Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029  - Seite 2 Empty Re: Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029

Beitrag von gronauer Mo 01 Feb 2021, 15:59

Jau Helmut!

Genau so isset!
Gruß
Manfred ..............natürlich nur aus dem Abseits Abstand. Grinsen
gronauer
gronauer
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029  - Seite 2 Empty Re: Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029

Beitrag von Tobe-in-style Mo 01 Feb 2021, 17:28

Was ich merkwürdig finde Helmut ist die Tatsache daß selbst im Märklin Forum empfohlen wird Motor, Anker und alles drum herum mit sr24 zu reinigen. Habe ich auch gemacht und läuft sehr gut meine Loks, hatten eine Reinigung äußerst nötig gehabt als ich sie erhalten habe 😅

Tobe-in-style
Tobe-in-style
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029  - Seite 2 Empty Re: Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029

Beitrag von Straßenbahner Mo 01 Feb 2021, 19:41

Tobe-in-style schrieb:Was ich merkwürdig finde Helmut ist die Tatsache dass selbst im Märklin Forum empfohlen wird Motor, Anker und alles drum herum mit sr24 zu reinigen.

Finde ich auch etwas komisch, mag ja sein dass das noch aus alten Zeiten stammt. Zu erst mal zu den Sicherheitsdatenblatt von sr24 mal lesen was dazu einem einfällt, besonders wenn so etwas in Kinderhände kommt.

Code:
https://hermann-oberwesel.de/sicherheitsdatenblatt/sr-24.pdf

Mag ja sein dass das Öl den Schmutz am metallenen Fahrzeug auflöst uns sich gut reinigen lässt, aber die feine Ölschicht die am Fahrzeug bleibt ist nicht gut für den Farbanstrich,
geschweige für die Beschriftung. Gummiteile werden mit der Zeit lappig und schmierig durch das Öl. Vom lauwarmen Spülbad halte ich wesentlich mehr davon.
Öl, Staub und der Kohleabrieb vom Schleifer bilden mit der Zeit eine leitfähige Schicht was dann zu Kriechströmen führen kann und wird.
Also bitte dieses Mittel von elektrischen Bauteilen fernhalten, das schadet nur und schade um das schöne Fahrzeug. Habe auch schon die tollsten Sachen gesehen, daher der Einspruch.
Wer es dennoch machen möchte, das ist dann Euere Entscheidung.

Gruß Helmut Winker 2
Straßenbahner
Straßenbahner
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029  - Seite 2 Empty Re: Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029

Beitrag von OldieAndi Mo 01 Feb 2021, 20:08

Hallo Helmut,

vielen Dank für Deine Hinweise! Cool Das, was Du schilderst, finde ich durchaus nachvollziehbar.
SR24 ist ja zunächst einmal eine feine Sache, weil die Reinigung damit sehr bequem ist. Aber langfristig scheint es doch kontraproduktiv zu sein. Natürlich möchte ich es auch gerne richtig machen. Also nehme ich gerne den Rat der "alten Hasen" an. Very Happy
Nun finde ich zunehmend Spaß am Zerlegen und Aufbereiten der alten Loks. So nehme ich mir nach und nach nochmals alle Loks vor, die ich bisher auf die zuvor beschriebene Weise behandelt habe.

Eine letzte Frage habe ich aber noch zum Schmieren der Zahnräder: Sollen die nun besser geölt oder mit Fett geschmiert werden?

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029  - Seite 2 Empty Re: Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029

Beitrag von Straßenbahner Mo 01 Feb 2021, 22:14

Hallo Andreas,

auf Antriebsschnecken und Zahnräder ist wenig feines Fett aufzutragen, eben das "Trix Modellbahn Spezialfett", keine Angst das verträgt sich gut mit Märklin Modellen.
Bevor man das Gehäuse aufsetzt erst mal einen Probelauf, damit man sieht wie sich der Schmierstoff im Getriebe verteil, zuviel Überschüssiges abwischen.
Öl bleib nicht dort wo Du es draufträufelst. Im Gegenteil es wird durch die Zahnräder in der Umgebung fein verteilt.
Wenn Fahrzeuge zu lange stehen, kann es sein dass Öl oder Fett verharzt sind. Daher harzfreie Schmierstoffe verwenden, wie es im Uhrenbau verwendet wird.

Will jetzt  nicht belehren nur 2 Links die das Ölproblem kennen, einmal der Hersteller Hella und dann Modellbahnforum.

Code:
https://www.hella.com/startersalternators/assets/media/g05_ti_electrics_generator_veroelt_de.pdf

Code:
https://www.1001-digital.de/pages/basteln-bauen/wartung-pflege-reparatur/anleitungen/motorreinigung.php

Wünsche Dir viel Erfolg bei der Überholung von Deinen Eisenbahnmodellen.

Gruß Helmut Winker 2
Straßenbahner
Straßenbahner
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029  - Seite 2 Empty Re: Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029

Beitrag von Tobe-in-style Di 02 Feb 2021, 08:34

Helmut danke für das Hinweis Blatt. Mein sr24 steht im Keller und gereinigt hab ich sie immer draußen so das den Kids nix passieren kann und mir so wenig wie möglich.

Die Gehäuse der Loks mache ich auch mit warmen Wasser/Spülmittel Mischung und einer weichen Zahnbürste sauber.

Nur im Inneren der Lok hatte ich Angst vor Korrosion. Hast eventuell nen Tipp womit ich innen Reinigen kann?
Bin für Tips immer offen.

Ja mich hat das auch gewundert und wird öfters von den "Alten Hasen" empfohlen.
Und im Forum als Wunderwaffe genutzt 😅

Tobe-in-style
Tobe-in-style
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029  - Seite 2 Empty Re: Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029

Beitrag von Straßenbahner Di 02 Feb 2021, 19:07

Tobe-in-style schrieb:Nur im Inneren der Lok hatte ich Angst vor Korrosion. Hast eventuell nen Tipp womit ich innen Reinigen kann?
Bin für Tips immer offen.

Hallo Tobi, es kommt auf die Lokteile an.
Metall, Kunststoff.
Generell verwende ich dazu Fensterreiniger, die meisten haben da Spiritus enthalten. (z.B. Frosch Fensterreiniger) aber mal selbst die Testreihen ansehen.
Die Bauteile ein bisschen einweichen lassen, am besten in einer Schale und dann mit Wattestäbchen, Zahnbürsten, weichen Pinsel, vorsichtig reinigen.
Auf Haushaltspapier abtropfen lassen, auch damit abtrocknen, aber auch fusselfreien Stoff zum abtrocken verwenden.
Ein paar Handschuhe wären auch ganz gut, hat man dann doch saubere Finger für das gereinigte Modell.
Zahnräder mit Fett schmieren, aber nicht zu viel, Achslager nur fein ölen. Zuviel ist auch schädlich.
Motorteile, Elektroteile.
Wenn verdreckt, nehme ich Spiritus (oder blanken Alkohol, aber bitte nicht selbst anwenden).
Der Vorteil vom Spiritus er trocknet schnell ab, Teile noch etwas mit Tuch, Haushaltspapier abreiben.
Bitte beim Motor darauf achten dass die Bürstenhalterungen auch innen sauber sind, sonst können sich die Bürsten nicht richtig Kontakt geben wenn sie klemmen.
Wenn das Motorgehäuse wegen der Reinigung abgenommen wird, dann den Anker mit Kollektor säubern, siehe oben.
Wird dann der gereinigte Anker wieder eingesetzt und das Motorgehäuse aufgeschraubt, dann bitte darauf achten dass die Motorwelle leicht gängig ist!
Die Schraubenlöcher, das Gehäuse, der Stator vom Motor haben ein wenig Spiel und somit kann die Achse etwas schief in den Lagern sitzen, ist nicht viel aber das macht sich bemerkbar.
Elektronik sauber reinigen um Kriechströme zu vermeiden, Kontakte überprüfen ob verbrannt sind, wenn notwendig dann tauschen.
Noch etwas zum Löten!!! Da wird manchmal draufgepatzt, also bitte altes Lot erst mit Lötkolben von der Lötstelle entfernen.
Neue Lötverbindungen, am Motor, Relais, Drähte sauber mit Elektrolot frisch verzinnen. Dann sauber mit ganz wenig Lötzinn verlöten!!!
Es soll eine Lötverbindung werden und keine Lötverklebung. Bei Zuviel Lötzinn kann es auch zu einer kalten Lötstelle kommen, bitte glaubt mir.
Wenn das alles fertig ist wird eine Probefahrt ohne Gehäuse vorgenommen, damit ist dann erkennbar ob noch etwas klemmt, oder ob das Relais richtig schaltet, die lichter brennen.
Wenn alles gut ist dann Gehäuse drauf und gute Fahrt.
Noch etwas um verschmutzte Räder mal zwischendurch zu reinigen. Dazu ein Haushaltstuch mit Spiritus ein Stück befeuchten und dieses befeuchtete Stück auf die Schiene legen.
Nun die Räder vom vorderen Lokteil auf das feuchte Papier leicht aufdrücken über den hinteren Lokteil, von der Schiene, komm Strom und somit drehen die vorderen Räder auf dem befeuchteten Papier und die Räder werden sauber. Natürlich dann die hintern Räder auch noch.

Das wäre mein Vorschlag, sicher es gibt viele die mit Reinigungsöl arbeiten, es soll ja angeblich verdampfen.
Wahrscheinlich ist das noch ein Relikt aus der guten Dampflokzeit, in der der Heizer die Lok abschmierte und putzte.
Aber an elektrischen Teilen kann das Feuer fangen und dann schade für das Modell.

Gruß Helmut Winker 2
Straßenbahner
Straßenbahner
Alleskleber
Alleskleber


Classic mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029  - Seite 2 Empty Re: Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029

Beitrag von Tobe-in-style Di 02 Feb 2021, 19:59

Moin. Helmut,.
Danke diese ausführliche Erklärung. Auch wenn mein Vorgehen direkt aus einem Märklin Forum kommt. Werde ich die von die empfohlene Anwendung nutzen. Da es schon logisch und schlüssig klingt das Reinigungsöl nix auf oder in elektronischen Bauteilen zu suchen hat.

Man lernt nie aus und das ist das besondere an diesem Forum und ihren Mitgliedern 🥃

Tobe-in-style
Tobe-in-style
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029  - Seite 2 Empty Re: Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029

Beitrag von OldieAndi Di 02 Feb 2021, 21:05

Hallo Helmut,

sehr schön erklärt, danke! Zehn

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029  - Seite 2 Empty Re: Neues Leben für die alte Dame - Erste Hilfe für Märklin 3029

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten