Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Seite 1 von 24 1, 2, 3 ... 12 ... 24  Weiter

Nach unten

Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von Cpt. Tom am Fr 5 Dez 2014 - 20:58

Um mal was anderes zu sehen und zu machen hatte ich ja bei unserem letzten Treffen bei Tom erwähnt mal ein ferngesteuertes Schiffchen in Erwägung zu ziehen. Jetzt hatte ich in der Bucht ein bisschen Glück gehabt und dieses Schiffchen sehr günstig ersteigert. Es soll nicht zu einer meiner Hauptbaustellen mutieren Very HappyVery Happy sondern immer mal so zwischendurch dran gearbeitet werden.
Jetzt kommen wir aber zum kasus knacktus oder wie das heißt  Embarassed Ich habe keinen blasen Dunst vom Schimmer einer Ahnung was man alles dazu braucht. Ich will das ja lernen,und bin daher auf Eure Hilfe angewiesen  Cool


C = hoppalasing
Ich darf das eine Bild hier einsetzen und werde am Sonntag noch ein paar genauere Bilder hier einstellen.

Fangen wir einfach klein an und meine erste Frage wäre.............kennt jemand dieses Schiff???? Habe schon den Gogglemann gefragt, komme da aber nicht weiter und vielleicht könnt Ihr ja mal so zusammenstellen was man alles, um es aufs Wasser zu bringen, braucht.
Innen ist soweit nichts verbaut, es ist nur die Schiffsschraube angebracht worden. Wie schon geschrieben mache ich am Sonntag noch mehr Bilder, sagt mir welche Ihr braucht  Foreenmusketier

Ach ja, das Baby hat die Maße 125x25x58 cm, es muss der alte Lack runter und das Deck werde ich anders beplanken. So das war es jetzt einmal.......Schritt für Schritt Very HappyVery HappyVery HappyVery Happy


Zuletzt von Cpt. Tom am Mi 10 Dez 2014 - 10:06 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von gunnar2 am Fr 5 Dez 2014 - 21:51

Hallo Tom,

zu dem Schiffsmodell kann ich Dir leider nix sagen aber um es später mal auf's Wasser zu bringen brauchst Du:

- Fernsteuersender mit Empfänger(der kommt in's Modell)
- Servo für Ruder
- Fahrregler mit BEC (wenn ohne BEC brauchst du noch einen Empfängerakku)
- Motor
- Akku für Antrieb
- Ladegerät für Akku vom Sender (Empfängerakku) und Fahrakku
- evtl. LED's für Beleuchtung (Schalter?)

falls noch was fehlt, berichtigt mich bitte

viele Grüße
Gunnar
avatar
gunnar2
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von Frank Kelle am Fr 5 Dez 2014 - 21:58

Ich MEINE das Bild auf der Bucht gesehen zu haben..
Wichtig wäre vor allem, wenn Du das Schiff - wenn Du es dann da hast - mal von INNEN fotografierst, damit wir sehen können, wie es da aussieht (Rudergestänge / Motorwelle / Platz für Akku und Co)
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von T-Rex 550 am Fr 5 Dez 2014 - 21:59

Ahoi Very Happy

Sieht verdächtig nach nem Schlepper aus und die Farbe erinnert mich ne Portion an die Graue Flotte .
Erstmal würde ich die Frage , was für Akkus Du verwenden willst , klären , danach lässt sich der Rest einfacher zusammensetzen .
LiPo , Nimh , Blei usw .
Antrieb Bürste , oder Brushless ? Vorteil bei Brushless , Motor ist kleiner , mehr Leistung und braucht auch wenig Strom .
Servo ist recht einfach , da Ist die Standartgröße wohl das richtige .
Vorteil bei LiPo = leicht , hält die Leistung , bis zum Ende durch , aber der Nachteil , Sie sind Pflegebedürftig (was die Nimhs nicht brauchen) , bei Blei keine Ahnung .
Glaube aber , bei dem Pott , ist Gewicht nicht das Problem .

Bilder vom Innenbereich (komplett) wären sicher hilfreich .

Lenkung = einfaches Ruder , Kortdüse , Schottelantrieb , Voith Schneider , ist Deine Entscheidung und sollte drauf ausgelegt werden , was Du investieren willst (an Geld) , was Du mit dem Boot machen willst .

Regler und Motor ergeben sich fast schon , bei der Akkuwahl .
Fernsteuerung würde ich was nehmen , was viele Kanäle hat , oder problemlos ausgebaut werden kann , Schätze mal 10 Kanäle sollten es schon sein , um Soundmodul , Beleuchtung , Winde usw , was machbar ist , Du machen willst .

Generell gilt halt , wie im ganzen Leben , wer billig kauft , kauft zweimal .
Lass Dir mal paar Gedanken durch den Kopf gehen , was Du bereit bist , in das Boot zu finanzieren . Foreenmusketier
avatar
T-Rex 550
Superkleber
Superkleber

Laune : Hab ich , Du auch ?

Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von Cpt. Tom am Fr 5 Dez 2014 - 22:14

Also gut, Bilder von innen kommen am Sonntag. Very Happy
Da das wirklich ein Langzeitprojekt wird und ich mir alle Zeit der Welt dafür nehmen werde kann ich die Bauteile so nach und nach kaufen. Dadurch brauche ich dann nicht so aufs Geld zuschauen als wenn ich alles auf einmal kaufen würde. Also.......bessere Bauteile und Fernbedienung.
Jetzt mache ich erstmal die Bilder und dann schauen wir weiter Very HappyVery Happy

Ääääääh sorry, vielen Dank erstmal Foreenmusketier
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von Gast am Fr 5 Dez 2014 - 22:28

Sieht nach einem bekannten DDR-Modell aus eines auch russischen Schleppers.Name fällt mir nicht ein,werd aber morgen mal stöbern...

edmondo

PS.eben fiel mir der Name HERKULES ein.Näheres morgen-

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von kaewwantha am Fr 5 Dez 2014 - 22:42

Hallo Tom,
bei der Größe von dem Modell würde ich einen Blei Akku verwenden. Dann hast Du schon mal etwas Gewicht im Rumpf. Als Motor Empfehle ich Dir einen langsam laufenden Bürstenmotor, eventuell einen von Bühler, die haben Kraft und brauchen wenig Strom.
Ganz wichtig die Fernsteuerung entweder als 40 Mhz oder als 2,4 Ghz Ausführung.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von T-Rex 550 am Fr 5 Dez 2014 - 22:46

kaewwantha schrieb:Hallo Tom,
bei der Größe von dem Modell würde ich einen Blei Akku verwenden. Dann hast Du schon mal etwas Gewicht im Rumpf. Als Motor Empfehle ich Dir einen langsam laufenden Bürstenmotor, eventuell einen von Bühler, die haben Kraft und brauchen wenig Strom.
Ganz wichtig die Fernsteuerung entweder als 40 Mhz oder als 2,4 Ghz Ausführung.

Alleine schon , um Kanaldoppelbelegung zu vermeiden , würde ich zu 2,4 GHz raten Winker 2
avatar
T-Rex 550
Superkleber
Superkleber

Laune : Hab ich , Du auch ?

Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von Cpt. Tom am Sa 6 Dez 2014 - 7:18

Vielen Dank Hans-Jürgen, nach Deiner Angabe habe ich wieder den Googlemann befragt und Huuuuurraaaaa, ja es ist der Finnische/Russische Hochseeschlepper Herkules der in der DDR seinen Einsatz fand. Cooooooool.

avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von Gast am Sa 6 Dez 2014 - 9:07

Ja mein Gedächtnis funktioniert mit 71 immer noch,Der Kahn hieß OREL.Die polnische Firma Modelmast liefert einen Rumpf mit Aufbauten,außerdem gibt es einen Kartonmodell zu kaufen.

Ich hab noch eine ZWARTE ZEE III von 1933 in der Mangel mit dem alten flachen Heck,da sind schon etliche Niederländer ausgeflippt und ich bekam Plan und Fotoband zu Freundschaftspreisen.

Gruß aus Hamburg

edmondo

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von T-Rex 550 am Sa 6 Dez 2014 - 10:28

Edmondo ????? Hast Du irgendwann mal Bootslexikas gefuttert ?? :D
avatar
T-Rex 550
Superkleber
Superkleber

Laune : Hab ich , Du auch ?

Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von Cpt. Tom am Sa 6 Dez 2014 - 12:08

Habe mal ein Bild der Orel - Herkules gefunden


© Harry McDonald
Code:
http://2.bp.blogspot.com/-ITj37ZQw7oE/UDr1KglxYfI/AAAAAAAAKZg/s0KbLENOn2c/s1600/Russian+Tug+Orel+Bering+Sea+4b-1960.jpg

Dieses Bild ist von dieser Seite.

Code:
http://www.oil-electric.com/search/label/Orel
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von Cpt. Tom am So 7 Dez 2014 - 16:43

So, jetzt habe ich die ersten eigenen Bilder von meinem Schlepper Very HappyVery Happy

Fangen wir am Bug an und arbeiten uns nach hinten vor Very Happy



























avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von Cpt. Tom am So 7 Dez 2014 - 16:56

Und weiter geht´s Very Happy





















Ich habe jetzt die ein oder andere Stunde im Netz verbracht um Bilder von diesem Schiff zu suchen und muss sagen das es nicht sehr viele gibt....eigentlich schade.

Was stelle ich mir vor....Na ja, vielleicht könnte ein Rauchgenerator eingebaut werden, das Radar würde ich auch gerne beweglich haben wollen und Soundmodule....Natürlich Motor usw Very HappyVery Happy Auf dem einen Bild habe ich die Maße der Öffnung unter der Brücke eingetragen und ich denke da ist genug Platz für diverse Bauteile (Akku, Empfänger usw) Wenn Ihr noch mehr Maße braucht dann bitte schreiben Very HappyVery Happy
Ihr seht ja auch den doch relativen miserablen Zustand des Schiffes, bevor also etwas eingebaut wird muss erstmal das Schiff bearbeitet werden.
Ich denke bei der Größe kann man das ein oder andere Verwirklichen und lässt mir Möglichkeiten offen die Decks zu verändern......Also immer her mit Euren Meinugen, Anregungen und hoffentlich vielen Tip´s Very HappyVery HappyVery Happy
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von John-H. am So 7 Dez 2014 - 17:05

Da steckt ne Menge Potenzial im Modell,
du wirst aber sicher die ein oder andere Stunde investieren müssen
um dem Pott wieder zu altem Glanz zu verhelfen! Wink
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von Cpt. Tom am So 7 Dez 2014 - 17:11

Das mit dem Potential stimmt vollkommen John und es eilt ja nichts. Wenn das Schiff erst in 3 Jahren auf dem Wasser ist dann ist das halt so.
Ich werde die Tage einfach mal versuchen die kompletten Aufbauten so vorsichtig wie möglich zu entfernen....die Winden, Schornsteine usw. Mal schauen wir gut das funktioniert Very HappyVery Happy
Wenn der alte Lack unten ist kann man dann festlegen was ich mit Holz anstellen muss damit es mir nicht absäuft....!!
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von Gast am So 7 Dez 2014 - 18:18

Hallo Tom !

Der Kahn hat ja eine gute Substanz.Ich empfehle immer bei solchen Bauzuständen nicht zuviel zu"renovieren"denn man sollte das Alter des Schleppers noch erkennen und die Arbeit des Erbauers.
Die letzten Jahre hatte ich mit meinem Sohn über 10 große KAISERLICHE wieder"instandgesetzt",die das ZEPPELINMUSEUM-TONDERN geschenkt bekam,da hielt ich mich bei Überarbeitungen zurück.Jetzt stehen dort auf den Vitrinen die Publikumsmagnete.
Bei etlichen "Zuständen"ist ja guter Rat teuer,aber hier im Forum gibt es ja genug Helfer,wenn wir mit Fragen und Fotos gefüttert werden.

edmondo

PS.sei mit Neulackierungen sparsam,und mit neuen Beschlägen,denn die handgemachten haben ihren Charme

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von Cpt. Tom am So 7 Dez 2014 - 19:06

Ok und was würdest Du vorschlagen?? Das Holzdeck muss auf jedenfall ab denn es ist wellig, ich habe auf einigen Bildern im Netzt gesehen das mal ein Holzdeck verarbeitet war und einmal waren all Decks grau lackiert. Hier ist wirklich guter Rat teuer Very HappyVery Happy
Wie ich schon geschrieben habe existieren leider nicht sehr viele Bilder von dem Schiff, ich weiß noch nicht mal was damit passiert ist.

Bevor ich überhaupt mich dem Lack widme müssen alle Aufbauten runter und das so vorsichtig wir irgendwie möglich. Dann schauen wir weiter.

Dennoch...........immer her mit Euren Ratschlägen
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von waterspeed am So 7 Dez 2014 - 20:38

Beim Rumpf muß wohl die Farbe runter und neuer Lach drauf.
Ich würde auf jeden Fall auch erst einmal die Welle rausziehen und prüfen.
Der Prop scheint mir, für das Schiff, auch nicht so recht geeignet.
avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von kaewwantha am So 7 Dez 2014 - 21:30

Hallo Tom,
wie der Heinz-Werner schon geschrieben hat, am Rumpf muss auf jeden Fall der Lack runter.
Anschließend wirst Du den Rumpf mit mehreren Lagen Porenfüller streichen dürfen, Eventuell auch mit einer Lage Glasmatte drauf.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von temmes am So 7 Dez 2014 - 23:22

So sah das ungefähr am Samstag Abend aus:


(Ein bischen Romantik sollte hier nicht zu kurz kommen)

Quelle:
Code:
http://1.bp.blogspot.com/-k6d7eHPzaBU/UELfOy1cmPI/AAAAAAAAKk8/xM9ZRitT-jg/s1600/Tug+Orel+Crepuscular+Rays+April+1960+Bering+Sea.jpg

Aber ich habe mich mal ein wenig kundig gemacht, und wenn ich den Online-Übersetzer richtig verstanden habe, sind diese Schlepper als Begleitschiffe (Schlepper, Reparaturschiff, ...) der Fangflotten eingesetzt worden. Das erklärt auch, warum es wenige Fotos vom Boot gibt, denn auch da galt die Geheimhaltungspflicht, wie z.B. bei der Armee.

Diese Seite
Code:
http://tugfaxblogspotcom.blogspot.de/2012/10/ussr-rescue-tugs.html
zeigt russische Schlepper derselben Klasse (insbesondere von der Stereguschtschi, die wohl zwischen 1969 und 1989 auch farbliche Veränderungen durchgemacht hat). Leider sind zwar gute Bilder der Aufbauten zu sehen (am besten gefällt mir ja das letzte), leider ist die Beplankung kaum zu erkennen.

Es wäre also durchaus reizvoll, den Zustand eines russischen Schleppers von 1989 darzstellen. (Ob es den Lada (Shiguli) auch in 1:50 gibt?)
avatar
temmes
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : eigentlich immer entspannt

Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von Cpt. Tom am Mo 8 Dez 2014 - 10:06

Heinz-Werner und Helmut, vielen Dank und ich bin am schleifen aber was da für ein Lack drauf ist........Hammerhart. Bin am überlegen mir eventuell einen Abbeizer zu kaufen. An einer Stelle kann man schon wunderbar das Holz erkennen und das gefällt mir sehr gut.
Bilder kommen aber erst heute Abend.......bin gleich auf dem Weg in den Baumarkt Very HappyVery HappyVery Happy
Tja Thomas, fast so dunkel wie am Samstagabend Very Happy ist aber ein schönes Bild und danke für den Link.
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von Kelles Kleener am Mo 8 Dez 2014 - 10:18

John-H. schrieb:Da steckt ne Menge Potenzial im Modell,
du wirst aber sicher die ein oder andere Stunde investieren müssen
um dem Pott wieder zu altem Glanz zu verhelfen! Wink

Und viele davon zum Lackschleifen... das scheint mir das größte Problem zu sein, das überall am Rumpf der Lack abplatzt.
Sonst sieht sie eigentlich noch ganz okay aus, für ihr Alter..
avatar
Kelles Kleener
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von Gast am Mo 8 Dez 2014 - 10:26

Hallo Tom !

Wenn der Rumpf ohne Lack ist,würde ich Inprägnierungsgrund oder Holzschutzgrundierung vorschlagen.Wenn sich das Holz damit vollsaugt,hast Du eine wunderbare Basis für Spachtel und Lack.Nie Spachtel aufs rohe Holz--da saugt die Flüssigkeit weg und auf den Spachtel wird geschimpft(hat mir mein Lehrherr 1960 erklärt).
Innen lackiere ich nie,sondern lasse über Nacht einen halben Liter im Rumpf,damit sich das Holz vollsaugt und Imprägnierungsgrund dann Wasser verdrängt.Mein Holzkutter war zweimal im Fernsehen und ist nach etwa 30 Jahren immer noch dicht.

edmondo

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von Cpt. Tom am Di 9 Dez 2014 - 9:43

Vielen Dank für Eure Info´s bis jetzt, kämpfe aber noch mit der "Endlackung" Very HappyVery Happy

Hier zeige ich Euch mal ein Bild wie der Untergrund aussieht:



Gestern kam noch ein Abbeizer zum Einsatz, Bilder davon kommen aber erst Morgen. Muss leider heute noch zum Spätdienst evil or very mad
Wie man auch gut erkennen kann wurden die Planken mit Holzdübeln verdübelt.....klasse...!!!

Ich habe gestern auch noch ein bisschen mehr recherchieren wollen und habe versucht über das Wasser und Schifffahrtsamt etwas herauszubekommen. Die Anfrage per Email steht noch aus.
Des weiteren stehe ich mit einem Schiffshistoriker aus Berlin in Verbindung und der Herr Giesler hat mir heute schon geantwortet. Herr Giesler ist Spezialist für die Schifffahrt der ehemaligen UDSSR und der DDR

Uwe Giesler schrieb:vielen Dank für Ihre Anfrage zum Hochseeschlepper "Herkules",
ich bin zwar im Besitz und habe Überblick zu den verschiedensten Datensätzen aus dem sowjetischen / russischem Register und auch zu den Unteragen der BBB-Reederei etc., jedoch ist mir eine so globale Zuordnung zu einem der mehreren in Frage kommenden Schlepper "Herkules" nicht möglich.

Ich würde mich freuen, wenn sie mir mal ein Foto / Bild des von Ihnen gesuchten Schleppers zu mailen könnten, so das ich mir dessen Erscheinungsbild ansehen kann.
Des weiteren wäre es hilfreich, wenn sie mir die IMO-Nummer (soweit bekannt) benennen können - welcher Schiffsverlauf ist Ihnen zu diesem Schlepper bekannt (in Jahreszahlen / Einsatzland) ?
An Hand dieser spezifischen Daten kann ich Ihnen dann ggf. mehr sagen ...

In Erwartung Ihrer Nachricht, verbleibe ich
Mit maritimen Grüßen

Ich bin wirklich sehr gespannt was dabei heraus kommt Very HappyVery Happy und halte Euch auf dem laufenden....!!!


Zuletzt von Cpt. Tom am Di 9 Dez 2014 - 11:53 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Hochsee - Rettungschlepper "Orel" der UDSSR in 1/50. Oldtimer zum restaurieren.

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 24 1, 2, 3 ... 12 ... 24  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten