammen, stabil im Wasser zu liegen. Die Kiste mit Wuchtblei kommt zum Nachbessern natürlich mit. Drückt mir mal die Daumen, das es klappt. Meine Recherche im NET hat erheben, das es sich um einen Rumpf von Steinhagen, ex. Hasse, der "Falke" handelt. Eigentlicher Maßstab 1:20, der alte Herr hat aber in 1:16 gebaut, daher das Übergewicht, denn für 1:16 ist der Rumpf zu schmal + zu kurz. Es gibt diesen Rumpf auch in größer, 10cm länger + 6 cm breiter, eben 1:16 .... wäre zu überlegen, wenn Alles nichts fruchtet, event. den größeren R. zu ordern + das dann passende O-Deck umzubauen. Schaun mer mal....Ich dann erst einmal mit der Verkabelung im Boot weitermachen. Einen neuen Platz für die Schalter + Ladebuchsen habe ich auch schon gefunden..... passt schon....Wenn ich wieder zurück bin, gibts auch wieder neue Bilder.....

sunny sunny sunny sunny
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Re: Krabbenkutter "Maria"

Beitrag von John-H. Gestern um 09:32

Na hoffentlich hast Erfolg mit deiner Erprobungsfahrt. Wink

Ich denke ein Neuer Rumpf kommt einem Neubau nahe! scratch
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Krabbenkutter "Maria"

Beitrag von NWRR Gestern um 11:00

Moin aus Berne...hi, John.... zwischen zwei Schauern mal eben getestet..... Wasserlinie erreicht, insg. 1,5 kg Wuchtblei ist jetzt zusätzlich drin (insg.3,7 kg).... Stabilität so lala...ich traue der Sache nicht so ganz, wenn der Kutter erst einmal in Fahrt ist, dann kann bei einem Kurswechsel sonst was passieren...da muß noch mehr Gewicht rein. Ich werde auch die Speigatten verschließen, da das abnehmbare Deck über keinerlei Süll verfügt, Wasser kann so in den Rumpf laufen.... Dann ich werde das eingegossene Zeug doch ausfräsen müssen + in die Räume dann Angelbleikugeln stauen....


sunny sunny sunny
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Gewicht...

Beitrag von NWRR Gestern um 16:20

Moin aus Berne..... hier die versprochenen Bilder mit´m bischen Text.... Guckst du.....

So steht sie nun da.... vor der OP.....



und geöffnet..... 2 Akkus, je 1X 12+6V, Ges.gewicht ca. 3,2 kg, diverse (25 Stück) Streifen Wuchtblei a 60g (1,5 kg)



...+ raus damit...



...die Mittelteile im Bug + Mittschiffsbereich rausgenommen, war nur eine eingepasste + verklebte Sperrholzplatte, die Ränder angebohrt, dann die Wasserpumpenzange + wech damit !!!





... nun habe ich Platz, um den entstandenen Hohlraum mit Bleikügelchen aufzufüllen, der Raum reicht unter den Motor.... perfekt !!!
Wenn alles aufgefüllt ist, wird die Lage mit Epoxyd vergossen + fettich !!!!

...noch mal eben das Oberdeck.... + was sich darunter verbirgt.... die Elektik für die Beleuchtung + Radar, sowie die Zuleitungen für die Netzwinden.





...mit der zusätzlichen + tieferen Bleischüttung könnte ich auf dem richtigen Weg sein....schaun mer mal.....

sunny  sunny  sunny
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten