Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

meninho's Baubericht HMS Victory

Seite 12 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... , 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von meninho am Sa 15 Apr 2017, 05:08

moin moin,

darf mich auch mal wieder mit einem Zwischenbericht melden.

Ist seit Februar so einiges passiert in der Werft.

Vorweg, Teppichknüpfer ist kein Beruf für mich Embarassed

Großstag und Großborgstag gesetzt


Sehr hilfreich dabei war mir dabei eine solch gebogene Nadel, die ich mir mal vor zig Jahren gekauft hatte


Als nächstes wurden die Stage und Borgstage gesetzt und miteinander verspannt. Allerdings habe ich sie nicht verknotet, sondern ähnlich der Wanten, mit  Nadel und Faden durchstoßen, verklebt und anschließend die überschüssigen Enden abgeschnitten.


Laut Bauanleitung sollten nun die Stückpfortendeckel angebracht werde. Allerdings hatte ich Bedenken, das mir diese in den nächsten Abschnitten wieder teilweise abbrechen könnten. So habe ich sie vorerst nur mit den Scharnieren und Ringen versehen, sowie abschließend schwarz lackiert und die Zugseile befestigt.
 

Weiter ging es dann wieder am Schiff selber.
Wanten setzten .... trotz Takelplan ein Geduldsspiel


sah dann auch sehr verworren aus das Ganze Wink


Die Überstände habe ich nach dem Verkleben mit einem Seitenschneider abgetrennt. Diesen verwendet man eigentlich im Platikmodelbau, um die Bauteile aus den Gussästen zu schneiden.
Vorteil gegenüber denmir hier vorrätigen Scheren .... ich konnte die Überstände bündig abschneiden






Gesamtansicht Backboard


und Steuerboard


Wie man sieht, sind auch schon ein paar Segel gesetzt. Um sie alt aussehen zu lassen, hab ich sie, wie in der BA angeraten, ein paar Stunden in gefärbten Wasser gebadet und anschließend trocknen lassen.
avatar
meninho
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von rmo am Sa 15 Apr 2017, 08:24

Moin
und schöne Ostertage mit besserem Wetter,

Sieht schon richtig wie ein Schiff aus.

rmo
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : mal so :-( und mal so :-)

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von Pulveraffe am Mo 17 Apr 2017, 18:34

Hallo Andreas,

meine Güte...das wird ein sehr schönes Schiff! Gentleman Und diese Zick-Zack naht zwischen den Stagen hast du beeindruckend gut hinbekommen, weitaus besser als ich. Bravo

Ich bleibe am Ball...oder besser am Baubericht! lol!

Gruß,
Robert

Pulveraffe
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : zu über 90% gut!

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von JesusBelzheim am Mo 17 Apr 2017, 19:17

Das sieht richtig klasse aus Andreas, sehr schön Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von pruys am Mo 17 Apr 2017, 19:35

Hallo Andreas, man sieht gleich, dass du versuchst dir Mühe zu geben, so ei schönes Schiff zu bauen. Die bilder sind ganz super. Gruß peter
avatar
pruys
Mitglied
Mitglied

Laune : immer gut

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von meninho am Mi 19 Apr 2017, 21:23

Danke für die lobenden Worte Winker 2


Ostern, schlechtes Wetter, Familienbesuche auf einen Tag gelegt und somit viel Zeit zum Basteln^^

Voran geht es mit der Bauphase 102

Anbringen der Pardunen und restlichen Stege.
Hier benötigte ich allerdings wieder eigenes Hilfsmittel. Das Umketteln der dünnen Fäden entwickelte sich zum Lämmerschwanzscheren. Bei jeder Umwicklung sprangen die Takelblöcke wohin sie auch wollten.
Abhilfe habe ich mir anhand von dünnen Drähten geleistet.
Diese in ein Loch der Blöcke eingehängt und mit den Fäden umickelt. Danach wieder rausgezogen und alles ging somit leicht von der Hand.



Die hier markierten Takelblöcke sollten allerdings wieder entfernt werden. Im unteren Bildabschnitt versteckt er sich hinter dem Rundblock. Also nicht den Rundblock entfernen, der hat schon seine Berechtigung Wink Naja ...  Embarassed



So präsentiert sich das gute Stück bislang.
Ein weiteres Segel wurde hinzu noch gesetzt. Bischen zerknittert das gute Stück, kommt wohl grad aus der Segellast Roofl





Dann ging die Zeitreise wieder zurück zur Ausgabe 81.
Ich hatte noch den Basan- und Gaffelbaum herzustellen. Damals verließ mich daran die Lust. Das Verjüngen der Leisten war mir nach den ganzen Rahen zum Graus geworden.
Allerdings hatte ich hier im Forum einen hilfreichen Tipp gelesen. Leider finde ich ihn nicht mehr, sonst hätte ich ihn hier verlinkt.

Thema war, die Rundleiste in einen Akkuschrauber einzwingen und anschließend nach betätigen des selben, mit Schleifpapier die Leiste bearbeiten. ging ratz fatz. Drehbank für Arme ... genau das Richtige für mich Wink
Vielen Dank nochmals an den Tippgeber .. War super Very Happy

Zur Ansicht hier die Endstücke. Ich bin damit sehr zufrieden



Sind aber wohl noch einige Kleinigkeiten aus vorrangegangenen Bauabschnitten zu erledigen, die ich damals einfach mal so übersprungen habe. Und dann find die Teile mal nach ewiger Pause und Umzug  Massstab
Die Gaffelklau hab ich drei Stunden gesucht .. ich hab sie schon mal gesehen ... ich hab sie doch schon gesehen^^
Und dann liegen sie in einem Schächtelchen, in der man sie eigentlich nicht schon mal gesehen hatte .. Ordnung ist das halbe Leben .. *lach
avatar
meninho
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von meninho am Sa 22 Apr 2017, 01:12

Nächste Nachtschicht, die mich an den Bug meiner Vic zu schaffen machen lies.

Die Klüver mussten gesetzt werden.
Zuvor waren aber noch ein paar Ausbesserungen, bzw Erweiterungen fertigzustellen

Zwei Teile waren mir beim Verladen ins Auto seiner Zeit mal abgebrochen.
Zum einen der Kopf eines Pollers ...



Hier fehlte zudem noch ein Zweiter nebendran ...

Und am Kranbalken hatte sich ein Bauteil verabschiedet ...



Konnte aber damals gerettet werden und tauchte heuer auch wieder auf Very Happy



Schäden konnten somit einfach wieder behoben und Doppelpoller hergestellt werden ...



Abschließend die Klüver platziert ...



Für die Spinnen im Haus ist auch gesorgt ...



Momentan herrscht noch ein ziehmliches Durcheinander bedingt der vielen überlangen Enden der Tagelagen und Stege, da ich mich dazu entschlossen habe, diese erst zu kürzen, wenn alles verzurrt und gespannt ist.
Leider musste ich feststellen, dass einige Seile schon durchhängen, weil ICH mit meinen Wurstfingern ständig dagegengekommen bin, als ich weitere Fallseile an ihren Platz bringen wollte.
Mittlerweile habe ich diesbezüglich meine Arbeitsweise geändert und komm mir vor wie Edward mit den Scherenhänden. In jeder Hand eine Pinzette, mit denen dann an den Belegnägeln und Ringen die Seile verknotet werden  Suspect



Mit dem Anbringen der Verzierungen am Gallionsschnabel beendete ich dann vorerst die Arbeiten im Bereich des Buges ...



und wendete mich wieder dem Heck zu.

Basanbaum und -gaffel sollten an den Kreuzmast geschlagen werden.

Mein Problem von vor vielen Monaten bestand aber immer noch ... die Abschlussleisten oberhalb des Heckspiegels.
Aber .. ich hatte mir zwischenzeitlich mal einen Plankenbieger zugelegt. Und siehe da .. Problem gelöst.
Allerdings gefiel mir die bis hier präsentierte Ansicht nicht mehr ...



Wenn auch damals die für mich gewählte Variante mit der Modelliermasse, um die Verzierungen über den Fenstern darzustellen in Ordnung war, war es mir jetzt nicht mehr ausreichend "hübsch" genug. Grinsen

Ergo hab ich das Ornament entfernt, die Masse wieder abgekratzt, den gesamten Bereich geschliffen und Holz verwendet, so wie es von Anfang an hätte sein sollen. Aber mangels Kalifikation nicht von mir hergestellt werden konnte.



Abschließend lackiert, das Ornament wieder angebracht, Löcher für die "Heckleuchten" gebohrt ...



und bin nun damit zufrieden sunny

Das ganze hat mich natürlich zeitlich soweit aufgehalten, dass Besanbaum und -gaffel zwischenzeitlich nur lackiert und mit den Takelblöcken ausgestattet werden konnte.
Zudem fehlten am Kreuzmast auch noch die Belegnägel ...



die aber jetzt auch nachgereicht wurden Wink

Das soll es dann für Heute mit meinem Arbeitsnachweis wieder gewesen sein. Wenn wieder was "sichtbares" zu stande gekommen ist, werd ich mich hier wieder beteiligen^^
avatar
meninho
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von Der Rentner am Sa 22 Apr 2017, 12:20

Der Heckspiegel ist dir doch dut gelungen..... Cool
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von karl josef am So 23 Apr 2017, 20:58

Andreas, sieht klasse aus Gentleman
und mit den Reparaturen kommen bei mir auch so einige stellen zusammen.
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von Jörg am So 23 Apr 2017, 23:40

Die kosmetische Überarbeitung der Zierleisten am Spiegel hat sich gelohnt, Andreas ...

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von meninho am Mi 26 Apr 2017, 05:38

Moin moin,

vielen Dank vorab für die netten Rückmeldungen  Gentleman

Nächste Arbeitsschritte sind fertiggestellt.

Anschlagen der Besanbäume ... eigentlich ohne große Probleme. Nur bedingt durch die unterschiedlichen Dicken der mitgelieferten Glasperlen sollte man hier darauf achten, dass gleichgeformte Perlen für die Bäume verwendet werden. Ansonsten könnten Lücken bei den Perlen entstehen, bzw sie nicht im oberen Bereich des Kreuzmastes über die vorgesehenen Bereiche rutschen.



Weiter wurde in der Bauanleitung geraten, die hier markierte U-Form etwas zu versetzten, damit weniger Probleme beim Takeln auftreten. Ich habe das Bauteil gem. Mastplan gesetzt und hatte die angesprochenen Probleme nicht.



Kreuzmast mit Besansegel



.
Nächste Arbeitsgänge waren dann wieder am Bug/Klüverbaum zu fertigen.

Hierzu mussten noch ein paar Löcher in den Rumpf gebohrt werden.

Um mir die Abmesserei zu ersparen (links/rechts), hab ich auf einer Seite Klebeband befestigt, die Löcher gebohrt, und die selben Klebestreifen spiegelverkehrt auf die andere Rumpfseite geklebt. Somit waren die Positionen der Löcher synchron auf beiden Seiten für mich ohne Probleme gesetzt.





.
Anschließend dann die Stampfstage spannen sowie Wasser- und Bugstage takeln, wobei ich vom Bauplan abgewichen bin und den unteren Bugstag nicht mit einem Dreifachknoten versehen habe. Ich habe ihn gekettelt, ähnlich der Takelblöcke an den Wanten.





Blinde und Oberblinde sind auch schon fertig und warten nur noch darauf, gesetzt zu werden.



Eingekreiste Blöcke sollen allerdings, gem Mastplan, nur für Rahen ohne Segel verwendet werden. Ich hatte sie alle angeknotet. Links ist er leider erstmal wieder abgefallen. Ich bin fast der Meinung, man brauch sie auch bei gesetzten Segeln Wink



Das war es für heute, mir stehen jetzt die Rahen sowie setzten der Segel an den Masten bevor.
Habe da an der Fockrah schon mal vorgeschnuppert .. Der Platz zum Arbeiten am Modell wird immer weniger Wink
avatar
meninho
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von JesusBelzheim am Mi 26 Apr 2017, 06:39

Sehr schöne Fortschritte Andreas Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von meninho am Do 04 Mai 2017, 02:29

Danke Peter, geht nun auch rasant auf`s Ende hinzu :D

Wie ich schon vermutet hatte, haben die zwei Blöcke am Ende der Rahen ihre Daseinsberechtigung. Warum auch immer die Bauanleitung diese als "Nur bei Montage ohne Segel" ausschreibt. Gleich anbringen .. dann tut man sich später leichter.

Und sobald kommt man auch auf das nächste Problem ... es sollten noch Löcher auf das Deck gebohrt werden, um Ringbolzen zu befestigen. Jetzt noch? Wo schon alle Masttakeln und Wanten gesetzt waren? Da kam beim Lesen dieser Anweisungen bei mir ein leichter Blutsturz zu Tage.

Beim näheren Hinsehen an die gedachten Positionen musste ich allerdings festellen, die Löcher hatte ich schon gebohrt. Kann mich allerdings nicht daran erinnern, zu welcher Ausgabe dies vorher schon mal beschrieben wurde. Sei es drum. Den Einmal-0.3mm-Holzwurm konnte ich wieder in seinen Käfig entlassen und brauchte nur noch die Ringe einsetzen.



Und los ging es mit Segel setzen.
Zuerst die Segel an die Rahen nähen. Dann die Fusspferdchen anbringen.
In der Bauanleitung werden diese beiden Arbeitsschritte zwar umgekehrt vorgeschrieben, ich empfand es in dieser Reihenfolge allerdings einfacher, da man beim annähen der Segeltücher nicht auf die Fusspferdchen acht geben musste, die einem sonst in desem Arbeitsschritt immer im Wege sind.

Zudem habe ich für die hässlichen Segeltuchränder noch eine sinnvolle Verwendung gefunden sunny

Hierin habe ich dünnen Draht verschwinden lassen, der mir dabei half, die Segel zumindest ansatzweise in eine ansehnliche Form zu bringen.

Hierzu hab ich am Ende des Drahtes eine Schlinge gebogen, damit mir das dünne Material nicht auf dem Weg durch die Segel das Tuch durchstoßen und wieder vorzeitig in Erscheinung treten.



Ähnlich bin ich beim Großmast mit dem 0.5 mm Faden verfahren, den es galt, an die unteren Spitzen der Segel zu nähen.

Hier am Ende des Fadens durch mehrfachschlingen einen Knoten gebunden, den Faden an eine Nadel fädeln und diese zwischen den Nähten des Umschlags zur Spitze des Segels führen, Tuch duchstoßen und Faden wieder herausziehen, bis der Knoten in der Ecke sitzt.



Und dann hieß es nur noch ... Segel auf^^





Wie man sieht, auf dem Deck, vor dem Verzurren, Verkleben und Faden kürzen, ein heilloses Durcheinander.





Danach alle schick und schier

Das war der Fockmast .. folgt noch Groß- und Kreuzmast.
Die zeig ich aber erst, wenn sie fertig sind Frecher Smilie
avatar
meninho
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von JesusBelzheim am Do 04 Mai 2017, 02:56

Das sieht richtig klasse aus Andreas, Respekt Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von meninho am Do 04 Mai 2017, 21:06

Danke Peter.

Etwas kommt aber noch vor den restlichen Segeln.

Das Omen  affraid .. nein, die Gallionsfigur^^

Ein Krönchen mit Grad


Obwohl man es kaum sieht .. aber kurz weggeschliffen



Alles angemalt, mit Haarspray versiegelt und anschließend an seinen Platz verbracht

avatar
meninho
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von JesusBelzheim am Fr 05 Mai 2017, 02:36

Auch diese Teilen hast du sehr gut hinbekommen Andreas Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von karl josef am Fr 05 Mai 2017, 22:03

Andreas, hast du schön hinbekommen Gentleman Gentleman sieht echt sauber aus.
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von meninho am Sa 06 Mai 2017, 00:14

Danke euch zwei Freundschaft
avatar
meninho
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von Pulveraffe am Fr 12 Mai 2017, 16:24

...so seh´n Lolek & Bolek also in Hübsch aus... Massstab
Respekt, gefällt mir sehr gut - hast du akkurat bemalt! Freundschaft  Ich finde hier nur leider keinen kleinen grünen Smily mit dem ich meinen Neid ausdrücken könnte.... Pfeffer Embarassed

Gruß,
Robert

Pulveraffe
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : zu über 90% gut!

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von meninho am Fr 12 Mai 2017, 22:27

Danke Robert ... Die Worte sind schon eine Wohltat Gentleman
avatar
meninho
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von Cpt. Tom am Sa 13 Mai 2017, 05:31

Wow.....besser geht es wohl kaum. Sieht absolut klasse aus Zehn
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von meninho am Di 01 Aug 2017, 18:34

Melde gehorsamst ... Habe FERTIG


Zu den Segel muss ich noch loswerden, dass hier nicht der Wind in die Maschen bläst.

Um die windgefüllten Segeln darzustellen, habe ich mir im Einzelhandel den billigsten Haarlack ( 400ml / 1.15€) gekauft, den ich gefunden habe.

Die Segel von hinten damit eingesprüht und mit dem Fön getrocknet.

Arbeitsaufwand für alle Segel etwa 10 Minuten.
Sie fallen auch nicht nach 24 Stunden wieder in sich zusammen, auch wenn der Aufdruck auf der Dose nur diese Zeit für eine haltbare Frisur verspricht  sunny





















Und dann stellt sich die Frage ... wohin mit dem Trümmer Grinsen

Habe aber nen Platz gefunden Very Happy



avatar
meninho
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von ullie46 am Di 01 Aug 2017, 20:07

Klasse gemacht und schöne Fotos!
Danke.

Kleiner Schönheitsfehler: Die Flaggen sollten in Windrichtung wehen -    Wink

Gruß  Ulrich
avatar
ullie46
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : - Was ist das ? -

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von JesusBelzheim am Mi 02 Aug 2017, 02:11

Deine Victory ist klasse geworden Andreas Zehn  Bravo
Herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung Freundschaft

Worauf der Ulrich nicht alles achtet Wink
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: meninho's Baubericht HMS Victory

Beitrag von karl josef am Mi 02 Aug 2017, 21:03

Andreas, toll Bravo Bravo einfach toll.
aber für die Segel hätte ich dieses drei wetter-dings genommen :-) wegen Sonne, Wind und Regen Nix wie weg
avatar
karl josef
Forenguru
Forenguru

Laune : ich möchte ein modell bauen,das mir richtig erscheint.und nicht im www.nach richtig und falsch suchen

Nach oben Nach unten

Seite 12 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... , 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten