Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Seite 3 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von SibirianTiger am So 12 Jan 2014, 00:09

Ich kann nur das letzte Bild sehen Chris. Meine wird ja net komplett schwarz. Ich hab da Inks, das sind spezielle Farben die einer Lasur ähneln, die ich meißt fürs Washing bei meinen Modellen und Figuren nehme um die Tiefe besser hervorzuheben. Hab eine Frei Schnauze Mischung von Schwarzer und Brauner Ink schon getestet und man sieht sehr gut die Details.
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Mickey K. am So 12 Jan 2014, 16:45

Man sollte auch nie vergessen,

die Pearl ist keineswegs rein tiefschwarz!
Vielmehr ist die Basis ein sehr ausgeblichenes Grauschwarz worauf sich dann vielerlei Schmutz, Rost, Patina und Salzverkrustungen wiederfinden.

Ein homogenes Tiefschwarz ist, wie Du richtig bemerkst, ein falscher Ansatz und verschluckt jegliches Detail.

lg Mickey
avatar
Mickey K.
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von SibirianTiger am So 12 Jan 2014, 21:54

Deswegen mach ich das auch mit meinen Tinten von Vallejo Game Colour, da kommen die Details noch besser rüber
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Sa 18 Jan 2014, 10:54

Hi Mickey und Bianca,

vielen Dank für die Präzisierung der schwarzen Farbgebung. Das alles abgestuft und nuanciert wird, habe ich mir schon gedacht. Bin schon auf eure Ergebnisse gespannt. Vor allem auf deinen Eigenbau, Mickey! Bin einfach ein "Echtholz"-Fan und mag den Look mehr. Das ist aber nur eine Frage des Geschmacks. Ihr seid auf jeden Fall vieeel näher am Original.
Ich warte weiter auf die nächste Lieferung und dann geht es auch hier weiter.

Bis die Tage! Kaffeetrinker 
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von SibirianTiger am Sa 18 Jan 2014, 19:54

Hi Chris,

da ich zu 90 % Filmmodelle bau, seis jetzt Sci-Fi, Fantasy oder sonst was wie das Rosa U-Boot sunny , will ich meine Modelle so hinbekommen das sie genauso aussehen wie im Film.
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Mo 27 Jan 2014, 16:31

Hier ist für die nächsten vier Wochen leider Baustopp, da ich mir die rechte Hand gebrochen habe. Bis dahin werde ich gespannt und interessiert eure Berichte verfolgen. Mit Gips kann man schwer Kanonen takeln  Daumen runter
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Kapitän zur See am Mo 27 Jan 2014, 17:19

Dann wünsch ich dir gute Besserung.


Zuletzt von Kapitän zur See am Mo 27 Jan 2014, 17:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : zur Zeit blendent

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Heiko72 am Mo 27 Jan 2014, 17:41

Hi Christian,

auch von mir gute Besserung.
avatar
Heiko72
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Moses61 am Mo 27 Jan 2014, 18:35

Hallo Christian, auch von mir: Gute Besserung!

Moses61
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von JesusBelzheim am Mo 27 Jan 2014, 18:37

Gute Besserung Christian  Freundschaft 
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von kaewwantha am Mo 27 Jan 2014, 19:51

Hallo Christian,
da Wünsche ich Dir auch Gute Besserung.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Mo 27 Jan 2014, 22:04

Hallo Leute,

ihr seid einfach klasse  Willkommen ! Herzlichen Dank für eure Genesungswünsche. Das lässt mich glatt den Gips vergessen. Es ist schon blöd, wenn man mit seiner Hand nichts anfangen kann. Bis bald.
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von ClydeBarow am Mo 27 Jan 2014, 22:46

Winker Hello  Christian

Auch von mir Gute Besserung.
avatar
ClydeBarow
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mo 27 Jan 2014, 22:50

Hallo Christian,

dann alles Gute für die nächsten Tage der Enthaltung! (immer positiv zählen) Tröstende

Vielleicht kannst du in der Zeit dir noch einige Ideen holen
die du dann mit viel Energie umsetzen kannst Very Happy
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Ronny82 am Di 28 Jan 2014, 08:16

Servus Christian,

ich wünsch dir auch eine schnelle Genesung
avatar
Ronny82
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Di 28 Jan 2014, 08:40

Hallo Ralf, Tommy und Ronny,

ebenfalls ein dickes DANKE von mir. Das tut gut. Foreenmusketier
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Sa 01 März 2014, 12:12

Hallo,

der Gips ist ab und es kann endlich weitergehen. Während der Zeit des Nichtstuns, habe ich einige Überlegungen angestellt, welche Veränderungen am Modell für mich Sinn machen. Ich fand Oli´s Idee mit dem Eigenbau der Nagelbänke sehr gut und habe sie direkt mal übernommen. Nochmals Danke Oli für deine Inspiration  Freundschaft 

Im Folgenden stelle ich meine Vorgehensweise für den Bau der Nagelbänke vor.

Was man braucht:
- 1,6mm Bohrer
- 2mmx4mm Holzleiste
- Bleistift
- Cutter
- Holzleim
- Lineal
- Schleifpapier (grob und fein)
- Coffienägel aus Holz (Länge 10mm/ Firma Krick)



Zunächst habe ich zweimal 40mm und zwölfmal 12mm auf der Holzleiste abgemessen und die Abstände mit Bleistift markiert. Anschließend wurde eine Mittellinie eingezeichnet. Diese dient als Orientierungshilfe zum Markieren der Bohrlöcher. Danach habe ich jeweils die Bohrlöcher eingezeichnet. Dazu habe ich pro Segment jeweils in der Mitte angefangen eine Markierung zu setzen (also bei den beiden Großen bei 20mm, bei den Kleinen bei 6mm). Danach habe ich links und rechts die verbleibenden Markierungen im Abstand von 4mm gesetzt (9 Stück bei den Großen, 3 Stück bei den Kleinen).



Danach wurde gebohrt. Es empfiehlt sich, die komplette Leiste auf einmal zu bohren, da das Handling besser ist und man nicht mit kleinen Stücken arbeiten muss.



Hier das Ergebnis:



Auch die Belegnägel passten hervorragend. Allerdings entstanden durch das Bohren "Holzfransen", die ich mittels Schleifpapier wegschliff.



Anschließend wurden die einzelnen Segmente einfach mit dem Cutter an den entsprechenden Markierungen abgetrennt.



Zum Schluss rundete ich die beiden vorderen Kanten ein wenig mit Schleifpapier ab und befestigte die Belegnägel mit ein wenig Holzleim, den ich mit einem Zahnstocher auftrug. Übriggebliebene Holzfransen, wurden mit einem Cutter entfernt. Und fertich sind die Nagelbänke Very Happy (Arbeitszeit: 70 Minuten)



Zudem hatte ich eine Idee bezüglich der "Tischausstattung". Hier lag noch ein kleiner Haufen Goldstücke aus dem Material Resin rum, den ich auf dem Tisch platzieren werde. Ebenso wie eine Flasche aus dem Bausatz.



Die nächsten Tage geht es auch hier weiter mit dem Bau der Kapitänskajüte. Bis dahin, Ahoi! Kaffeetrinker


Zuletzt von Darwins Beagle am Sa 01 März 2014, 12:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Kapitän zur See am Sa 01 März 2014, 12:15

Schaut klasse aus Christian....freut mich zusehen das ich dich Inspirieren konnte.
avatar
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : zur Zeit blendent

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von JesusBelzheim am Sa 01 März 2014, 12:24

Glückwunsch das der Gips endlich ab ist Christian  Freundschaft 

Und deine Nagelbänke sehen sehr gut aus  Bravo 
Also nichts verlernt  Very Happy 
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Der Bastler am Sa 01 März 2014, 13:39

Hallo Christian,   Winker 2 

schön das Du wieder gesund bist.   Very Happy 
Die Nagelbänke sehen sehr gut aus.   Cool   So werde ich sie auch bauen.

Gruß Horst   Winker 3
avatar
Der Bastler
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Meist Gut

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Do 06 März 2014, 09:23

Hallo Peter, Oli und Horst,

vielen Dank! Ohne Gips arbeitet es sich einfach filigraner Very Happy Heute abend gibts neue Bilder von der Kapitänsunterkunft. Kaffeetrinker 
avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Kapitän zur See am Do 06 März 2014, 17:36

Darwins Beagle schrieb:Heute abend gibts neue Bilder von der Kapitänsunterkunft. 


Na da bin ich mal gespannt Christian,vielleicht sehe ich ja was,das ich übernehmen könnte.  Pfeffer
avatar
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : zur Zeit blendent

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am Do 06 März 2014, 19:42

Servus Oli,

ich weiß nicht, ob ich so viel Neues in die Einrichtung eingebracht habe. Mach dir selbst ein Bild.Very Happy 

Zunächst habe ich aus einem Alustreifen den ich aus einer Teelichthalterung rausgeschnitten habe, einen kleinen Kerzenständer geformt. dafür habe ich einfach ein wenig Sekundenkleber an den streifen gemacht und diesen dann um einen Zahnstocher gewickelt. Anschließend habe ich eine Seite leicht umgebogen, um einen Henkel zu imitieren. Zum Schluss dann noch rot angemalt, mit einem tröpfchen Sekundenkleber ein wenig Watte draufgeklebt und mit einem Filzstift gelb angemalt. Fertig war die Kerze:



Dann ging es an die Kanonen. Auch hier verwendete ich wieder dünne Alustreifen vom Teelicht. Voila:



Zum Schluss wurde alles in der Kajüte positioniert und festgeklebt. Da ich ein chaotischer Mensch bin, sollte sich das Chaos auch in Sparrows Kabine wiederspiegeln Pfeffer 











Nachdem alles eingerichtet war, wurde das Poopdeck endmontiert und festgeklebt. Meine beiden Helfer (Mister Tomatendose) seht ihr im folgenden Bild. Die haben die Nacht auf dem Deck verbracht.



Durch das Loch im Deck dringt noch ein wenig Licht in die Kajüte. Wahrscheinlich wird es aber wegen dem Aufbau nicht so bleiben. Mal sehen, wie es mit dem Lichteinfall wirkt, wenn das Bauteil da ist.



Als Nächstes geht es an das Beplanken des Decks. Bilder davon gibt es demnächst. Bis dahin. Ahoi!!!
 Kaffeetrinker 

avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Kapitän zur See am Fr 07 März 2014, 17:59

Jepp,in dem Chaos fühlt mann sich wie zuhause.... 2 Daumen
avatar
Kapitän zur See
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : zur Zeit blendent

Nach oben Nach unten

Re: Darwins Beagle´s kleiner Baubericht der Black Pearl von Hachette

Beitrag von Darwins Beagle am So 09 März 2014, 10:10

Hi Oli,

ein bisschen Chaos muss eben sein. Sparrow ist ja auch ein etwas verwirrter Mensch drunken 

Gestern habe ich mich der Endbeplankung des Poopdecks gewidmet. Aber vorher zeige ich euch noch schnell ein paar Bilder von der Montage der Seitenteile, die ich mit Einhandzwingen an ihrem Platz fixiert habe. Da ich anscheinend doch nicht ganz exakt gearbeitet habe, musste ich die Stückpfortenöffnungen ein wenig versetzen. Ist aber nicht so schlimm, da der Bereich später sowieso überbeplankt wird. Hauptsache die Maße für die kommenden Bauteile der Zierreling passen und alles schließt bündig ab.







Ich erläutere nun kurz, wie ich beim Beplanken vorgehe. Zuerst fertige ich mir eine Ablänghilfe aus einer Restholzleiste. An der einen Seite wurde nach 3,6 cm ein Holzstück draufgeleimt, auf der anderen Seite nach 4cm. Dadurch ist gewährleistet, dass alle abgelängten Holzplanken gleich lang sind.



Anschließend zeichne ich eine Mittellinie als Orientierung auf das Deck.



Danach beginne ich mit dem Verlegen der ersten Plankenreihe entlang der Linie. Dabei wechsle ich immer zwischen den 4 cm + 3,6 cm Planken ab.



Hier mal meine Anleitung (hoffentlich kann das jeder nachvollziehen). Ich verlege ein Muster, bei dem jeweils 4 Reihen mit den Stößen versetzt zueinander liegen. Danach beginnt die Reihenfolge von vorne. Das heißt: zwischen zwei mit den Stößen fluchtenden Reihen, befinden sich drei versetzte Reihen. Die Stöße von Reihe 1 sind auf gleicher Höhe mit Reihe 4, Reihe 2 mit Reihe 5, Reihe 3 mit Reihe 6 usw.



Und so wächst dann Reihe für Reihe das Deck  sunny....



...bis es irgendwann fertig ist



Und so sieht es nach dem Schleifen und Lackieren aus:



Nun warte ich erstmal auf die nächsten Ausgaben. Bis dahin, AHOI Kaffeetrinker 



avatar
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : gechillt und glücklich

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten