Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Seite 4 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Kapitän zur See am So 09 März 2014, 10:17

Schaut sehr gut aus Christian,hast du vieleicht auch Bilder vom Schiff in der Totalen,um es mal in seiner ganzen Pracht zusehen.....
avatar
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : zur Zeit blendent

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am So 09 März 2014, 14:19

Hi Oli,

du wolltest ne Totale, du kriegst ne Totale  affraid 

Hier also meine Holz-Pearl im Sonnenschein, im gegenwärtigen Bauzustand. Ich hab die Kleine schnell wieder reingeholt, bevor sie noch nen Sonnenbrand bekommt und ganz schwarz wird.... sunny 










Oh NEIN Staunender Smilie ich hab beim Betrachten der Bilder gerade festgestellt, dass sich die vordere und hintere Kanone der Backbordseite aus den Lafetten gelöst haben....hat jemand ne Idee, wie ich die Kanonen wieder fixieren kann? Da kommt man schwer dran. scratch 
Adios Amigos Kaffeetrinker
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am So 09 März 2014, 14:31

Ich habe gerade nochmal nachgeschaut. Das Rohr mit den Aufliegern passt gerade so durch die Stückpforte. Phieuw. Ich mach einfach neuen kleber drauf und gut is. Glück gehabt.  sunny 
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Gast am So 09 März 2014, 14:40

..der Mensch muss auch mal "schwein" haben...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Kapitän zur See am So 09 März 2014, 16:18

Sehr schön Christian,
Bei mir hatte sich auch eine Kanone gelöst,aber wie du geschrieben hast passt es so eben.....
Ich denke mal das wird auch nicht die letzte gewesen sein.
avatar
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : zur Zeit blendent

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am So 09 März 2014, 18:54

Thomas B schrieb:..der Mensch muss auch mal "schwein" haben...

Da hast du Recht. Das gehört im Modellbau eben auch manchmal dazu, wie man sieht.  Very Happy

@Oli: Jeps. Man muss echt aufpassen, dass man nicht von außen dagegen stößt.
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Mi 19 März 2014, 12:53

Hallo ihr Lieben,

endlich sind die Serverprobleme behoben und unser heißgeliebtes Forum ist wieder ohne lange Wartezeiten erreichbar. Danke an die "Problembeheber" Willkommen 

Ich warte immer noch auf die nächsten Bauteile. Da ich aber noch ein paar Restleisten übrig hatte und es mich in den Fingern juckte, habe ich schonmal die Steuerbordseite beplankt. Zudem wollte ich Messingringe brünieren, was aber leider nur halbwegs hingehauen hat. Keine Ahnung woran das liegt...sie schimmern eher silberfarben. Hat jemand eine Idee? Bei der Äzteilplatte für die Ruderscharniere hat es wunderbar funktioniert.



Für all diejenigen, welche noch nicht mit der Zweitbeplankung angefangen haben, zeige ich meine Vorgehensweise, um den "Schwung" in die Sichtbeplankung zu bekommen.

Zunächst hab ich mir eine Biegehilfe, bestehend aus einem Holzbrett, einem aufgeschraubten Holzklotz und zwei Spaxschrauben gebaut.



Die gewässerten Holzleisten lassen sich dann an gewünschter Stelle einspannen und verbiegen.





Damit die Leiste ihre Form behält, fahre ich mehrmals mit dem kleinen Aufsatz der Biegehilfe über die Leiste, bis das Wasser verdampft ist.



Nach dem Biegevorgang sieht die Leiste dann so aus (verglichen mit einer geraden Leiste):



Danach kann man sie mit "Schwung" und guder Laune an die vorgesehene Stelle kleben. Das Endergebnis sieht dann so aus:







Mit den restlichen Restleisten hab ich dann noch geradeso den oberen Heckspiegel verkleiden können. Jetzt sitze ich wirklich auf dem Trockenen Daumen runter 



Ahoi Perlenbauer und bis die Tage!!! Kaffeetrinker
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Der Bastler am Mi 19 März 2014, 14:27

Hi Christian   Winker 2 

Dein Endergebnis ist sehr gut gelungen.  Cool   Sieht alles Super aus.   Bravo 

Zu Deinem Problem kann ich nur sagen vieleicht sind die Ringe nicht aus dem richtigen Metall ??   Question 

Wir der Mittlere Teil des Rumpfes bei Dir auch schwarz oder lässt Du es in Holzfarben.   Question 

Da ist mir aufgefallen die beiden Ausrichtshilfen an den Spanten im Sichtfenster kannst Du entfernen oder sollen die bleiben?.  Kannste aber machen wie Du willst wers nicht weiss dem fällt es auch nicht auf.

Gruß Horst   Winker 3
avatar
Der Bastler
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Meist Gut

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Kapitän zur See am Mi 19 März 2014, 16:28

Das was ich sehe von der 2-Beplankung,schaut schonmal gut aus und auch schön erklärt deine vorgehensweise. 2 Daumen 

Darwins Beagle schrieb:Jetzt sitze ich wirklich auf dem Trockenen Daumen runter 

Da bin ich froh das ich mir mal ein kleines bescheidenes Holzlager mit verschiedenen Leisten und Profilen besorgt habe,so kann ich in diesen Tagen wieder selbst sachen herstellen ohne auf die Hefte zuwarten.
Aber jetzt bin ich erstmal mit den Kanonen beschäftigt und das wird noch ein paar Tage dauern.... Winker 2
avatar
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : zur Zeit blendent

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Do 20 März 2014, 12:33

Hi Oli und Horst,

danke für eure Antworten Freundschaft . Ein Holzlager sollte ich mir auch mal zulegen.

Der Bastler schrieb:Zu Deinem Problem kann ich nur sagen vieleicht sind die Ringe nicht aus dem richtigen Metall ??   Question 
Wir der Mittlere Teil des Rumpfes bei Dir auch schwarz oder lässt Du es in Holzfarben.   Question 
Da ist mir aufgefallen die beiden Ausrichtshilfen an den Spanten im Sichtfenster kannst Du entfernen oder sollen die bleiben?.

Hallo Horst,

mmmhh, die Ringe sind aus Messing. Deshalb wundert es mich ja, dass sie nicht schwarz werden. Den mittleren teil werde ich noch schwarz streichen. Wie gesagt, ich baue das Modell vom Aussehen so wie von Amati vorgeschlagen.

Die beiden Ausrichthilfen habe ich schon entfernt. Vielen Dank für den Hinweis! Hier auch ein paar Bilder:

Zunächst wurden die Knubbel mit dem Bastelmesser grob abgetrennt und anschließend mit einer Schlüsselfeile bearbeitet, bis nichts mehr an sie erinnerte.





Danach wurde einfach drübergebeizt





Und wo ich schon dabei war, hab ich auch direkt das Ruder fertig gebaut. In die Ruderbänder hab ich Löcher gebohrt und darin abgeschnittene Messingnägel (Länge ca. 2mm) festgeklebt. Die Nägel färbe ich noch mit schwarzmatter Emailfarbe.



Auch am Rumpf hab ich die Bänder mit Nagelköpfen versehen. So sieht der montierte Zustand aus. Kommen da eigentlich noch Ruderketten dran? In den Bauanleitungen konnte ich leider nichts finden.



Genießt den Frühling und AHOI  Kaffeetrinker 


avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Der Bastler am Do 20 März 2014, 12:59

Winker Hello   Christian,

Sieht doch viel besser aus ohne diese dicken Knubbel.   Cool 
Jetzt verfluch mich nicht  sunny   aber ist der Achtersteven nicht ganz schwarz genau so das Ruderblatt was Dir übrigens sehr schön gelungen ist.  Bravo 

Das mit den mess Ringen da habe ich auch keine Antwort drauf.

Gruß Horst   Winker 3
avatar
Der Bastler
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Meist Gut

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Do 20 März 2014, 13:17

Hallo Horst,

herzlichen Dank für deine tolle Rückmeldung Freundschaft Vielleicht sind die Ringe ja doch aus einem anderen Metall???

Das Ruder wird ja erst in Ausgabe 100 verbaut. Laut der russischen Bauanleitung ist der Achtersteven nur bis zur Wasserlinie schwarz. Ich habe mal die Bauanleitung vom Computer abfotografiert:

Code:
http://i55.servimg.com/u/f55/18/44/53/04/dsc_1382.jpg

Gruß, christian


Zuletzt von Jörg am Do 20 März 2014, 20:13 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : codierte Bildadresse wieder eingesetzt)
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Der Bastler am Do 20 März 2014, 14:02

Christian,   Winker 2 

Du hast einmal verfluchen frei.   sunny 

Ich habe einen Fehler gemacht   Embarassed   Du hast Recht Deine Version ist die richtige.  Cool 

Ich habe das Ruderblatt schon lange fertig und habe mich an die anderen Pearlbauer gehalten und da haben sehr viele die Pearl ganz schwarz und natürlich auch Ruderblatt und Steven. Ist ja klar.
Und somit ist mir da ein Fehler unterlaufen.   Auahahn    Bitte entschuldige.   Freundschaft 

Gruß Horst   Winker 3
avatar
Der Bastler
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Meist Gut

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von JesusBelzheim am Do 20 März 2014, 16:53

Hallo Christian

Ich habe das abfotografierte Bild entfernt wegen Copyright
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Fr 21 März 2014, 23:27

Der Bastler schrieb:Christian,   Winker 2 

Du hast einmal verfluchen frei.   sunny 

Ich habe einen Fehler gemacht   Embarassed   Du hast Recht Deine Version ist die richtige.  Cool 
Ich habe das Ruderblatt schon lange fertig und habe mich an die anderen Pearlbauer gehalten und da haben sehr viele die Pearl ganz schwarz und natürlich auch Ruderblatt und Steven. Ist ja klar.
Und somit ist mir da ein Fehler unterlaufen.   Auahahn    Bitte entschuldige.   Freundschaft 

Hallo Horst,

du brauchst dich doch nicht zu entschuldigen. Es ist ja kein Fehler in dem sinne. Hauptsache es gefällt dir und du bist mit dem Ergebnis zufrieden. Deine bisherigen Resultate sprechen ja für sich  Großer Meister 

@ Peter: Sorry  Embarassed . Ich hatte das gar nicht auf dem Schirm wegen Copyright-Rechten. Danke für das Entfernen .
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 22 März 2014, 04:22

Kein Problem Christian, Nobodys Perfect  Wink 
Einfach das nächste mal aufpassen  Very Happy 
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von SibirianTiger am Fr 28 März 2014, 23:50

Echt klasse geworden
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Sa 29 März 2014, 10:48

Hallo ihr Beiden,

JesusBelzheim schrieb:Nobodys Perfect Wink Einfach das nächste mal aufpassen Very Happy

Das werd ich ganz bestimmt Wink

SibirianTiger schrieb:Echt klasse geworden

Danke Bianca!  Freundschaft 

Endlich ist die neue Lieferung angekommen und es konnte weitergehen.

Zunächst wurden die Backbord- und Steuerbordseite fertig beplankt:











Danach hieß es: schleifen, schleifen und nochmal schleifen mit Hilfe von Sandpapier in 60er, 120er und 240er Körnung (in der Reihenfolge). Der Endschliff erfolgt erst vor dem Bemalen des oberen Teils. Wie ihr seht, musste auch ordentlich gestaubsaugt werden.





Zum Abschluss hab ich dann die inneren Poopdeckwände mit dem mitgelieferten Bauteilen aus "hochwertigem Holz" verkleidet.







Da auf der Backbordseite einer kleiner Spalt beim Einpassen entstand (komisch, da ich die Bauteile ordnungsgemäß verleimt habe), hab ich den Spalt mit einem kleinen Keil aufgefüllt. Nachdem es beigeschliffen ist, dürfte der Spalt nicht mehr auffallen.



Heute Abend folgt dannn der Einbau der Galerie-Seitenwand.

ich wünsche euch eine gute Zeit! Ahoi! Kaffeetrinker 




avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Kapitän zur See am Sa 29 März 2014, 11:03

Das schaut doch schon sehr anständig aus Christian,

Wenn du die Seitengalerie machst,schau bitte vorher ob die Fenster passen,meine sind ein Tick zuklein und ich musste von innen noch einen Holzrahmen machen,damit ich die Fenster einkleben konnte.



Wenn dich das Bild stört,lass ich es wieder entfernen.


Zuletzt von Kapitän zur See am Sa 29 März 2014, 11:14 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : zur Zeit blendent

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Sa 29 März 2014, 11:10

Hi Oli,

danke für den Tipp  Einen Daumen 

Das Bild kann ruhig bleiben.
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am So 30 März 2014, 11:32

Hallo ihr Lieben,

endlich konnte es weitergehen. Und zwar mit der Komplettierung der Heckgalerie. Die Bauweise sieht vor, dass die Klebekanten nicht mehr kaschiert werden und somit immer sichtbar bleiben. Hier ist also sauberes Arbeiten gefragt. Auf der anderen Seite ist gerade dieser Bereich am Modell eon sehr sensibler, da man beim Anpassen der Teile sehr sorgfältig arbeiten muss, um nicht zuviel Material abzutragen und somit die Bauteile zu ruinieren. Dies gilt vor allem für die oberen drei Bauteile, welche die Galerie abrunden und das Seitenteil. Ich zeige nun meine Vorgehensweise.

Zunächst wurden die Fensterrahmen zusammengeklebt. Da Oli mich vorgewarnt hatte, ließ ich erstmal den Metallnippel aus der Halterung an den Rahmen, um die Teile später im Bauteil einklemmen zu können.



Dann bemalte ich die Seitenwand auf beiden Seiten mit schwarzer Acrylfarbe:



Da mich die Erfahrung gelehrt hat, dass der Holzleim sehr schlecht auf bereits bemalten Untergründen haftet, entfernte ich an sämtlich Klebekanten die Farbe mittels Feilen.



Auch am Modell selber wurden sämtliche Klebekanten geschliffen.



Nachdem die Fensterrahmen eingeklebt waren, erfolgte eine erste Passprobe am Modell. Bei mir passten die Fenster hervorragend. Deshalb entfernte ich die Knubbel wieder.



Beim Einpassen achtete ich darauf, dass die Unterkante des Seitenteils bündig abschließt. Der Winkel der hinteren Schräge, also der Kontakt mit der Heckwand musste ebenfalls noch angepasst werden. Hierbei muss man aufpassen, dass nicht zuviel Material abgetragen wird, da man ansonsten vorne einen Spalt bekommt. Zudem markierte ich die Oberseite des Seitenteils auf der Innenseite an der Stelle, wo das Material über die Klebekante hinausragt. Die überstehende Kante entfernte ich mit einem Cutter.



Nun wurde das Teil mittels einer abenteuerlichen Konstruktion aus mehreren Zwingen endmontiert. Da durch das Abschleifen hinten doch ein Spalt an der Stelle entstand, wo das kleine vordere Abschlussteil mit der Seitenwand zusammentrifft, veränderte ich mit dem Cutter den Winkel der dickeren unteren Klebefläche, sodass die Wand bündig mit der Seitenwand abschloss. Da aber nun das kleine Seitenteil zu klein war, schnitt ich aus den Resten einfach ein Neues aus und klebte es ebenfalls fest. Kleiner Tipp: die Klebekante des kleinen Seitenteils an der Seite anphasen, wo das Teil mit der Backbordwand verklebt wird.







Nach dem Trocknen ragte das Heckteil einige mm über das Seitenteil hinaus...



...aber nicht mehr lange, da ich mit dem Cutter einfach die Kante bündig anpasste und mit der Feile die Feinarbeiten erledigte.



Nun kamen die abgerundeten Heckgalerieabschlüsse zum Einsatz. Wie man auf dem folgenden Bild erkennen kann, stand ebenfalls viel Anspassungsarbeit an:



Der Vorteil von dem Material ist, dass es sich super mit dem Cutter oder Skalpell "schnitzen" lässt. Ich habe die Teile erst grob geschnitzt und dann mittels einer Schlüsselfeile in die Endform gebracht. Hierbei ist ständiges anpassen extrem wichtig, um die Teile nicht zu versauen. Die Kontaktkanten zur Schiffswand habe ich kaum bearbeitet, da ich die Stellen sowieso später verspachteln wollte.





Abschließend wurden sämtliche Spalten mit Holzspachtel aus dem Baumarkt verfüllt und verschliffen.







Nach dem Prozedere konnte ich es natürlich nicht abwarten, sogleich die Teile in schwarz zu kleiden. Mit dem Ergebnis bin ich schon einigermaßen zufrieden. Hier und dort sind aber noch kleine Ausbesserungsarbeiten nötig, aber das kommt sowieso zum Schluss. Hier die ersten Eindrücke:









So, das war´s erstmal wieder. Als Nächstes folgen der Bau und Einbau der Treppen. Bis dahin, AHOI!  Kaffeetrinker 





avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Gast am So 30 März 2014, 11:46

Gut erklärt- Deine Vorgehensweise- Christian
Mit freundlichem Gruß Thomas

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Di 01 Apr 2014, 09:21

Danke Thomas :)Ich habe selber viel durch andere Bauberichte gelernt. Deshalb ist es mir ein Anliegen, meine Vorgehensweise genauer zu beschreiben.

Gestern wurde das Galionsschott installiert. Die Ausführung von Hachette gefiel mir nicht so gut. Deshalb hab ich es ein wenig abgeändert.

Zuerst beizte ich das Holz in Nussbaum dunkel. Die inneren Ausschnitte (eigentlich Abfall) nummerierte ich auf der Rückseite durch.



Die kleinen Verschnittstücke längte ich an allen Seiten um jeweils 1mm mit dem Cutter ab.



Anschließend hielt ich jedes Kleinteil mit der Pinzette fest, um die Kanten zu beizen. Danach hatte ich folgendes Ergebnis:



Dann wurde die Grundstuktur mit wenig!!! Holzleim aufgeklebt. Zum Ausrichten verwendete ich einen Bleistift als Bugsprietdummy.



Zum Schluss wurden mittels Pinzette die kleinen Holzrechtecke in die vorgesehenen Bereiche geklebt...und fertig war der Bauabschnitt:







Zudem hab ich die Fensterrahmen an das Heckteil geklebt. Hierbei muss man unbedingt darauf achten, dass der Sekundenkleber nicht auf die Bauteile läuft, da hochkant gearbeitet wird.



So ihr Lieben. AHOI Winker 2  Lasst euch nicht veräppeln (1. April)! Bis bald Kaffeetrinker
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Kapitän zur See am Di 01 Apr 2014, 17:40

Schönes ergebnis Christian,

wirst du am Heckspiegel die rechte Seite noch angleichen?
avatar
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : zur Zeit blendent

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Di 01 Apr 2014, 19:19

Hi Oli,

herzlichen Dank! Ich bin noch nicht sicher, ob ich die Kante abschneiden werde. Mal sehen. Man kommt ja auch noch am Ende an diese Stelle heran und kann sie ohne große Probleme entfernen.
Mir ist noch etwas aufgefallen. In dem Prospekt zu Beginn der Sammelserie und auf einigen Abbildungen, haben die Fenster der Seitenwand der Heckgalerie dieselben Fensterrahmen wie an der Rückwand. Allerdings sind nur für die Rückwand die Rahmen vorgesehen, für die Seitenwände nicht. Hab mir schon überlegt, die Ausgabe 71 nochmal zu besorgen und die darin enthaltenen Fensterrahmen für die Seitenwand anzupassen. Mal schauen. Das Problem ist, dass die Seitenfenster leicht schräg sind.
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten