Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht

Nach unten

Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht Empty Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht

Beitrag von Steffen70619 am Di 01 Sep 2020, 20:22

Hallo zusammen,

aus meinen Basteleien mit den Hechtwagen hat sich inzwischen eine ansehnliche Restekiste angesammelt.
Aus meinen Altbeständen ist mir ein Oberlichtwagen - so steht es auf der Verpackung - in die Hände gefallen. Also - warum dort nicht einiges mit Teilen aus der Restekiste "verbasteln".

Der Oberlichtwagen der Firma Gerhard Schicht tauchte erstmals im modelleisenbahner März 1959 auf. 1963 wurde auf der Leipziger Messe das Modell nun mit einer Inneneinrichtung vorgestellt.
Der Wagen überlebte die Wende kurzzeitig in Form einer Nachauflage unter dem Sachsenmodelle-Label.

Auch wenn es einige meiner Modellbahnkollegen nicht so ganz wahrhaben wollen: der Wagen ist schlichtweg falsch. Eine Kombination Sprengwerk mit eisernem Wagenkasten gab es nun einmal bei dieser Bauart nicht. 5 mm zu kurz ist er auch noch. Und Zeit seiner Produktion hatte der Wagen die falschen Drehgestelle - zuerst Görlitz-III, dann die preußischen Regelgestelle. Gut, letztere ließen sich mit denen des Pw4ü-pr 16 tauschen.

Das Modell hat erhabene Beschriftung, die es als "18432 Dresden" ausweist. Der Wagen gehört damit in die frühe Epoche 3. Die Wagennummer weist ihn als C4ü-pr 13 aus, und dazu stimmt der Wagenkasten nicht.
Die C4ü-pr 13 hatten zwar ein eisernes Untergestell mit Sprengwerk, aber einen hölzernen Wagenkasten.

Der Wagenkasten entspricht im wesentlichen dem C4ü-pr 21. Vorbildfotos habe ich sowohl im Westwaggon- als auch im WUMAG-Archiv gefunden. Im ersteren noch mit königlich-preußischer Beschriftung, das Foto soll von 1916 stammen. Von den C4ü-pr 21a, die Brawa als ausgezeichnete Modelle hatte, unterscheidet er sich durch die in den Einstiegen eingezogene obere Dachleiste.

Zunächst einmal wurde der Wagen zerlegt, weiterverwendet werden nur Wagenkasten, Inneneinrichtung und Dach. Drehgestelle, Bodenteile und Fenster werden Roco-Hechte spenden.

Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht Img_5813

An den Wagenenden habe ich den Boden großzügig ausgebohrt und gefeilt, bis die entsprechenden Boden-Endstücke der Roco-Hechtwagen, ebenfalls befeilt, hineinpaßten.

Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht Img_8911

Die Batteriekästen habe ich ebenfalls entfernt, und natürlich auch das vorbildwidrige Sprengwerk.

Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht Img_8910

An den Dachenden habe ich die Überstände in den Rundungen entfernt, um das Rammdach nachzubilden. Mühselig ist das Abschaben der angespritzen Stirnwandleitern und der erhabenen Beschriftung.

Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht Img_8913

Mit dem typischen großen Batteriekästen und den amerikanischen Drehgestellen kann man nun schon erahnen, was es einmal werden soll Very Happy

Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht Img_8912


In dem Sinne - herzliche Grüße und bleibt gesund

Steffen
Steffen70619
Steffen70619
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht Empty Re: Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht

Beitrag von lok1414 am Mi 02 Sep 2020, 09:30

Von den Schicht-Schnellzugwagen C4ü habe ich auch noch einige mit defektem Sprengwerk "im Lager" rum liegen. Jetzt weiß ich was noch man damit anfangen kann ....

Freue mich schon auf die Fortsetzung des o.a. Berichts.
lok1414
lok1414
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht Empty ... kurzes Update zum Sonntag ...

Beitrag von Steffen70619 am So 18 Okt 2020, 20:11

Hallo zusammen,

ein kleines Update zum Sonntag.
Am Wagenkasten sind nun alle erhabenen Beschriftungen und die Stirnwandleitern abgeschabt.
Wagenkasten und Dach sind in zwei Durchgängen entlackt. Da bin ich auch ganz froh drüber, dass das klappte. Die Originallackierung war nicht so dolle.

Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht Img_9110

Das Dach hat nun die 4 Griffstangen und die beiden seitlichen Laufbretter neben den Wasserkästen bekommen.
Das erste Fenster (stammt vom Roco-Hecht) habe ich probehalber zurechtgefeilt und eingesetzt.

Herzliche Grüße

Steffen
Steffen70619
Steffen70619
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht Empty Re: Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht

Beitrag von Lupo60 am Mo 19 Okt 2020, 10:26

Hallo Steffen,

Respekt für Deine Schabekünste!

Ist ja alles schön plan und eben geworden, ohne Kratzer und die umliegenden Details haben überlebt. Toll. Damit wären auch gleich die Probleme, die ich so mit diesem Kunsthandwerk habe, zusammengefasst.

Kannst Du dazu einen Tipp geben?

Viele Grüße
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht Empty Re: Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht

Beitrag von Steffen70619 am Mo 19 Okt 2020, 16:01

Hallo Wolfgang,

vielen Dank. Die im Forum verwendete Bildauflösung täuscht allerdings über viele Macken hinweg.
In den Details siehen dann die Schabekünste doch nicht so toll aus, und die eine oder andere Niete muß dran glauben.

Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht Img_9111

Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht Img_9112

Das schiefhängene Trittbrett ist noch nicht festgeklebt, das kommt erst nach dem Lackieren.

Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht Img_9113

Zum Hobeln und Schaben verwendete ich (schon seit 35 Jahren) selbst angeschliffene Schraubenzieher mit seitlich leicht ausgerundeten Kanten.
Zuerst klebe ich die "Schabestelle", also beispielsweise das erhabene "DR" drumrum mit Klebeband ab. Das schützt die umliegenden Details, meist Nietreihen oder leisten. Was weg soll, hobele ich dann erstmal ab. Dann versuche ich die Fläche so gut wie möglich plan zu schaben und schleife dann bis zur Körnung 600 herunter. Spachteln und schleifen bleibt aber nicht immer aus, meist zweimal.

Neuerdings entlacke ich die Gehäuse, wo es geht. Jede Farbschicht weniger ist ein Detail mehr.
Roco und Piko alt funktioniert z.B. mit Gaßner-Farblöser, Liliput alt nicht.

Herzliche Grüße
Steffen
Steffen70619
Steffen70619
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht Empty Re: Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht

Beitrag von lok1414 am Mo 19 Okt 2020, 18:34

Hast du das Entlacken schon mal mit Bremsflüssigkeit probiert? Der Gaßner-Farblöser funktioniert wohl nur bei Farben auf Kunstharz-Basis.
lok1414
lok1414
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht Empty Re: Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht

Beitrag von Frank Kelle am Mo 19 Okt 2020, 21:26

Sieht interessant aus! Wegen der Farbe - Bremsflüssigkeit mag etwas agressiv wirken, wenn ich mir den damaligen Kunststoff überlege.. Die Magic-Train-Fahrzeuge sind auch dick auftragend lackiert von Fleischmann (Grifffest halt), die entlacke ich mit der Farbverdünnen von Model Master und kräftigem Wischen..
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht Empty Re: Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht

Beitrag von Steffen70619 am Di 20 Okt 2020, 18:23

Hallo Wolfgang & Frank,

besten Dank für eure Hinweise. Bremsflüssigkeit wäre einen Versuch wert, da steht bei meinem Auto ohnehin ein Wechsel an.
Und Kunststoffreste habe ich genug, die man auch mal "versauen" kann. Ob der Kunststoff angelöst wird, weiß man erst nach längerer Einwirkzeit.
Der Gaßner-Farblöser hat immerhin bisher sämtliche Kunststoffe, egal wie alt, nicht angegriffen und auch die Spachtel- und Klebestellen verschont.

Herzliche Grüße

Steffen

Steffen
Steffen70619
Steffen70619
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht Empty Re: Resteverwertung II - die Wagen des Herrn Schicht

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten