Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Papiermodelle auf der Modellbahn

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von schneeflocke33 am Mi 16 Nov 2011, 19:57

Getrennt von: https://www.der-lustige-modellbauer.com/t2914p15-neuschwanstein-schreibermodell-in-1250-galeriebilder

John-H. schrieb:Helmuth, wer guckt schon drunter????

Ist doch keine Frau!!!!! Very Happy

Sorry, wenn ich das alte Thema auskrame, hat zwei Gründe ...

1. Ich würde auch drunter gucken (lassen unters Modell) ist doch nix weiter bei Roofl und

2. eine Grundsatzfrage: Papiermodelle auf der Modellbahn-Platte, ist das gängige Praxis oder absolut verpöhnt oder nur gepimpte Papiermodelle wieder "legal".

Würde mich wirklich interessieren, wie das der Modellbahner so sieht. Im Übrigen hab ich heute beim kramen von mir gebastelte TT-Papiermodelle gefunden, nix Aufregendes, Litfasssäule, Telefonzelle und Hubschrauber (nicht aus Papier), auf jeden Fall werd ich das mal arrangieren und dann hab ich auch mal was zum Zeigen ... könnte die auch von unten fotografieren, aber die sind ja nicht hohl Smiliekette 3 Und ein Schloss Moritzburg liegt noch im Schrank, das wartet auch schon lange auf mich, wobei das wohl wieder H0 ist, wenn ich mich recht besinne.

Gibts nen guten Klebertipp, ich kann mich erinnern, die Litfasssäulen, die kleinen runden Luder haben mich fast zur Verzweiflung gebracht, bis der Leim trocken war.
avatar
schneeflocke33
Mitglied
Mitglied

Laune : ohne Dampf keine Laune ;o)

Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 16 Nov 2011, 20:06

Hallo Heidi,

2. eine Grundsatzfrage: Papiermodelle auf der Modellbahn-Platte, ist das gängige Praxis oder absolut verpöhnt oder nur gepimpte Papiermodelle wieder "legal".

Das ist jedem selbst überlassen! Wink


Fakt ist, dass Kartonmodelle wesentlich günstiger sind als Plastemodelle. Mit etwas Geschick kann man am heimischen Arbeitsgerät neue Häuser machen!

Ich zeichnete mir z.B. eine kleine Werkstatt für meine kleine Werft:

avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von OldieAndi am Mi 16 Nov 2011, 20:35

Hallo Heidi,

natürlich sind Kartonmodelle auf der Modellbahn legal. Wüsste nicht, dass es verboten ist. Wink
Ob es üblich ist, glaube ich weniger, aber das sollte der geringste Hinderungsgrund sein. Entscheidend ist doch, was Dir selber gefällt.

Für käufliche Kartonmodelle sprechen folgende Vorteile:

- Deutlich preiswerter als Plastikmodelle.
- Eine wesentlich größere Auswahl.
- Müssen nicht lackiert werden (außer Kantenfärben natürlich). Um ein Plastikmodell realistisch aussehen zu lassen, muss es gekonnt lackiert und
gealtert werden. In der Wirkung halte ich ein grafisch gut gestaltetes Kartonmodell einem Plastikmodell für überlegen.
- Kartonmodelle lassen sich (nur für den privaten Gebrauch!) einscannen und in einen anderen Maßstab skalieren.
- Bei entsprechender Bauweise (Verstärkung mit zusätzlichem Karton) auch stabil genug.
- Verfeinerungen sind nach Belieben möglich, z.B. Fensterflächen ausschneiden und mit Klarsichtfolie hinterlegen, Plastifizierung von Details durch
Aufdoppelungen usw.
- Kartonmodelle lassen sich leichter selber ergänzen oder selbst konstruieren (s. bei Tommy).
- Sicher noch viele Vorteile mehr.

Eine wichtige Rolle spielt natürlich auch die Frage, mit welchem Material Du lieber arbeitest.
Karton verlangt zunächst relativ wenige Werkzeuge: Scharfe (!) Messer wie Cutter und Skalpell, Schneidmatte, Stahllineal und eine Reissnadel zum Vorrillen der Knickkanten.
Zum Kleben eignen sich je nachdem lösungsmittelhaltiger Alleskleber (verzieht den Karton nicht), für kleinere Flächen Weissleim, evt. verdünnt. Es gibt natürlich noch weitere geeignete und speziellere Klebstoffe wie z.B. Kittifix und Sekundenkleber. Aber das mit dem richtigen Kleber ist schon wieder eine Wissenschaft für sich.

Um Dir einen ersten Einblick in das Angebot an Kartonmodellen zu geben, schau mal auf folgende Seiten. Es gibt natürlich noch mehr, aber das würde jetzt zu weit führen.

Viel Spaß!

Andreas


Code:
http://www.moduni.de/cards/

Code:
http://www.schreiber-bogen.de/

Code:
http://www.gleimo.de/

Code:
http://www.mdk-verlag.de/index.htm
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von schneeflocke33 am Mi 16 Nov 2011, 20:45

Hallo Andreas,

danke, die Antwort war sehr hilfreich und vor allem auch die Links, die ich gleich in die Favi verschoben habe.

Mit dem Legal, okay, ich wollte halt nur wissen, ob das als echter Stilbruch für die Modellbahn verdammt ist oder nicht, wie es ja auch unter Modellbahnern wohl eine unter Höchststrafe stehende "Schandtat" ist, verschiedene Epochen untereinander zu mischen ;o)

(Es gibt schon wirklich schöne Pappmodelle. Danke auch für den Tipp mit dem Verstärken mit Karton, stimmt, das sollte man wohl machen, wenn man das Teil nicht nach einem halben Jahr entsorgen will.)
avatar
schneeflocke33
Mitglied
Mitglied

Laune : ohne Dampf keine Laune ;o)

Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von kaewwantha am Mi 16 Nov 2011, 21:13

Hallo Heidi,
man kann auf der Modellbahn schon verschiedene Epochen mischen. Wenn ein sogenannter Nietenzähler sich darüber mokiert, dann erzählst Du dem einfach das ist Museumsbetrieb. Dann stimmt wieder alles.


Zuletzt von kaewwantha am Mi 16 Nov 2011, 22:00 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von OldieAndi am Mi 16 Nov 2011, 21:31

Hallo Heidi,

freut mich, wenn ich Dir etwas Apettit machen konnte. Very Happy

Natürlich gibt es zum Thema Kartonmodellbau noch viel mehr zu sagen, aber dazu vielleicht später.

Warum sollten Kartonmodelle (nicht Papp-..., bitte, bitte!) ein Stilbruch sein? Hinter einer solchen Beurteilung, wenn nicht gar Vorurteil, steckt immer noch der Glaube, Kartonmodelle seien einfach simpel. Das stimmt nicht!! Es gibt von wirklich ganz einfachen bis hin zu äußerst komplexen Modellen alles, aber auch wirklich alles in diesem Bereich. Schau Dich einfach mal in Ruhe um.

Letztlich entscheidend ist aber, welche Ziele Du bei Deiner Modellbahn verfolgst. Willst Du eine Schauanlage bauen, für die die Menschen Eintritt bezahlen? Willst Du damit bei Ausstellungen, Treffen etc. an die Öffentlichkeit? Oder willst Du nicht eine Anlage bauen, die Dir Spaß macht und Entspanung bringt. Mach Dich frei von vermeintlichen Normen, die zwar fordern, aber nur Stress machen. Natürlich ist ein Unterschied, ob Du eine vorbildgerechte und damit bspw. epochentreue Anlage mit einem bestimmten Thema bauen willst oder "nur" eine sogenannte "Spielanlage". Das entscheidest Du selber und sonst niemand.

Aber um noch mal auf die Anfangsfrage zurück zu kommen: Wer Kartonmodelle als Stilbruch verteufelt, hat einfach keine Ahnung, behaupte ich mal ganz ungeschützt. Wütend Wink

So, ich lass jetzt mal gut sein. Wenn Du Fragen zum Kartonmodellbau hast, immer raus damit! Hier werden Sie bestimmt geholfen. Very Happy

Gruß
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von schneeflocke33 am Mi 16 Nov 2011, 22:58

Danke Helmut und Andi,

es ist mit Sicherheit durchgeklungen, dass ich MIR Freude machen möchte und zwar mit dem Modellbau und der Modellage - dabei möchte ich Gegenwart und Vergangenheit (meine Kinder-/Jugendzeit) aufs Tableau bringen. Im Kopf ist ja alles schon fertig, schließlich hatte ich 10 Jahre Denkzeit dafür. Der Umsetzungsstart soll kürzer werden ;o) deswegen bin ich hier. Es fällt mir auch leicht, bestimmte Dinge zu unterlassen, z. B. den ICE neben dem Orientexpress fahren zu lassen, wobei ich ja einen Museumsbetrieb arrangiere und da ist das völlig schnurpsi (Danke Helmut *zwinker*).

Okay, ich gebs zu, ich hab deshalb so bisschen nachgehakt, weil ich nun auch nicht so gern belächelt werde, wenn ich Kardinalsfehler mache, aber ihr habt recht, für euch baue ich das nicht, ihr dürft aber gern zuschauen. Und wenn ihr mich dann "werkeln" seht an den P...Kartonmodellen oder auch der Landschaft, dann weiß ich jetzt, selbst die banalste Frage wird von euch verständnisvoll und vor allem sogar konstruktiv beantwortet.

Da muss ich euch jetzt schon meinen Respekt zollen und vor allem auch einen Dank an meinen "Rekrutierer", der mich hierher brachte. Es ist eine gute Entscheidung.

PS. Ich hätte im Leben nie geglaubt, dass Männer so vielfältig im Modellbau tätig sind, ganz besonders angesprochen haben mich auch die Faltkarten ... leider fällt mir der Name des Mitglieds jetzt spontan nicht ein!! Aber eigentlich meine ich alle MItglieder hier, jeder hier arbeitet auf seine Art einzigartig und die vielen, vielen Fotos, fantastisch!!! Ich glaube, ich brauche noch Wochen, um mich überall durchzulesen. Ein dickes Lob auch an die Moderatoren und Betreiber des Forums. (Sorry, es fällt mir immer schwer, mich kurz zu fassen, wenn ich für etwas brenne.)
avatar
schneeflocke33
Mitglied
Mitglied

Laune : ohne Dampf keine Laune ;o)

Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von Jürgen(S) am Mi 16 Nov 2011, 23:30

Hallo Heidi und Mitleser ...
Natürlich kann man fast alles mit Papier machen -was auch mit anderen Materialen möglich ist ...
Ein Super Papiermodellbauer ist ja unser Mitglied Dieter (Didl) ....
vielleicht meldet er sich ja auch mit einen kleinen zusammstellung aller seiner Meisterwerke .
Selber bevorzuge ich auch Bastelbögen -gekaufte -umgemodelte und eigene Konstruktionen ..
ist heute einfach mit Hilfe des PC´s
hiermal bisschen aus meiner Welt :


selber konsttruiert

alles Papier

Ja und der Bauaufsichtsrat gibt seinen Kommentar.
mfG
Jürgen(S)
avatar
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von OldieAndi am Mi 16 Nov 2011, 23:31

Hallo Heidi,

der Name des netten Menschen, der die schönen Faltkarten baut, ist "Dieter" oder auch "didl". Er ist wirklich sehr vielseitig begabt und baut wunderschöne Sachen. Wir Männer haben auch unsere Qualitäten. Very Happy

Das Schöne an diesem Forum, neben der freundlichen und lustigen Stimmung, ist eben auch die Vielseitigkeit. Man gut schauen und viel dabei lernen, was in den verschiedenen Bereichen so läuft. Der Blick über den Tellerrand schadet nie. Und dumme Fragen gibt es nicht, höchstens blöde Antworten. Aber dann gibt es die passende Antwort. Wink

Die Sorge vor dem Blamieren kann ich gut verstehen, aber hier ist sie eigentlich unbegründet. Nicht jeder ist ein Experte in einem oder mehreren Bereichen. Der oder die Eine steht am Anfang, ein anderer irgendwo in der Mitte und der Dritte wiederum schon im Olymp. Aber es gibt Rat und Hilfe, und das finde ich wichtig. Von den alten Hasen kann man gut profitieren, und so kommt man dann auch gut weiter.

Gruß
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von JesusBelzheim am Do 17 Nov 2011, 03:13

Hallo andreas
Danke fuer diese klasse antwort Bravo
Du hast den grundgedanke unseres Forums exakt getroffen Freundschaft
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von AlfredErnst am Do 17 Nov 2011, 04:25

Hallo Heidi,

ich kann nur den Andreas voll zustimmen mit den Kartonmodellen auf Modellbahn-Anlagen.

Ich selbst habe mit eigen Augen auf der diesjährigen auch schon in der vorhergegangen Nürnberger Spielwaren-Messe, Kartonmodelle im H= Maßstab gesehen und es werden immer mehr.

Diese Kartonmodell-Bausätze sind im Lasercut-Verfahren hergestellt. Es sind sehr schöne Modelle die kann man nicht von den "Normalen" Bausätzen unterscheiden. siehe mal bei FALLER nach.

Wenn du dich für Kartonmodelle Interesiertst, allerdings meist Militär Flugzeuge Schiffe auch Lokomotiven ist hier eine schöne Auswahl, da siehst du sogar die Erbauer dieser Modelle.

Ein wenig Eigenwerbung für den Münchner Kartonbau-Stammtisch.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t4205-stammtisch-in-munchen
avatar
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von NWRR am Do 17 Nov 2011, 09:06

Moin, Heidi..... guckst du "Neues aus Hill Valley" alle Hochbauten sind aus Papier in 1:48.....

sunny
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von schneeflocke33 am Do 17 Nov 2011, 09:40

Hallo Wolfgang,

das war ein Schmeckerchen, super. Die Bauten sind 1 : 48, und welche Spur ist die Bahn mit den Hxxx-Unterkategorien kenne ich mich leider nicht so gut aus, auf jeden Fall ist das ja ein gutes Stück größer als H0.

Hallo Helmut,

ich war Weißwurscht-Zubbler und Pommesmampfer gucken :o) Die Lasercut-Geschichte hab ich mir auch schon angesehen, ist eine super Alternative, werde ich sicher irgendwann mit nutzen!!
avatar
schneeflocke33
Mitglied
Mitglied

Laune : ohne Dampf keine Laune ;o)

Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von NWRR am Do 17 Nov 2011, 09:49

...Moin, aus Berne.... Das ist USA Schmalspur. Die Baugröße ist 0n30....die "doppelte" Größe von H0... wird hier in diesen Landen auch als 0e bezeichnet..... alles (fast) gleich... ob 1:45, 1:43.5, 0n30... die Spurweite ist H0 !!!!! die "Aufbauten" eben doppelt so groß.... In der realen Welt sind das umgerechnete 75 cm Spurweite.... das ist das, was auf Rügen fährt... der "Rasende Roland".....

sunny
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Do 17 Nov 2011, 10:01

Hallo Heidi,

um deinen Zweifel an Kartonmodellen auf der Moba entgültig zu stürzen Wink

Ich kenne Profi-Modellbauer, die bauen teilweise NUR mit Karton!

Code:
http://rolf-schnabel.de/
unter "Galerie" gucken.

Oder du kennst doch bestimmt diesen Verein "Historischer Neumarkt e.V.", die haben in einem Container am Pirnaischen Platz ein kleines Dio vom alten Dresden. Da sind die Gebäude ALLE aus Karton! Den Modellbauer kenne ich, der nimmt dieses Material auch auf der Moba.

avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von Mike2011 am Do 17 Nov 2011, 12:56

habe mich früher auch mal damit beschäftigt. Und da es jetzt auch gute Farbdrucker gibt, spricht eigentlich gar nichts gegen Kartonmodelle. Nur das, was mir persönlich nicht gefällt: es fällt (meistens) auf, dass es sich um Papiermodelle handelt. Die Fasade/Wand/Mauerwerk strahlt ganz anders! Aber da gibt es auch Möglichkeiten das zu ändern...
Begeistert war ich mal von einer Brigadelokomotive. Leider ist die in 1:25, und sieht absolut NICHT nach "Pappe" aus!
Code:
http://www.buntbahn.de/modellbau/printview.php?t=2573&start=0
ziemlich am Ende der Seite

Und hier gibt es auch eine große Auswahl an Modellen und Infos!
Code:
http://www.kartonbau.de/forum/index.php?page=Portal

Mike2011
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von schneeflocke33 am Do 17 Nov 2011, 20:44

Tommy, Mike, prima, Links sind abgespeichert Very Happy und auch schon ansatzweise angesehen, wird man ja gar nicht gleich fertig ...
avatar
schneeflocke33
Mitglied
Mitglied

Laune : ohne Dampf keine Laune ;o)

Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von Mike2011 am Do 17 Nov 2011, 21:29

war vor knapp 2 Stunden im Bahnhof in Solingen in der Bahnhofsbücherei. Da gibt es ein Heft (im Bereich Modelleisenbahn) "Karton Modellbau"! Ein Wahnsinn... Und die Modelle bei deren eigenen Wettbewerben! Besser wie ECHT. Aber ich bleibe bei meinem PS und ABS-Modellen. Zumindest zur Zeit noch.

Mike2011
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von AlfredErnst am Do 17 Nov 2011, 21:33

Hallo Heidi,

wends links hinschaust siehst du meinen Namen so heise ich einfach Alfred.

Ja ich wohne direkt neben einen Friedhof.

Hier auf dieser Seite siehst du einen Friedhof in Modell. Etwa in der mitte.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t4159p30-austellungen
avatar
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von schneeflocke33 am Do 17 Nov 2011, 21:40

Super Alfred, du hast meine Begeisterung weiter geschürt, ich wette, alles Handarbeit bis auf Mauer und Tor?! Darf ich fragen, welche Maße die Grundplatte hat und vor allem, in welcher Größe das gebaut ist? H0 oder größer.

Von dir kann ich echt gut lernen, hätte dich gern als Nachbar Wink
avatar
schneeflocke33
Mitglied
Mitglied

Laune : ohne Dampf keine Laune ;o)

Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von AlfredErnst am Do 17 Nov 2011, 21:51

Hallo Heidi,

da habe ich gar keine Ahnung dürfte wohl in H0 sein.

Ich laufe halt gerne in solchen Ausstelungen und Museen rum und mache Bilder die den Modellbauern helfen können.

Geh doch mal zum Tommy den habe ich eine DVD geschickt mit allen meinen Bildern der könnte Sie dir kopieren er hat von mir die Erlaubnis dazu.

Denn da ist alles drauf was ich habe, oder schnüffle einfach hier im Forum.
avatar
AlfredErnst
Foren - Reporter
Foren - Reporter

Laune : Immer heiter, abunzu wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von Frank Kelle am Do 17 Nov 2011, 22:27

Bez. Kartongebäude auf der Modellbahn - die hatte ich früher auch auf meiner Bahn, teilweise Schreiber oder GleiMo-Modelle gemischt mit Faller/Vollmer und Co. Man(n) musste schon bei gutem Druck genauer hinsehen...

DIE kostenlosen Baubögen von GleiMo hast Du ja sicher schon gesehen Very Happy
https://www.der-lustige-modellbauer.com/t233p45-gleimo-kostenloser-download#232289

avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von schneeflocke33 am Do 17 Nov 2011, 22:36

Hallo Alfred, dann hast du ja gleich mehrere Talente Very Happy

Und danke Frank, jetzt hab ich es gesehen und abgespeichert.
avatar
schneeflocke33
Mitglied
Mitglied

Laune : ohne Dampf keine Laune ;o)

Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von Jürgen(S) am Do 17 Nov 2011, 23:44

Hallo Frank...
a pro po Bastelbögen ....
was macht der Bahnhof Munkedal für unsere Mitglieder ?

mfG
Jürgen(S)
avatar
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Papiermodelle auf der Modellbahn

Beitrag von Frank Kelle am Fr 18 Nov 2011, 09:08

Ist in Arbeit Jürgen und nicht vergessen! Ich bin im Moment beruflich ziemlich eingebunden - vorsichtig ausgedrückt
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten