Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0

Beitrag von aviavi59 am Sa 16 März 2013, 14:27

Hallo Freundschaft


...es klingelt an der tür
die bucht hat wieder etwas angespült

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01919

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01920

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01921

was für eine wonne, wieder in der qualität wie 01/02

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01922

release 2002 - da darf man gespannt sein ob der neue doppelbausatz der BR 43 noch mit den gleichen formen
angeboten wird...
aviavi59
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty Re: BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0

Beitrag von Frank Kelle am Sa 16 März 2013, 14:39

Bin gespannt was DU draus machst!
Ich habe die Maschine ja 2009 gebaut - und der Bau hat zwar Spass gemacht, war aber für meine Begriffe nicht ganz in der Qualität wie bei der BR 02. Bei der trauere ich immer noch die beweglichen Kolbenstangen usw. im Innentriebwerk hinterher, das habe ich bei keiner anderen Revelllok mehr gehabt
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty o w

Beitrag von aviavi59 am Mo 18 März 2013, 11:33

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01923

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01924

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01925

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01926

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01927

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01928

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01929

aviavi59
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty Re: BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0

Beitrag von Frank Kelle am Mo 18 März 2013, 11:37

Ich gebe auch keine grossen Worte ab - nur den hier: shocked


(Will sagen: ich hatte gehofft, daß Du den Bausatz aufwertest Very Happy )
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty Re: BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0

Beitrag von aviavi59 am Mo 18 März 2013, 11:42

... hier und da ein paar rohre und stangen, eine detailgetreuere luftpumpe (von piko br 52)
na klar doch frank
aviavi59
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty o w

Beitrag von aviavi59 am Mo 18 März 2013, 15:20

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01932
aviavi59
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty Re: BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0

Beitrag von Bastlerfuzzy am Mo 18 März 2013, 18:42

Hallo Avi,
ich komme aus den Staunen nicht mehr herraus, kaum ist der Bausatz da, schon hast Du ganz schön gewerkelt.
Sieht prima aus. Ich habe bei meiner 43er ebenfalls die Pumpen und einige andere Teile getauscht.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t14300-revell-br-43-in-grun#322429

LG Dietmar
Bastlerfuzzy
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty Re: BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0

Beitrag von Frank Kelle am Mo 18 März 2013, 18:54

Die Lackierung am Stehkessel sieht vor allem prima aus - regelrecht "benutzt"... faszinierend
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty SNOWBLIND

Beitrag von aviavi59 am Di 19 März 2013, 10:39

hallo freunde

Freundschaft

tach auch


- frank, hast du dich im bericht geirrt, stehkessel habe ich hier doch noch garnicht gezeigt shocked -


die mitarbeiter des RAW eberswalde haben ordentlich rein gehauen:

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01933

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01934

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01935

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01936


schön berohrt, die übertragung für die steuerung eingebaut - im ergebnis ein spannenderer unterbau


als nächstes darf dann der kessel platz nehmen...
aviavi59
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty Re: BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0

Beitrag von Glufamichel am Di 19 März 2013, 11:10

Ja,jaaaaa,mach nur weiter so.Wenn ich Dir so zuschaue,dann muss ich mir für die 52 noch gehörig etwas einfallen lassen....
Grosses Kino Avi Beifall
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty rohre

Beitrag von aviavi59 am Di 19 März 2013, 12:20

...brauchste noch ein paar rohre uwe ?
Pfeffer

aviavi59
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty SNOMBLIND second edition

Beitrag von aviavi59 am Di 19 März 2013, 15:40

BR 43 ist ausgerollt worden - schitt wetter

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01937

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01938

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01939

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01940



aviavi59
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty Re: BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0

Beitrag von Christian61 am Di 19 März 2013, 16:16

Super-Effekt in der Farbgebung von Kessel und Führerhaus. Man riecht und spürt förmlich den Russ, Dreck, Hitze, das Schmieröl und -Fett und Kalkablagerungen vom Dampf. Ich habe das schon so oft gebrusht gesehen und mir sieht das immer zu "hübsch" und gleichmässig aus - oder mit dem Pinsel und oft sieht es einfach zu übertrieben aus. Bei Dir sieht das richtig echt aus.
Bist Du mit einem Lappen über die schwarze Lackierung? Drybrush? Schön auch alle roten Teile. Mit stark verdünnter Farbe "drübergewaschen"? Jaaa, ich möchte Dir Deine wohlgehüteten (?) Geheimnisse entlocken - das sieht nämlich richtig gut aus! Haben wollen Wie geil

Gruss,
Christian
Christian61
Christian61
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty Re: BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0

Beitrag von Bastlerfuzzy am Di 19 März 2013, 17:29

Hallo Avi,

kaum vorgestellt und schon isse fertig, sieht prima aus. Bravo

Gruß Dietmar
Bastlerfuzzy
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty Re: BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0

Beitrag von Frank Kelle am Di 19 März 2013, 19:56

Meinte den Kessel generell...
Fantastische Aufnahmen wieder einmal!! Bin auf die Abschlußbilder gespannt
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty keine geheimnisse

Beitrag von aviavi59 am Di 19 März 2013, 22:19

hallo freunde
Freundschaft

guten abend

jo, der bau ging flott von der hand - bin ja wegen selbiger immer noch krank geschrieben
und das basteln tut der heilung nebenbei recht gut, muss ich auch machen damit
keine steifheit entsteht...

christian, danke für die blumen Willkommen

zur farbgebung

ich verwende mattschwarz revell Nr.8 email - das ist bei den modellbauern immer eine frage der philosophie

wobei es zwei getrennte wege gibt - fabrikneu (nahezu jeder hersteller) oder betriebsspuren
(mal als sammelbegriff für weathering aging usw) immer mehr modellbahner und modellbauer

der zustand von dampflokomotiven ist aber ein sonderfall da sich betriebspuren bereits nach
einem umlauf (fahrplanmäßige fahrten von start zu ziel) einstellen, auch wenn das lokpersonal
noch so gut pflegt, eine dampflok hat freiliegende, rotierende maschinenteile die nur im schmierzustand
funktionieren - und das hinterlässt sehr schnell ölige abriebe - kohle, rauch und sinterungen vom wasser
sorgen an den oberen teilen der lok alsbald für eine dreckschicht
so gesehen ist also eine klinisch saubere dampflok ein unding

diese sicht der dinge hat sich in den letzten jahren sehr verzerrt - das liegt einfach daran daß man heutzutage
nur noch museumsloks zu sehen bekommt die, wenn sie auch fahren immer sehr gut gepflegt sind
da sind halt liebhaber am werk die zeit und muße haben...

damals in den zeiten als die lokomotiven im dienst standen und rund um die uhr von restauration zu restauration
(kesselreinigung und andere arbeiten) im einsatz waren konnte man kaum erwarten eine wie aus dem ei gepellte
lok vorzufinden

aber man kann ja jeden zustand darstellen - wie du aber richtig feststellst wirken betriebsspuren eben sehr real

zurück zur farbe, dieses mattschwarz kann man nämlich durch gezieltes polieren so einstellen wie man möchte

am letzten bild an der stelle wo loknummer und bahngesellschaft hinkommen kannst du sehr gut den effekt
sehen den das polieren erzeugt, schmutz der sich an ecken und winkeln ansetzt

kein lappen sondern einfaches anfassen, reiben - finger sind immer leicht fettig - mit einem weichen pinsel polieren
so stellt sich eine gewisse unregelmäßigkeit ein, und genau das macht es so lebensecht !

zum unterbau/fahrgestell, hier ist es seidenmatt, es darf leicht glänzen, denn hier unten
sind die besagten schmierstoffe zu hause...



die verschmutzung an allen teilen der lok erzeuge ich punktuell durch aufgepinselte trockenfarbe:

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01943

die pulver (farbpigmente) kann man in kleinen becherchen wie auf einer palette je nach bedarf mischen

auftupfen und abblasen - da es pigmentfarbe ist haftet diese ohne weitere bindemittel
und vor allem entspricht das pulver der physik von wirklichem schmutz

ölige effekte entstehen allein durch den darunterliegenden glanz der farbe, wobei man hier auch mit
hochverdünnten glanzlacken arbeiten kann, der schwerkraft entsprechend pinseln


den hersteller der pigmente darf ich dir gerne verraten
(wirklich sehr preiswert und in mengen die fast ein ganzes modellbauerleben reichen)

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc01944

beachte, nur pigmentfarbe haftet dauerhaft, du braucht das nicht mehr zu fixieren, außerdem ist jederzeit eine änderung
der intensität möglich


jeder modellbauer hat da seine eigenen erfahrungen und methoden

das geschilderte gibt nur meine sicht der dinge wieder


soweit der autodidakt


aviavi59
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty Re: BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0

Beitrag von Christian61 am Mi 20 März 2013, 01:11

Halloo!!!

Super! Vielen Dank für die sehr wertvollen Imformationen! Freundschaft

Gruss,
Christian

P.S. welche Farben verwendest Du mit dem Airbrush? Revell Aqua, Acryl, Öl? Danke im Voraus!
Christian61
Christian61
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty Re: BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0

Beitrag von lok1414 am Mi 20 März 2013, 07:05

Oooh, der Avi, noch jemand der mit Trockenfarbe arbeitet. Auch den Figuren- und Dioramenbauern nur zu empfehlen. Nichts verstaubt mehr und besser wie Staub!!!!

Bei meinen Modellen im Masstab 1:35 nehme ich fast ausschließlich natürliche Stoffe zum "Weathering": gesiebte Asche, geriebene Ziegel, Toner + Gips für Grautöne ... und Kominationen davon.

Avi, bei Teilen, die häufiger angefasst werden, nebel ich mit seidenmatt aus dem Luftpinsel kurz drüben. Dann hält die trockenfarben 1.000%ig.
lok1414
lok1414
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty farben

Beitrag von aviavi59 am Mi 20 März 2013, 09:13

eh wolfgang
Freundschaft

so früh schon am pc ?

mit dem sprühnebel werd ich mal experimentieren, guter rat ist nicht teuer Winker 2

christian, nur revell email (acryl) mit dem airbrush, zur ergänzung und reparatur natürlich pinsel stärke 00
immer verdünnt und mehrmals, es sei denn man möchte grate anpassen und kleinste lücken füllen
dann fett
aviavi59
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty Re: BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0

Beitrag von Bastlerfuzzy am Mi 20 März 2013, 09:25

Hallo Avi,

danke für die Tipps zur Farbgebung. Ein Bw gepflegtes Modell dar zu stellen sieht schon gut aus.
Gerade beim Altern wird oft übertrieben, die Modelle sehen aus, als wenn sie 15 jahre im Freien zugebracht hätten.
Demnächst sehen wir also die fertige 43er?

Gruß Dietmar
Bastlerfuzzy
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty decals

Beitrag von aviavi59 am Mi 20 März 2013, 10:40

wenn die decals drauf sind gibts ne parade

ehrlich, vor den decals habe ich ein wenig bammel, habe das schon seit 30 jahren nicht mehr gemacht
aber es sind ja mehrere versionen vorhanden, da kann ich üben

ja dietmar, zu viel bahndreck sollte es auch nicht sein, weniger ist oft mehr
aviavi59
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty Re: BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0

Beitrag von lok1414 am Mi 20 März 2013, 10:55

Avi, um die Decal gut auf den Untergrund zu bekommen besorge dir einen "Weichmacher". Dadurch legen sich die Decals blasenfrei an. Seit meinen "Ausschweifungen" in den Flugzeug-Modellbau will ich den nicht mehr missen. ... und immer daran denken; hinterher mit klarem Matt- oder Seidenmatt-Lack versiegeln.
lok1414
lok1414
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty weichmacher

Beitrag von aviavi59 am Mi 20 März 2013, 12:42

geht da auch spülmittel ?
aviavi59
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty Re: BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0

Beitrag von lok1414 am Mi 20 März 2013, 12:53

Neee, nicht Weichmacher im Sinn von "Wasser weichmachen".
Zum "Bleistift": Revell 39693 Decal Weichmacher oder " Mr.Mark Softer " von GUNZE SANGYO

Ist irgend so ein Essig-Esther (soll auch mit Essig gehen - sagt man...). Frag doch mal im Forum der Plaste-Flieger oder Plaste-Automobilbauer.

Zur Verarbeitung siehe hier:
Code:
http://www.rlm.at/cont/thema11.htm
lok1414
lok1414
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty TWIN PEAKS

Beitrag von aviavi59 am Di 05 Nov 2013, 19:12

hallo die runde

die dampflokwerkstatt eberswalde nimmt die produktion wieder auf !

fortsetzung hier bei der 43 weil:


BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc00010

der doppelspass wurde ja für den herbst angekündigt


in eigener sache:
der sommer ist vorüber, es gab viel zu tun, denn wir haben ein großes grundstück und ein altes haus
eine neue treppe musste her, ein pelletlager musste gebaut werden, der pool bevölkert werden
und die pflanzen brauchten zuneigung

und der herbstwinter gibt langsam ruhe und zeit für meine passion

mein schlips ist aber noch am mann - kritik habe ich über weite berge vernommen... die vielen unfertigen bauberichte..
nicht daß ich mir das auf meine fahne schreiben würde, jedoch finde ich mich in diesem topf wieder
gut ding braucht weile, niemand zwingt meine fabrik zu eile und disziplin
opfer meiner sucht bin ich aber ganz sicherlich geworden - und manch einer mag den kopf schütteln
fängt er schon wieder einen neuen bausatz an shocked 


okay, also ran an die buletten und mitgeweint


diese revellbausätze entwickeln allmählich routine

der zwilling baureihe 43 kann deshalb schon fast im schlaf gebaut werden
der karton verrät schon die beiden bauvarianten der lokomotiven

erste unterschiede schon bei den steuerungsträgern:

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc00011

ich werde mich kurz fassen da das thema ja schon ordentlich durchgekaut wurde

das entgraten der klebeflächen an tender und kessel geschieht nunmehr mit der klinge einer schere
das hat den vorteil keine weitere bearbeitungsstufen zu benötigen:

kessel

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc00012

zylinderblöcke in ihren bearbeitungsstufen:

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc00013

und vor dem lackieren:

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc00014

mit solchen scheren geht das hervorragend:

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc00015

kessel und tender erhalten wegen dem besseren handling gewichte:

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc00016

hey, ein bolzen M8 und ne wurst schaumstoff


für die tender ein angepasstes plattengewicht von diversen modellbahnwagen:

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc00017

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc00018


duchgesetztes klebeverfahren:

exponierte stellen werden wenn möglich grundsätzlich an den innenflanken verklebt (roter pfeil):

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc00019
(stark aufgehelltes bild eines tenders)

somit keine kleberreste an den flanken:

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc00020


das führerhaus wird entgegen den vorgaben des bausatzes vormontiert
auch hier kommt die neue klebetechnik zum einsatz, mit hervorragenden ergebnissen an den empfindlichen
übergängen zum dach:

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc00021

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc00022

die vorgefertigten einheitshütten erscheinen etwas krümmlich, keine sorge, bei der endmontage lässt sich das haus gut aufbiegen um den stehkessel
zu umfassen, allerdings müssen dann die nasen an den stirnteilen weg, die werden eh nicht mehr benötigt:

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc00023


tender in den üblichen bauvarianten:

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Dsc00024



so freunde, die lokfabrik fährt ihre leistung langsam wieder hoch, wir dürfen uns freuen auf
diverse neue bauvorhaben und die vollendung der angefangenen baustellen


es grüßt euch

avi
aviavi59
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0 Empty Re: BR 43 REVELL (2002) 1:87 H0

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten