Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Meine kleine Werkstatt

Seite 1 von 11 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter

Nach unten

Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Blaasi am So 09 Nov 2014, 17:55

Winker Hello

Nachdem mein Opel Admiral von 1938 suboptimal geworden ist, hatte ich daran gedacht ihn in eine kleine Werkstatt zu stellen. Die Kommentare im Baubericht haben mich dann ermutigt mich zu trauen so etwas zu machen. Es wird mein erstes kleines Dio werden - ich bitte also um Nachsicht.
Ich hatte vor einigen Jahren schon mal geplant sowas zu bauen und von Fujimi die Werkstatt und das Zubehör gekauft. Die Werkstatt ist aber überschaubar klein und wenn man dann ein Auto und die Hebebühne reinstellt, hat der arme Mechaniker keinen Platz mehr. Also ab in den Baumarkt und einen Spanplattenzuschnitt 300x400 mm gekauft. In der Firma habe ich dann aus 1mm Hart-PVC eine genauso große Platte zugeschnitten und mit einer Reißnadel die Fugen für die Bodenfliesen graviert. Diese Platte wurde mit einem selbstgemischten Humbrol Enamel lackiert und nach dem Trocknen mit stark verdünntem wasserlöslichen schwarz abgedunkelt.
Die Seitenwände habe ich auch auf der Arbeit aus 3 mm starkem Hart-PVC gebaut. Die Ausschnitte für Fenster und Tür sind auf einer CNC-Stanze gemacht.

Auf dem ersten Bild habe ich schon mal ein paar Sachen reingestellt. Das Fenster hat einen Alurahmen mit einer Scheibe aus einer Modellautoverpackung. Das Regal ist aus Alublech. Alle Alu-Teile sind gelasert.



Die Reifen liegen auf Europaletten , die ich ebenfalls aus Alu-Blech gelasert habe. Alle Bretter und Klötze als Einzelteile und danach mit Zweikomponentenkleber zusammengefügt und mit Dupli Color Alu-Grundierung und wasserlöslicher Farbe überzogen.



Vielleicht werden auch Autoteile auf den Paletten liegen :



und anstatt des Opel könnte auch ein Duesenberg auf der Bühne stehen :



Das Modell ist mir mal aus knapp zwei Metern Höhe heruntergefallen. Dabei ist einiges zu Bruch gegangen und viele Bruchstücke sind verschwunden. Deshalb ist das Modell nicht mehr zu reparieren und bietet sich als Wrack für die Werkstatt an. Ich habe vorsorglich schon mal angefangen es noch unansehnlicher zu machen:



Ich habe wirklich noch keinen genauen Plan wie das Ganze nachher fertig aussehen soll. Vielleicht steht ja nachher der Duesi oben und der Opel mit offener Haube daneben. Als nächstes ist jedenfalls eine Werkbank mit Unterschränken geplant. und die Macken am Regal werden noch beseitigt.
avatar
Blaasi
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Tagesformabhängig - meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von temmes am So 09 Nov 2014, 18:40

Dann suche ich mir mal schnell einen Stuhl in der Nähe vom Tor, da hat man die beste Sicht!

Die Anfänge sehen sehr vielversprechend aus. Das Schwerlastregal gefällt mir besonders.
avatar
temmes
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : eigentlich immer entspannt

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von OldieAndi am So 09 Nov 2014, 19:43

Hallo Reinhard,

die Werkstatt wird klasse! Man hat das Gefühl, Du kennst Dich aus. Cool
Noch wirkt sie ja recht aufgeräumt und sauber, aber wie im richtigen Leben wird sicher noch manches Nützliche und Unnütze dazu kommen. Hier kann man sich ja richtig kreativ austoben. Neben dem ganzen technischem Equipement würden sich an den Wänden sicher alte Auto- und Zubehörreklamen gut machen (ganz wichtig: der Pirelli-Kalender!), womöglich eine antike Motorhaube, vielleicht auch alte Autositze für die gepflegte Kaffeepause und und und.

Viel Spaß bei der weiteren Gestaltung!

Gruß
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Kapitän Odin am So 09 Nov 2014, 19:53

Reinhard,
erst einmal ein dickes Lob sieht klasse aus, die Idee von Andreas mit den Sitzen ist sehr gut ich würde vielleicht in einer Ecke einen Schreibtisch mit PC Stellen und als Bürostuhl eine Schallensitz, ohne PC geht auch in einer Werkstatt nichts mehr. Es müssen ja Ersatzteile bestellt werden.

Es sieht bis jetzt sehr gut aus gefällt mir TOP
avatar
Kapitän Odin
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Jörg G am So 09 Nov 2014, 22:58

Auh Schitt. Ich dachte, das wäre eine echte Werkstatt und fragte mich, was das wohl mit Modellbau zu tun hat. affraid
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Blaasi am Sa 15 Nov 2014, 21:17

Winker Hello

Zuerst einmal vielen Dank für die aufmunternden und lobenden Worte.
Ich habe mal Maschinenschlosser gelernt und habe so in einige Werkstätten gesehen wo Metall verarbeitet wird - mein Sohn ist gelernter KFZ-Mechaniker und so kann ich jemanden Fragen, der sich in Autowerkstätten auskennt. Außerdem gibt es ja hier im Forum so Einiges an Ideen zu bestaunen - man muß nur mal etwas stöbern und nicht nur in "seinen" gewohnten Rubriken nachsehen. study

Im Moment komme ich leider nur am Wochenende dazu weiterzubasteln. Aber die benötigten Teile kann ich in meinen Pausen auf der Arbeit anfertigen.
Für meine Werkbänke habe ich eine Werkbank an meinem Arbeitsplatz ausgemessen, und die Maße umgerechnet. nach diesen Maßen habe ich dann diese Blechteile gelasert :



Wenn man die Teile sinnvoll zusammensteckt kommt das dabei heraus :



und so sieht es von hinten aus :



Da der Laser die Ecken minimal abrundet, passen die Teile noch nicht hundertprozentig zusammen. Ich muß entweder an den Schlitzen die Kanten brechen , oder die Ecken an den Gegenstücken nacharbeiten.
In der Rückwand ist ein ungenutzter Schlitz zu sehen. Die Werkbank an meinem Arbeitsplatz hat in der Mitte keine Schubladen, sondern nur einen Zwischenboden. Daher habe ich diese Werkbankteile so gemacht, daß man verschiedene Versionen bauen kann. Der Schlitz ist nachher nicht zu sehen, da die Rückwand an der Wand steht und von vorne wird der Schlitz durch die Schublade verdeckt.
Nach dem Verkleben wird gespachtelt und lackiert. Danach werden die Maße der einzelnen Fächer kontrolliert und die Schubladen angefertigt. Da ich noch nicht weiß, wieviele Werkbänke ich brauche, habe ich erstmal vier Stück gemacht. Das ist sicherlich zuviel, aber man weiß ja nie, ob man die Teile nicht auch für etwas Anderes verwendet. Z.B. als Ladung für einen Pickup.
avatar
Blaasi
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Tagesformabhängig - meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Harleyman am Mo 17 Nov 2014, 20:19

Werkstätte?  Mein Lieblingsthema- da werde ich mich gleich mal dazu gesellen. Dein Anfang sieht schon mal sehr gut aus. Aber VORSICHT - sowas kann süchtig machen! Dachte mir auch, bau mal eine Werkstätte-nur bei der blieb es nicht. Tankstelle kam hinzu, ein Schrottplatz, Ende nicht in Sicht.
Der Link zu meiner Baustelle:
Code:
http://wettringer-modellbauforum.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=47774&pageNo=1
Vielleicht ist das eine oder andere als Anregung für Deine Werkstätte dabei.

MfG, Herbert

Bitte keine Direkt-Links Herbert. Gruss Uwe und am allerwenigsten dann noch von der Konkurrenz Wink


Zuletzt von Glufamichel am Mo 17 Nov 2014, 20:39 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Link codiert)
avatar
Harleyman
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Trigger1984 am Di 18 Nov 2014, 02:51

Also hättest du nur das erste Bild gezeigt, dann hätte ich mich gewundert wo denn das Modell ist... Very Happy

Deine Werkstatt sieht ja klasse aus! Da bin ich gespannt auf mehr, das ist ein tolles Projekt.

Was den Duesenberg angeht könntest du dir natürlich noch überlegen ob du nicht extrem ins Detail gehen willst. Aus dem Fahrzeug könntest du sicher ne Menge mehr raus holen.

Die gelaserte Werkbank ist super! Hoffe da kommen noch einige mehr, die Werkstatt kann richtig gut gefüllt werden.
avatar
Trigger1984
Superkleber
Superkleber

Laune : Heiter bis wolkig mit gelegentlichen Niederschlägen

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Sigmund am Do 20 Nov 2014, 22:45

Der Lehrling hat vergessen die Hebebühne zu putzen. Die ist ja völlig verdreckt!
Ansonsten - bin gespannt wie es weitergeht.
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Blaasi am So 23 Nov 2014, 16:26

Winker Hello

@Herbert
Ich habe natürlich gleich mal den Link geöffnet und erstmal nach den Modellen gesucht - dauert etwas , aber dann dämmert es doch : das sind die Modelle shocked . Die Bilder sind einfach nur Klasse und machen mir auch etwas Angst. Da wird beschrieben, wie sich der Bazillus so ausbreiten kann und man plötzlich wesentlich mehr baut als geplant. Gut daß ich noch keinen Plan habe. sunny

@Matthias
Ich habe vor langer Zeit mal in einer Oldtimerzeitschrift gelesen, daß man beim Restaurieren eines alten Autos oft den Beruf eines Vorbesitzers erkennen kann. Es gibt da Oldies die mit Holz,Bauschaum oder sogar Asphalt "repariert" wurden. Ich bin Schlosser und arbeite in einem Blechverarbeitenden Betrieb in der Platinenfertigung. "Meine" Maschinen sind eine Laseranlage die bis 20mm Stahlblech schneidet (Stahl,Edelstahl und Alu), und eine kombinierte Stanz- und Laseranlage die zwar nur bis 4mm Materialstärke arbeitet, aber dafür auch Kupfer und Messing verarbeiten kann.

@Sigmund
Sorry - aber ich habe da wohl etwas mit Farbe rumgesaut und nicht ordentlich geputzt. Jetzt ist alles trocken und geht nicht mehr ab. Der Chef rückt keine Kohle für frische Farbe raus und so wird das Ganze wohl so unansehnlich bleiben. Mal sehen, wie lange die neuen Sachen noch so neu aussehen.

Ich habe in der Woche wieder einige Blechteile gelasert :



Da ich zwei verschiedene Werkbänke baue, hatte ich überlegt, daß man ja die Schubladen aus einzelnen Segmenten schichtweise zusammenkleben kann und sich die Höhe der Schublade durch die Anzahl der Blechscheiben anpassen läßt. War aber eine Sch.. Idee.



Die Schubladen lassen sich gut bewegen und mit Werkzeugen oder Ersatzteilen füllen. Leider ist es fast unmöglich die Scheiben so genau aufeinanderzulegen, daß sich brauchbare Flächen ergeben.



Ich werde mir also etwas anderes einfallen lassen müssen. Die andere Variante wären maximal dreiteilig. Die "Wanne" aus einem Stück gebogen, dazu eine Frontblende und ein Griff.

Ich habe mir inzwischen einige Dioramen der "Konkurrenz" angesehen - egal welcher Modellbausparte - und bin dann zu der Erkenntnis gekommen, daß so ein Dio aus den unterschiedlichsten Materialien entsteht. Ich werde also Holz, Papier, Kunststoff und Metall verarbeiten.
Metall und Kunststoff ist ja schon drin, also geht es mit Holz weiter : Für die Arbeitsplatten mußte eine Zigarrenkiste dran glauben. An einer Platte kann man noch sehen, wo das Scharnier saß. Das muß also noch kaschiert werden.
avatar
Blaasi
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Tagesformabhängig - meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Cpt. Tom am So 23 Nov 2014, 17:29

Einfach nur klasse Reinhard, gefällt mir sehr gut Very HappyVery Happy
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Rouper am Mo 24 Nov 2014, 15:04

Hallo Reinhard, Winker Hello

wo bekommt man solches Werkstatt Zubehör, einfach Klasse. Staunender Smilie
avatar
Rouper
Alleskleber
Alleskleber

Laune : Der traurigste Tag aller Tage ist der an dem man nicht gelacht hat

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Blaasi am Mi 26 Nov 2014, 20:48

Winker Hello

@Tom
Danke für die Blumen.

@Bernd
Die Werkbank und das Regal sind Eigenbau, der Rest ist von Fujimi.

Code:
http://www.ebay.de/itm/Werkstatteinrichtung-Werkzeug-Hebebuhne-Wagenheber-Tools-1-24-Fujimi-11032-/131268120979?pt=Standmodelle_Baus%C3%A4tze&hash=item1e90309193

Der ebay-Shop (die Modellstation) hat auch noch viele andere schöne Sachen zu bieten :
Code:
http://www.ebay.de/itm/Werkstatteinrichtung-Werkzeug-Kompressor-Olfass-Reifen-Tools-1-24-WT-1001-/141417991804?pt=DE_Modellbau_Modelleisenbahnen&hash=item20ed2b4e7c

Hier kann man im Sortiment stöbern :

Code:
http://stores.ebay.de/diemodellstation/Figuren-Dioramen-/_i.html?_fsub=4406693011&_ipg=48&_sid=192190611&_trksid=p4634.c0.m322

Am Wochenende kann ich hoffentlich weitermachen und dann auch die nächsten Bilder zeigen. Die neuen Schubladen sind zugeschnitten und müssen nur noch gebogen und mit der Frontblende verklebt werden.
avatar
Blaasi
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Tagesformabhängig - meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Blaasi am So 30 Nov 2014, 16:47

Winker Hello

Die nächsten Teile sind schon fast fertig.

Die Schubladen sind zusammengeklebt und haben ihren ersten Anstrich erhalten. Die Griffe werden aus Draht gebogen und eingeklebt. Beim freihändigen Biegen habe ich aber zuviel Ausschuß dabei. deshalb werde ich mir einen kleinen Biegeklotz bauen - immerhin werden es rund dreißig Griffe. Wink
Ich habe schon mal eine Werkbank mit Schubladen bestückt - zwei haben schon mal einen Griff lose eingesteckt. Die Arbeitsplatten gefallen mir noch nicht - die müssen neu.



Ein kleineres Regal habe ich aus Resten zusammengeklebt und den ersten Anstrich gemacht - ob es zum Einsatz kommt, weiß ich aber noch nicht :



Dasselbe gilt für die Gitterboxen - erstmal bauen und dann sehen wir weiter.



Die Einzelteile der Boxen sind aus Stahlblech und ich habe diesmal nicht geklebt sondern weichgelötet. Stahlblech habe ich gewählt, damit sie auch schön rosten können. Wenn man Rost mit Farbe nicht so darstellen kann, kommt man eben auf die blödesten Ideen. Der Staub in den Löchern ist noch vom Abfeilen der Lötnähte. Die Boxen werden noch mit Wasser abgespült und nicht getrocknet. Vielleicht nehme ich einen Schuß Essig mit dazu damit es schneller rostet. Dann kommt Farbe drauf. Anschließend möchte ich den Farbfilm mit Klebeband möglichst ungleichmäßig wieder entfernen. Mal sehen, ob das klappt. Die Böden sind aus 1 mm dickem Balsaholz das mit sehr stark verdünnter Farbe abgedunkelt wurde.

Ich hoffe, daß ich am nächsten Wochenende die nächsten Bilder habe. Vielleicht steht dann ja schon das eine oder andere Teil an seinem Platz und der eigentliche Werkstattbau geht dann los.
avatar
Blaasi
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Tagesformabhängig - meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Volkmar am So 30 Nov 2014, 18:06

Hallo Reinhard,
ganz großes Kino...das Regal solltest Du unbedingt in die Werkstatt aufnehmen, es ist super geworden !
Die Kisten sind allerdings auch nicht zu verachten Winker 2
avatar
Volkmar
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : am liebsten gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Sigmund am So 30 Nov 2014, 19:53

Die Gitterboxen sind mal wieder der Hammer. Beifall
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Blaasi am So 14 Dez 2014, 15:27

Winker Hello

Hallo Volkmar, hallo Sigmund.

Freut mich, daß meine kleinen Basteleien gefallen.

Bei uns in der Firma steppt der Bär (Überstunden) und plötzlich ist da auch noch unerwartet die Weihnachtszeit über mich hereingebrochen mit Anbringen der Weihnachtsdeko und den Weihnachtseinkäufen - kurz : ich hatte kaum Zeit weiterzubasteln.

Gestern konnte ich dann endlich wieder weitermachen. Die Werkbänke haben jetzt ihre neuen Arbeitsplatten und Schubladen bekommen :



Die Gitterbox rostet langsam vor sich hin :



Die ersten Werkzeuge liegen herum und sind nicht an ihrem Platz :



und das erste Kundenfahrzeug steht auf der Bühne :





Das sind ja fast Zustände wie im alten Rom - die Werkstatt noch nicht fertig aber schon Aufträge annehmen. Typisch für den Chef.Pfeffer
avatar
Blaasi
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Tagesformabhängig - meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von John-H. am So 14 Dez 2014, 15:36

Sieht bisher sehr gut aus Reinhard! Bravo
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Cpt. Tom am So 14 Dez 2014, 16:01

Spitzenklasse Reinhard, Deine Werkstatt gefällt mir sehr gut.
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von kaewwantha am So 14 Dez 2014, 16:12

Hallo Reinhard,
Deine Werkstatt gefällt mir sehr gut.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Sigmund am Mo 15 Dez 2014, 11:12

Dabei fällt mir ein - mein Wagen müsste auch mal in die Werkstatt, winterfest machen. scratch
avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Blaasi am So 21 Dez 2014, 15:53

Winker Hello

Danke für die Blumen.

Da der Meister ja einen Schreibtisch braucht um seine Kaffeetasse abzustellen wenn er Teile bestellt, habe ich angefangen ihm einen zu bauen. Die Schubladen und Arbeitsplatte fehlen noch und lackiert wird das Ganze natürlich auch noch :



Ich habe die Einzelteile aus 1 mm Messingblech gelasert und danach einen Schreibtisch zusammengelötet und den zweiten geklebt. Das gelötete Teil hält wahrscheinlich besser, aber beim geklebten paßt alles besser zusammen. Beim Löten hatte ich leichte Probleme beim Fixieren der Teile, da die Schutzbacken der Zwinge aus Plastik sind und durch die Wärme weich wurden. Daher ist manchmal etwas zuviel Lötzinn zwischen die Teile geraten.

Parallel zu dem Schreibtisch entsteht auch noch ein Spind mit 4 Türen. Hier der Rohbau :



Das Bodenblech kann erst eingeklebt werden, wenn die Türen fertig sind da am Dach und Boden "Augen" für die Scharniere dran sind.
Hier ist schon mal eine Tür eingehängt :



Und hier ist die Tür schon mal geschlossen :



Der Korpus besteht aus 1mm Alublech, Boden,Dach und Türen aus 1 mm Edelstahl. An den Türen ist ein kleiner 1 mm breiter Zapfen als Scharnierbolzen und die "Augen" sind nur 2,5 mm breit mit einer 1,5mm Bohrung. Weil da so wenig Material ist, habe ich mich für Edelstahl entschieden - das ist haltbarer als Alu.

Über die Feiertage werde ich mich weniger um meine Baustelle im Hobbykeller und mehr um meine Frau kümmern - deshalb dauert es natürlich etwas bis es hier weitergeht.

Ich wünsche euch auf diesem Weg frohe Festtage und einen guten Rutsch.
avatar
Blaasi
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Tagesformabhängig - meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Blaasi am Sa 24 Jan 2015, 17:50

Winker Hello

Nach einer langen Pause geht es jetzt langsam weiter.

Der Spind hat schon Fortschritte gemacht :



Hier nochmal mit geöffneter Tür und einen kleinen Blick auf die Seite :



Die Kleiderbügel sind aus 1 mm dickem Messingblech per Laser ausgeschnitten und müssen noch bemalt werden. Die Pinups und Camel-Filter-Aufkleber sind aus dem www heruntergeladen, verkleinert und ausgedruckt. Die Camel-Aufkleber muß ich allerdings nochmal (sauberer ausgeschnitten) neu dranmachen.

Auch der Schreibtisch nähert sich der Fertigstellung - sogar die Stange Marlboro liegt schon in der Schublade (aus www nach Bildbearbeitung ausgedruckt) :







Der gesamte Schreibtisch besteht aus 1mm Messingblech das ich mit dem Laser zugeschnitten habe und dann mit meinem mittlerweile über 50 Jahre alten Lötkolben weich zusammengelötet habe. Die Tischplatte habe ich mit Klebefolie beklebt , den Korpus mit Vallejo-Farbe bemalt. Die Schubladen bekommen noch einen Griff - es sollen aber nicht dieselben Griffe zum Einsatz kommen, die schon am Spind und den Werkbänken verbaut sind.
Der Umzugskarton ist nur mal eine Probe zum Thema Kartonmodellbau. Die Vorlage habe ich aus dem www heruntergeladen, auf Zeichenkarton ausgedruckt und nach dem Ausschneiden nur an einer Seite zusammengeklebt. Der Rest ist wie im Original nur zusammengesteckt und gefaltet. Der Autor der Vorlage hat da sehr gute Arbeit geleistet.

Inzwischen habe ich mich entschlossen das Gebäude zu erweitern. Ich kann ja die Monteure nicht bitten sich in der Werkstatt umzuziehen. Auch der Meister braucht ein eigenes Büro. Ich kann also gut nachvollziehen, was Herbert da gepostet hat:

Mal sehen, wo ich nachher lande.

Das wäre es erstmal wieder für heute - Ich hoffe es gefällt.
avatar
Blaasi
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Tagesformabhängig - meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von OldieAndi am Sa 24 Jan 2015, 21:06

Hallo Reinhard,

Spinde, Schreibtisch und Umzugskarton (mit genau solchen schlage ich mich derzeit in 1:1 herum) gefallen mir außerordentlich gut, klasse gemacht! Cool Die Teile wirken so lebensecht, man hört förmlich das Scheppern der Spindtüren und das Rumsen der Schreibtischschubladen.
Ich bin sicher, Deine Werkstatt wird ein echter Hingucker. Weiterhin viel Erfolg!

Gruß
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Blaasi am So 01 März 2015, 15:23

Winker Hello

Es ist ja schon recht lange her, seit ich hier etwas gezeigt habe. Aber Krankheit und anschließend viel zu tun im Beruf ließ nicht wirklich viel Zeit fürs Hobby übrig.
Nachdem ich wild drauflos gebastelt habe, bin ich (endlich) drauf gekommen, daß auch ein Mindestmaß an Planung nicht schadet. Spinde und Schreibtische haben innerhalb der Halle nichts zu suchen. Also mußte ein Anbau her für den Meister und die Sozialräume. Ich habe mich dann aber für die Radikallösung entschieden : einen Neubau. scratch

Hier die Vorderseite mit der Öffnung für das Hallentor, dem Eingang und Fenstern :



Die gegenüberliegende Seite hat jetzt im Hallenbereich ein Fenster mehr



Der Anbau hat 4 Räume. Geplant sind (der Größe nach) Büro, Pausenraum, Umkleide und WC



Hier habe ich schon Einzelteile für Fenster und Türen und das Rolltor liegen



Die Türdrückergarnituren vor der Lackierung auf einem 20mm breiten Tesa-Krepp Streifen



Die Halle steht schon mal zur Probe auf der neuen Grundplatte. Türen und Fenster sind lose eingesetzt. Die Wände müssen nochmal einen neuen Farbauftrg bekommen. Ich habe die Teile nach dem Zusammenbau angeschliffen und mit Dupli-Color Haftgrund gesprüht. Anschließend wurde mit Wandfarbe übergestrichen. Zum Einbau der Fenster und Türen habe ich mit einer Feile die Farbe aus den Öffnungen entfernt. Ergebnis : Farbe mitsamt Grundierung abgeplatzt. Kotzen 2  Kotzen 2  Kotzen 2



Hier eine Aufnahme von oben. Der Bodenbelag im Anbau kommt aus dem Drucker. Ich habe aus dem www ein Bild eines Bodenbelags heruntergeladen und mit einem Bildbearbeitungsprogramm auf ein DIN A4 Blatt angepaßt. Der Anbau ist 200x300 mm im Außenmaß und ein DIN A4 Blatt 210x297mm - paßt. Der Hallenboden ist mit Wasserlöslicher Farbe gestrichen und leider scheckig geworden - also nochmal lackieren. Daumen runter



Für die Dekoration habe ich versucht aus Papier eine Stange Marlboro und einen Luftfilterkarton zu basteln. Das Ergebnis hat ganz klar noch Entwicklungspotential nach oben  affraid   .Meine Hochachtung vor allen Kartonmodellbauern wächst immer mehr.



Das soll für heute erstmal reichen.
avatar
Blaasi
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Tagesformabhängig - meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine kleine Werkstatt

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 11 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten