Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

+7
lok1414
Erzgebirger
Steffen70619
Lupo60
Thoto
maxl
laiva-ukko
11 verfasser

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von lok1414 Mi 17 Nov 2021, 12:45

... der Kontakt auch! ... der kommt aber wieder, nach der Reinigung.
lok1414
lok1414
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von Gravedigger77 Mi 17 Nov 2021, 12:47

Ok alles klar.
Heist also einmal schön altern und dann wird die Oberfläche wieder gereinigt bzw befreit von Rost und Schmutz
Sag ja doofe Frage Embarassed
Gravedigger77
Gravedigger77
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von Lupo60 Mi 17 Nov 2021, 21:39

Hätte ich noch einen kleinen Sprutz Senf dazu zu geben, Timo:

Nach leidvoller Erfahrung kann das problematisch werden bei Weichen, wenn die Weichenzungen ihren Strom nur von der Anlage an den äußeren Backenschienen bekommen. Wenn da dann irgend ein Farbrestchen klebt, das man nicht wieder gescheit heraus bekommt, sieht man kontaktmäßig keine Sonne mehr. Deswegen halte ich es für eine absolut gute Idee, das gleismäßige Innenleben einer Weiche nochmal separat anzuschließen und zu schalten.

Was dass betrifft, habe ich die Pickelblech (=Märklin) .- Fahrer immer beneidet, die HOer sowieso, weil es da nicht ganz so fummelig zugeht und man vielleicht auch besser reinigen kann.

LG
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von laiva-ukko Mi 17 Nov 2021, 23:52

Wolfgang, die Weichen sind schon im "ungealterten Zustand" bei manchen Loks ein Problem, immer wieder ein Ärgernis bei uns "Gleichstromern" Twisted Evil

Liebe Grüße
Stephan
laiva-ukko
laiva-ukko
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von Lupo60 Do 18 Nov 2021, 10:05

Ich weiß, ich hatte meine Erfahrungen mit dem tollen Arnold-Spur N Gleis mit dem tollen selbstreinigenden Profil gesammelt. Alles, bloß niemals auf einer Weiche stehen bleiben. Hat sich so tief eingebrannt, dass ich mich auch beim Original unwillkürlich frage, ob’s mit dem Anfahren klappt, wenn mal eine V60 mit ihrem kurzen Radstand auf einer Weiche anhält …

Aber sorry, Wolfgang, jetzt verquatsch ich Deinen Thread ….

LG
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von lok1414 Do 18 Nov 2021, 10:43

Hier könnt ihr gerne
- Meinungen loswerden
- Kritik üben
- Vorschläge unterbreiten
- oder Euch nur Austauschen ...
lok1414
lok1414
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


klaus.kl und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von klaus.kl Do 18 Nov 2021, 12:41

Hallo zusammen,

immer an der Wand lang hatte ich bei meiner Spur 0 auch versucht sinnvoll umzusetzen.

Hier der Gleisplan dazu: Länge 4,50 m Breite 0,50m. Bin auch soweit damit zufrieden und kann auch halbwegs ordentlich damit hin- und herfahren.
Im nachhinein würde ich aber aus optischen Gründen den Gleisplan mehr schräg oder diagonal oder in einem weiten Bogen gestalten.
Würde der gesamten Anlage die Strenge und dafür etwas mehr Eleganz geben.

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Folie111

Gleis 2a
Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 20171010

Gleis 3b
Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 P1060010

Bin gespannt auf weitere inspirierende Beispiele.

Gruß Klaus
klaus.kl
klaus.kl
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


maxl, Neubahner und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Diskussion zu "immer an der Wand lang"

Beitrag von Lupo60 Do 18 Nov 2021, 15:24

Massstab oh … noch die guten von B & K, da hast Du aber beim Besorgen ein glückliches Händchen gehabt!

Wird bestimmt super! Glückwunsch dazu,
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von laiva-ukko Fr 19 Nov 2021, 00:42

lok1414 schrieb:Hier könnt ihr gerne
- Meinungen loswerden
- Kritik üben
- Vorschläge unterbreiten
- oder Euch nur Austauschen ...

Tolle Idee Wolfgang, das ist so sicher der bessere Weg, jetzt kann "geklönt werden"

Schöne Grüße
Stephan
laiva-ukko
laiva-ukko
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von Frank Kelle Fr 19 Nov 2021, 10:54

Ich habe daher alle Beiträge diesbezüglich hier zusammengefasst.

@Wolfgang - vielleicht setzt Du den Link zur Diskussion dann immer als letztes in die Aktualisierung des Anlagenberichtes, dann findet man das schneller.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t35015-diskussionsplattform-immer-an-der-wand-lang
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von Frank Kelle Mo 29 Nov 2021, 11:03

Moin Wolfgang!
Irgendwie... scheint es etwas "voll" zu sein. Ich habe etwas die Befürchtnis, mit den ganzen späteren Sachen wirkt das zu "gedrückt". Kann natürlich sein, das dies jetzt nur auf dem Foto so wirkt.. oder daß ich inzwischen bei "0e" angekommen bin..
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von lok1414 Mo 29 Nov 2021, 13:30

@Frank: Hmmm, ... manchmal lässt die Topografie oder andere städtische Bebauung keine andere Möglichkeit zu. Ich erinnere an die Enge im Bw Hagen-Eckesey (Einfahrtsgleis = Ausfahrtsgleis zum Hbf Hagen, und immer gefährlich dicht an der Drehscheibe vorbei) .... oder die Lokstation am Bf Werdohl, zwischen zwei Tunnel gelegen.
Da waren die Betriebswerke der schmalen Spuren im Verhältnis oft recht großzügig angelegt.
lok1414
lok1414
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von Frank Kelle Mo 29 Nov 2021, 15:04

Stimmt Eckesey war (ist?) extrem, ich kannte es ja nur mit der Schiebebühne in der Halle - aber die Ausfahrt hatte es echt in sich, vor allem wenn da Loks warteten..
Mir fiel es halt nur auf - vielleicht weil ich mir selber vor nicht allzu langer Zeit auf die Finger haute und den Gleisplan im "Stahlwerk" abschwächte / auslichtete..

Wir sind mit unserer Bahn immer der "Herr im eigenen Haus"
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von Lupo60 Mo 29 Nov 2021, 15:18

Hallo Wolfgang,

ich hätte da noch eine Frage hinsichtlich Anordnung der Wasserkräne, die Du ja so ausführlich beschrieben hattest. Wenn wir jetzt eine Gleis/Bahnsteiganordnung in der Form haben, dass da zwei Bahnsteige außen an zwei Parallelgleise mit geringem Gleisabstand angebaut sind, welche Anordnung würdest Du für die Wasserkräne vorsehen?

Auf den Bahnsteigen oder zwischen den Gleisen? Zwischen den Gleisen geht es eng zu, ich hätte auch sicherheitstechnische Bedenken, wenn da jemand den Wasserkran bedient, während auf dem Gegengleis ein Zug ohne Halt durchrauscht. Auf dem Bahnsteig wäre sicherer, nur braucht man dann eben doppelt so viele Wasserkräne. Ob das eine sparsame Bahnverwaltung so ohne weiteres durchgewunken hätte?

Weißt Du, wie das gehandhabt wurde? Als ehemaliger Leiter eines kleines Fertigungsbereiches liegt mir die Arbeitssicherheit zwar sehr am Herzen, aber bei den Preiserlein würde ich da vielleicht auch Abstriche in Kauf nehmen, wenn es dafür realistischer wird.

Viele Grüße
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von lok1414 Mo 29 Nov 2021, 15:39

@Frank: Du kennst nicht mehr die Drehscheibe ganz vorn in der Ein-/Ausfahrt? Ups, bin ich schon so alt? Die war praktisch unterhalb der jetzigen Einmündung: Umgehungstraße in die Eckeseyer Str. Erst als die Drehscheibe verschwand gab es eine gesonderte Ein- und Ausfahrt für Diesel- und E-Loks..
Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Hagen-10


@Wolfgang: Mach doch mal 'ne kleine Handskizze, dann ist es sicherlich einfacher zu verstehen. Da gibt es ein Lösung .... !
Die Arbeitssicherheit war zur Dampflokzeit noch anders, als heute definiert. Heute MUSS ALLES in Bestimmungen, Regeln, Gesetze, Verordnungen ... gefasst sein, weil die Versicherungen es so wollen ... (um im Schadensfall möglichst nicht zahlen zu müssen). In den 50er, 60er und auch noch in den 70er Jahren zählte noch der gesunde Menschenverstand .... und das Training im Umgang mit Gefahrenquellen: Z.B. beim Überschreiten der Gleise nie auf das Gleis treten; Gefahr des Abrutsches! ... oder: nie durch Weichen laufen! Wer als Lehrling da einen Fehler machte, bekam schon mal einen Klaps; das hat man sich gemerkt ... bis heute!
lok1414
lok1414
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von Lupo60 Mo 29 Nov 2021, 17:10

Hallo Wolfgang,

den Bahnhofgleisplan findest Du hier:

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t34910-wolfgang-s-n-anlage

gleich im ersten Beitrag.

Der Gleisplan gestattet es zwar, von jedem Streckengleis auf jedes Bahnhofsgleis zu kommen, und das wird sicherlich auch von allen möglichen Sonderzügen genutzt werden. Aber normalerweise soll im Bahnhof Rechtsverkehr herrschen, soweit es den Betrieb auf der zweigleisigen Hauptstrecke betrifft. Die oberen beiden Gleisen werden wohl vorwiegend von den Zugfahrten auf der Nebenstrecke bedient.

Meine Frage betrifft somit vorwiegend die obere Hälfte des Bahnhofs.

Tja … die Arbeitssicherheit. Ich stand und stehe da natürlich voll dahinter, ich will mir ja auch keine Vorwürfe machen, wenn jemand zu Schaden kommt. Das darf auch keine Kostenfrage sein. Ob man deswegen dieses wichtige Thema zu einem aufwändigen und bürokratischen Ritual machen muss, das einzig darauf angelegt ist, möglichst viel Arbeit zu verursachen und bei der man am Ende den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht, ist eine andere Frage.
Lupo60
Lupo60
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von Thoto Mo 29 Nov 2021, 17:54

Bin zwar kein Eisenbahner, aber zum Stichwort "Schiebebühne" kam mir gleich eine Anekdote in den Sinn:

In der Firma wo ich früher war wurde auch mal eine Schiebebühne gebaut.
Das war das "Baby" von unserem Alten. Hat gerechnet wie ein Weltmeister; die Bühne hatte im oberen Teil eine Wölbung, und wenn die Lok darauf fuhr, war die Bühne gerade.

Jeden Tag betreute er das Projekt persönlich im Stahlbau, ein halbes Jahr lang.
Dann der große Tag an dem der Schwerlasttransport zur Abholung kam.
Bürgermeister, Presse, alles da. Ganz großer Bahnhof.

Und dann war das Hallentor zu schmal.

Schwer zu beschreiben welche Szenen von Wut und Verzweiflung sich da beim Cheffe abspielten.

Schließlich wurde kurzerhand die Tür neben dem Tor mit einem Vorschlaghammer demontiert und die Bühne konnte die Reise antreten.
Echt schwer sich bei sowas das Grinsen zu verkneifen. Nur einem war so gar nicht nach Grinsen zumute.
Thoto
Thoto
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von lok1414 Mo 29 Nov 2021, 20:22

@Wolfgang: Warum setzt du nicht drei Gelenk-Wasserkräne vor Kopf an die Bahnsteile, so war da üblich?
lok1414
lok1414
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von Lupo60 Mo 29 Nov 2021, 21:00

Hm. Mal schauen, wie groß der Schwenkbereich der Gelenkwasserkräne ist. Ich habe die Befürchtung, dass es damit erst passt, wenn die Gleise in Richtung Weiche zusammenlaufen. Wenn dann die Lok weit genug vorgefahren ist, dass der Kran an die Wasserklappe des Tenders herankommt, steht sie mitten in der Weiche und blockiert sie.

Aber ich mal's mal auf.

Danke erstmal & viele Grüße
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von lok1414 Gestern um 08:40

@Wolfgang:
PS: ggf. die Bahnsteige kürzen, anders wirst du "realitätsnah" nicht hinkommen. Die Bahnsteige geht verhältnismäßig weit in die Weichenstraße. Technisch Denkbar wäre zwar ein gekürzter Wasserkran auf dem Bahnsteig oder in einer Nische im Bahnsteig. Beides ist mir aber nicht bekannt.

Wieviel Platz ist denn zwischen den Gleisen im Bahnsteigbereich. Passt da ein Wasserkran profilfrei dazwischen? Sollte eigentlich passen. Deine Bedenken wegen der "Unfallgefahr"? Bei der Ausfahrt waren Lokführer und Heizer mit der Streckenbeobachtung betraut.

Deine Betriebssituation erinnert mich irgendwie an Köln Hbf, Westseite. Da standen die Wasserkräne auch teils vor Kopf und teils zwischen bzw. neben den Gleisen.
lok1414
lok1414
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von Lupo60 Gestern um 11:05

Der enge Parallelgleisabstand liegt bei 30 mm, was dem Arnold-Raster entspricht. Die bei Peco möglichen 26,5 mm habe ich nicht realisiert, da es damit erfahrungsgemäß (siehe meine Signatur) schon mit den Signalen problematisch wird.

Bahnsteige kürzen ist eher keine Option. Der Bahnhof hat ja eine Bahnsteighalle, die am Anlagenrand abgeschnitten wird, während die Gleise möglichst unauffällig im Sichtschutz der Halle nach oben wegschwenken. Dadurch muss die Halle relativ weit vorgezogen werden.

Andererseits soll natürlich die Lokomotive gut sichtbar vor der Halle stehen, damit man ihre An- und Abfahrt auch bewundern kann, so dass die Bahnsteige zwangsläufig recht nahe an die Weichen heranrücken.

Ich sehe hier schon noch einige Tüftelei voraus, bei der die optische Wirkung an wenigen cm hängt. Das sieht man wahrscheinlich am besten am lebenden Objekt, wenn es mal so weit ist.

Aber wenn man z.B. bei Köln Hbf sagen kann, dass man die Wasserkräne eben so angeordnet hat, wie es in der speziellen Situation sinnvoll war und eben nicht nur ein Schema F sklavisch befolgt hat, denn ist das doch schon mal eine gute Nachricht für mich.

Dankeschön und LG,
Wolfgang

Lupo60
Lupo60
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von Lupo60 Gestern um 11:05

Der enge Parallelgleisabstand liegt bei 30 mm, was dem Arnold-Raster entspricht. Die bei Peco möglichen 26,5 mm habe ich nicht realisiert, da es damit erfahrungsgemäß (siehe meine Signatur) schon mit den Signalen problematisch wird.

Bahnsteige kürzen ist eher keine Option. Der Bahnhof hat ja eine Bahnsteighalle, die am Anlagenrand abgeschnitten wird, während die Gleise möglichst unauffällig im Sichtschutz der Halle nach oben wegschwenken. Dadurch muss die Halle relativ weit vorgezogen werden.

Andererseits soll natürlich die Lokomotive gut sichtbar vor der Halle stehen, damit man ihre An- und Abfahrt auch bewundern kann, so dass die Bahnsteige zwangsläufig recht nahe an die Weichen heranrücken.

Ich sehe hier schon noch einige Tüftelei voraus, bei der die optische Wirkung an wenigen cm hängt. Das sieht man wahrscheinlich am besten am lebenden Objekt, wenn es mal so weit ist.

Aber wenn man z.B. bei Köln Hbf sagen kann, dass man die Wasserkräne eben so angeordnet hat, wie es in der speziellen Situation sinnvoll war und eben nicht nur ein Schema F sklavisch befolgt hat, denn ist das doch schon mal eine gute Nachricht für mich.

Dankeschön und LG,
Wolfgang

Lupo60
Lupo60
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von lok1414 Gestern um 13:56

Hmm, bei einem Gleisabstand, im Bahnhofsbereich, von 30 mm sollte doch noch ein Wasserkran dazwischen passen.
Kennst Du die NEM 112? ... ohne Normung geht es auch im Modellbau nicht.

Code:
https://www.morop.org/downloads/nem/de/nem112_d.pdf
lok1414
lok1414
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von Lupo60 Gestern um 22:38

Kenne ich. Es ging ja eingangs nicht um das Lichtraumprofil, sondern eher um die Sicherheit der Leute, die den Wasserkran bedienen.

Ich kann mich noch dunkel an eine Arbeitssicherheitsbroschüre der DB erinnern (ich hatte mein Maschinenbau-Grundpraktikum beim damaligen Wagenausbesserungswerk der DB in Frankfurt gemacht), die empfahl, sich flach auf den Boden zu werfen, wenn man zwischen den Gleisen von zwei Zugfahrten gleichzeitig erwischt wird.

Da ist es schwer vorstellbar, dass da das Bedienungspersonal eines Wasserkranes munter an selbigen hantieren darf, wenn auf dem genauso nahen anderen Gleis ein Zug ohne Halt durch den Bahnhof durchrauscht.

Aber Du hast vollkommen recht: Rein von den Maßen her passt der Wasserkran sehr gut dazwischen. Wäre in Bw-Gelände und insbesondere vor dem Lokschuppen mit ebenfalls 30 mm Gleisabstand auch überhaupt kein Thema, aber das ist ja mit der geschilderten Situation im Bahnhof kaum zu vergleichen.

LG
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...  - Seite 2 Empty Re: Diskussionsplattform: Immer an der Wand lang ...

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten