Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von Dornierfan am Di 11 März 2014, 20:20

Dann wollen wir mal...
Ich fange ganz gemütlich an mit dem Bau, da ich ja noch die Arado in der Mache habe und es eigentlich hasse, 2 Baustellen gleichzeitig betreuen zu müsssen; aber die schiere Grösse dieses Trums hat mich nicht mehr warten lassen können.


Erster Eindruck, im Vergleich zur Bismarckakteria-hui, ganz schön mighty.

Schritt 1- wie üblich- den Bug rankleben, sich über die relativ schlechte Passung ärgern, die etwas Spachtel- und Schleifarbeit verlangt. Aber egal.
Veranschlagte Bauzeit so 1 bis 1,5 Jahre(dank der Unmengen an Pontos-Ätzis).

Was kommt denn so an Elektrik rein? Naja, 4-Schraubenantrieb, Ruderanlage sowieso.
Rauch?-sicherlich.
Türme/Rohre beweglich?-why not. Kriege ich ja so langsam Routine drin.
Sound? Nope.

Aber ob ich mir noch mal die Kabelorgie mit dem ganzen Lampenladen gebe, DAS weiss ich noch nicht.


Zuletzt von Jörg am Di 01 Dez 2015, 10:28 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet (Grund : Titel etwas gekürzt/ Unterzeile genutzt)
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von Gast am Di 11 März 2014, 20:40

Ähm Steff...

die hat aber 4 Schrauben... die Mighty  Wink 

Aha... soweit bin ich auch  Pfeffer 

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von Dornierfan am Di 11 März 2014, 20:42

Schon korrigiert. Danke!
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von kaewwantha am Di 11 März 2014, 20:55

Hallo Stef,
da werde ich mich doch gleich mal einen Platz in der ersten Reihe reservieren.
Die steht auch bei mir ganz oben auf der Liste.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von outcast94 am Mi 12 März 2014, 05:40

Hallo Stef,

da setze ich mich doch glatt mal neben Helmut und werde ein begeisterter und treuer Zuschauer sein.............

 Cool 
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von Kelles Kleener am Mi 12 März 2014, 08:42

Endlich fängt jemand die Mighty Mo an  Very Happy  Da hab ich schon lange drauf gewartet, das jemand den "Alienjäger" baut  Frecher Smilie 
Naja, nicht wirklich, ist ja Zustand WKII.

Von dem Trumpeter Bausatz hab ich gehört das die Türme von den Teilen/der Bauanleitung her nicht drehbar sein sollen, ob das stimmt weiß ich nicht, habs in einem englischen Baubericht gelesen.

Ich werde auf jeden Fall zuschauen und dranbleiben!  Very Happy 
avatar
Kelles Kleener
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von Dornierfan am Di 18 März 2014, 21:29

Trumpeter war dieses mal nicht so hilfsbereit betreffend des RC-Umbaus.
Die Ruderblätter sind zweigeteilt, die Umsetzung dürfte sich spannend gestalten.
Die äusseren Schrauben haben Stevenrohrhalter, die nur lose auf den Rumpf geklebt werden-eher nicht so haltbar, wenn da eine Welle rotiert.
Die inneren Schrauben machen Probleme, weil da kaum ein Stevenrohr unterzubringen ist. Fotos folgen...
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von Dornierfan am Mi 19 März 2014, 12:49

Hier also ein Paar Bilder der kniffligen Sachen:

Das geteilte Ruderblatt:


Die recht oberflächliche Stevenrohrhalterung:

Da die Welle auf die Länge garantiert nicht freilaufend wird, ist da wohl eine Scratchanfertigung mit ordentlichem Gegenlager Pflicht...

Und die recht beengt laufenden  mittleren Wellen-hier nur eine davon zu sehen- viel Platz für Stevenrohr ist da nicht...


Wer bahnbrechende Ideen hat-nur heraus damit!
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von Kelles Kleener am Mi 19 März 2014, 13:55

Vielleicht die mittleren beiden ohne Stevenrohr laufen lassen...? Keine Ahnung ob das geht, aber vielleicht eine Messingplatte oder sowas reinkleben, wo die Welle rauskommt, die aber komplett mit dem Rumpf verklebt und verharzt ist, sodass eventuell eindringendes Wasser da drin bleibt.
avatar
Kelles Kleener
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von outcast94 am Mi 19 März 2014, 16:57

Hallo Steffen,

was ich nicht verstehe,
warum da ein ziemlich dicker Kiel von innen gemacht wurde???
Aber es sind 4 Schrauben??? so wie die Missouri ja war.
Wenn du den innen liegenden fetten steg entfernst???
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von Dornierfan am Mi 19 März 2014, 17:09

Dann hab ich ein Riesenleck Very Happy  Blubb.
Guckst Du:

Der "Steg" ist der Rumpf...
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von outcast94 am Mi 19 März 2014, 17:22

meine nicht den aussen liegenden Steg sondern innen, wo die beiden innenliegende Stevenrohre langlaufen...........
Ahhhh. nach paar mal hin und her der Bilder anschauen, verstehe......
und etwas ausdünnen an den inneren Seitenwänden??
Bzw Verlängerung und den engen inneren Bereich mit Shett-Platten abdichten???
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von kaewwantha am Mi 19 März 2014, 19:42

Hallo Stef,
welchen Durchmesser willst Du als Welle verwenden?.
Die Missouri ist bei mir ja gestern auch eingetroffen, nach dem ersten betrachten des Rumpfes werde ich versuchen die Wellböcke auf 3 mm auf zu bohren. Dann ein 3 mm Stevenrohr bic in den Rumpf führen und dadurch eine 2 mm Welle stecken. Das sollte auch für die beiden inneren Wellen machbar sein.
Das Ruder ist ähnlich wie bei der Hornet aufgebaut, da habe ich den Original Stift weggeschnitten und habe anschließend druch die beiden Teile ein 2 mm Loch gebohrt wo ich eine 2 mm Welle einkleben will. Das Bohren hat bei der Hornet schon mal geklappt. Bin nur noch nicht sicher wie gut mir dann Klebestelle hält. Als Führung des Ruderkokers habe ich ein 3 mm Messingrohr eingeklebt.
So habe ich mir das gestern auf die schnelle überlegt und werde versuchen auch so um zu setzen.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von Dornierfan am Mi 19 März 2014, 19:59

Definitiv 2mm Wellen mit schlanken Stevenrohren-das könnte klappen.
Die Ruderanlage werde ich wohl so wie Du es beschrieben hast, ansteuern, um die originalgetreue Funktion gewährleisten zu können.
Viel Platz nach oben ist für die Ruderansteuerung ja nicht gerade...
Auch die hinteren beiden Flakstände, die mit dem Deck verbunden sind, werden dichtigkeitstechnisch wohl ein Prolblem sein, welches ich mit einem kleinen Schott zu lösen gedenke.
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von kaewwantha am Mi 19 März 2014, 20:11

Hallo Stef,
mal eine Frage hast Du auf der Unterseite auch so große Auswürfe gehabt, bei meinem muss ich teilweise Knoppeln mit fast 5 mm weg schleifen.
Ja das mit dem Deck gefällt mir auch nicht, da habe ich allerdings noch keine großen Gedanken gemacht, da ich es noch nicht aufgelegt habe. Da ich wahrscheinlich nicht so bald damit anfange. Obwohl es schon wieder mächtig in den Fingern juckt.


Zuletzt von kaewwantha am Mi 19 März 2014, 20:56 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von Gast am Mi 19 März 2014, 20:29

Hi Stef,

ich habe bei meiner hier das Deck geteilt....



Da wo die Schrauben der D 98 sind....

Die Flakstände sind eingeklebt Wink


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von kaewwantha am Mi 19 März 2014, 20:59

Hallo Tom,
das wäre eine Möglichkeit. Daran hatte ich auch schon gedacht, wollte dazu aber das Deck erstmal in den Rumpf einlegen.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von Dornierfan am Mi 19 März 2014, 21:54

Das Deck sollte eigentlich wegen der sauteuren Pontos- Echtholzauflage und der Reeling schon am Stück bleiben.
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Ruderblattumbau...

Beitrag von Dornierfan am Do 20 März 2014, 10:00

...ich probier´s jetzt mal mit der guten alten Fahrradspeiche...

Rechts-die unbearbeiteten Teile...
Links: Die rot markierten Bereiche werden vorsichtig durchgebohrt-soll ja alles fluchten.
Im Drehbereich des Ruderblattes muss etwas abgeschliffen werden, um ordentlich Ruderweg zu erhalten.

Die Speiche wird später mit Stabilit Express in das Ruderblatt verklebt.


lose eingesteckt...lässt sich bewegen, schonmal ganz gut soweit...


Der Durchbruch zum Rumpf---viel Platz ist da nach oben echt nicht, aber es wird gehen...
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von Kelles Kleener am Do 20 März 2014, 14:54

Sei mal froh das der Maßstab so groß ist- ich hab grade mal geguckt, bei der 1/350iger Tamiya Missouri sind diese Wellenkanäle innen 0,5cm breit und dünner- da passt keine Tageszeitung mehr zwischen!  shocked 
avatar
Kelles Kleener
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von Gast am Do 20 März 2014, 15:14

war ja nur eine Idee Steff  Wink 


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von kaewwantha am Do 20 März 2014, 19:26

Hallo Stef,
das hatte ich beim ersten durchsehen der Teile gar nicht registriert, dass die Ruder aus vier Teilen bestehen. Dürfte aber beim verkleben einfacher sein als bei der Hornet, da sind die Ruderteile jeweils aus einem Stück.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Hust, hust!

Beitrag von Dornierfan am Do 27 März 2014, 18:13

Tjaha, Schleifen und Dremeln(mit meinem Maniküreschleifer vom Schrott-der dreht nicht so schnell...) war die letzten Tage angesagt.
Die Ruderkoker wurden angepasst, und der erste Wellentunnel in Angriff genommen-guckt ihr:


Zur Mitte hin muss man einiges abnehmen.


Da soll ein 4mm Stevenrohr reinpassen?


Jep. Geht nach einer 1/2 Stunde vorsichtig ausfräsen...

Auch aussen waren umfangreiche Massnahmen nötig-die kann man aber im nicht zusammengeklebten Zustand besser handhaben.

Vorher-nacher im Vergleich

Der grosse Test-reingeschoben, das Rohr....






Flutscht ohne verkanten rein-ich bin zufrieden.
avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von Dornierfan am Do 27 März 2014, 19:03

Hier mal im zerlegten Zustand aufgedremelt...
Übrigens-seeehr knapp:



avatar
Dornierfan
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : bestens!

Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von kaewwantha am Do 27 März 2014, 19:54

Hallo Stef,
das ist sauber gearbeitet von Dir, ich werde mir Morgen 3 mm Messingrohr besorgen, ich will da nur eine 2 mm Welle rein machen. Für die Schrauben habe ich mir schon Übergänge bestellt von 2 mm auf M 4 mm, die werden auf die Wellen auf gelötet.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Natürlich, die Mighty Mo ... Stef's USS Missouri RC

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten