Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Thom's Victory

Seite 6 von 17 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 11 ... 17  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von Thom am Fr 09 Mai 2014, 12:12

Ich leb noch ;-) Macht nur net so viel Sinn, da alle paar Plankengänge hier ein Bildchen reinzustellen, aber es geht voran. Noch der Kielgang und ca. 15 Reihen und der Rumpf ist dicht... ähhhh... abgesehen von zahlreichen Treppchen und Lücken, was aber nicht so schlimm ist, denn nach der kommenden Spachtel- und Schleiforgie (und nach der dann hoffentlich gelungenen Meniskus-OP) kommt Farbe und Kupfer drauf.

PS: Alle Bug- und Heckplanken biege ich weder mit Wasser noch mit Hitze. Tatsächlich reicht der einfache manuelle Plankenbieger (der mit dem Drückmesser) völlig aus. Der Trick war, dass man an den übelst gebogenen Stellen nicht nur senkrechte Kerben reindrücken muss, sondern auch über Kreuz, die Planke wird sozusagen butterweich. Und das geht verdammt schnell on the fly ohne jegliche Vorbereitung.

Sonnige Grüße ins Wochenende
Thom
avatar
Thom
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Meistens bestens

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von providereMS62 am Fr 09 Mai 2014, 12:43

Lass Bilder sprechen, Thom...auch von der Meniskus-OP!

Jetzt mal im ernst, kannst du explizit von diesem Plankenbiegen ein paar Bilder von deiner Vorgehensweise machen und reinstellen? Diese Arbeit steht mir nämlich auch noch bevor und hab keine Ahnung wie ich es anstellen soll.
avatar
providereMS62
Superkleber
Superkleber

Laune : ...wenn sie noch besser wäre, dann wäre es kaum auszuhalten!

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von Thom am Sa 05 Jul 2014, 15:54

Damit ist der obere Rumpfabschnitt komplett. Weiter geht's nach Unten. Zuerst sichere ich die Plankenecken der Schanzkleider mit Pappe, dann wird der Rumpf auf den Kopf gestellt, hier arbeite ich am liebsten auf einem Kissen, das ist weich und der Rumpf bleibt heil. Die ersten Buttplanken gestalten sich schwierig, weil ich das bisher so noch nicht gemacht habe, da bedarf es einiger Sorgfalt, und am Ende sind doch kleinere Lücken dabei, die später verspachtelt werden müssen.











Und dann am Heck weiter, da ist es schwierig, den ersten Ansatz zu finden, aber folgender Satz aus der Bauanleitung klingt ungemein tröstlich: "Es kommt jetzt noch nicht auf einen sauberen Übergang zwischen den Heckleisten und dem Unterbau der Heckgalerie an. Dieser Bereich wird später überarbeitet.". Nach einigen Biegeversuchen mit Wasser und Lötkolben bin ich wieder zum manuellen Plakenbieger zurückgekehrt - das geht sogar sehr gut, wenn man die Kerben nicht nur senkrecht, sondern auch schräg über Kreuz in die Planke drückt. Die Planken müssen gen Heck verjüngt werden und ab und an ist auch da eine Buttplanke notwendig.









Die Drempelrahmen überspringe ich erst mal und mache lieber den Rumpf fertig. Das scheint quälend langsam voranzugehen, und eine Treppenbildung kann ich irgendwie nicht ganz vermeiden. Nun, da ich eh Kupferbeplankung und streichen will, kann ich das alles später gut verspachteln und verschleifen. Den Kielplankengang erstelle ich wie in der Anleitung vorgeschlagen, auch mit den Verstärkungen am Bug vorne zwischen den Spanten. Allerdings habe ich mich dann bald entschlossen, mich nicht mehr nach der Anleitung zu richten, da ich eh eine Kupferbeplankung darüber lege.

























Nun eine kleine Schleif- und Spachtelorgie, gerne auch mehrmals, grummel...













Nun widme ich mich wieder den Stückpforten. Zunächst einmal schau ich mir jede einzelne an schleife nach oder verspachtel Schnittfehler. Dann zu den Drempelrahmen. Die Seitenteile schneide ich leicht keilförmig passend, drück sie in die Lücke und dann mit einer Klammer nach außen. Die waagrechten werden auch etwas keilförmig ausgechnitten und dann reingedrückt, so dass auf der Außenseite keine Fuge mehr sichtbar ist.







Und dann wird das alles schön verschliffen und an wenigen Stellen mit Spachtel ausgebessert.









Den Kiel einzupassen geht relativ einfach, nur am Bug gibt es Probleme. Ich schneide die Plankenüberstände vorsichtig weg, wie bei den Stückpforten. Dann wird mit einer Flachfeile ausgeschabt, erst einer die dünner ist als der Kiel und dann einer die genau so breit ist. Da passt der Kiel gut rein. Nur am Bug und Heck sind ein paar Ausfransungen. Wichtig ist, dass das Bugteil 4mm unterhalb der Vorderbeplankung ansetzt. Danach verspachtel und verschleife ich Lücken und gleiche den Rumpf an den Kiel an.






















Nachtrag
Ihr Lieben: Der Weiterbau hat sich verzögert. Vor acht Wochen verstarb meine Geliebte Frau plötzlich und unerwartet an Herzversagen, viel zu jung, zu früh. Es baut sich schlecht durch salzige Schleier. Doch es muss weitergehen. Sie war immer so neugierig auf meine Baufortschritte, und nun mache ich weiter, irgendwie, sie würde es so wollen, auch wenn es schwer fällt.
avatar
Thom
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Meistens bestens

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 05 Jul 2014, 16:04

Mein Herzliches Beileid Thom, das ist ein harter Schicksalsschlag
Ich Wünsche dir viel kraft um diese schwierige Zeit zu überstehen Freundschaft 

Auf deine Fortschritte wäre sie auf jedenfall stolz gewesen  Bravo 
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von providereMS62 am Sa 05 Jul 2014, 18:03

Hallo Thom,

ich weiß jetzt gar nicht was ich schreiben soll, da die üblichen Worte - auch wenn sie noch so ehrlich gemeint sind - in der ersten Zeit nach dem Verlust des geliebten Menschen, den Empfänger kaum erreichen. Auf jeden Fall erging es mir so, als 2008 plötzlich und völlig unerwartet mein Vater, dem ich die Liebe zum Modellbau verdanke, verstarb.

In solch schweren Zeiten sind es eigentlich die wirklich wahren Freunde, die einem über einen derart schweren Schicksalsschlag hinweg helfen und immer wieder aufs Neue die Kraft zum Weitermachen geben. Ich hoffe, dass du auf solche Menschen zurückgreifen kannst!

Für die nächste Zukunft wünsche ich dir alles Gute und viel Kraft. Ich bin mit meinen Gedanken bei dir!

P.S.: Deine Frau hätte sich über dein gezeigtes Ergebnis bestimmt gefreut - wer weiß, vielleicht tut sie es gerade auch!
avatar
providereMS62
Superkleber
Superkleber

Laune : ...wenn sie noch besser wäre, dann wäre es kaum auszuhalten!

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von Thom am So 06 Jul 2014, 07:46

Peter, Michael - ich danke euch beiden. Es ist unbegreiflich, wird noch eine Weile dunkel bleiben, doch es ist ein Versprechen: es geht weiter! - So auch hier mit der Vic

Ja, mit dem aktuellen Bauzustand bin ich recht zufrieden, die Galerie ist auch schon dran (Fotos folgen). Manchmal ist die Bauanleitung doch ein wenig ungenau, und ich muss einige Hefte oder Bautagebücher voraus schauen, wie denn nun was gemeint ist. Aber was nicht passt, wird passend gemacht. Sehr seltsam finde ich ja, dass da in den nächsten Heften schon an Decksteilen wie Kanonen etc. rumgebastelt wird, wenn es erst vieeele Hefte später mit der Galerieunterseite weiter geht bzw. der Unterrumpfbemalung/belupferung. Weiß nicht, habt ihr diese Bauabschnitte vorgezogen?

Liebe Grüße
Thom
avatar
Thom
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Meistens bestens

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von Cpt. Tom am So 06 Jul 2014, 08:54

Hallo Thom,

mit schrecken habe ich Deinen Beitrag gelesen und möchte Dir unser herzliches Beileid mitteilen. Auweiah.....!!! Halt die Ohren steif und kümmere Dich erstmal um Dich.
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von Thom am So 06 Jul 2014, 09:37

Auch dir mein Dank, Tom... Lächel, um mich zu kümmern heißt auch, sich um die Vic zu kümmern :-)
avatar
Thom
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Meistens bestens

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von John-H. am So 06 Jul 2014, 10:25

Hallo Thom,
bei solchen Nachrichten ist man weitestgehend sprachlos!
Ich kann dir nur mein aufrichtiges Beleid aussprechen und hoffen das du in dieser schweren Zeit, Unterstützung durch Familie und Freunde erfährst.

Man sieht an deinem Baufortschritt das du wenigstens ein paar Momente der Ablenkung für dich nutzen konntest.
Das sieht richtig gut aus was du da gebaut hast . Bravo
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von Juergen am So 06 Jul 2014, 11:37

Hallo Thom,
sehr schöne Arbeit! 2 Daumen Aber die Idee mit den Wäscheklammern zum spreizen,
einfach nur Klasse. Werde ich in meine Werkstatt mit aufnehmen. Wie geil Bravo 
avatar
Juergen
Moderator
Moderator

Laune : immer bestens

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von Der Rentner am So 06 Jul 2014, 13:05

Mein Beileid Thom,
Trotz der schlechten Nachrichten eine saubere Arbeit,  Cool 
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von Thom am So 06 Jul 2014, 14:43

Mein Dank an euch drei, Jürgen John und Reinhard. Auch für das Lob... ihr dürft aber trotz meiner Verfassung durchaus Kritik üben, ganz gewiss. Ja, das mit den Klammern ist recht nett, um Druck von Innen nach Außen zu machen. Und wenn mal 'ne Klammer nicht passt, einfach ein Stück davon abschneiden.

Hier kommt noch ein kleines Update

Nun geht es an die Heckgalerie, knifflige Sache, da die Anleitung hier etwas unpräzise ist. Ich passe die beiden Decks einigermaßen an, so dass ich das Heckteil gut anlegen kann. Oben an den Planken zeichne ich die Trennlinie ein, mit ein paar Millimeter Zugabe dann. Nun nach und nach alles anpassen, bis das Heckteil plan anliegt und befestigt werden kann.





Die beiden Seitenteile phase ich vorne ein wenig an, und erstelle mir das erste Oberteil mit den Abstandshaltern nach Anleitung. Dann klebe ich die Seitenteile erst mal unten und hinten passend fest und lasse gut trocknen. Erst dann kommt das Oberteil dran und das Seitenteil wird bis zum Rumpf gebogen, an Stelle fixiert und trocknen lassen.







Danach alles plan schleifen und mit den anderen Teilen oben weitermachen. Die Anleitung ist da nicht so genau, ob das nun stufig aussehen soll, oder ob alle Teile zusammen eine Krümmung bilden. Ich entscheide mich für stufig. Danach verspachtel ich die Übergänge zur Bordwand und schleife dort alles glatt.



Das Deck am Bug einzusetzen ist mal wieder eine einfache Sache, die Ränder dann mit dem Rumpf plan schleifen. Irgendwie scheint mir das in der Mitte leicht nach oben gewölbt... naja, mal sehen später, vielleicht schleif ich da noch was weg, aber der Unterbau jedenfalls war plan...

avatar
Thom
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Meistens bestens

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von JesusBelzheim am So 06 Jul 2014, 15:02

Das sieht alles sehr sauber aus Thom, sehr schön  Bravo 
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von Figurbetont am So 06 Jul 2014, 16:15

ich staune, lieber Thom...erstklassige und akurat
ausgeführte Holzarbeiten.
Allererste Sahne...

das wird eine Prunk-Victory.

liebe Grüße
vom Ossi  Very Happy 

Nachträglich noch mein von ganzem Herzen
kommendes Beileid zu Deinem schweren
Verlust, bei dem ich dir viel Kraft
wünsche, das alles zu überstehen.

...da hab ich wirklich mal grübelt
und mir Gedanken gemacht, was alles im Leben
einen treffen kann.

der Ossi
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von LouisCypheer am So 06 Jul 2014, 20:46

Saubere Arbeit ... auch aus dem entfernten Österreich möchte ich Dir mein Beileid aussprechen .... so etwas zu lesen lässt einem selber Grübeln und man sieht dann wieder sehr vieles anders...

Gruß Herbert
avatar
LouisCypheer
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von providereMS62 am So 06 Jul 2014, 20:47

Ganz feine Arbeit, Thom!  Cool 
avatar
providereMS62
Superkleber
Superkleber

Laune : ...wenn sie noch besser wäre, dann wäre es kaum auszuhalten!

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von Thom am Mo 07 Jul 2014, 06:52

Noch mal mein Dank für euer Beileid. Nun, ich habe auf die harte Weise erfahren, dass das Leben von Heute auf Morgen ohne jede Vorwarnung zu Ende sein kann, jegliche gemeinsame Zukunft. UNd daher gilt: Wann wenn nicht jetzt!

Danke für das "Bau"-Lob - wie oben schon gesagt bin ich für Kritik empfänglich, lach. z.B. wüsste ich gerne von denen, die schon so weit sind, was denn nun so genau mit den oberen Abschlüssen der Seitentaschen geschieht? Und ob die so wie ich mir das jetzt gedacht hab, einigermaßen korrekt sind.

Ach ja, zur Zeit bin ich noch krank geschrieben wegen der Meniskus-OP - alles okay gelaufen. Da kann ich mich zwischendurch ein wenig mit den Barkhölzern rumärgern ;-)

Liebe Grüße
Thom
avatar
Thom
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Meistens bestens

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von Kobra46 am Mo 07 Jul 2014, 11:26

Hallo Thom,

auch von mir mein aufrichtiges Beileid, habe es erst jetzt gelesen.

Was deine Vic betrifft, sieht das sehr gut aus, meiner Meinung nach, sieht das alles sehr sauber aus.

avatar
Kobra46
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von Thom am Di 22 Jul 2014, 15:28

So, ich hab ein wenig "weitergewerkelt"...
Auf zu den Barkhölzern. Alle Hölzer schleife ich wie immer erst mal glatt, auch die Kanten. Anfangen tue ich mit der oberen Reihe des mittleren Barkholzes und mache von Bug bis Heck eine schöne geschwungene Linie. Die Höhen an Bug und Heck kann ich gut der Anleitung entnehmen. In der Mitte lasse ich das Barkholz unterhalb des Drempelrahmens der Eingangspforte. Das untere Barkholz ist dann 12mm vom mittleren entfernt. Zuerst bringe ich auf beiden Seiten die oberen drei Hölzer an und achte darauf, dass sie an Bug und Heck auf selber Höhe enden. Dann das Barkholz am Heck anbringen und schließlich noch das untere seitliche Barkholz, die untere Seite leicht anschrägen, dass sie mit der Unterseite des Heckholzes auf einer Hähe ist. Alles gut verschleifen und ausbessern.

















Als nächstes ist die Beplankung des Bugdecks dran. Die Planken auf der Portsmouth-Victory sind hellgrau, auf keinen Fall dunkel - also lasse ich die einfach so in dem Holzton ohne zu beizen. Die Kanten werden einseitig mit Edding kalfatert. Ich klebe die Beplankung auf, lasse gut trocknen und schleife dann die Kanten und das Deck selbst glatt.



Dann zum oberen Barkholz. Da die Rundung vorne am Bug wohl geschlossen sein soll, lege ich eine Leiste mittig von dort aus auf beiden Seiten um das Vordeck herum, die Erhöhung von 1mm erreiche ich durch Anlegen einer 1mm Restleiste. Erst mal nur am Deck festkleben. Dann den ganzen Rest wie die anderen Barkhölzer auch machen, ebenso die Zierleiste oben.







Nun schneide ich die Geschützpforten wieder frei, auch hier ist die Anleitung unklar. Da steht, bis zur Unterkante der Drempelrahmen abschaben, aber ich lasse den unteren Drempelrahmen bedeckt, das sieht logischer aus.
Für die Bohrungen der Lukenreeps mache ich mir eine Schablone aus Holz, das geht besser als Papier. Laut Anleitung soll man einen 1,5mm Bohrer verwenden, das ist mir aber viel zu groß, ich nehme einen 1mm Bohrer.
Die Aussparungen für die Regenabweiser auszuschneiden ist wieder ein wenig heikel. Zum Glück sind es bei den spitzen Regenabweisern des oberen Batteriedecks nur zwei.
Dann habe ich beschlossen, das Ganze erst mit Mattlack einzupinseln, weil es immer wieder geschieht, dass sich gerade bei den überempfindlichen Barkhölzern kleine Holzsplitter lösen.





Die Bugverstärkung mit den Zierleisten mache ich weitgehend nach Anleitung. Hier und da ein wenig anpassen, bereitet keine großen Probleme. Die Zierleisten biege ich mit dem Lötkolben vor.



Das war's für diesmal.
avatar
Thom
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Meistens bestens

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von JesusBelzheim am Di 22 Jul 2014, 15:57

Das sieht alles sehr sauber aus Thom  Bravo 

Nur im 8e Bild von oben sieht es so aus als wenn du eine Delle in die obere Leiste geschliffen hast  scratch 
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von Thom am Di 22 Jul 2014, 16:09

Hey Peter, Danke für die Aufmerksamkeit. Welches Bild meinst du denn und welche Delle? Die Zierleisten vorne werden vor dem Bemalen später noch ein wenig gespachtelt und geschliffen (da ist auch an einer Stelle das Holz gesplittert).
avatar
Thom
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Meistens bestens

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von JesusBelzheim am Di 22 Jul 2014, 16:14

Ich meinte hier Thom:

avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von Thom am Di 22 Jul 2014, 16:20

Da bin ich doch sofort in die Werft gestürmt und hab mir den Kahn und insbesondere diese Stelle angeschaut. Da hol mich doch der Klabautermann... In der Tat, wohl beim Schleifen zu doll gedrückt. Was auffüttern geht da schlecht. Also hab ich auf die Schnelle einfach die Kante begradigt und ein wenig vom Rumpf weggenommen, jetzt sieht es einigermaßen aus und fällt kaum noch auf.
Danke dir :-)
Liebe Grüße
Thom
avatar
Thom
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Meistens bestens

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von JesusBelzheim am Di 22 Jul 2014, 16:23

Gern geschehen Thom  Very Happy 

Thomsche schrieb:Also hab ich auf die Schnelle einfach die Kante begradigt und ein wenig vom Rumpf weggenommen
Ideen muss man haben  2 Daumen
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Thom's Victory

Beitrag von Thom am Di 22 Jul 2014, 16:27

So ungefähr, wobei sowieso alles vor dem Bemalen noch genauestens durchgecheckt wird, aber da ich denke, dass im Bauverlauf hier und da mehr Macken reinkommen, heb ich mir das für später auf ;-)

avatar
Thom
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Meistens bestens

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 17 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 11 ... 17  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten