Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Aeronaut Forelle

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von rc-radi am So 19 Feb 2017, 17:22

No Problem ---- gern geschehn.... Freundschaft
avatar
rc-radi
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Nojaa, ´s bassd scho irchendwie....gell...

Nach oben Nach unten

Neue Bilder der Forelle

Beitrag von Uncle_Fester am Sa 09 Sep 2017, 03:25

Liebe Leute,
hier mal ein paar Bilder von den Bauarbeiten an der Forelle. Diese haben sich wider Erwarten als wesentlich komplexer herausstellten als ich ursprünglich dachte.
Der Bug lässt sich nicht so ohne weiteres mit dem Kiel verkleben, der fragliche Außenbordmotor ist nicht wasserdicht usw. Auch die Verklebung der Spanten mit der Beplankung ist nicht wirklich solide und dauerhaft. Habe dann angefangen das ganze mit Polyester auszukleiden, einen Heckspiegel und das Führungsrohr für das Steuerruder einzubauen und als nächstes bauen wir dann eine Antriebswelle und den Motor ein. Das Deck werden wir auch neu machen müssen, das alte passt einfach nicht.
In diesem Sinne, herzliche Grüße, Uncle Fester




Zuletzt von Glufamichel am Sa 09 Sep 2017, 07:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Leertaste bei den Bildern eingefügt. Uwe)
avatar
Uncle_Fester
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von Jörg am Sa 09 Sep 2017, 13:27

Nun ja, lieber Fester ... es geht ja - trotz Schwierigkeiten - doch voran! Cool

Du erwähnst Probleme beim Verkleben von Kiel, Spanten und Außenhaut ...  shocked
Das sind ja alles Bauteile aus Holz ... welchen Kleber hast Du denn verwendet?

Ein guter Holzleim (z.B. Ponal Classic / = wasserfest) und feine Stecknadeln (o.ä.)
zum Fixieren der großflächigen Außenhaut auf den Spanten, während der Leim härtet,
sollten hier eigentlich gut zum gewünschten Ergebnis führen ...

Auch ein zusätzliches, punktuelles "Anheften" der Bauteile mit Sekundenkleber kann hilfreich sein.

Wie auch immer ... Viel Erfolg beim weiteren Bau! Freundschaft


Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von Uncle_Fester am So 10 Sep 2017, 00:52

Lieber Jörg,
das Problem generell bei diesem Modell ist, dass die stumpfen Stöße, also Spanten auf Planken derartig filigran sind, dass die reinen Klebeflächen für die entstehenden Belastungen und Spannungen unzureichend sind. Das ist simple Physik, und einfache Mechanik. Eine Spante mit 1,5 mm Dicke ist, wie ich erfahren durfte, nicht in der Lage auch nur die leisesten Schub– und Scherkräfte aufzunehmen.
Das Modell drohte dauernd auseinanderzufallen, trotz geeigneter Klebstoffe. Polyesterharz und Glasfaservlies schafften gute Abhilfe.
im Endeffekt ging es bei der ganzen Sache ja vor allem nur darum, meiner kleinen Tochter den Umgang mit Laubsäge, Teppichmesser, Polyesterharz , Bootsspachtelmasse, Schleifpapier und Dremel nahezubringen.
Und das ist gelungen. Jetzt wollen wir noch die Geheimnisse der Elektronik und der Fernsteuerungen entdecken.
Bei der Gelegenheit noch eine Frage, ist jemandem von Euch ein Modellbausatz der Fram von Frithjof Nansen bekannt?
Die zu bauen, möglichst originalgetreu, würde mich echt reizen. Vermutlich müsste ich mir dann irgendwo in München eine Werkstatt mieten.
Herzlichste Grüße
Uncle Fester
avatar
Uncle_Fester
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von Uncle_Fester am Mo 18 Sep 2017, 23:20

Langsam kommen wir weiter! Macht Spaß. Freihändiger Umbau auf Innenmotor. Bin gespannt, wie das rauskommt.



avatar
Uncle_Fester
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von Uncle_Fester am Mo 18 Sep 2017, 23:25

Was habe ich jetzt wieder falsch gemacht...
avatar
Uncle_Fester
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von Jörg am Mo 18 Sep 2017, 23:27

Schon erledigt, Fester ... Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von Uncle_Fester am Mo 18 Sep 2017, 23:29

Lieben Dank!
avatar
Uncle_Fester
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von waterspeed am Mo 18 Sep 2017, 23:59

Hallo Fester,

Umbau auf Innenboarder ist eine gute Entscheidung! Habe ich auch so gemacht.
Das wird was.....!!!!
Was hast du denn für ein Stevenrohr, (Welle) eingebaut? Sieht irgendwie etwas überdimensioniert aus!
Bei Bedarf kann ich gerne Fotos meiner "Forelle" einstellen.
Welche Motorisierung hast du vorgesehen? Welchen Propeller?  welche Akkus?
avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von Cpt. Tom am Di 19 Sep 2017, 00:00

Die ersten Schritte sind getan und sehen richtig gut aus. Bin sehr gespannt was Deine Tochter und Du daraus zaubern werdet.....viel viel Spaß Euch beiden beim bauen und fachsimpeln Very HappyVery HappyVery Happy
Leider kann ich Euch in puncto RC nicht beraten.....brauche selbst Hilfe dazu aber hier gibt es richtig gute Fachleute, wie Du ja schon gemerkt hast Cool Cool
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von Uncle_Fester am Di 19 Sep 2017, 01:47

Hier die heutigen Details. Die Welle ist von jojo resp. Raboesch. Der Motor von Conrad, dessen Daten mit aber nicht geläufig sind. Akkus werden ein 6er Pack NiMh Batterien sein. Den Motorsockel müssen wir noch formen, aber das ist nicht wirklich schwer.

Die Bilder würden mich sehr freuen!





avatar
Uncle_Fester
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von Uncle_Fester am Mi 20 Sep 2017, 22:33

Guten Abend,
noch `ne Frage: Einbau des Ruders, Verbindung mit dem Servo.
Ich hab da noch ein Verständnisproblem. Wenn ich Ruderpinne und Servo Pinne in der Achse des Kiels miteinander verbinde, dann haben die dort ihren toten Punkt und man weiß nie so genau was passiert wenn die Servo Pinne nach Steuerbord oder Backbord dreht, was die Ruderpinne dann macht.
Wie würdet ihr dieses Problem lösen? Für ein paar gute Vorschläge und Bilder wäre ich sehr dankbar.
Einen schönen Abend noch
Uncle Fester
avatar
Uncle_Fester
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von waterspeed am Mi 20 Sep 2017, 23:32

Moin Uncle,

kann man jetzt noch gar nicht entscheiden.
Dazu müßte erst einmal eine komplette Fernsteuerung dasein. (Sender, Empfänger, Fahrtregler)
Nach dem Einbau der Komponenten kann man, in der Regel, über "Servorevers" bzw. über den Einbau des Servos die richtige Drehrichtung bestimmen.
Hört sich kompliziert an, ist es aber gar nicht.
Ich werde gerne euer Projekt verfolgen und auch helfen wo ich kann. Also, weiter so!
avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von v8maschine am Do 21 Sep 2017, 05:34

na das sieht doch gut aus...zum Problem mit den Spanten und der Verklebung der Ausenhaut:
erstens sind das viel zu wenig Spanten...3 Stück im Bugbereich, da bekommt man keine ordentliche/gleichmäßige Biegung der Außenhaut hin, und hat natürlich kaum Klebefläche,
dann sollte man die Spanten vom Heck bis zum Bug einmal auf Deckshöhe, einmal am Knick und je einmal rechts und links vom Kielschwein mit Leisten verbinden
so etwa



dann hast du auch genug Klebefläche und der Bug wird schön rund.
avatar
v8maschine
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Lustig, Witzig und ich streite mich nicht wegen Pipifax

Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von v8maschine am Do 21 Sep 2017, 09:07

Uncle_Fester schrieb:Guten Abend,
noch `ne Frage: Einbau des Ruders, Verbindung mit dem Servo.
Ich hab da noch ein Verständnisproblem. Wenn ich Ruderpinne und Servo Pinne in der Achse des Kiels miteinander verbinde, dann haben die dort ihren toten Punkt und man weiß nie so genau was passiert wenn die Servo Pinne nach Steuerbord oder Backbord dreht, was die Ruderpinne dann macht...

wie die Lenkung beim Auto, nicht auf der Achse des Kiels sondern neben der Achse
gugst du


avatar
v8maschine
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Lustig, Witzig und ich streite mich nicht wegen Pipifax

Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von waterspeed am Do 21 Sep 2017, 10:28

....so geht es auch:




avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von Uncle_Fester am Do 21 Sep 2017, 10:46

v8maschine schrieb:na das sieht doch gut aus...zum Problem mit den Spanten und der Verklebung der Ausenhaut:
erstens sind das viel zu wenig Spanten...3 Stück im Bugbereich, da bekommt man keine ordentliche/gleichmäßige Biegung der Außenhaut hin, und hat natürlich kaum Klebefläche,
dann sollte man die Spanten vom Heck bis zum Bug einmal auf Deckshöhe, einmal am Knick und je einmal rechts und links vom Kielschwein mit Leisten verbinden
so etwa



dann hast du auch genug Klebefläche und der Bug wird schön rund.

Ganz lieben Dank für die Bemerkungen, das ist vollkommen richtig. Der Bausatz liefert allerdings nur so wenige Spannten mit, die erwähnten Leisten  im Decks- und Knickbereich sind allerdings vorhanden, mit einem Querschnitt von 1,5 × 1,5 mm bieten sie allerdings auch nicht riesig viel Klebefläche.

Dennoch, ich werde Aquanaut keine Verbesserung vorschlagen, ich denke, wir haben so eine ganz anständige Lösung hingekriegt. Sicherheitshalber werde ich, wenn alles soweit eingebaut ist die Mittelsektion und den vordersten Bugteil ausschäumen, damit das Bötchen „unsinkbar“ wird. außerdem ist das Deck dann leichter zu verkleben. das werden wir allerdings komplett neu machen müssen, dass vorgefertigte passt nicht.

Fehlen mir nur noch geeignete Lukendeckel, aber das werden wir auch noch hinkriegen.


Zuletzt von Uncle_Fester am Do 21 Sep 2017, 11:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Uncle_Fester
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von Uncle_Fester am Do 21 Sep 2017, 10:49

waterspeed schrieb:....so geht es auch:


Coole Lösung! Wie weit lässt sich das Ruder nach links und rechts auslenken? Und wie kommt das Gelenk am Servo mit der seitlichen Auslenkung zu Recht, ist ja eigentlich nicht dafür vorgesehen, vermutlich hat sie aber genügend Spiel?


Zuletzt von Uncle_Fester am Do 21 Sep 2017, 11:07 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Uncle_Fester
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von Uncle_Fester am Do 21 Sep 2017, 11:02

v8maschine schrieb:
Uncle_Fester schrieb:Guten Abend,
noch `ne Frage: Einbau des Ruders, Verbindung mit dem Servo.
Ich hab da noch ein Verständnisproblem. Wenn ich Ruderpinne und Servo Pinne in der Achse des Kiels miteinander verbinde, dann haben die dort ihren toten Punkt und man weiß nie so genau was passiert wenn die Servo Pinne nach Steuerbord oder Backbord dreht, was die Ruderpinne dann macht...

wie die Lenkung beim Auto, nicht auf der Achse des Kiels sondern neben der Achse
gugst du

Für diese Lösung habe ich allerdings leider zu wenig Spielraum zum Heckspiegel. Das Ruderhorn, oder die Pinne müssen notgedrungen wohl oder übel mehr oder weniger in Fahrtrichtung zeigen. Ich erwäge allerdings, den Sechsstern des Servos zu nutzen und mit zwei Gestängen (Federstahl) zu arbeiten.

avatar
Uncle_Fester
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von v8maschine am Do 21 Sep 2017, 11:27

Platz ist in der kleinsten Hütte Cool
ich war mal so frei


avatar
v8maschine
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Lustig, Witzig und ich streite mich nicht wegen Pipifax

Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von v8maschine am Do 21 Sep 2017, 11:31

oder



wichtig ist , dass du einigemaßen die 2 90° Winkel einhältst
avatar
v8maschine
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Lustig, Witzig und ich streite mich nicht wegen Pipifax

Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von Uncle_Fester am Do 21 Sep 2017, 12:32

Grossartig! Fabelhaft. Kriegt meine Kleine gleich was zu knobeln! Ich danke sehr!
UF
avatar
Uncle_Fester
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von waterspeed am Do 21 Sep 2017, 21:54

Für das kleine Boot brauchst du nicht einmal ein "Standardservo" Da reicht ein "Miniservo" vollkommen aus. Das ist viel kleiner und paßt in die kleinste Ecke.
Habe ich bei meiner Forelle auch verbaut.
Hier ein Beispiel:

Code:
http://www.ebay.de/itm/Mini-SG90-Servo-Micro-Gear-9g-Helicopter-Hubschrauber-Auto-Boot-4-8-6V-1-8kg-/152079711947?hash=item2368a83ecb:g:n5cAAOSwJkJWlUg8


Aus dem kleinen Teil kann man ein richtg schmuckes Böötchen machen.
Ich habe den Rumpf meiner Forelle damals mit Kirschbaumfurnier beplankt und das Deck aus Mahagoni gemacht.




Ich finde, ihr habt da ein tolles Projekt und bin gespannt, wie es bei euch weitergeht.
Ich schaue auf jeden Fall gerne weiter zu!
avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von Uncle_Fester am Do 21 Sep 2017, 22:22

Ich sage nur: wusch!
das ist aber cool!
Wie löstest Du dies mit dem dicht sein und dem Steuerstand?
Liebe Grüsse,
UF
avatar
Uncle_Fester
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Aeronaut Forelle

Beitrag von waterspeed am Fr 22 Sep 2017, 19:25

........das "dicht sein", erreicht man am besten, durch einen Anstrich, innen und außen, mit Epoxidharz.
Der Steuerstand besteht nur aus ein paar Holzteilen. Die Bank wurde aus zwei Balsaholzstücken gemacht.
Der Motor sitzt unter der Mittelkonsole.







avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten