Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Seite 1 von 12 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von Bacardi-Joe am Sa 13 Sep 2014, 15:38

Servus miteinander!

Ich bin's schon wieder.
Auch auf die Gefahr hin mich zu wiederholen möchte ich Euch nur kurz den eigentlichen Grund und Anlaß meines Beitritts in Eurem, äh, unserem Forum kundtun und die ersten Bilder einstellen:
Der Grund war und ist John's super gebaute bzw. restaurierte Jaguar von Hegi/Wedico. Echt ein tolles Teil, John.
Ich hab' mich dazu hinreißen lassen einen mehr oder weniger (mehr "weniger" als "mehr" scratch ) kompletten Baukasten zu ergattern.
So sieht das aus:



Der Antrieb ist eigentlich schon komplett eingekauft:
Die Motoren (irgendwie kann ich nicht unter 3 Stück...)
inkl. Direktkupplungen, doppelt kugelgelagerten Stevenrohren und 50 mm Dreiblattschrauben


Die Motorregelung soll dieses Teil hier übernehmen:



Gedacht habe ich mir eine Doppelruderanlage


Die Energie sollen diese 3 hier liefern (parallel geschaltet -> somit theoretisch 15000 mAh Kapazität)
Mal sehen beim ersten Fahrtest ob die 3S Lipos reichen mit 11,1 Volt oder ob man noch auf 4S aufrüsten muß (der Regler würd's verkraften):


So, das war's erstmal von dieser Baustelle. Wäre schön wenn ich einige von Euch ein bißchen neugierig gemacht hätte. Kann aber eine ganze Zeit dauern bis ich hier wieder aktiv werde weil: Meine gestern vorgestellte Fantasie-Luxusyacht schreit förmlich nach Weiterbau bzw. Fertigstellung und Stapellauf. Man hat also zu tun... :bong:


Bis die Tage dann...
avatar
Bacardi-Joe
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Geht so...

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von John-H. am Sa 13 Sep 2014, 16:55

Schönes Modell Gerhard,
ich weiß wovon ich rede! sunny

Aber warum willst du einen 3 Schrauben Antrieb einbauen,
die JAGUAR ist doch nur für 2 Schrauben vorgesehen Question
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von Heiko72 am Sa 13 Sep 2014, 17:08

Hi Gerhard auch hier hocke ich mich dazu um dir bei der Arbeit über die Schulter zuschauen. Mich interessiert ja hauptsächlich die Elektronik die du verbaust und vorallem wie.
avatar
Heiko72
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von Erik der Wikinger am Sa 13 Sep 2014, 17:13

Ja der John ist mit seinen Modellen ein echter Publikumsmagnet 2 Daumen
Also unter drei Motoren machst du`s nicht? Geschwindigkeitsjunkie Wink !!
avatar
Erik der Wikinger
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Meist gut :)

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von Bacardi-Joe am Sa 13 Sep 2014, 17:22

Servus John,

ja, vorgesehen ist es für Zweischraubenantrieb. Aber, Leistung ist durch nix zu ersetzen außer durch mehr Leistung, so wie beim Hubraum. Vielleicht bin ich auch irgendwie "süchtig" nach übermotorisierten Yachten Wink . Deshalb hab' ich auch bei dem gestern eingestellten Teil 1 des Bauberichts meiner Luxusyacht eine 12V-24 V Umschaltung realisiert. Nicht weil ich immer mit Vollspeed und dauernder Überlastung der Motoren rumdüsen will, nein! Ich will nur wissen daß ich es könnte...
Bißchen verrückt, oder  Question Aber so bin ich halt Pfeffer
Ich hab' mir auch schon überlegt den Mittelmotor als eine Art "Turbo" getrennt zuschalten zu können; vielleicht mit einem Zweistufenschalter mit Halb- und Vollgas vorwärts.
Vom Platz her ist genügend Raum damit die drei Schrauben sauber nebeneinander laufen und auch noch genügend Abstand zueinander haben. Die Motorhalterungen muß ich dann natürlich neu anfertigen und die Stevenrohrdurchgänge entsprechend anpassen. Mal schau'n wie das so wird...

Ich wünsch Dir noch ein schönes Wochenende, John


Bis die Tage...
avatar
Bacardi-Joe
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Geht so...

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von John-H. am Sa 13 Sep 2014, 17:25

Jaaaa, was soll ich dazu sagen.....
...... wo du Recht hast, hast du Recht! sunny
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von Bacardi-Joe am Sa 13 Sep 2014, 17:26

Also unter drei Motoren machst du`s nicht? Geschwindigkeitsjunkie

Du hast's erfaßt, Erik 2 Daumen
avatar
Bacardi-Joe
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Geht so...

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von kaewwantha am Sa 13 Sep 2014, 18:54

Hallo Gerhard,
na da werde ich mir doch auch mal ein Plätzchen in der ersten Reihe sichern. Auch wenn es noch länger dauert bist Du da weiter machst.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von Feuerwehr am So 14 Sep 2014, 19:31

Ich bewundere deinen Mut lipos parallel zu schalten, ist schon klar mehr amperstunden (Kapazität).
Ich würde jeden Motor einen Regler und einen lipo gönnen.
Ich habe schon erlebt,wie paralell geschaltete Akkus ein Modell entflammt haben.
Nur so ein Gedanke
MFG günther
avatar
Feuerwehr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : wie soll es einen Rentner schon gehen

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von Bacardi-Joe am So 14 Sep 2014, 21:06

Feuerwehr schrieb:Ich bewundere deinen Mut lipos parallel zu schalten, ist schon klar mehr amperstunden (Kapazität).
Ich würde jeden Motor einen Regler und einen lipo gönnen.
Ich habe schon erlebt,wie paralell geschaltete Akkus ein Modell entflammt haben.
Nur so ein Gedanke
MFG günther

Servus Günther,

ja, da hast Du wohl recht! Ich denke mal Du meinst den Spannungsunterschied zwischen den versch. Akkus der dazu führen kann unkontrollierte Ströme zwischen den Akkus selbst fließen zu lassen, oder?
Jeder der 3 Akkus bekommt einen kleinen Wächter auf's Balancerkabel aufgesteckt, der lautstark Alarm schlägt wenn eine Unterspannung einer Zelle des entspr. Akkus erreicht ist.


Aber Du hast schon recht. Pro Motor ein Regler wäre die bessere Lösung (gewesen). Aber zu der Zeit des Einkaufs hatte die Modellbaukasse etwas dagegen. Da war gerade mal der im Bericht erwähnte Regler drin.
3x von dem hier wäre allemal besser:
Code:
http://www.modellbau-regler.de/shop/product_info.php?products_id=53

Naja, mal schau'n, vielleicht krieg' ich meinen AS12/75RW  mit leichtem Verlust wieder los und gönne mir die drei anderen.
Ich danke Dir auf jeden Fall für Deinen Hinweis und wünsche Dir noch einen ruhigen Rest-Sonntag.

Bis die Tage dann...
avatar
Bacardi-Joe
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Geht so...

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von T-Rex 550 am So 14 Sep 2014, 22:23

Hallo Zusammen Winker Hello

Mit den Quietscheisen sei vorsichtig , oder anders gesagt , nicht zu sehr drauf achten . Kenne diese Schätzteile aus der Fliegerei und die sind nicht wirklich so zuverlässig , wie man hofft .
Solange Du die LiPos nicht unter 3,3V pro Zelle bringst , passiert den LiPos auch nichts , ausser es sind schrottige Zellen Embarassed
Ich weiss nicht , in wieweit Du kenntnisse zum Umgang mit LiPos hast , aber tu Dir / den LiPos die Gefallen und gewöhne Sie langsam an Ihr leben und behandel Sie schonend Cool (wenn Du nicht weisst , wie das schonende funktioniert , sag bescheid , hab da einige Erfahrungen )

Wenn ein LiPo abraucht , sind meist die Benutzer dran schuld , ausser es sind billige schrottige Akkus Cool

Bin auf weiteres vom Baubericht gespannt Very Happy
avatar
T-Rex 550
Superkleber
Superkleber

Laune : Hab ich , Du auch ?

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von Bacardi-Joe am So 14 Sep 2014, 23:37

T-Rex 550 schrieb:Hallo Zusammen Winker Hello

Ich weiss nicht , in wieweit Du kenntnisse zum Umgang mit LiPos hast , aber tu Dir / den LiPos die Gefallen und gewöhne Sie langsam an Ihr leben und behandel Sie schonend Cool  (wenn Du nicht weisst , wie das schonende funktioniert , sag bescheid , hab da einige Erfahrungen )

Wenn ein LiPo abraucht , sind meist die Benutzer dran schuld , ausser es sind billige schrottige Akkus Cool

Bin auf weiteres vom Baubericht gespannt Very Happy

Servus Basti Winker 2

Ja, wenn Du eine Anleitung im Umgang mit neuen Lipos hast dann immer her damit! Bis jetzt ist mir noch nix "Böses" passiert, aber man weiß ja nie. Je mehr ich über diese Energieriegel weiß desto besser.
Ich danke Dir schon mal ganz herzlich dafür und wünsch' Dir noch einen ruhigen Sonntag Abend.
avatar
Bacardi-Joe
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Geht so...

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von T-Rex 550 am Mo 15 Sep 2014, 00:28

So schwer ist das nichtmal Cool

Besonders zu beachten , die Akkus mit maximal 1C laden ( 5000 mAh Akkus nicht mit mehr als 5000 mAh laden , auch wenn mehr draufsteht)

1 : Akku mindestens 5 mal am Ladegerät laden und entladen (auf Lagerspannung von 3,8 - 3,85V pro Zelle) .

2: Mindestens 5 Ladungen sachte einpflegen ( nicht unter 3,80 - 3,85V pro Zelle) und das mit max halber bis drei viertel Leistung .

3 : Mindestens 5 Ladungen mit soften Wechseln des Stromverbrauchs , z.B. soft zwischen halb und vollgas wechseln , wobei der Vollastteil ca 1/4 der Fahrt nicht übersteigen sollte .

4 : Akkus nach der Fahrt abkühlen lassen , bevor nachgeladen wird .

5 : Akkus vor dem Fahren vorwärmen (mindestens mal 1 Stunde), z.B. in einer Kühlbox , die auch wärmen kann , oder perfekt in einer Heatbox (38° einstellen als Zieltemperatur)
Code:
http://www.hadi-rc.de/epages/es125123.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/es125123_FAIR/Categories/AkkuZubehoer
(nutze selbst 4 verschiedene Versionen davon) , auch im Sommer mach ich das und ich habe Akkus , die 6 Jahre überlebt haben Cool

Allerdings kenne ich Deine Akkusorte nicht (Hersteller) und möchte da nichts falsches sagen , was die C Raten angeht ( C = Belastbarkeit) , aber 20C sind nicht viel .
20C dauer = 20 X 5000 = 100 Ampere dauer und die 40C Burst = 200 Ampere Kurzzeitig , aber dazu kommt noch der Punkt , wie zuverlässig / belastbar sind die Zellen definitiv . Nicht das es Dir so ergeht , wie vielen , mit den tollen Chinakracherakkus Embarassed
Ich selbst habe im Leistungsbereich nur SLS ( Stefans Lipo Shop) und Hacker und mit den SLS hab ich meine Längsten und meine Besten Erfahrungen gemacht .

Sinnvoll ist es , ein Ladegerät zu nutzen , das Dir die Einzelnen Zellen anzeigen kann und wie das Graupner Ultramat 18 z.B. auch die Wiederstandswerte der einzelnen Zellen anzeigt .

Hoffe ich hab Dir jetzt nicht den Kopf zu sehr verwirrt Very Happy
Aber lieber etwas mehr input , als dicke und schrottreife Akkus Cool
Wenn noch mehr Fragen sind , immer her damit , werde versuchen , die so gut ich kann zu beantworten Very Happy
avatar
T-Rex 550
Superkleber
Superkleber

Laune : Hab ich , Du auch ?

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von John-H. am Mo 15 Sep 2014, 01:42

Hallo Basti,
deine Erklärung wäre sehr gut für unsere Extra Kategorie über Akkus und Stromversorgung geeignet.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/f319-akkus-und-stromversorgung

Vielleicht könntest du da nochmal einen Trööt über Lipo's aufmachen. Wink
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von T-Rex 550 am Mo 15 Sep 2014, 02:00

John-H. schrieb:Hallo Basti,
deine Erklärung wäre sehr gut für unsere Extra Kategorie über Akkus und Stromversorgung geeignet.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/f319-akkus-und-stromversorgung

Vielleicht könntest du da nochmal einen Trööt über Lipo's aufmachen.  Wink

Habs mal kopiert und in die Kategorie gemeißelt Cool
avatar
T-Rex 550
Superkleber
Superkleber

Laune : Hab ich , Du auch ?

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von John-H. am Mo 15 Sep 2014, 02:09

DANKE! Freundschaft

So geht der absolut informative Beitrag auch nicht unter. Very Happy
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von T-Rex 550 am Mo 15 Sep 2014, 02:28

Hab den gleich nochmal erweitert Cool

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t21960-lipos-richtig-behandeln#529784


Verlinkungen ins Forum müssen nicht in den Code! - John  Wink


Zuletzt von John-H. am Mo 15 Sep 2014, 03:09 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet (Grund : Code entfernt!)
avatar
T-Rex 550
Superkleber
Superkleber

Laune : Hab ich , Du auch ?

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von Feuerwehr am Mo 15 Sep 2014, 08:40

eine grundsätzliche frage habe ich noch.
würdest du lipos paralellschalten.
deine Ausführungen sind sehr informativ
mfg günther
avatar
Feuerwehr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : wie soll es einen Rentner schon gehen

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von T-Rex 550 am Mo 15 Sep 2014, 09:57

Zu Deiner Frage Günther : kurz und knapp gesagt , ja .
Man sollte nur vernünftig den Anschluss machen und die Akkus nach dem Fahren kontrollieren , ob Zellen wegdriften , ansonsten isses problemlos Very Happy
Hab auch Akkus Parallel und in Reihe und das schon einige Zeit länger Very Happy
avatar
T-Rex 550
Superkleber
Superkleber

Laune : Hab ich , Du auch ?

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von Feuerwehr am Mo 15 Sep 2014, 13:54

Kurz und knapp danke
MFG günther
avatar
Feuerwehr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : wie soll es einen Rentner schon gehen

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von Robert_K am Do 02 Okt 2014, 14:56

hey  noch ein Yachtfan im Frankenland   juhuuuu  Beifall

da setz ich mich auch mit hin und schau dir beim Bau deines Yachtklassikers  zu  Gerhard.
ich bin gespannt.


Grüße aus Nürnberg
Robert

P.S.  dann kann ich ja doch einen Baubericht von meiner Baustelle hier reintun ...
avatar
Robert_K
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : normalerweise seehr gut ;o))

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von John-H. am Do 02 Okt 2014, 15:24

Ja Zeit wird es Robert! Wink
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von Robert_K am Do 02 Okt 2014, 22:29

na dann werd ich mal anfangen  John  Very Happy

Grüßle aus Nürnberg
Robert
avatar
Robert_K
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : normalerweise seehr gut ;o))

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von Bacardi-Joe am Do 02 Okt 2014, 23:45

Robert_K schrieb:hey  noch ein Yachtfan im Frankenland   juhuuuu  Beifall

da setz ich mich auch mit hin und schau dir beim Bau deines Yachtklassikers  zu  Gerhard.
ich bin gespannt.


Grüße aus Nürnberg
Robert

P.S.  dann kann ich ja doch einen Baubericht von meiner Baustelle hier reintun ...

Servus Robert,

freu' Dich mal nicht zu früh! Roofl Noch liegen hier nur ein paar Einzelteile rum die irgendwann mal im zusammengebauten Zustand eine Jaguar C66 ergeben sollen. Ob mir das so gut gelingt wie John das hingekriegt hat, wage ich ja zu bezweifeln; ich kenn' mich doch... Rolling eyes
Jetzt muß erstmal meine Eigenbau-Jacht ins Wasser. Gesetzt dem Fall ich kann die Finger von meinem Krick/CEN GST-E und seinen Monsterkollegen lassen; die wollen nämlich auch mal wieder raus auf die Piste, die staubige!!
Aber schön daß Du schon mal Platz genommen hast. Willkommen
avatar
Bacardi-Joe
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Geht so...

Nach oben Nach unten

Re: HEGI Jaguar C66 Motoryacht

Beitrag von Bacardi-Joe am Fr 19 Jun 2015, 10:17

Servus Männers & Mädels der Yacht-Fraktion! Winker 2

Ja, das Projekt ist noch am Leben bzw. wieder von den (Schein)-Toten auferstanden. Der ursprünglich erworbene "Bausatz", der seinen Namen absolut nicht verdient, war mir dann doch etwas zu wenig um ein "vernünftiges Schifflein" daraus zu basteln.
ABER:
Hier kommt die Neuerwerbung inkl. aller Baupläne ( Smiliekette 3 )




So wie's aussieht ist der Baukasten auf den ersten Blick komplett und noch gut in Schuß!
Jaguar-Herz, was willst du mehr... Bravo
...So, jetz' nix wie auspacken und begutachten... Massstab
avatar
Bacardi-Joe
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Geht so...

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 12 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten