Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Nach unten

springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von retarder am Mo 04 Jul 2011, 13:09

dann werd ich jetzt mal anfangen.

vor einiger zeit kamen mein sohn und ih auf die idee zusammen ein ferngesteuertes boot zu bauen.
als bedingungen hatten wir einige punkte zusammengetragen:
1.: einfah zu bauen, und auch für einen 9-jährigen zu shaffen
2.: kein fertiger bausatz. wir wollten selber was entwerfen.
3.: holz
4.: so billig (günstig) wie irgendwie machbar

nach einigem surfen im netz fiel unser augenmerk auf ein boot der springer class. ein modell nach amerikanischem vorbild, das unter anderem, auf den größeren flüssen zum einsatz kommt.
der aufbau ist völlig frei gestaltbar. hier einige fotos von original springer tugs :
Code:
http://www.gtmbc.org.uk/pics/springer/index.html
und einen bauplan für das modell findet ihr hier:
Code:
http://www.ju-racing.de/download/Springer-Anleitung.pdf

da mir die ca. 2,5 kg verdrängung des plans zu gering waren, hab ich kurzerhand den plan 1,3 fah vergrössert, so daß ich jetzt auf eine länge von ca. 60cm und eine breite von ca.30cm komme. anstelle von 45cm x 20cm. das ergab sich daraus, daß ich in der restekiste beim holzzuschnitt sehr viele 60 x X cm bretter fand.


samstag nachmittag war ich also mit junior im örtlichen baumarkt holz holen. der verkäufer fand die idee sehr gut, und hat mir sogar noch "50%-rabatt" aufkleber auf die ausgesuchten holzteile gegeben und sich vorgenommen so ein boot auh mit seinem sohn zu bauen... Freundschaft

also bin ich mit material im wert von zusammen 3,26€ nach hause marschiert, und habe mit dem anzeichnen und aussägen begonnen.
mittlerweile bin ich dabei den boden am modell anzubringen. mit hilfe von nägeln, ponal wasserfest, und einigen hilfsmitteln (spanngurte, schraubzwingen, klammern) lässt er sich sehr schön anpassen.

hier die ersten fotos: die schneidmatte ist übrigens Din A3




den boden hab ich übrigens aus einer alten schrankrückwand gesägt. ich weiß selber, daß das nicht optimal ist, aber es ist mir den versuch wert. sollte es nicht klappen, werde ich ihn durch ein stück sperrholz ersetzen. die dünnen holzstücke aus bild 2 habe ich als streben in den rahmen mit eingesetzt, damit sich das holz nicht verzieht

das wars fürs erste.

gruß aus stade

P.S. die diskussion braucht nicht abgekoppelt zu werden, hier kann ich besser sehen, was gemeint ist. aber eine kleine bitte: schreibt bitte nur
vorschläge/verbesserungen/meinungen, die sich auf das modell beziehen.
antworten wie : "schöne fotos" sollten hier nicht rein.
danke
avatar
retarder
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von franzemann am Mo 04 Jul 2011, 14:06

Na , da brauchste Du Dir schonmal keine sorgen machen, das mit der Rückwand wird klappen, ich habe es bei meiner BIG BUBU auch so gemacht.
Ich denke mal das Du den Rumpf noch Laminierst und damit ist auch alles Dicht und der Rückwand kann das Wasser nichts anhaben.

Gruß Marco
avatar
franzemann
Mitglied
Mitglied

Laune : Immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von John-H. am Mo 04 Jul 2011, 15:27

Ach BIG BUBU, jetzt ist bei mir auch der Cent gefallen, ich wußte doch das ich deinen TUG schon gesehen habe! Very Happy
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von retarder am Mo 04 Jul 2011, 22:54

franzemann schrieb:Na , da brauchste Du Dir schonmal keine sorgen machen, das mit der Rückwand wird klappen, ich habe es bei meiner BIG BUBU auch so gemacht.
Ich denke mal das Du den Rumpf noch Laminierst und damit ist auch alles Dicht und der Rückwand kann das Wasser nichts anhaben.

Gruß Marco

hab ich ehrlich gesagt noch nicht drüber nachgedacht, weil ich damit noch gar keine erfahrung habe. kannst du mir nen tipp geben, was ich dazu brauche?
woher bekommt man vernünftiges harz? welches gewebe sollte man nehmen?
wie gesagt, ist für mich was völlig neues!
avatar
retarder
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von franzemann am Di 05 Jul 2011, 09:06

Hallo,

na klar kann ich Dir da Tipps geben.Ich gebe Dir hier jetzt mal eine Menge Links mit Produkten die Du nehmen solltest, und welche die Du nehmen kannst aber nicht mußt.

Also das alles wirst Du brauchen:

1.Das ist as Harz hier solltest Du das 1Kg Gebinde nehmen, das braucht mann immer
Code:
http://shop.r-g.de/Epoxydharze/EP-Laminierharze/Epoxydharz-L-Haerter-L.html

2.Das ist das Gewebe
Code:
http://shop.r-g.de/Glas/Gewebe/Glasgewebe-163-g/m-Aero.html
hier mußt Du schauen wieviel lagen Du machen möchtest, 2 Lagen wirst Du machen müßen jede weitere ist nicht nötig (da Du es ja nur gegen Wasser schützen möchtest) also solltes Du rechnen wieviel Meter Du brauchst ,ich Denke 3m Sollte locker reichen.
So das mußt Du haben , jetzt ist die Frage wie gut es werden soll, denn wir gehen mal davon aus das es auch gut und vernünftig werden soll also brauchst Du noch Abreisgewebe, das schaft Dir eine saubere oberfläche und erspart eine Menge an Spachtel und Schleifarbeit.

3.Abreisgewebe
Code:
http://shop.r-g.de/Abreissgewebe/

hier mußt Du schauen welche breite für Dich geeignet ist, da brauchst Du nur eine Lage drauf machen.

4.Thixotropiermittel
Code:
http://shop.r-g.de/Fuellstoffe/Thixotropiermittel/Thixotropiermittel-TM-100.html

das ist nicht nötig aber es verdickt das HArz und es fliest Dir nicht so schnell wech. Dazu gerne mehr am Telebimmelgerät.

So das sollte es gewesen sein, Du kannst mich gerne Anrufen wenn noch irgendwas unklar ist oder Du hilfe benötigst.Da ich nur HAndy habe solltest Du mir Deine FestnetzNr. schicken und ich rufe gerne durch und helfe Dir wo ich kann.

Mann das ist viel INFO also immer mit der ruhe es ist ganz einfach zu laminieren.

Bitte keine Direktlinks ins Forum stellen! - John


Zuletzt von John-H. am Di 05 Jul 2011, 09:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Links editiert)
avatar
franzemann
Mitglied
Mitglied

Laune : Immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von franzemann am Di 05 Jul 2011, 09:08

Ich sehe gerade das die Links zwar da sind aber Du nicht farblich abgesetzt, also gehe mal mit der Courser über die schrift und Du siehts was alles ein Link ist und kannst ihn anklicken.
avatar
franzemann
Mitglied
Mitglied

Laune : Immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von retarder am Di 05 Jul 2011, 11:31

das ist schonmal viel info, danke.
aber eine frage habe ich: ich hab mal irgendwo gelesen, daß polyesterharze den epoxydharzen gegenüber ein paar vorteile haben, z.B. daß man nicht so genau aufs mischungsverhältnis von harz + härter achten braucht. oder daß sie ein wenig umweltverträglicher sind.

was ist davon zu halten?
avatar
retarder
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von franzemann am So 17 Jul 2011, 22:55

Hallo Kai

wie sieht es aus bei Dir, gibt es was neues??
avatar
franzemann
Mitglied
Mitglied

Laune : Immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von retarder am So 31 Jul 2011, 20:44

wir hatten einen kurzen baustop, da mein sohn mit oma und opa 2 wochen in urlaub war und ich solange auch nicht weitergemacht habe.

nach einigem nachdenken hab ich beschlossen bei der guten alten farbe zu bleiben.
1. aus kostengründen
2. weil ich das modell in zusammenarbeit mit meinem sohn baue

für einen 9jährigen ist laminieren nicht wirklich geeignet!

@ franzemann
ich würde mich aber trotzdem gerne mal mit dir darüber unterhalten. problem ist, daß meine frau skype meistens belegt. wenn du am rechner bist, einfach mal anschreiben, ob ich da bin. meistens ist das gegen 10 - 12uhr vormittags, oder abends ab 21 uhr. am wochenende auch an anderen zeiten.

desweitern habe ich mir nicht verkneifen können, mir eine kortdüse nebst ruder und propeller zu bestellen. durchmesser 60mm sunny wenn die nur halb soviel schub entwickelt wie ich mir vorstelle, brauchen wir bei der nächsten kanutour keine paddel mehr Wink

desweiteren wird das deck gerade aufgeklebt, und danach dann das lackieren. fotos folgen, wenn ich mal ein wenig mehr ruhe und zeit zu schreiben habe.
avatar
retarder
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von retarder am Sa 06 Aug 2011, 22:53

so. dann werd ich mal aktualisieren, und die bilder nachreichen.

das deck hab ich bereits auf den rumpf geklebt. die öffnung die ich für den innenausbau reingesägt habe ist ausreichend groß. da wir noch nicht wirklich wissen, wie unser aufbau später aussehen soll, hab ich ihn nicht so groß wie möglich ausgesägt. später werde ich am Heck noch ein ausreichend großes loch bohren, um bequem an die ruderanlenkung zu kommen. die beiden "puffer" (wie heißen die eigentlich richtig?) sind erstmal provisorisch aufgestellt. das sind übrigens teile, die mein sohn mit der laubsäge ausgesägt hat. und zwar ausreichend gut, daß man mit ein wenig holzspachtelmasse ein durchaus brauchbares ergebnis bekommt.


hier nochmal eine detailaufname: ich finde für nen 9jährigen ein gutes ergebnis. und nach der mühe die er sich gemacht hat konnte ich nicht anders, als die teile auch zu verwenden.


hier mal die kortdüse mit ruder und schraube. (nur lose eingesetzt um einen ersten eindruck zu bekommen)


und mal eine profilansicht. ich habe die seiten verspachtelt, da das sperrholz eine ziemlich raue oberfläche hatte.


fortsetzung folgt.........
avatar
retarder
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von John-H. am Sa 06 Aug 2011, 23:33

Na das sieht ja schon richtig gut aus was ihr zwei da baut! Bravo
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von franzemann am So 07 Aug 2011, 00:32

Ja Super , nimmt schon langsam form an .
Gefällt mir echt gut bin gespannt wie Ihr zwei den Aufbau gestalltet.
avatar
franzemann
Mitglied
Mitglied

Laune : Immer gut drauf

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von retarder am Sa 17 Sep 2011, 23:52

auch mal kurz aktualisieren.

der unterwasseranstrich ist aufgetragen. die weißen rumpfflächen werden noch blau lackiert. deshalb ist das bisschen verschmierrte rot nicht weiter schlimm anschliessend wird alles nochmal mit klarlack überzogen.
der aufbau ist auch schonmal im rohbau fertig. als schanzkleid habe ich ein kleine balsaholzleiste benutzt, die ich noch im keller hatte.


und mal ohne blitz


hier noch ein detail der treppe. hergestellt aus einem stück sperrholz auf das wir dreikantprofil geklebt haben. (nach der 3. stufe hat der kurze auch kapiert, warum die säge ganz benutzt werden soll, und nicht nur an einer stelle sunny ) die schiefe stufe oben gibt den model noch etwas "charakter" behauptet jedenfalls meine frau Rolling eyes


das holz war recht rauh, weshalb ich alles komplett verspachtelt habe.
avatar
retarder
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von John-H. am So 18 Sep 2011, 00:41

Sieht ja schon recht gut aus Kai! 2 Daumen
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von nozet am So 18 Sep 2011, 07:18

Hallo Kai,

Es nimmt Formen an Bravo

Auf das Geländer der Treppe bin ich mal gespannt.
avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von Biker-Neuss am So 18 Sep 2011, 07:36

Hallo Kai,
da du auf deine Frage: "Puffer" (wie heißen die eigentlich richtig?) noch keine Antwort bekommen hast, nun eine von mir.

Die "Puffer" nennt man Schubhörner oder Schubschultern.

Hast du den Rumpf nun schon mit Harz und Matte Überzogen? Empfehlenswert ist es auf jeden Fall, denn wenn du einmal Grundberührung hast, schrammt die Farbe ab und die Hartfaserplatte saugt sich voll Wasser.

Ich selbst habe auch 2 Springer gebaut, einen in der Original-größe und einen in leicht vergrößerter Ausführung 47x25 cm, ebenfalls mit 60er Kortdüse.
Der Kleine hat eine 40er Schraube und einen Robbe-Getriebemotor (würd ich NIE wieder einbauen, weil zu laut).

Hier 2 Links zu den Galerien:
Springer klein
Code:
http://www.abload.de/gallery.php?key=exQR2Fm5

Springer groß
Code:
http://www.abload.de/gallery.php?key=e1DZBfNy
Vielleicht findest du beim Bertachten der Bilder ja noch Anregungen.........

P.s.: Sorry wegen der Links, aber anders bekomme ich es nicht hin Traurig 1 . Wenn einer der Mod's so nett ist........
Danke schon mal im Voraus



Hallo Hendrik,
ich war mal so frei und habe die Links geändert. (kaewwantha)
avatar
Biker-Neuss
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : mal so, mal so, manchmal so und vielleicht auch mal so

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von retarder am Mo 31 März 2014, 04:13

soooooo...............


nachdem wir jetzt sehr lange baustop hatten, (gab halt leider viele andere sachen zu regeln, die um einiges wichtiger waren) geht es jetzt weiter. wenn auch langsam.
bilder werden folgen

der aktuelle zustand:

- rumpf, deck und aufbau (soweit fertig) sind lackiert. der lack ist sehr schlagfest, und ich denke eine grundberührung wird er aushalten.

- da ich noch einen 6v motor und entsprechende bleiakkus rumliegen hatte, habe ich diese probehalber mal eingebaut.  funktionierte auch auf dem trockenen ganz gut.
------>> Aaaaaabeeeeeerrrrrr: das ding hat nen 60 mm Propeller. da ist der strom im wasser doch ein bissl hoch gegangen. bei knapp 25% gas war ich schon jenseits der 10 Ampere. logisch, daß da motor und kabel recht warm wurden. der regler ist komischerweise kühl geblieben.
versuchsweise habe ich die schraube von meiner neptun eingebaut (ich glaub 50mm durchmesser), wodurch der strom bei vollast auf ca. 10,5 Ampere gesunken ist. aber immer noch zuviel.  zurzeit ist eine 30 mm 2 blatt schraube mit etwas höherer steigung eingebaut. damit liegt der strom bei vollgas knapp unter 5A. in fahrt sollte er noch weiter sinken. natürlich will ich die 60mm schraube wieder einbauen. also werde ich auf 12 volt wechseln.
ich denke ein bühler starmax
Code:
http://www.hobby-lobby-modellbau.com/onlineshop/product_info.php/info/p5616_B-hler-Star-Max-II---12-Volt.html
sollte da reichen.
als regler werde ich mir diesen
Code:
http://www.modellbau-regler.de/shop/product_info.php?products_id=61
holen.
falls jemand einen besseren vorschlag hat, lasse ich mich aber gerne beraten.

die werte wurden in der heimischen badewanne ermittelt. bis ich die erste fahrt im burggraben machen kann, wird auch noch einige zeit vergehen.


wie schon am anfang erwähnt: bilder werden folgen.
avatar
retarder
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von retarder am Mo 30 Jun 2014, 00:30

so. mal wieder ein update machen.

so sieht gerade das innenleben aus.:


der motor ist nun doch ein Power 755/40 von robbe geworden.
ich habe mich dafür entschieden, da dieser motor auch im antriebsset der "happy hunter" mit einer 60 mm kortdüse angeboten wird, wie ich sie habe.
die batterien sind 12v 7ah bleigel akkus. für die fahrt brauche ich zwar nur 1, aber so spare ich ballast (1 akku = 2,6 kg)  und brauche beim leeren akku nur das kabel umstecken.
die lüsterklemme ist eine unterbrechung in der leitung zur batterie. dort kann man das messgerät anklemmen um den strom zu messen, ohne jedesmal an die anschlüsse im rumpf zu müssen.

die komplette elektronik ist erstmal nur provisorisch verlegt und mit tesa befestigt, damit ich die probefahrt machen konnte. auch das kleine brett hinter dem motor ist nur da, um die kabel von der antriebswelle fernzuhalten und wird später wieder entfernt. für die probefahrt im hafenbecken habe ich die öffnungen nur mit einer sperrholzplatte verschlossen. hafenbecken, weil mein sohn gerade mit der ag an der wilhelmine gearbeitet hatte und ich so eine rettungscrew gehabt hätte, falls was nicht funktioniert hätte.


aber alles ist gut gegangen. das boot krängt sehr stark, was aber bei dieser rumpfform normal ist. auch neigt das boot bei höherer geschwindigkeit dazu vorne tiefer ins wasser zu tauchen. das liegt an der rumpfform die ja wie eine umgedrehte tragfläche geformt ist. es ist zwar deutlich zu sehen, aber im unkritischen bereich (das deck ist auch bei vollgas komplett trocken geblieben).

dieses wochenende habe ich mich mal daran versucht eine reling zusammenzulöten.
es ist mein erster versuch überhaupt messing zu löten. ich bin mit der arbeit einigermassen zufrieden. manche stellen gefallen mir selbst nicht so gut, aber wie gesagt erster versuch.



momentaner baufortschritt sieht insgesamt so aus

der aufbau ist nur vorgesrichen und wird noch sauberer lackiert.

das wars erstmal wieder. fortsetzung folgt
avatar
retarder
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von John-H. am Mo 30 Jun 2014, 00:36

Na das sieht doch schon sehr gut aus Kai! Bravo
Wie war denn die Probfahrt, hast du da auch Bilder gemacht Question

retarder schrieb: mit der ag an der wilhelmine gearbeitet hatte

An dem Schlepper Wilhelmine Question
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von retarder am Mo 30 Jun 2014, 00:57

John-H. schrieb:Na das sieht doch schon sehr gut aus Kai! Bravo
Wie war denn die Probfahrt, hast du da auch Bilder gemacht Question

retarder schrieb: mit der ag an der wilhelmine gearbeitet hatte

An dem Schlepper Wilhelmine Question


ne, leider hatte ich keine fotos gemacht. aber die probefahrt selber ist gut verlaufen. alles trocken alles funktioniert. einzig die anlenkung zum ruder ist einmal übergesprungen, sodass das boot falschrum gelenkt hat. war aber meine eigene schuld. schrauben sollte man richtig festziehen und zwar mit einem schlüssel und nicht nur mit den fingern  auauau ansonsten entsprach alles den erwartungen die ich hatte.  2 Daumen gefahren bin ich/die kinder ca. 1 stunde. alles mit dem ersten akku. weiß nicht wie lange die fahrtzeit insgesamt ausfallen wird.

bei problemen wäre einer der kinder mit dem beiboot der wilma zum rettungseinsatz gepaddelt.

die "wilhelmine" eines unserer jugendschiffe in stade. ein über 100 jahre alter besan-ewer

das schiff hat zusammen mit der "heinrich" dem zweiten schiff der jugend auch ein ewer seinen liegeplatz im stader hafen. die schiffe werden von den kids unter anleitung instand gehalten und machen auch öffentliche fahrten auf der elbe.

weitere infos hier:
Code:
http://www.wilhelmine-von-stade.de/

am 29.7. dieses jahr geht es für meinen sohn ca.3 wochen mit der wilhelmine nach schweden in unsere partnerstadt karlshamn. 12 personen + skipper haben an bord platz zum schlafen.
avatar
retarder
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von John-H. am Mo 30 Jun 2014, 03:31

Ein schönes Schiff was die Kids da instand halten!
Finde ich absolut Klasse das es solche Projekte gibt!  2 Daumen 
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von waterspeed am Mo 30 Jun 2014, 09:23

John-H. schrieb:Ein schönes Schiff was die Kids da instand halten!
Finde ich absolut Klasse das es solche Projekte gibt!  2 Daumen 

.....da kann ich mich nur anschließen!

Ein ganz tolles Projekt.
avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von Frank Kelle am Mo 30 Jun 2014, 09:36

Jetzt erklär mir mal einer, warum ich DAS nicht schon früher mal gesehen habe...
ein wirklich schönes Projekt - und den Plan habe ich gerade auf meiner Platte gesichert. Sowas habe ich schon lange vor zu bauen....
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von kaewwantha am Mo 30 Jun 2014, 19:28

Hallo Kai,
da Gratuliere ich Dir recht Herzlich für die gelungen Probefahrt.
Das gebaute sieht auch Klasse aus.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: springer Tug nach einem freien bauplan aus dem web

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten