Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Neues Projekt für die MOB -auch was über Bildergrössen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Neues Projekt für die MOB -auch was über Bildergrössen

Beitrag von Jürgen(S) am Mo 01 Okt 2012, 12:24

Der Veolia Zug Malmö-Stockholm wird mein nächstes Projekt
Doch erstmal was zu Bildern
Größe der Bilder, DPI und andere Maßeinheiten
Wie ich meine Bilder bearbeite und weshalb.
In
einem anderen Forum behauptete jemand das die DPI Größe keine Bedeutung
hat. Nun zwar ist mein PC schon fast 15 Jahre alt –und ein Teil der
Programme auch –aber für mich und meine Hobbyarbeiten voll Ok .So zu den
Messeinheiten – z.B. DPI –da ich meine Bastelbögen und Übriges für
meine MOB Bahn selber mache –hier mal ein Beispiel von meinem nächsten
Projekt,der Veolia Zug Malmö – Stockholm mit einer Taurus Lok.Das Modell
kommt im Herbst von MTH ,gebraucht dann aber neue Farbgebung und
Decale .Habe mal das Katalogbild von MTH eingescannt und das sieht dann
so aus .

Das Bild hat 725 Pixel in 300 DPI (61,4mm + 0,591 MB).Wie ich aber sehe
ist das Bild zu klein und müsste um die richtige Lüp Länge zu erhalten
auf 325% vergrößert werden (ist dann aber zu Groß, da mein Bildprogramm
nur bis 26 MB verarbeitet ,so deshalb ändere ich DPI 300 auf 150 und
erhalte dann eine Größe von 2776 Pixel (oder 470 mm und 8,66 MB)
Im
Photopaint 5 gibt es Messwerkzeuge –so das ich alles bemessen kann.(
Zwar habe ich neuere Programme aus der Corell& Co Serie – die
arbeiten aber leider nicht kompatibel mit älteren Programmen)
Um
das fertige Bild in den Internetmedien zu zeigen ist das Bild im Tif
Format zu Groß – so deshalb wird es mit AVS Image Converter (dieses
Programm kann alle Formate entgegennehmen – umwandeln und ausgeben in
den für Foren rekommandierten Größen .) Das sieht dann so aus:

Größe 48kB Format JPEG,DPI 96 .
So, natürlich hat auch der DPI wert eine große Bedeutung. Hier noch paar weitere Decal Entwürfe für diesen Zug.



Hier noch ein Tipp ,wenn man Schilder mit kleinen Texten herstellen
möchte verwende ich DPI 1200 (was die Grenz für meinen Canon iX4000
ist)Das Warnschild am Mast ist 6mm x 11mm

Ja dann wollen wir mal sehen wie es weiter geht im Herbst .
mfG
Jürgen(S)
avatar
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Neues Projekt für die MOB -auch was über Bildergrössen

Beitrag von Jörg am Fr 05 Okt 2012, 23:55

Hallo Jürgen,

man erreicht zwar trotz JPEG-Format (Rastergrafik) durch entsprechend hohe DPI-Werte durchaus gute Ergebnisse
in der Bildwiedergabe und im Druck, aber meiner Meinung nach wäre für Deine hier gezeigten Bildbeispiele und
Anwendungszwecke ein Vectorgrafik-Format die erste Wahl.

Ich selber nutze (allerdings abseits jeglicher Perfektion! Wink )
das einfache, sehr preiswerte Programm ProfiCAD 6XP (ca. 6 €)
Damit lassen sich praktisch auch alle True Type Schriften verarbeiten.

siehe z.B. die Anzeigeinstrumente in diesem Beitrag ... 1938' Indian Four ... Wink

Naja ... ich wollte damals halt unbedingt sehr kleine, lupenrein lesbare Instrumentenskalen für meinen Fokker;
so hab' ich mich notgedrungen mit CAD beschäftigen müssen ... nach etwas Eingewöhnung kommt man zurecht! Wink

Gruß - Jörg - Wink


Zuletzt von Jörg am Fr 05 Okt 2012, 23:56 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Korrektur)
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Neues Projekt für die MOB -auch was über Bildergrössen

Beitrag von Jürgen(S) am Sa 06 Okt 2012, 00:17

Hallo Jörg
schon richtig
nebenbei ein schöner bericht im Link .
Nun meine Zeichnungen für die Decale sind nur als"vorlage" für den
Decalehersteller und der arbeitet wahrscheinlich mit ähnlichen Programmen .
Für mich ging es in erster Hand -wenn möglich das gleiche Programm für die Arbeiten verwenden zu können .
Aber vielleicht kannst du ja mal einen Bericht über deine Cadarbeiten machen.
mfG
Jürgen(S)
avatar
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Neues Projekt für die MOB -auch was über Bildergrössen

Beitrag von Jörg am Sa 06 Okt 2012, 01:03

Aha ... Du machst Deine Zeichnungen also als detaillierten Reinentwurf für den Decalhersteller.

Diesen Zweck erfüllt auch Rastergrafik, zumal in hoher Auflösung natürlich sehr gut.

Ich nutze selber vorzugsweise auch ein ziemlich altes Programm,
Adobe Photo DeLuxe ... DAS beherrsche ich wenigstens! Wink
Es kann (fast) alles, was ich brauche ... und den Rest ergänzen andere (ältere) Programme. Very Happy

Viele der neueren Grafik- und Photoprogramme sind nicht nur viel zu teuer,
sondern für den Privat-Nutzer auch zu kompliziert in Funktion und Handhabung.

Aber wenn man weiß was man will, schafft man das auch mit "bescheidenen" Mitteln.

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Neues Projekt für die MOB -auch was über Bildergrössen

Beitrag von Jürgen(S) am Sa 06 Okt 2012, 11:53

Richtig Jörg
Wie ich schon schrieb – Photopaint 5 – hatte schon in den 90ziger Jahren u.a. Messwerkzeug,ausschneide Funktion und alle Farbmöglichkeiten usw.
Als erstes mal die Größe des Modells feststellen,in diesem fall wie lang ist die Lok bei 1:45 in 1:1 .
Dann ein gutes Foto vom Vorbild finden, es ausschneiden und dann übers Modell legen

Deshalb sieht man hier auch eine Farben Veränderung

Gleichzeitig kann man aber auch den Font (Schriftentyp) kontrollieren –versucht mit Ariel –und passte genau übers H +E was original war.
Mit der gleichen Methode werden dann auch die anderen Texte kontrolliert.
Bisschen schwerer ist es im nächsten Projekt der le Capitole Zug –
Da hatte ich nur 1 Limawagen wo der Text gut zu sehen war und machte von dem dann diese Decale Anweisungen.

Das kann man alles machen mit einem Programm,was schon 20 Jahre auf den Buckel hat
Und bisher hat Freund Nothaft immer gute Arbeiten damit machen können .
Hier mal seine Kontaktmöglichkeiten
Code:
http://andreas-nothaft.de
mfG
Jürgen(S)
avatar
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Neues Projekt für die MOB -auch was über Bildergrössen

Beitrag von Figurbetont am Sa 06 Okt 2012, 14:37

Hallo Jürgen,

ich hatte vor einiger Zeit schon mal einen
eigenen Beitrag über Bilder,
und sehr vielem was damit zusammenhängt
unter

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t11965-kleiner-exkurs-uber-bilder-und-bildbearbeitung

hier reingestellt.......

leider bin ich da etwas ins Stocken gekommen.....
die Fortsetzung über Bildbearteitung, Retusche und
Bits und Pixel und Vektoren....Tips und Tricks dazu kommt noch.
Im Winter wenn ich etwas mehr Zeit hab.....

in einem hast du natürlich recht.....
mit den alten Programmversionen konnte und kann man
noch prima arbeiten........aber das Arbeitstempo und die Lösbarkeit
der Aufgaben sind natürlich kein Vergleich zu den heutigen
Programmversionen......
wahrscheinlich würde Corel 5 unter Windows 7 garnicht
mehr komplett laufen......
das ist wie mit alten Autos......

net grüßt
der Ossi Very Happy

avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Neues Projekt für die MOB -auch was über Bildergrössen

Beitrag von Jürgen(S) am Sa 06 Okt 2012, 19:32

Tema Bilder
Hallo Ossi und Mitleser
Danke für den Hinweis zu deinem Link , natürlich hast du recht mit dem Copyright – deshalb ,wenn ich andere Bilder verwenden möchte –hole ich mir immer die Genehmigung – und das bisher immer kostenlos ….
(ist ja eine Ehre auf meiner Hausseite mit sein zu dürfen )
In der Oktober 2012 Ausgabe (diesen Monat) auf Seite 3 ist ein anderer Gesichtspunkt mal zum Thema „Farbe“
Code:
http://www.schueck.ch/null-news
Wer kennt nicht –gerade bei Eisenbahnfahrzeugen –das Problem – ja und welche RAL Farbe ist das?
Habe da kurz mal geschrieben,wie man das ermitteln kann .
(Finde es gerade nicht in meinem Archiv – wahrscheinlich ein PDF Dokument)
Natürlich hast du auch recht –das mein Programm nicht mit Windows 7 läuft …
Und wenn eines Tages mein PC gar nicht mehr will –muss es eben einer sein der außer neuer Version auch XP versteht .
Mit freundlichen Grüßen
Jürgen(S)
avatar
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten