Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Northrop T-38 in 1:33 >> FERTIG

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wie soll die Maschine gebaut werden?

67% 67% 
[ 6 ]
33% 33% 
[ 3 ]
 
Stimmen insgesamt : 9

Northrop T-38 in 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Elger Esterle am Di 14 Okt 2008, 16:21

Hallo zusammen,

kaum ist die 109 fertig, geht es auch gleich weiter.

Dieses mal habe ich mich für was schnelleres entschieden. Zumindest, was die Fluggeschwindigkeit des Originals angeht.

Es soll die Northrop T-38 "Talon" sein. Der Bogen ist recht neu, kam im Frühjahr diesen Jahres auf den Markt.

Was mir dabei besonders gefällt ist die Farbgebung. Das rot- weiß der "US Naval Test Pilot School" schaut einfach schön aus, finde ich.

Zum Original:

Die T-38 ist ein Überschall- Trainer. Der Erstflug war 1959 und in Dienst befindet sich die Maschine seit Frühjahr 1961.

Sie ist bis heute im Einsatz und soll das auch noch bis etwa ins Jahr 2020 sein.

Der Bogen macht erst mal soweit einen recht ordentlichen Eindruck. Allerdings, das fällt erst mal negativ auf, spärlich ausgestattet mit Skizzen. -Namlich nur 2 Seiten auf denen auch nicht unbedingt alles drauf ist. Naja, man wird sehen, ob das so ausreicht.

Noch am Überlegen bin ich, ob ich die Maschine mit ausgefahrenem Fahrwerk stehend baue, oder "im Flug" auf einem Ständer.

- Was meint Ihr?

Gruß

Elger















Zuletzt von Elger Esterle am Sa 01 Nov 2008, 17:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

T-38

Beitrag von Gast am Di 14 Okt 2008, 16:36

Ich denke fliegend auf einem Ständer. Da sieht sie so schnell aus wie sie ist.

Joe

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Northrop T-38 in 1:33 >> FERTIG

Beitrag von John-H. am Di 14 Okt 2008, 16:55

Ich bin auch für den fliegenden Zustand, denn ich denke mit dem Fahrwerk sieht sie weniger spektakulär aus!
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Northrop T-38 in 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Gast am Di 14 Okt 2008, 16:56

Ich wuerde es ebenfalls begrueßen,wenn du sie auf einem Staender drapieren taetest.
gruß,Helmut

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Northrop T-38 in 1:33 >> FERTIG

Beitrag von *tauchteuferl* am Di 14 Okt 2008, 17:10

Einen Daumen schließe ich mich an im flug ....... mit ner schönen grundplate (eine karte von google earth zb) Beifall
avatar
*tauchteuferl*
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Northrop T-38 in 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Frank Kelle am Di 14 Okt 2008, 17:33

Huch - dann bin ich mal ein Spalter - ich würde gerne das Fahrwerk sehen...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

T-38

Beitrag von Gast am Di 14 Okt 2008, 17:56

Er kann ja das Fahrwerk bauen und es Dir zuschicken Ablachender Ablachender

Joe

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Re: Northrop T-38 in 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Elger Esterle am Di 14 Okt 2008, 19:04

Na da zeichnet sich doch die Tendenz zum Flug ab...


Man beginnt beim Bau mit der Nase und "wurschtelt" sich dann nach hinten durch.

Klebelaschen gibt es keine und "Spant auf Spant" (mag ich eh nicht!) ist auch nicht angesagt, weil jeder Spant nur 1x da ist.

Also muss man sich die Klebelaschen selber bauen. Dazu nehm ich normales 80g- Papier.

Kanten färben kann man sich grösstenteils sparen... :D

avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Northrop T-38 in 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Elger Esterle am Mi 15 Okt 2008, 10:07

So weit bin ich gestern noch gekommen.

In die Spitze hab ich ein Stück Taschentuch mit Uhu getränkt rein geklebt. Zum einen um sie kleinen Lamellen der Spitze sauber zu verbinden, zum anderen ist dadurch die Spitze jetzt richtig fest.

Den Stab, der aus der Spitze kommt, hab ich aus Draht gemacht und von innen verklebt, damit ich mir außen das Modell nicht mit Kleber versau.

Gruß

Elger

avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Northrop T-38 in 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Gast am Mi 15 Okt 2008, 10:15

Elger,da zeigt sich wieder deine Erfahrung!
Zwei Eigenkreationen in einem Teilbericht.
Beifall
Ich merke schon:Ich hab noch viel zu ueben und zu lernen.
danke,dafuer.
gruß,Helmut

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Northrop T-38 in 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Elger Esterle am Mi 15 Okt 2008, 10:25

Hallo Helmut,

das mit dem Taschentuch mach ich bei Bauteilen mit Lamellen immer. Hat sich als sehr brauchbare Sache erwiesen.

Man zieht oder drückt die Lamellen entsprechend zusammen, dass sie passen, dann hält man sie fest und streicht sie innen mit Uhu aus. Darauf dann Tempotaschentuch oder Zewa. Und wieder ein bissle Uhu und noch ein bissle Taschentuch.

Nachdem der Kleber fest ist, halten die Lamellen super ihre Form und die Konstruktion wird durch die Lagen Uhu und Taschentuch sehr steif.

Eine "eingedellte Spitze" nach einem Transportunfall zum Beispiel, ist so nahezu ausgeschlossen.

Gruß

Elger
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Northrop T-38 in 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Gast am Mi 15 Okt 2008, 11:37

Elger,das bedeutet also,das die Spitze erst,nach deiner Methode,fertig zusammengeklebt wird,bevor sie an den Rest angeklebt wird.
Anders waehre es nicht moeglich.

gruß,Helmut

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Northrop T-38 in 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Elger Esterle am Mi 15 Okt 2008, 21:08

Richtig. Und noch was:

Zuerst kommt diese Taschentuch- Sache und dann erst der Spant, der in der Spitze ein Stück weiter hinten sitzt.

Gruß

Elger
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

T-38

Beitrag von Gast am Mi 15 Okt 2008, 21:35

Ja, ja, Elger, Dein Spruch hat schon seinen Sinn. Hab ich wieder was gelernt. Wofür so ein Forum doch gut ist....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Northrop T-38 in 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Holger am Mi 15 Okt 2008, 21:51

Danke Elger für den Tipp !!!
Auch für mich was total Neues ! Passt eigentlich genial in unsere Rubrik: Basteltipps..... Willkommen

Äh, da ich eben erst nach Hause gekommen bin, also ich meine, Dein Flugzeug sollte diesmal auf einem Ständer fliegend von Dir präsentiert werden.... :D :D :D
avatar
Holger
Allesleser
Allesleser

Laune : When you are in peace with GOD, any place is home

Nach oben Nach unten

Re: Northrop T-38 in 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Elger Esterle am Do 16 Okt 2008, 09:16

Alia iacta est!

Ich denke, die Sache dürfte entschieden sein.

Die Umfrage lief in diesem Forum und im Nachbarforum.
Demnach stimmten insgesamt

11 Bastler für "im Fluge" und
9 für "mit Fahrwerk".

Ich selbst finde es auch mal schön, ein Display zu bauen. In der Regel bau ich ja stehend. Und da ich mich heute endgültig entscheiden muss, den vorderen Fahrwerksschacht ein zu bauen oder nicht, ist die Umfrage hiermit beendet. -Danke für Euere Meinungen. Ein knappes Ergebnis.

Also, sie kommt auf nen Ständer im Flug.

Gruß

Elger
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Northrop T-38 in 1:33 >> FERTIG

Beitrag von *tauchteuferl* am Do 16 Okt 2008, 10:00

klasse baubericht Elger Einen Daumen da lernt man echt noch dazu
avatar
*tauchteuferl*
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

Re: Northrop T-38 in 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Elger Esterle am Do 16 Okt 2008, 17:18

Was ich zu Anfang bemerkte, ist nun bittere Wirklichkeit geworden.

Es geht um das Cockpit.
Wir haben etwa 2 Seiten mit Teilen und alles, was es als Skizze gibt ist dieser kümmerliche Teil. -Wobei die kleine Skizze oberhalb des schwarzen Quadrates schon nicht mehr dazu gehört. Das sind Ansaugschächte der Triebwerke.



Auf den Skizzen sind nicht mal die Hälfte der Teile aufgemalt.

Das ist schlicht und ergreifend ein Witz um nicht zu sagen eine Unverschämtheit. Rätsel raten vorprogrammiert. Da hätte ich mir gleich von Ravensburger ein Puzzle kaufen können.

Naja, man wird sehen, was dabei raus kommt, bzw. welche oder wieviele Teile ich zum Schluss als "nicht zuordenbar" in den Mülleimer werfe.

Stand der Dinge jetzt:





avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Re: Northrop T-38 in 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Elger Esterle am Fr 17 Okt 2008, 18:02

So.
Ich hab mal das Cockpit Cockpit sein lassen.

Werde zuerst den Rumpf vollends fertig machen. Das hab ich soweit getan und bin jetzt kurz vor dem Seitenleitwerk angekommen.

avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Der Autor dieser Nachricht wurde verbannt. - Diese Nachricht anzeigen

T-38

Beitrag von Gast am Fr 17 Okt 2008, 18:09

Die Maschine ist doch für einen Testpiloten, der brauch scheinbar noch kein kompl. Cockpit....
Na, Spaß beiseite, sieht aber trotzdem schon sehr gut aus. Du wirst das schon schaffen. Very Happy

Joe

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Northrop T-38 in 1:33 >> FERTIG

Beitrag von Elger Esterle am Fr 17 Okt 2008, 18:12

Klar. Aufgeben ist nicht. Auf gar keinen Fall! No
avatar
Elger Esterle
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten