Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Waggon-"Recycling"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Waggon-"Recycling"

Beitrag von Erzgebirger am Mo 02 März 2015, 21:03

Question     scratch  
Wenn's mal in der Kesselschmiede nicht so recht vorwärts geht, braucht man eine Abwechslung. Da fielen mir beim Stöbern in der "Vorratskammer" zwei mehr oder weniger unvollständige Klappdeckelwagen von Dietzel in die Hände. Mit den Originalen haben damals unsere "sowjetischen Freunde" das in meiner Heimat geförderte Uranerz abtransportiert, natürlich militärisch streng bewacht.



Das Problem beider Wagenfragmente war das Fahrgestell. Dietzel hatte es zwar sehr schön ins Modell umgesetzt, jedoch war es nicht für den harten Anlageneinsatz geeignet.




Als Ausgangsmaterial kam zum Einsatz:

Zusätzlich wurde diverser Messingdraht, Trittstufen für den Rangierer, Owala-Halter, Aufstiegsleitern und Kunststoffreste verarbeitet.
Als Fahrgestell wurden zwei vorhandene Piko-FG verwendet, bei denen die Achsstände anhand des vorhandenen aktuellen Piko-Modells geändert wurden. In dem Zusammenhang wurden gleich Kurzkupplungskulissen eingebaut, was ich in den vergangenen Jahren bereits bei meinem gesamten noch aus DDR-Zeiten stammenden Fuhrpark getan habe. Bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Der Aufwand hat sich gelohnt.
Zurück zum Umbau, hier die Unteransicht der Fahrgestelle:




Dass die alten mehr oder weniger unrunden Radsätze gegen zeitgemäße Stahlradsätze getauscht wurden, versteht sich von selbst.
Die folgenden Bilder zeigen die fertigen Waggons, jedoch noch ohne neuen Lack.








Was jetzt noch fehlt, ist der Neulack.
Bis demnächst, Karl-Heinz     Winker 2
avatar
Erzgebirger
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : am besten im Bastelzimmer . . .

Nach oben Nach unten

Re: Waggon-"Recycling"

Beitrag von lok1414 am Di 03 März 2015, 08:04

Eine saubere Arbeit, Karl-Heinz.
Die Dietzel-Wagen waren - als sie heraus kamen - ihrer Zeit weit voraus.
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten