Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Mr. Pett am Do 06 Jul 2017, 09:29

Hallo Leute,

wie in meiner Vorstellung angedroht, möchte ich hier das Entstehen meines oben genannten Dioramas dokumentieren.

Die Größe der Grundplatte beträgt 109,5 x 47 cm, was genau der Grundfläche einer Kommode entspricht, die mir meine liebe Frau als spätere Stellfläche für das Dio zur Verfügung gestellt hat.

Weil ich totaler Anfänger im Dioramenbau bin, habe ich mich entschieden das Dio auf einer geraden Platte ohne Bodenwellen oder Furchen usw. zu erstellen. Es sei denn aus dem Forum erfolgen Tipps, die mir das noch ermöglichen. Die Gestaltung von Wegen, Wiesen und Höfen erfolgt mit Produkten aus dem Modelleisenbahnbereich. Ebenso werden für die Gebäude und Bepflanzung Bausätze verwendet. Da es sich um 40 Fußsoldaten, 16 teilweise berittene Pferde und diverse Fuhrwerke und Geschütze handelt, besteht die Hauptarbeit eh im Bemalen der Figuren.

Es handelt sich um Figuren aus der Serie Edition Atlas *La Grande Armee, Austerlitz 1805*. Hierbei verwende ich mehrere mehr oder weniger vollständige Figurengruppen, welche ich mir im Internet, oftmals direkt aus Frankreich, zusammen gesammelt habe und die ihr hier betrachten könnt:
Code:
http://napoleonbonaparte.be/austerlitz-2015-la-grande-armee-a-austerlitz-en-1805collection-atlas/
.
Verwendet werden folgende Gruppen: Le train d’artillerie de la ligne, L’artillerie a pied de la garde de l’empereur, La forge de campagne, Le bivouac (teilweise), Le chariot Würst du Baron de Percy und diverse Einzelfiguren, die teilweise doppelt und dreifach eingesetzt werden. Mir fehlt noch ein Fahnenträger mit einer französischen Fahne und aus der Biwakserie suche ich noch einen Füsilier, der ganz entspannt ein Schläfchen auf einem Fass hält. Sollte ich die nicht mehr finden ist es aber auch kein Beinbruch.

Die Uniformen und farbliche Gestaltung der Ausrüstung richtet sich nach diesen Büchern:
Code:
www.amazon.de/Armeen-Waffen-Band-Napoleo...eons+Artillerie
und
Code:
www.amazon.de/Napoleon-Kaiserliche-Garde...Garde+napoleons
, sowie Vorbildern von bemalten Figuren auf dieser Seite
Code:
http://www.metal-modeles.com/en/

Folgende Szene soll entstehen: Ein 12 Pfünder-Geschütz ist bereits in Stellung gebracht, und es erfolgt Kanonendrill mit der achtköpfigen Mannschaft, damit am nächsten Tag auch die geforderten drei Schuss pro Minute erbracht werden können. Ein weiteres Geschütz wird grad von Trainfahrern zu seiner Stellung verbracht. Um die Geschützstellung verläuft eine kleine Strasse am Rand eines Tannenwäldchens auf der Napoleon in Begleitung des kommandierenden Artillerieoffiziers, eines Dragoners seines persönlichen Stabes und eines Flaggenträgers im Vorbeireiten die Stellung inspiziert, um seine Soldaten, wie üblich vor einer Schlacht, durch seine Anwesenheit zu inspirieren. Napoleons Tross folgt ein mit Feldärzten und Sanitätern besetzter Sanitätskarren nach Pierre-François Percy, der das Sanitätswesen der Grande Armee geleitet und tiefgreifend verbessert hat. Zu beiden Seiten der Strasse stehen jubelnde Soldaten  und lassen den Ruf *Vive L'Empereur* erschallen.

Rechts sieht man einen Trainfahrer der zwei Pferde an der Trense führt. Er kommt aus der Umfriedung eines befestigten Bauenhofes. Der Bauernhof wird aus diesen Kits erstellt:
Code:
http://www.modellbau-universe.de/pro...4;43;1;1;1.htm
und
Code:
http://www.modellbau-universe.de/pro...5;43;1;1;1.htm
und wird diagonal über die Platte den rechten Abschluss des Dios bilden. Im Hof des Anwesens bereiten einige Füsiliere ihr Abendessen zu und vor der Mauer des Gutshofes steht eine Feldschmiede, an der ein Dragoner noch schnell sein Pferd beschlagen lässt.

Hier ein paar Bilder vom derzeitigen Bauzustand:







Zuletzt von Glufamichel am Do 06 Jul 2017, 10:07 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Direktlinks codiert. Uwe)
avatar
Mr. Pett
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Glufamichel am Do 06 Jul 2017, 10:08

Hallo Matthias, bitte keine Direktlinks verwenden. Bitte die code-Funktion der Menüleiste oben nutzen
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Mr. Pett am Do 06 Jul 2017, 10:16

Ah okay. Hatte Angaben dazu in den Forenregeln gesucht, aber nichts gefunden. Werde mich in Zukunft daran halten. Cool
avatar
Mr. Pett
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Figurbetont am Do 06 Jul 2017, 10:27

Hi Matthias,
schön das wir bisschen Zuwachs für unsere knapp gesäten
Dioramenbauer und Figurenjungs bekommen...deshalb
willkommen.
Das wird ein Mammutwerk was du dir da vorgenommen hast.
Ich würde an Deiner Stelle als Anfänger erstmal mit dem Malen anfangen.
Diorama kommt später, das ist eine ganz andere Nummer.
Und wär auch schade, diese schöne Figurenserie dafür auseinander zu bröseln.
Also nichts überstürzen... Metallfiguren sind auch komplzierter zu bemalen.
Diese Figuren haben einen gewissen Wert und sind Sammlerstücke.
Ich würd die erstmal so lassen und mit anderen Figuren anfangen...z.B.
mit Figuren von Historex.

ich will dir aber auf keinen Fall reinreden und freu mich was von dir zu sehen.

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy



avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Lützower am Do 06 Jul 2017, 10:36

Hallo Matthias,

interessantes Vorhaben. Da werde ich deinen Baubericht gern verfolgen, so es denn einen gibt. Ein paar der Figuren sind sind ja schon bemalt und wissen zu gefallen, soweit man das erkennen kann. Falls du Unterlagen bzgl. der Uniformen brauchst, melde dich ruhig. Gerade bei der Napoleonik habe ich umfangreiches Bildmaterial, weil Napoleonik über viele Jahre mein Hauptthema war.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Figurbetont am Do 06 Jul 2017, 10:53

Ich meld mich kurz nochmal, Matthias,

Grad hab ich mal nachguckt wie diese französischen Zinnfiguren aus dieser
Serie gehandelt werden....
Die kosten richtig Geld, deshalb mach vorerst mal nix dran.
Allein für die Gruppe mit der Kanone und den 5 Soldaten in der Mitte deiner
Platte mußt du mindestens 100 Euro anlegen, und das aus zweiter Hand...
Eine einzelne Figur ist mindestens 10 Euro wert.
Da stehen locker so 700 - 800 Euro auf deinem Schränkchen rum.
also gut überlegen...bei Sammlerstücken.

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy

avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von DickerThomas am Do 06 Jul 2017, 10:55

Hallo Matthias,

sieht schon sehr interessant aus ... wird richtig gigantisch für diesen Maßstab.. 2 Daumen 2 Daumen 2 Daumen

da es sich ja um ein Herbst/Winterdio handelt könnte vieleicht das helfen

Code:
https://shop.battlefield-berlin.de/katalog/nlayer/892/mininatur

dieser Bodenbewuchs ist zwar etwas teurer aber auch detailierter...

sowie könnte auch sowas von Vorteil sein..

Code:
https://www.modellbau-universe.de/produkt;effekt-set-schlamm-und-pfuetzen-acrylicos-vallejo;val~73189;383;1;1;1.htm

für den Untergrund benutze ich gerne diese Spachtelmasse...

Code:
https://www.modellbau-universe.de/produkt;vallejo-textur-brown-earth-200-ml-acrylicos-vallejo;val~va26219;160;1;1;1.htm

mgl. hilft sowas ... Embarassed
avatar
DickerThomas
Ätzteile-Kuscheler
Ätzteile-Kuscheler

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Mr. Pett am Do 06 Jul 2017, 10:58

Hallo Hans-Werner

Vielen Dank für dein Angebot, auf das ich bei Bedarf gerne zurück komme. Ich habe allerdings schon alle Uniformen recherchiert, die ich brauche. Die Feldärzte und Schmiede waren nicht ganz so einfach, aber letztendlich habe ich auch dazu Bildmaterial gefunden. Ich muss allerdings eh ein paar Kompromisse eingehen, denn die Uniformen, die ich als Vorlagen habe sind nicht alle aus dem gleichen Jahr. So sind die Artillerieuniformen mit den Bärenfellmützen von 1814, während die der Trainfahrer auf 1813 datieren. Da wurde ja schnell mal was geändert. Aber da das Dio mal mein Wohnzimmer schmücken soll und nicht ins Museum geht, kann ich gut damit leben.

Ist die Uniform in deinem Avatar die eines Lützower Jägers?
avatar
Mr. Pett
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Mr. Pett am Do 06 Jul 2017, 11:05

Hm ... nachträgliches Bearbeiten eines Beitrages geht nicht?

Hier noch Nahaufnahmen von fertig bemalten Artilleristen, wobei der ganz rechts eigentlich ein Gronard der alten Garde ist. Ich habe die Uniform halt einfach der eines Artilleristen angepasst.



avatar
Mr. Pett
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Lützower am Do 06 Jul 2017, 14:47

Hallo Matthias,

richtig, das ist die Uniform eines Lützower Jägers. Ich bin von 2000 - 2016 aktiver Re-enactor in der Napoleonik gewesen. Als Lützower Jäger. Bei deinem Dio geht es ja um den Vortag der Schlacht von Austerlitz. Ich habe Anfang Dezember 2004 an der Gefechtsdarstellung der besagten Schlacht teilgenommen. Damals haben die dortigen Veranstalter auch Truppen zugelassen, die erst 8 Jahre nach der Schlacht gegründet wurden (z.B. Lützower). Inzwischen wird  schon mehr auf historische Korrektheit geachtet.

Kleiner Nachtrag. Die Bemalung der Figuren gefällt mir. Die leichte Verschmutzung der Gamaschen macht sich gut. Ist das eine Bemalung mit Acrylfaben?
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Mr. Pett am Do 06 Jul 2017, 15:52

Hallo Hans-Werner

Ja die Bemalung ist in Acryl. Revell Aqua Colour. Es ist aber recht beschwerlich mit diesen Farben die Feinheiten an den Figuren zu malen, was auch nicht immer wirklich gelingt, da die Farben teilweise auch nach dem dritten Auftrag schlecht decken. Ich habe jetzt angefangen die Farben bei denen es nicht auffällt, z.B. weiss, durch Vallejo zu ersetzen. Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Die Washes die ich verwende sind von Army Painter. Auch auf Acrylbasis.
avatar
Mr. Pett
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Mr. Pett am Do 06 Jul 2017, 16:13

Hallo Gemeinde,

heute habe ich mich mit der Bemalung der Mauer beschäftigt. Die Passform der Teile war nicht besonders und ich musste viel mit Milliput und Plastic Putty nacharbeiten, aber was lange währt wird endlich gut und ich konnte nach dem ersten Farbauftrag, der gestern erfolgt ist die finale Bemalung vornehmen. Jetzt fehlen noch das Tor und die Tür an der linken Seite, die ich heute mit Tamiya Spraygrundierung grundiert habe. Dann geht es weiter mit den Soldaten, die ich immer in 4er-Packs bemale.





Zuletzt von Frank Kelle am Do 06 Jul 2017, 22:04 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Das doppelte Bild entfernt - Frank/Admin)
avatar
Mr. Pett
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Mr. Pett am Do 06 Jul 2017, 18:09

Öhm ... irgendwie ist mir das gleiche Bild zweimal rein gerutscht.

Hier die Ergänzung:

avatar
Mr. Pett
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Figurenfreund am Do 06 Jul 2017, 18:31

Hallo Matthias,

ich guck auch bischen mit zu was Du da baust Very Happy

Zu den Revell Farben will ich auch gleich was Sagen, das die nicht decken wundert mich ehrlich gesagt, kann es sein das Du die Figuren nicht grundierst?

Bei der Mauer würde ich auch empfehlen den unverputzten Teil mit einer helleren Farbe noch trocken zu Bürsten, dann sieht man die Fugen und das ganze wirkt echter.

Was die Sammelfiguren angeht bin ich ganz bei Ossi, die würde ich auch nicht Bemalen Embarassed
avatar
Figurenfreund
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Lützower am Do 06 Jul 2017, 18:32

Hallo Matthias,

für bestimmte Arbeiten nehme ich auch Acrylfarben, z.B. für die Verschnürung meiner Samurai-Rüstungen (s. fertige Bauberichte). Vorzugsweise Vallejo. Die decken sehr gut. Ansonsten male ich seit 40 Jahren mit Schmincke Ölfarben, weil sich damit nass in nass LIchter und Schatten malen lassen.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Mr. Pett am Do 06 Jul 2017, 20:39

Hallo Peter,

doch natürlich grundiere ich die Figuren. Ich benutze dazu das graue Grundierspray von Tamiya. Was mir bei den Revellfarben auffällt. Quasi jede Farbe hat eine andere Konsistenz und man muss sich jedesmal heran tasten, ob und mit wieviel Wasser man verdünnt, damit die Farbe nicht alles zu *pampt*. Bei den Vallejofarben mische ich 1:1 mit Wasser und es passt. Die praktischen Dosierfläschchen machen das Anmischen zu einer leichten Übung.

Ja ... trocken bürsten, Lichter und Schatten setzen. Das sind alles Techniken, die ich mir zwar angelesen habe, die aber dennoch Neuland sind. Da muss ich mich erst noch trauen Wink

Hallo Ossi,

Sorry, habe doch deinen Beitrag glatt überlesen. Ich muss vielleicht sagen, dass ich kein absoluter Neuling bin, habe ich doch schon ein paar Segelschiffsmodelle gebaut. Das sind Mammutprojekte. Da ist so ein Diorama schon überschaubarer sunny Was den Wert der Sammelfiguren angeht. Der ist eigentlich nicht wirklich gegeben. Wenn ich mir überlege, dass ich ein Geschütz mit Mannschaft mit Glück für 50.00 EUR bei Ebay schnappen kann und dann den Preis von fast 400,00 EUR für z B. King and Country Figuren für ein Geschütz mit Mannschaft dagegen halte, finde ich diese Figuren sehr preiswert. Aber da stehen schon so an die 300-400 Eur auf dem Schrank. Allerdings finde ich, die Figuren leben erst mit Farbe richtig und ich habe sie ja mal gesammelt eben um sie irgendwann zu bemalen.

Hallo Thomas,

Sorry dich hatte ich auch überlesen. Danke für die Links. Ich spiele grade mit dem Gedanken die Bodenplatte teilweise mit Geländekrepp zu beziehen, um wenigstens etwas Bodenstruktur zu haben. Was hältst du davon?

Hallo Hans-Werner,

Öl ist natürlich die hohe Schule. Aber Acrylfarben sind so schön easy. Schnell trocken und man kann schnell weiter machen. Und wenn man sich vermalt einfach übermalen Einen Daumen
avatar
Mr. Pett
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Mr. Pett am Do 06 Jul 2017, 20:53

Muss noch was nach schieben.

Ihr geht von einem Herbst- Winterdiorama aus, weil die Schlacht von Austerlitz Anfang Dezember statt fand. Mein Dio ist aber nicht am Vortag der Schlacht von Austerlitz, sondern am Vortag einer beliebigen Schlacht irgendwann zwischen 1805 und 1812 und zwar im Frühherbst. Eben weil ich noch nie ein Dio gestaltet habe, traue ich mich an eine schlammige Herbst bzw. verschneite Winterdarstellung nicht ran.
avatar
Mr. Pett
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von DickerThomas am Fr 07 Jul 2017, 09:57

Hallo Matthias, Winker 2

... ich muß geständig sein "Geländekrep" sagt mir im ersten Moment nichts .. ich hoffe nur es sind nicht die fertig "bepflanzte" Geländematten bzw. Vliese damit gemeint .. Question Question

Was ich auch gerne nutze ist "Flexibler Fliesenkleber" (den gibt es auch in kleinen Säckchen) , der ist sehr günstig lässt sich leicht verarbeiten, haftet auch auf Holz und es lassen sich Gebäude und Gebäudeteile gleich mit auf's Dio kleben ( hat die Wirkung, daß auch die Optik am Boden echter rauskommt) .. außerdem sind die Bodenplatten der Figuren gleich mit eingeklebt und konnen dann leicht nachbehandelt werden, sodaß die dann komplett verschwinden.. Twisted Evil Twisted Evil

Im noch leicht feuchten Fliesenkleber lassen sich auch gut Räderspurennachbilden, und er läßt sich dann bemalen bevor man das Oberflächen-Streu anbringt... Wink
avatar
DickerThomas
Ätzteile-Kuscheler
Ätzteile-Kuscheler

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Mr. Pett am Fr 07 Jul 2017, 10:32

Hallo Thomas

Nein nicht diese furchtbaren Grasmatten. Ich meine so etwas:
Code:
http://shop.noch.de/gelande-krepp.html
Allerdings ist das eigentlich zur Abdeckung von Geländkonstuktionen gedacht. Die Frage ist. Wie verhält sich das Zeug bei großflächigerer Verklebung z.B. mit Graskleber oder Weissleim. Würde einen schönen furchigen Wiesenboden geben. Strukturpaste
Code:
http://shop.noch.de/boden-strukturpaste-land-natur.html
drauf und dann begrünen stell ich mir gut vor.

Habe schon mal bei Noch angerufen, aber leider ist der Anlagenbauer heute nicht da, sondern erst am Montag. Werd mal berichten, was der so sagt
avatar
Mr. Pett
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von DickerThomas am Fr 07 Jul 2017, 11:05

Hhhhhmmm ... dies sollte funktionieren .. nur bin ich mir im ersten Moment nicht sicher, inwiefern dieses Kreppband helfen kann .. ich gehe mal davon aus, daß du damit die verschiedenen Geländehöhen usw. aufbauen willst (Weg niedriger aufgrund der Nutzung usw) .. Wiese etwas höher .. usw. sowie zusätzlich als "Grundierung", damit die Strukturpaste usw. besser hält.. vermutlich .. scratch

Und es wäre eine Gewichtseinsparung gegenüber eine reinen Konstruktion mit Strukturpaste .. von der Kosteneinsparung ganz zu schweigen... (bei Größeren Flächen)..

Es fehlt bei Noch leider die Angabe über die Materialdicke .. Twisted Evil

Die Strukturpaste als solches ist in etwa dieselbe wie die, die ich dir angegeben hatte.. ich bin nur von dem Eisenbahnzubehör weggegangen (mit Ausnahme von Gras-Streu usw.) weil die Farbgebung bei manchen dieser Teile zu Farbintensiv (unnatürlich) ist .. ich wohne in der Nähe der Fa. Faller und kaufe dennoch nicht viel bei denen ein... Embarassed

Bin auf jedenfall schon gespannt wie es weiter geht.. Cool

Kleiner Tipp, weise den Anlagenbauer auf jedenfall darauf hin, daß du die Sachen nicht für eine Eisenbahnanlage benutzen willst und auch auf den Maßstab Wink Grinsen
avatar
DickerThomas
Ätzteile-Kuscheler
Ätzteile-Kuscheler

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Mr. Pett am Fr 07 Jul 2017, 11:30

Hallo Thoams

Nein keine verschiedenen Höhen. Dieses Krepp ist eigentlich dafür gedacht, die zu bauen. Aber dabei wird das Krepppapier mit Heisskleber nur an den Kontaktstellen verklebt. Ich würde es auf der planen Platte aufleimen wollen, um einen gefurchten Boden darzustellen. Sicher die Wiese würde etwas höher kommen als der Feldweg, aber das ist ja nicht unbedingt verkehrt Wink

Habe schonmal mit der Bodenpaste und dem bislang vorgesehenen Grünzeug rum gespielt.

Links unten der Feldweg, auf dem Napoleon mit seinem Tross reitet, rechts unten die Wiese auf der die Geschütze und die Schmiede stehen und rechts oben der Waldboden für den Streifen Tannenwald, der hinter dem Ambulanzwagen das Dio begrenen soll. Die weisse Wurst sollte mal ein erhöhter Testfeldweg werden, aber nach Studium vieler Bilder im Internet ist mir aufgegangen, das die wenigsten Feldwege tatsächlich eine Wölbung haben. Sie sind eher nach unten ausgefahren wegen der Fahrzeuge, die da drauf rum kutschieren. Das liesse sich mit dickerem Auftrag der Strukturpaste und einrollen der Fahrspuren darstellen.

avatar
Mr. Pett
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Mr. Pett am Fr 07 Jul 2017, 11:32

Mr. Pett schrieb:Hallo Thomas

Nein keine verschiedenen Höhen. Dieses Krepp ist eigentlich dafür gedacht, die zu bauen. Aber dabei wird das Krepppapier mit Heisskleber nur an den Kontaktstellen verklebt. Ich würde es auf der planen Platte aufleimen wollen, um einen gefurchten Boden darzustellen. Sicher die Wiese würde etwas höher kommen als der Feldweg, aber das ist ja nicht unbedingt verkehrt Wink

Habe schonmal mit der Bodenpaste und dem bislang vorgesehenen Grünzeug rum gespielt.

Links unten der Feldweg, auf dem Napoleon mit seinem Tross reitet, rechts unten die Wiese auf der die Geschütze und die Schmiede stehen und rechts oben der Waldboden für den Streifen Tannenwald, der hinter dem Ambulanzwagen das Dio begrenzen soll. Die weisse Wurst sollte mal ein erhöhter Testfeldweg werden, aber nach Studium vieler Bilder im Internet ist mir aufgegangen, das die wenigsten Feldwege tatsächlich eine Wölbung haben. Sie sind eher nach unten ausgefahren wegen der Fahrzeuge, die da drauf rum kutschieren. Das liesse sich mit dickerem Auftrag der Strukturpaste und einrollen der Fahrspuren darstellen.

avatar
Mr. Pett
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von DickerThomas am Fr 07 Jul 2017, 12:52

Hat was, Matthias 2 Daumen 2 Daumen 2 Daumen

mgl. noch ein paar Tufts mit verschiedenen höhen einzeln aufbringen.. scratch
avatar
DickerThomas
Ätzteile-Kuscheler
Ätzteile-Kuscheler

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Mr. Pett am Fr 07 Jul 2017, 14:47

So hab mich erstes Mal zum Trockenbürsten getraut auf der Strasse. Mit Beige gab es einen schönen Effekt. Sieht jetzt ein bisschen lehmig aus. Dann noch ein bisschen Kies verstreut und ein paar grössere Brocken in die Mitte. So wird das Pulver immer gut geschüttelt Very Happy

Meintest du noch Tufts auf der Wiese Thomas? Da kommt dann eh noch lauter Zeugs hin. Bäume, Büsche, Bodendecker

avatar
Mr. Pett
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von DickerThomas am Fr 07 Jul 2017, 15:02

jupp .. z.B. sowas..

Code:
http://kamar-zinnfiguren.de/de/Massstab-1-72/1-72-Gebaeude---Zubehoer/Add-on-Parts-526/Grasbueschel--Herbst--0-5-2mm.html

zusammen mit Büschen, Bodendecker usw... gibt es ein natürliches Bild Cool
avatar
DickerThomas
Ätzteile-Kuscheler
Ätzteile-Kuscheler

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: Napoleonische Artillerie am Vortag der Schlacht 1:32

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten