Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

SVT 137 GÜTZOLD H0

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

SVT 137 GÜTZOLD H0

Beitrag von aviavi59 am Di 22 Dez 2015, 19:43

Winker Hello

ein großes thema, die SVT137 was ja eigentlich nur eine typisierung von schnellaufenden dieseltriebwagen bedeutet

ein uraltes modell des SVT nach bauart leipzig (in folgenden SVT) wurde in den frühen sechzigern
von damaligen hersteller GÜTZOLD aufgelegt
das modell wurde in sehr großen stückzahlen gefertigt und besiedelt immer noch zahlreiche schatztruhen in ost, aber auch in west
was sich auch deutlich am nicht endenden aufenthalt in der bucht ablesen lässt
(nicht verwunderlich bei den preisen moderner modelle von kato märklin und liliput)


der svt von gützold hat so seine dem alter entsprechenden macken die man mit mehr oder weniger aufwand beheben kann
der wechsel des motors ist da noch die leichteste übung

warum das ganze

eigentlich wollte ich nur neben dem antrieb die beleuchtung modernisieren
das uferte dann aber erheblich aus... und hat mich den sommer über beschäftigt


...nur die beleuchtung...



die scheußlichen plastikeinsätze sind nur schwer zu entfernen, der verwendete kunststoff ist spröde und bricht leicht


die einsätze mit der schürze mussten mühselig ausgefräst werden, ausbrechen führt in den meisten fällen
zum bruch der karosse

das lampemloch wird winklig aufgefeilt bist die vorbereiteten einsätze passen:



die rundstäbe aus acryl (3mm) passen genau in das evergreenrohr







einige der bauart leipzig hatten das stirnlicht:



also eine bohrung in das dach gesetzt


so sind die lampeneinsäzte im gehäuse verklebt:





das spitzenlicht:



hinter die einsätze kommen dann zweifarbige led...


...nur die beleuchtung....


dann das viel zu hohe kupplungsmaul, das wird erstmal zugemauert:



ach und dann gleich bei allen:




avatar
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : ausgeglichen

Nach oben Nach unten

Re: SVT 137 GÜTZOLD H0

Beitrag von Frank Kelle am Di 22 Dez 2015, 19:55

Jetzt bin ich echt gespannt und "dabei".
Gab es den nicht auch mal in DB-Rot?
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

farbenspiel und unförmigkeiten

Beitrag von aviavi59 am Di 22 Dez 2015, 20:15

Winker Hello

weiter mit den arbeiten



am huckepack schön zu sehen wie weit gefächert die farbgebung der modelle ausfiel

oben die fast korrekte vorkriegsfarbgebung (lange zeit nur als exportvariante angeboten)

darunter nur 2 der farbstreuungen variante violett, die züge wurden auch in rot und blau angeboten was jedoch
kaum dem vorbild entsprach, schon garnicht der bauart leipzig !

richtig ist ein sehr dunkles violett (RAL4000) und ein dunkles elfenbein   -  bei  RST modellbau erhältlich
dazu aber viel später...


die entfernte schürze muss nun bei allen gehäusen ersetzt werden:



stück für stück werden nicht nur schürzen sondern auch die amputierten verkleidungen über den drehgestellen
welche ebenfalls modifiziert werden, ersetzt

unentbehrlich ist hier ein gefächertes sortiment von evergreen halbzeugen !!!

bilder erklären mehr als worte:



hachdünne streifen werden im schichtaufbau verklebt











das evergreenmaterial ist von geringer dichte und lässt sich somit bruchfrei biegen

vergleich:




die bearbeitungsstufen:



das grobe setzten der evergreenstreifen wird dann mit schleifarbeit zur rundung gebracht
avatar
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : ausgeglichen

Nach oben Nach unten

Re: SVT 137 GÜTZOLD H0

Beitrag von v8maschine am Di 22 Dez 2015, 20:32

fantastisch...den hab ich auch noch in der Vitrine...aber warum hörst du mittendrin auf Roofl
avatar
v8maschine
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Lustig, Witzig und ich streite mich nicht wegen Pipifax

Nach oben Nach unten

die umwandlung

Beitrag von aviavi59 am Di 22 Dez 2015, 20:45

Winker Hello

ja frank, auch in DB design, aber die deutsche bahn hatte solche züge nur sehr kurz im gebrauch
die meisten wurden geschrottet oder an die reichsbahn verkauft

weiter

die tief gezogenen seitenverkleidungen der drehgestelle lassen sich im modell nur sehr schwer umsetzen
ohne kompromisse geht da nix
gützold hatte es hier aber sehr grob getrieben und eine sehr unschöne optik erzeugt

ich habe nun die seitenverkleidungen annähernd tiefer gezogen, auch ein kompromiss, aber optisch viel stimmiger



und die flanken sind nun aus einem guss mit den frontschürzen




die originalen drehgestelle wären jetzt zu hoch...
null problemo:





metallradsätze




die blenden werden vorsichtig entfernt, vorsicht eine niete ist da eingeschmolzen !
die rahmen wie pfeil bearbeitet, die blenden wie zu sehen bearbeitet...


ergebnis:



drehgestell schwenkt sauber aus






die neue optik:



...und gut zu sehen die jetzt richtige höhe des kupplungsmauls

ggü mit liliput bauart köln:



gut zu sehen wie schlimm das alte ddr modell an den drehgstellen idealisiert wurde
avatar
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : ausgeglichen

Nach oben Nach unten

variantenreichtum

Beitrag von aviavi59 am Di 22 Dez 2015, 21:02

Winker Hello

also, das gützold modell gab es wie schon erwähnt im mehreren varbvarianten
und leider auch in einer zweiteiligen garnitur, das aber ist völliger blödsinn !
das vorbild waren die wenigen SVT der bauart leipzig, und so ist auch die karosse ausgelegt
als zweiteilige version liefen die SVT nur unter der bezeichnung fliegender hamburger, bauart hamburg
abgesehen von der urversion (nur 1 exemplar) mit der tiefgezogenen front

diese bauart hatte aber eine völlig andere karosse, war länger und hatte eine andere anordnung der fenster und einstiege !
das auflegen der zweiteiligen variante der bauart leipzig war also nur ein fauler kompromiss von gützold
leider stimmen auch alle antriebsdrehgestelle nicht (viel zu kurz im radstand) diese wurden damals einfach
von der V200 (auch GÜTZOLD) übernommen

ich lege nun 3 zuggarnituren auf
einmal der originale SVT bauart leipzig 3teilig (a/b/c)
eine bauart hamburg, erzeugt aus teilen der gützold bauart leipzig
und eine vierteilige garnitur der bauart leipzig welche kurzzeitig nachweislich die relation vindobona bediente
(fotos sind vorhanden)

avatar
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : ausgeglichen

Nach oben Nach unten

Re: SVT 137 GÜTZOLD H0

Beitrag von v8maschine am Di 22 Dez 2015, 21:15

das stimmt gab viel und oft Diskussionen darüber...aber der Herr Fröhlich hat's fotografiert

Code:
http://www.svt-leipzig.de/bilder/aussen/bis1990/Leip-1959_05.jpg
avatar
v8maschine
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Lustig, Witzig und ich streite mich nicht wegen Pipifax

Nach oben Nach unten

aus bauart leipzig wird bauart hamburg

Beitrag von aviavi59 am Di 22 Dez 2015, 21:31

Winker Hello

auf was hab ich mich da blos eingelassen

ich wollt ja nur die beleuchtung...........

also, wie schon gesagt, die bauart hamburg hat da so einige unterschiede zur bauart leipzig
ich musste in den sauren appel beißen und mehrere teile ersteigern
denn nun müssen gehäuse zersägt werden !!!

ich lass mal die bilder sprechen:



grundlage für detailtreue sind die hervorragenden zeichnungen (1:100) aus dem buch "fliegende züge" vom EK-verlag

schnittwerk:







das "schienen" erleichtert das passgenaue ansetzen der hälften







um das ganze noch erquicklicher zu halten sind die beiden einheiten (a/b) unterschiedlich


hier sieht man gut die andere baulänge der bauart hamburg:





fenster und einstiege mussten umverlegt werden_



und die seitlichen frontfenster beim hamburger sind leicht schräg:



geht weiter
avatar
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : ausgeglichen

Nach oben Nach unten

karosserieschlosser

Beitrag von aviavi59 am Di 22 Dez 2015, 21:57

Winker Hello



an den dächern sind die schnitte noch gut zu sehen




eingefügte sektionen






absetzungen und zierstreifen werden mit hauchdünnen evergreenstripes 0,25m gestaltet





dachaufbauten

die produktion der kabinenbelüfter und der ansaughutzen welche bei gützold gänzlich fehlen:

die ansaughutze von liliput (mir als ersatzteil zu teuer)




erstellung aus evergreen:







ergebnis:



und die belüfter aus nägeln und kleinen aderendhülsen:







die abgashutzen:



mussten ja auch neu angefertigt werden da sie bei den hamburgern weiter vorne liegen




uff und so

das wird noch weitergehen, aber ich muss jetzt endlich zeit für die S3/6 haben

also bitte nicht böse sein dass der bericht hier erstmal pausiert


und euch allen ein frohes und vor allem friedliches weihnachtsfest
avatar
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : ausgeglichen

Nach oben Nach unten

Re: SVT 137 GÜTZOLD H0

Beitrag von maxl am Mi 23 Dez 2015, 11:04

Was die H-Nuller so fertigbekommen ist wirklich unglaublich... Ich hätte nie den Mut, in diesem Maßstab Modelle zu zersägen, wieder zusammenzufügen, zu schleifen, zu spachteln und auch noch vorbildgerecht zu lackieren. Von den handgefertigten winzigen Zurüstteilen ganz abgesehen. Und am Ende schaut's aus wie vom Hersteller ausgeliefert! Großes Kompliment! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

klein und groß

Beitrag von aviavi59 am Mi 23 Dez 2015, 13:21

Winker Hello

sei gegrüßt maxl Willkommen

siehst du, und an solche arbeiten hätte ich mich vor 5 jahren auch nie getraut
man wächst mit den aufgaben

beim hin und her springen zwischen den maßstäben merkt man schon wie einfacher es werden kann
aber das ist nur relativ, die S3/6 in bausatzkonfiguration ist ja im detail noch schlechter als so manches H0 modell
mit dem maßstab wächst jedoch die detailtreue bzw die möglichkeiten, das machbare...
...also wieder an die bayerische schönheit Nix wie weg
avatar
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : ausgeglichen

Nach oben Nach unten

Re: SVT 137 GÜTZOLD H0

Beitrag von Bastlerfuzzy am Fr 25 Dez 2015, 11:17

Hallo Avi,

ein umfangreicher Umbau, aber Du meisterst das super, bin weiterhin gespannt.

Gruß Dietmar
avatar
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn alles passt - super !!!

Nach oben Nach unten

Re: SVT 137 GÜTZOLD H0

Beitrag von lok1414 am Fr 25 Dez 2015, 14:33

Moin Avi und ein schönes Weihnachten!
Da ist mir doch tatsächlich ein (dein) BB beinahe entgangen. Habe ich große Augen gemacht als ich den Bericht über den "Umbau"-Hamburger las ... Massstab . Ich weiß ja nicht ob du nicht in den letzten Tagen bei mir am Schreibtisch warst (????)   Embarassed , denn parallel zum BB des Hamburger S-Bahnzugs und dem ET88 (BB kommt in den nächsten Tagen) plane ich auch den "Fliegenden Hamburger" aus dem SVT-Leipzig zu bauen. Jetzt weiß ich auch wer mir die Gützold-Tw´s in der Bucht vor der Nase weggeschnappt hat ...  Nix wie weg.
Aber ähnlich wie vor einiger Zeit bei den BB´s zu den Reko-18ern, liegt im parallelen Bau auch ein gewisser Reiz. Am Ende sind Sie dann doch verschieden. ich vermute mal du baust die Version der DRG und ich die DB-Version. Freundschaft

Ich freu mich drauf.
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

teamworx

Beitrag von aviavi59 am Sa 26 Dez 2015, 13:08

Winker Hello

ganz meinerseits

Freundschaft  sei gegrüßt und ebenso ein friedliches fest für dich wolfgang  Freundschaft

mit dem projekt der SVT leipzig/hamburg bin ich ja schon seit dem frühsommer beschäftigt
war ich da an deinem schreibtisch ? Hüpfeding
oder eher 2 doofe.....

wie dem auch sei, das wird mordsmäßig interessant

wenn du DB baust werde ich das ostdeutsche pendant bauen...
mal sehen, entweder die typische variante in ral4000/elfenbein, oder den sehr gut dokumentierten
ehemaligen ulbrichtzug (regierungszug in rot/elfenbein)
da hat es den vorteil die inneneinrichtung ganz minimal halten zu können wegen der gardinen an den
meisten fenstern
na und du wirst ja auch den SVT vom traditionsgleis des leipziger HBF kennen
denn das ist ja dieser besagte ehemalige ulbrichtzug, jetzt aber wieder in den traditionellen farben


noch einige bilder zu meinem projekt:



hier in der totale sind gut alle unterschiede zum SVT leipzig (unten) zu sehen



(man beachte auch das weiter hinten liegende erste fenster im bereich des führerstandes)





und im makro ein eingefügtes segment:




die dachansicht:



(vorn die andere position des auspuffhutze)


frontansicht, noch ohne lüfter:



(gut zu sehen der eingefügte keil im seitlichen frontfenster)


diese zusätzlich eingeklebten balken sorgen für eine bessere verbindung zwischen chassis und wagenkasten:







wie ja schon gesagt, die teilweise sehr alten gehäuse sind sehr bruchanfällig geworden


geht weiter


Zuletzt von aviavi59 am Sa 26 Dez 2015, 13:49 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : ausgeglichen

Nach oben Nach unten

DREHGESTELLE

Beitrag von aviavi59 am Sa 26 Dez 2015, 13:47

Winker Hello

zu den drehgestellen

ich werde die ursprünglichen teile verwenden, auch wenn hier der achsabstand nicht stimmt

da das modell über sehr viele jahre angeboten wurde gibt es von den drehgestellen
mindestens 3 ausführungen

1. getriebe mit novotex zahnrädern und polystyrol-lager, schnecken aus metall
(diese novotex-zahnräder scheinen unverwüstlich, das beste was man haben kann)

2. getriebe mit miramid und PP zahnrädern, polystyrol-lager, schnecken aus metall
(alte PP-zahnräder neigen zum aufplatzen)

3. getriebe wieder aus miramid/pp zahnräder aber lager aus PP
(PP-lager sind die besten, selbstschmierende eigenschaften, bruchfest)


allen gemein ist die lagerung direkt in kunststoff
(die schneckenwelen lagern bei den alten versionen in novotexlagern)

bei den lagerböcken aus polystyrol führt das unweigerlich zum ausleiern, die antriebe werden sehr laut
und laufen bockig, zudem sind diese lager sehr bruchanfällig, und meistens auch schon angebrochen !

die letzte bauversion mit böcken aus PP ist die beste, die schneckenwellen haben bei dieser
version auch die kleinen stahlkugeln in den lagern

die styrollagerböcke kann man mit hinterklebungen stabilisieren

aber alle meine drehgestelle erhalten sinterbuchsen in den oberen lagerböcken !!!!



(vorn im bild ist ein lagerbock aus PP zu sehen (mit der wulst für die kugel)
hinten im bild (styrolböcke) sind die aufgeklebten verstärkungen zu sehen)

die sinterlager werden ganz einfach in die erweiterte bohrung eingepresst


die schleifer werden von den laufflächen nach innen verlegt !!!



das bild zeigt alle arbeitsschritte

das verlegen ist unproblematisch wenn ein abstand zum chassis eingehalten wird, dies liegt
hier bei allen getrieben auf einem der gleispotentiale

die schleifer auf den radreifen federn zwar ein wenig den radsatz, verschmutzen allerdings sehr schnell
mit aufgenommenen ablagerungen der gleise !!!
so baut man schon lange nicht mehr
der umbau ist recht einfach, die schleifer von den haltewinkeln trennen und um 90 grad gedreht
das ist der ganze zauber, nun laufen diese an den schmutzfreien innenflanken der radsätze

die radsätze werden selbstverständlich getauscht !!!, allein wegen der eirigen räder und der noch sehr hohen spurkränze


hier mal 2 umgerüstete drehgestelle der baugleichen ausführung für die BR220 (V200)





(gut zu sehen die braunen novotex-zahnräder)




wie gesagt, diese drehgestelle verwende ich für eine BR220, deswegen auch die umgebauten blenden und die erweiterten
lagerböcke...




versuche mit drehgestellen der BR185 triebwagen (VT137)



das hat den vorteil daß jetzt der achsabstand stimmt, die der hamburger (3,5m) sind kürzer als beim leipziger (4,00m)



neue kardanwellen:



(versuchsanordnung mir bühler/schwungmasse)

die ursprünglichen kardanwellen und buchsen aus PP sind wirklich sehr eierig
man muss aber beim wechsel beachten daß diese wellen ein sehr hohes längsspiel haben da sich
die wagenkästen in den kurven auseinanderziehen, guter ersatz ist mit den gützoldwellen/buchsen möglich
da diese buchsen zusammen das gleiche längsspiel ermöglichen
und auf grund der vierpunktlagerung auch wesentlich ruhiger drehen !!!



wird fortgesetzt


Zuletzt von aviavi59 am Sa 26 Dez 2015, 14:18 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
avatar
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : ausgeglichen

Nach oben Nach unten

Re: SVT 137 GÜTZOLD H0

Beitrag von eydumpfbacke am Sa 26 Dez 2015, 13:59

Echt großes Kino. Bravo Wie geil
In dem Maßstab Massstab
avatar
eydumpfbacke
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Who the f*** is "Laune"

Nach oben Nach unten

nachtrag drehgestelle

Beitrag von aviavi59 am So 27 Dez 2015, 11:45

zu den styrollagerböcken, viele von denen haben auch eingelassene lager aus novotex
das ändert aber nichts am allgemeinen verschleiß
avatar
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : ausgeglichen

Nach oben Nach unten

Re: SVT 137 GÜTZOLD H0

Beitrag von Jürgen(S) am So 27 Dez 2015, 12:31

Hallo AVI
also kann nur sagen ,Hut ab für solche Basteleien in HO
Zehn Zehn Zehn
mfG
Jürgen(S)
avatar
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: SVT 137 GÜTZOLD H0

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten