Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von Gerhard am Fr 12 Jul 2013, 18:24

Servus Freunde!

Nun möchte ich Euch mein neues Projekt vorstellen... Kaiserzeit - Zivil - Passagierschiff.....

Ja, die Kaiserin ist's, allerdings wurde dieses Passagierschiff der HAPAG im Jahre 1888 Augusta Victoria getauft - wohl ein versehen, denn die gute Dame hieß mit Vornamen Auguste.



Nun das Schiff war knapp 145 m lang, hatte 7.661 BRT (würde wohl heute nur noch als Ausflugsdampfer auf dem Bodensee durchgehen) und 19,2 Knoten schnell.
Es lief zusammen mit ihren Schwesterschiffen Columbia, Normannia und Fürst Bismarck von Hamburg zur US-Küste im Liniendienst.
Es konnten 400 Personen in der I. Klasse, 120 Personen in der II. Klasse (damals gab es noch keinen "Mittelstand" sondern nur Arm und Reich) und 580 Personen im Zwischendeck mitfahren. Dazu kamen noch 245 Mann Personal. Die Augusta Victoria wurde rege als Auswandererschiff genutzt. Allerdings blieben die zahlenden Gäste während des Winters aus, und so entschloss man sich das Schiff im Winter für "Entdeckungsreisen" im Mittelmeer einzusetzen. Somit war Augusta Victoria das erste Kreuzfahrtschiff.

Doch genug Geschichte.... lasst uns beginnen!

Der Baubogen umfasst 12 DIN A4 Blätter und dazu hab ich mir auch den Lasercutsatz zugelegt, denn Wantenstricken ist nicht mein Ding.

Die Bauanleitung besteht aus Zeichnungen und einer Teileliste, damit man sie auf den Bögen leichter findet.



die ersten drei Bögen müssen zum Großteil heute noch dran glauben....
Beim Gerippe möchte ich mich ausnahmsweise mal etwas genauer vertiefen, denn hier liegt in der Regel der Anfang allen Übels, wenn man nicht hundertprozentig genau ist.

Die beiden Bodenplatten haben, wie bei den meisten Modellen Klebelaschen, die später nach oben geklappt werden müssen, daher markiere ich die Linien indem ich sie an den Laschenenden durchstoße.



Danach den Bogen umdrehen und mit einem Lineal und einem spitzen Gegenstand die Linie zwischen den Löchern anritzen.





Dann die Bodenplatten sorgfältig ausschneiden.

avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Fr 12 Jul 2013, 18:43

Hallo Gerhard,

da setze ich mich doch mal in die erste Reihe sunny
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von Frank Kelle am Fr 12 Jul 2013, 19:47

SEHR interessantes Schiff Gerhard, da schau ich gern zu!
Das MUSS ja was Besonderes werden bei Deinem Können!
(PS: zum Namen
ich sage mal ganz frech NEIN zum Fehlschreiben/Fehler:
der Schnelldampfer war bestimmt für Auswandererfahrten nach Amerika, und die letzte deutsche Kaiserin AugustE war im Angelsächsischen als AugustA bekannt uind auch beliebt. Man wollte da die gedankliche Verbindung schaffen).
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von Gerhard am Fr 12 Jul 2013, 19:50

Herzlich Willkommen Tommy und Frank!

Na da hab ich doch gleich was dazugelernt! Danke Frank!

Der Mittelspant besteht aus drei Teilen. bevor ich die Bodenplatten zusammenfüge bearbeite ich erst diese Spanten



Und zwar genau so wie die Bodenplatten... Linien der Klebelaschen durchstechen, umdrehen und jede zweite mit spitzem Gegenstand anritzen.. wieder umdrehen und die restlichen Linien anritzen.



und ausschneiden



danach Bodenplatten und die Mittelspantteile miteinander verkleben. Ich nehme hierbei UHU flinke Flasche



Dann das Ganze auf einer ebenen Platte, mit Gewichten beschwert, ein paar Stunden ruhen lassen.

avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von kaewwantha am Fr 12 Jul 2013, 20:42

Hallo Gerhard,
da geselle ich mich doch auch dazu und sehe Dir über die Schulter.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von didl am Fr 12 Jul 2013, 21:24

Da ich momentan wenig zum Bauen komme, schaue ich ach einfach mal in Ruhe zu.
Bei so einem schönen "Zivilisten" immer Very Happy 
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 13 Jul 2013, 03:37

Ich hoffe es ist noch ein Platz frei Gerhard, Ich würde auch gerne zuschauen Very Happy 
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von Elger Esterle am Sa 13 Jul 2013, 10:37

Sehr schön!
Da bin ich gespannt, wie's weiter geht.
Wenngleich ich Schiffsmodelle ohne Unterwasserschiff nicht so toll finde.

Trotzdem: Tolles Vorbild und schöner Bogen.
Ich setz mich dann mal mit in die "Zuschauerreihe".
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von Gerhard am Sa 13 Jul 2013, 12:39

Herzlich Willkommen, Helmut, Dieter, Peter und Elger!
Ja bei Wasserlinienmodellen scheiden sich die Geister, ich weiß. Aber auch die haben ein gewisses Flair, vor Allem in Dioramen.

Ich konnte es gestern Abend natürlich nicht lassen und habe in Nachtschicht die Querspanten gesetzt.
Spant 6 benötigte noch etwas Zuarbeit, Linien ritzen, Türen verdoppeln, Bulleyes ausstechen mit einem 1mm Locheisen und "verglasen". Wie ich das mache, zeige ich später, wenn es an die gefühlten 500 Bulleyes der Bordwand und der Aufbauten geht.



Dazu die restlichen Spanten exakt ausschneiden und die gekennzeichneten Linien rillen



und an Bord mit UHU Flinke Flasche verkleben



und die restliche Nacht unter Gewichten auf dem ebenen Regal ruhen lassen

avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von Gerhard am Sa 13 Jul 2013, 13:07

Nachdem ich das Spantengerüst heute morgen "ausgepackt"hatte, machte ich mir doch Sorgen bezüglich der Abstände der Spanten. Diese erschienen mir zu groß.

Daher entschloss ich mich selbst geschnitzte Hilfsspanten dazwischen zu setzen. Hierbei spielte die Höhe die einzige wichtige Maßeinheit um das Hauptdeck gewissermaßen auf ebenen Kiel zu legen.


und wieder zum durchtrocknen auf das Regal zu stellen.

Die nächsten Teile im Bauplan sind die beiden Hauptdeckteile plus Verbindungslaschen



Bei diesem Schiff möchte ich ein wenig mehr Detaillierung reinbringen, als beim Baubogen vorgesehen. Daher kopierte ich diesen Bogen und schnitt die Kopien des Hauptdecks sorgfältig aus



Beim Orginalbogen schnitt ich lediglich das eigentliche Holzdeck aus



Daraufhin wurden Orginal und Kopie miteinander verklebt



Aus der Nähe betrachtet, sieht man nun die Abstufung zur Bordwand, wie sie auch in Realität bei solchen Schiffen zu sehen ist.



Danach wurden auch diese zwei Teile zum durchtrocknen und zwecks Ebenheit zwischen zwei schwere Bücher gesteckt.
avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von kaewwantha am Sa 13 Jul 2013, 13:26

Hallo Gerhard,
da has Du recht dass die Spanten Abstände etwas sehr groß sind.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von Gerhard am Sa 13 Jul 2013, 19:52

So, während das Spantengerüst und das Hauptdeck schön trocknen, hab ich mich an der ersten Aufbauwand des Hauptdecks herangewagt...
Türen verdoppeln - und hier zum ersten Mal bei diesem Modell den Aquarellstift zum Kantenfärben eingesetzt.



Bei den Türen die Fenster ausgeschnitten und mit meiner so geliebten Fensterkuvertfolie hinterklebt.



Die Bullaugen mit dem 1mm Locheisen ausgestochen... hierbei verwende ich immer eine selbst gebaute Schablone. Ohne würde ich nie richtig treffen...



natürlich auch mit der besagten Folie hinterklebt



dann noch eine Fleißaufgabe... die Wände zeigen die Zugänge zu den Kabinen und deren Bullaugen. Dazwischen sind Wandvorsprünge stilisiert...
Ich nahm die die kopierte Seite, auf der diese Wände ebenfalls drauf sind und schnitt diese Vorsprünge dort aus, um sie beim Orginal wieder anzubringen...



Und so sieht das Ganze dann aus:



Diese Bordwand hat mich nun 3 Stunden gekostet... und es sind noch viele weitere entsprechend vorzubereiten... Also habt Ihr erst einmal Ruhe vor mir, zumal ich nächste Woche auf Geschäftsreise gehe...

Bis denne!
avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von Sturmpionier am Sa 13 Jul 2013, 20:33

Hi

Gerhard schrieb:. Also habt Ihr erst einmal Ruhe vor mir, zumal ich nächste Woche auf Geschäftsreise gehe...


allzeit gute Fahrt  

-
avatar
Sturmpionier
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : da muß ich erst meine Frau fragen

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von kaewwantha am Sa 13 Jul 2013, 21:45

Hallo Gerhard,
da gehst Du aber wieder sehr ins Detail. Sieht aber bisher gut aus was Du gebaut hast.
Da Wünsche ich Dir eine gute Reise und komme Gesund wieder.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von Frank Kelle am Sa 13 Jul 2013, 21:52

Gute Reise Gerhard und komm gesund wieder!
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von Gerhard am Sa 20 Jul 2013, 13:40

Vielen Dank für die guten Wünsche, Freunde!

Mittlerweile bin ich auch wieder im Lande .... und weiter geht es mit der kaiserlichen Dame!

Die seitlichen Klebelaschen der Hauptdeckteile wurden dunkelgrau bemalt, um später, nach dem Befestigen der schwarzen Bordwand keine weißen "Blitzer" sehen zu müssen, die im Nachhinein schwerer zu bemalen sind.



danach wurden beide Hauptdeckteile angebracht. Die Verdoppelung des Hauptdecks bringt hierbei bereits eine entscheidende Stabilität - das Deck liegt "brettleben" auf dem Rumpfgerippe.





Die Heckspantenteile Nr. 20 und 20a ausgeschnitten und an Bord befestigt:



Danach auch diesen Arbeitsabschnitt wieder durchtrocknen lassen. PS: auch das Deck wurde mit UHU Flinke Flasche aufgeklebt.



In der Zwischenzeit wieder an den Aufbauteilen gearbeitet... Türen verdoppelt, Fenster und Bullaugen ausgestochen und mit transparenter Folie hinterklebt, sowie die "Strukturbalken" aus der kopierten Seite herausschneiden und auf dem Orginal ankleben...

avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von Gerhard am Sa 20 Jul 2013, 15:21

Zwischendurch die Nummernliste der LC-Teile... damit stelle ich sicher, dass ich kein Teil unabsichtlich übersehe



die Aufbauwände werden nun angebracht... die unteren Stecklaschen habe ich weggeschnitten,

vorne - der "Span" wurde nachträglich beseitigt:



und an beiden Seiten... die kleinen Schlitze wurden später mit Weißleim innen zugekleistert...





Dazu noch die beiden Seiltrommeln, die ersten Teile aus dem LC-Satz, nur die Trommel aus dem Baubogen. Der jedoch wird mit rotem Faden umwickelt, das Fadenende mit einem Tropfen Weißleim verbunden und silbern bemalt. Das soll das Anschlußstück des Wasserschlauches simulieren.



Vorne angebracht, an einer Stelle, die später nur och sehr schwer sichtbar ist, aber was tut man denn nicht alles...

avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 20 Jul 2013, 16:30

Schön das du wieder im Lande bist Gerhard Freundschaft 

Und wie Ich sehe hast du nichts verlernt, saubere Arbeit Bravo 
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von Gerhard am Sa 20 Jul 2013, 20:25

Danke Peter!

Als letztes noch die Aufbauwand Ladeluke vorne



danach noch ein achterer Niedergang mit Schiebeluke



hier wird der Schiebedeckel verdoppelt, und das Bullauge der gleichen Prozedur unterzogen wie die anderen. Die Schiebeführung habe ich mit dünnem Faden plastisch hervorgehoben



und an Bord angebracht...



Dazu noch die Behälter für Rettungswesten, zu beiden Seiten der Aufbauwände mittschiffs...





Heute gibt es noch eine Nachtschicht für die Herstellung von Schanz- und Brückendeck, aber darüber dann morgen mehr.
avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von kaewwantha am Sa 20 Jul 2013, 23:48

Hallo Gerhard,
schön, dass Du gesund wieder gekommen bist.
Das gebaute sieht wie immer sehr sauber aus.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von Gerhard am So 21 Jul 2013, 09:32

Danke Helmut!

Gestern Abend gab es noch eine Nachtschicht um die Schanz und Brückendecks vorzubereiten...



Auch diese Decks wurden, wie das Hauptdeck größtenteils verdoppelt



Auf dem Brückendeck sind vier Luken mit Bullaugen, die natürlich ebenfalls ausgestochen und hinterklebt wurden.



Die Decks wurden dann über Nacht zwischen Bücher gesteckt um sie absolut plan zur Weiterverarbeitung zu haben.

so sahen die Decks heute morgen fertig aus:



uns so an Bord angebracht...





Jetzt steht das Ganze beschwert zum Durchtrocknen auf dem Regal.

Nun beginnt die "Angstrunde" die Bordwände... und die haben es in sich, speziell das Heck.
Aber zuvor... 250 Bullaugen ausstanzen und hinterkleben...

Bis denne!
avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von JesusBelzheim am So 21 Jul 2013, 13:55

Das sieht sehr gut aus Gerhard Bravo 

Gerhard schrieb:250 Bullaugen ausstanzen und hinterkleben...

affraid  Dann wünsche Ich mal viel Spaß Gerhard Wink 
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von Figurbetont am So 21 Jul 2013, 20:24

oh Gerhard,
 
wie immer ein Genuss dir zuzuschauen....
hatte dich echt vermißt.....
 
von deiner Akribie hab ich mir wirklich
ein kleines Scheibchen abgeschnitten....
und das hat mir bei meinen Arbeiten
sehr geholfen....
 
liebe Grüße
nach Bavaria
vom Ossi:)
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von Gerhard am Mi 24 Jul 2013, 10:57

Vielen Dank Peter!
Servus Ossi, freut mich sehr dass Du hier wieder zuschaust!

So, nun mal ganz genau berichtet, was es mit den Bordwänden so auf sich hat...



Die Bullaugen ausgestochen - natürlich mit Zentrierschablone - und dann wieder mit Klarsichtfolie von Briefkuverts hinterklebt. Bei den Stellen, wo die Bordwand relativ gerade verläuft, verwendete ich gleich ganze Streifen speziell beim Heck wurden die Bullaugen einzeln hinterklebt, damit beim runden des Hecks nicht zu große Widerstände auftreten.



Die Klebelaschen wurden entsprechend gefärbt, schwarz oben und rot/schwarz unten.



Die Klappen (ich vermute das sind Ascheschütten) ausgeschnitten und an den Bordwänden verklebt.



die Bugteile leicht vorgerundet und mittels der mitgelieferten Klebelasche (ebenfalls schwarz gefärbt) zusammengefügt.



Nun zu den beiden Heckteilen: Sowohl Back- als auch das Steuerbord Heckteil bestehen aus fünf Teilen. Davon sind es drei Klebelaschen für die Verbindung der beiden Heckbordteile...
Aber zuerst musste der obere Teil des großen Heckteils so weit wie möglich vorgerundet und mit dem weißen Abschlußsaum verklebt werden.



Das Ruder ist auf dem Bogen gar nicht gut zu erkennen. Die Kontur habe ich mit spitzer Nadel nachgezogen.
avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von Gerhard am Mi 24 Jul 2013, 11:17

Dann das Mittelstück eingeschoben und nur seitlich und oben angeklebt..





Nach dem Durchtrocknen das Mittelstück auch an die untere Partie ankleben. Hier allerdings darauf achten, dass das Ruder frei bleibt..



Beide Heckteile wurden als erstes am Rumpf angebracht, wobei der Orientierungspunkt der Heckabsatz auf das Hauptdeck ist. Hier muss auch die weiße Bullaugenreihe enden.
Dadurch ergab sich zwar ein kleiner Spalt am Heck, der aber später von anderen Teilen kaschiert wurde.



Und zwar vom Heckspiegel (Kombination aus LC-Satz und Baubogenteil) und dem Namensschild... plus einem kleinen schwarzen Streifen Marke Eigenbau...



Das Mittelstück mit dem vorderen Teil ebenfalls mittels schwarz gefärbten Verbindungslaschen zusammenkleben...

avatar
Gerhard
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Ziemlich durch den Wind.. hoffentlich bald vorbei.

Nach oben Nach unten

Re: Schnelldampfer Augusta Victoria 1:250 HMV-Verlag

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten