Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

BR 64 von Gützold in HO - 60er Jahre

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

BR 64 von Gützold in HO - 60er Jahre

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Do 29 Sep 2011, 20:49

Diese Lok ist momentan in meinem RAW, sie wird nächste Woche der neuen Bahngesellschaft übergeben.











Die Lampen sind noch die ältesten Birnchen, die einfach eingeklippst werden. Sie haben kein Gewinde!


Zuletzt von Babbedeckel-Tommy am Do 29 Sep 2011, 22:44 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: BR 64 von Gützold in HO - 60er Jahre

Beitrag von reichsbahn76 am Do 29 Sep 2011, 21:04

Das selbe Maschinchen mit selbiger Betriebsnummer hab ich auch im Bestand. Wenn sie gut gewartet wird dann läuft sie wie ein Bienchen, auch mit altem 3 Poler. Einen Daumen
avatar
reichsbahn76
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: BR 64 von Gützold in HO - 60er Jahre

Beitrag von nozet am Do 29 Sep 2011, 21:12

Das Bienchen dürfte recht laut summen Very Happy
avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: BR 64 von Gützold in HO - 60er Jahre

Beitrag von Jörg am Do 29 Sep 2011, 21:16

... und welches Programm steht im RAW für diese Lok an, Tommy? scratch

Gruß - Jörg -
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: BR 64 von Gützold in HO - 60er Jahre

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Do 29 Sep 2011, 21:22

Die Lok wurde am Sonnabend auf der Börse gekauft (nach Absprache des abnehmenden Freundes) und wurde wieder betriebstüchtig gemacht.

Diese beinhaltete eine Fettung des Getriebes mit PTFE-Spray (Plasterädchen sind bestimmt verbaut)
und eine Bewegungstherapie, das sog. "einfahren", wobei der Dreck von den Bürsten gebrannt wird.


Die Lautstärke geht, sie kreischt nicht, sie summt leise vor sich hin Very Happy
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: BR 64 von Gützold in HO - 60er Jahre

Beitrag von nozet am Do 29 Sep 2011, 22:30

Also wenn das alles war.......
Mir fällt da spontan ein:

Räder säubern
Rangiertritt vorne rechts geradebiegen
Pufferbohle neu lackieren
avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: BR 64 von Gützold in HO - 60er Jahre

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Do 29 Sep 2011, 22:33

Man muss es ja nicht übertreiben Norbert! Ihr Alter soll man ihr ja auch noch ansehen Wink

Die Räder sind dunkelrot lackiert.
Die Radkränze sind mit 600er Schleifpapier poliert worden.


Am besten ich stelle dich gleich als Gutachter ein! Du siehst mehr als ich... Embarassed
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: BR 64 von Gützold in HO - 60er Jahre

Beitrag von JesusBelzheim am Fr 30 Sep 2011, 02:07

Das ist eine schoene alte Lok Tommy Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: BR 64 von Gützold in HO - 60er Jahre

Beitrag von nozet am Fr 30 Sep 2011, 06:45

600er Schleifpapier???? Damit sind die Spurkränze jetzt die
idealen Dreckfänger. Tommy, dafür nimmt man Waschbenzin,
oder klaut seiner Freundin (wenn man eine hat) den Nagel-
lackentferner. Jetzt setzt sich in den feinen Riefen erst recht
Dreck ab. Erzähl' das bloß nicht dem Empfänger, sonst...
auauau
avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: BR 64 von Gützold in HO - 60er Jahre

Beitrag von Jörg G am Fr 30 Sep 2011, 08:46

Auh auh, Schleifpapier an den Radsätzen, keine gute Idee. Jetzt setzt sich da um so mehr Dreck ab.
Ok, aber das hat Norbert ja schon gesagt.
avatar
Jörg G
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn ich bastel, habe ich gute laune

Nach oben Nach unten

Re: BR 64 von Gützold in HO - 60er Jahre

Beitrag von Frank Kelle am Fr 30 Sep 2011, 09:37

Schleifpapier???????????????????????? shocked
Hullibengulli... und das bei DER Legierung damals!
A) besorge dir umgehend einen Glasfaserpinsel zum reinigen
B) Versuche DÜNN die Räder zu ölen - Du hast jetzt die ideale Kontaktfläche für elektrische Funken geschaffen... Die Oberfläche (Rauhigkeit - Ra - Wert oder Rz Very Happy ) mag ich mir nicht vorstellen...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten