Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Seite 7 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von John-H. am Mi 31 Jul 2013 - 23:55

Kapitän Odin schrieb:.......... es gibt nur eine Smit Bronco am Hammerteich.[/b]

Diese BRONCO ist doch sowieso einmalig,
selbst wenn es noch eine am Hammerteich gäbe!! Wink
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Gast am Mo 19 Aug 2013 - 19:44

Hallo Frank,

das hier habe ich gefunden....
Code:
http://www.hsdg-sammlung.de/html/body_f4.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Frank Kelle am Mo 19 Aug 2013 - 19:46

Uppps.. da liegen Sie verd.. tief.
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Gast am Di 20 Aug 2013 - 15:14

Japp,

kannste noch eine Schüppe Sand rein packen Wink

Habe ich bei meiner auch gemacht.... Vogelsand Very Happy  

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Gast am Do 29 Aug 2013 - 15:17

Frank Kelle schrieb:DA kannst Du von ausgehen Very Happy
Vielleicht bringe ich den zum nächsten Treffen mal mit... ODER irgendwann gibt es dann eine Ausfahrt mit Toms "Drachenfels" und mit meiner "Cap Domingo". Stelle ich mir ganz interessant vor, 2 solcher Frachter auf dem Teich zu haben
Ich würde sagen 4 von den Dampfern Wink 

überlege mal Very Happy 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Frank Kelle am Sa 31 Aug 2013 - 22:54

Und ein kleines Update von der heutigen "Bastelstunde" (naja - etwas länger war das dann doch...)

24 Bullaugen manuell gesetzt

(wurden im Baumarkt unter dem "falschen Namen" Schraubrosette verkauft)

Und gerade mit "grosser Freude" gesehen, daß ich bei den letzten 4 die Linie nach oben hin verlassen habe.. shocked dabei habe ich die alten "Spuren" der vorher angebrachten Bullaugen gefolgt.
Es sieht auf dem Foto jetzt schlimmer aus, als es ist - aber es ärgert mich schon - vielleicht bekomme ich die 4 morgen noch ab, die sind nur plan aufgeklebt. Aber ich befürchte ich habe es mit dem Kleber zu gut gemeint.. Hätte ich VORHER halt mal messen sollen - ich weiss ja das bei DEM Bau NIX ordentlich gemacht wurde...



Nach dieser Seite angefangen die Verzurrung der Kranbäume am Bug


(wer genau hinschaut, sieht den Kommandanten auf dem Schiff schon einmal seinen Kontrollblick schweifen lassen (die ersten 2 Figuren habe ich auch fertig bemalt))
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Frank Kelle am Sa 31 Aug 2013 - 23:09

Ein Update vom Update - gleich nach dem Schreiben war ich in den Keller geflitzt und .. die 4 dusseligen Dinger gingen noch ab nach "sanftem Zureden"



Nochmal genauer: Kapitän an Bord

avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von John-H. am So 1 Sep 2013 - 0:26

Ganz ehrlich Frank,
das mit den Bulleyes sieht richtig besch..........eiden aus!!!
Auf dem Bild sehen aus als hättest du eine gepflegte Wellenlinie verfolgt beim kleben!
Außdem finde ich diese Ringe etwas überdimensioniert und sie stehen zuweit raus!!
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Jörg am So 1 Sep 2013 - 0:33

Och, Frank ... Staunender SmilieNo

Mist! - danach ist eine neue Rumpflackierung fällig ... Nix wie weg 
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Kapitän Odin am So 1 Sep 2013 - 0:39

ich kann John nur recht geben diese Gürtelringe  gehen über haupt nicht leider, den viel macht viel kaputt

und eventuell noch mal auf Bild zwei die Aufbauten Nacharbeiten sehen nicht wiklich schön aus,
zu mindestens auf dem Foto

avatar
Kapitän Odin
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Feuerwehr am So 1 Sep 2013 - 7:15

hallo frank,
nix für ungut, aber wo kapitän odin recht hat er recht.
leider
mfg feuerwehr
avatar
Feuerwehr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : wie soll es einen Rentner schon gehen

Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Frank Kelle am So 1 Sep 2013 - 10:36

Huch... das war harter Tobak...
Ich selber fand die "Bullaugen" als Mittel zur Restaurierung nämlich ehrlich gesagt schön, die vorherigen waren NOCH grösser und breiter!
Wegen der Linie habt Ihr Recht - das sieht zwar auf dem Bild schlimm aus - aber in der "Flucht" bin ich wirklich nicht, ich hätte ne Linie ziehen müssen.
Wegen der Aufbauten: Du glaubts gar nicht, was ich DA schon alles versucht habe Thorsten.. Da wäre bei 90% der Teile (vor allem Kranhäuser) eigentlich Neubau angesagt, aber - ich wollte das Schiff als solches halt restaurieren. Der Vor-Vor besitzer meinte es mit Farbe und Spachtel VIEL zu gut...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Feuerwehr am So 1 Sep 2013 - 10:56

beim modell bau kaufhaus gibt es eine menge bullaugen, mal guggen.
wie schon gesagt nix für ungut, aber das ist eine verschlimmbersserung des wunderschönenmodells.
mfg feuerwehr
avatar
Feuerwehr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : wie soll es einen Rentner schon gehen

Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Frank Kelle am So 1 Sep 2013 - 15:54

Ohne Worte...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von John-H. am So 1 Sep 2013 - 16:37

2 Daumen 2 Daumen 2 Daumen 
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Gast am So 1 Sep 2013 - 18:59

Ja ja....

wellenbullaugen....kenne ich bei dem dampfer Rolling eyes 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Frank Kelle am So 1 Sep 2013 - 19:45

Man(n) muss auch mal Fehler machen... Durch eure (heftigen) Gegenmeinungen war ich mal kritischer an die Dinger drangegangen und euch dann grummelnd Recht gegeben.
"Feuerwehr" hat mir ja schon nen Link für neue gegeben, aber .. bei 48 Stück kommt da schon eine gewisse Summe zusammen...

Notfalls bleiben die halt ab, gab auch Schiffe der Cap-Familie OHNE Bullaugen da. (Oder hat einer von EUCH ne Idee, die selber zu machen???? Aufbohren mag ich den alten Rumpf nicht mehr....)
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Jörg am So 1 Sep 2013 - 20:44

Wie wär's mit den berühmt-berüchtigten
und viel geschmähten Schuhösen, Frank ... Pfeffer 



Vielleicht nicht gerade die Ösen selbst - die bräuchten Bohrungen im Rumpf und sind zu tief;
aber denen liegen flache Ringe für die Vernietung an der Rückseite bei.
Diese Ringe ließen sich ohne Bohrung einfach auf den Rumpf kleben,
die "Verglasung" könnte mit Farbe und Lack imitiert werden ... scratch 

Schau' Dir die Ösenpackungen mal im Baumarkt, Bastelbedarf o.ä. an:
die Ösen gibt's in diversen Durchmessern ... Wink 

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von John-H. am So 1 Sep 2013 - 20:53

Frank Kelle schrieb: (Oder hat einer von EUCH ne Idee, die selber zu machen????....)
Welche Maße brauchst du denn Question
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Frank Kelle am Mi 4 Sep 2013 - 12:39

Jörg schrieb:Wie wär's mit den berühmt-berüchtigten
und viel geschmähten Schuhösen, Frank ... ...
Schau' Dir die Ösenpackungen mal im Baumarkt, Bastelbedarf o.ä. an:
die Ösen gibt's in diversen Durchmessern ... Wink
Gruß - Jörg -
EXAKT diese Dinger habe ich auch hier rumliegen aber die "Hülsen" sahen mir passender aus. Vielleicht hat einfach der "Anblick" der "geraden Linie.." davon abgelenkt das die Dinger eigentlich fast flach auflagen..

John-H. schrieb:....
Welche Maße brauchst du denn Question
Gute Frage - nächste Frage.... Auf dem mir vorliegenden Bauplan der San Marco sind keine Bullaugen eingezeichnet. Der Vorgänger hatte wohl aufgeklebt (anhand der Restspuren) Drm. ca. 8-9mm, Bohrung 3.
MEINE waren Drm. 10, BREITE 2mm, Bhg. 3mm (die waren wirklich nicht dick!)

Aktuelle "Wasserstandmeldung" - im Moment mache ich situationsbedingt mehr Büroinnendienst - 2 neue Bilder vom Dampfer





Ladebäume am Bug kpl. verzurrt, (neue) Haken eingespannt an den Bäumen. Weiterhin kleinere Deko-Objekte und Figurengruppen gesetzt. Farbarbeiten .. (das hätte SO wohl auch im Logbuch stehen können)...
Im Moment befinden sich 12 bemalte Figuren an Bord, ich denke mal es werden so 18 rum...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Gast am Mi 4 Sep 2013 - 15:17

Frank,

hast Du nicht die Bilder angeschaut von dem Link ?

Die Dampfer hatten da keine Bullaugen Wink 

nur zur Info Winker 2 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Frank Kelle am Mi 4 Sep 2013 - 17:45

Moin Tom!
Achte bitte auf das Bild in der ersten Seite vom Bericht aus Vancouver Wink Von der DOMINGO gibt es Bilder MIT
Aber Du hast zum Teil Recht - verschiedene Schiffe der CAP und SANTA-Klasse hatten keine, andere aber schon. Deswegen ist es eigentlich "Wurscht" - Robbe hatte eh nen Mix gemacht...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Gast am Mi 4 Sep 2013 - 18:25

Hi Freund,

das sehe ich auch so.... lass die Dinger einfach weg Wink 

Sieht so schon Geil aus was Du da aus meiner alten Baustelle gemacht hast Freundschaft 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von John-H. am Mi 4 Sep 2013 - 21:23

Laß den Rumpf glatt,
das kommt bei einem Frachter auch besser optisch rüber! Wink
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Frank Kelle am Mi 4 Sep 2013 - 23:05

Ich werde noch VIEL spachteln müssen, denn es sind immer noch Spuren der damaligen Bullaugen zu sehen die Tom abmachte. Egal..

Zum Thema GLÄTTEN - auf den Aufbauten gefiehl mir DAS nicht


Die rauhe Holzkante fällt doch arg ins Auge..
(Achja - Rettungsboot auf dem Armen festgezurrt und ne Persenning drüber + gesichert)

Mehr aus Spielerei hatte ich mit Sheets rumgefummelt und ein Stripe passte von der Grösse... man könnte ..
...
5 fast zusammengeklebte Finger mit Sekundenkleber später...


Finde die Kante sieht nun besser aus...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Robbe Cap Domingo 1/100 - Aufarbeit / Restaurierung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 7 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten